HX3 Foren

HX3 Foren (https://hx3.de/)
-   Technische Fragen & Probleme (https://hx3.de/technische-fragen-probleme-162/)
-   -   Battleeye kickt mich (https://hx3.de/technische-fragen-probleme-162/battleeye-kickt-mich-19437/)

Red1982 31.07.2010 10:54

Battleeye kickt mich
 
Hallo zusammen,

ich brauch zwar keine Hilfe aber vielleicht kann ich einigen helfen :-). Wir haben seid kurzen einen eigenen Server auf dem Battleeye an ist. Nun ist mir folgendes aufgefallen. Viele spiele werden vom Server gekickt weil sie Battleeye nicht als Administrator ausführen. Diese versuchen dann auch gleich 2 - 3 mal zu connecten und verstehen die Meldung somit wohl nicht.

Um das "Problem" zu beheben müsst ihr mit rechter Maustaste auf die Startexe von Arma 2 bzw. OA und dort auf Eigenschaften gehen. Dort findet ihr dann unter dem Reiter Kompatibilität ganz unten den Punkt "Als Administrator ausführen". Dort das Kontrollkästchen aktivieren und das Problem ist behoben.

MfG

Red

burns 31.07.2010 10:56

Explanation: Why does BattlEye need administrator privileges now? - Bohemia Interactive Forums

Krypto 31.07.2010 12:18

Zitat:

$able (BattlEye Developer)

Explanation: Why does BattlEye need administrator privileges now?
Before people start complaining, I want to quickly explain why I decided to take this step.

Without the requirement for administrator privileges prior to this update it was easily possible to hide cheats/hacks by simply running them under a different user account or as administrator. Therefore it is necessary to give BattlEye full access, otherwise it can be prevented from functioning correctly by anyone. So this is an important step that I postponed as long as I could.

Keep in mind that the statements in the BE EULA are unaffected by this. Your privacy still is and will always be protected.


On a side note, to permanently run the game as administrator on systems with UAC enabled, so that you don't have to right-click on the shortcut/executable each time, simply right-click on it and choose Properties. Then go to the Compatibility tab, check the "Run this program as an administrator" option and click OK to apply your changes.

Steam users should do the same with their Steam shortcut/executable.
Klare Schwäche von Bohemia. Anstatt sich um kostenpflichtige Download Contents zu bemühen, sollten Sie erstmal das Game gegen Cheater absichern. Der Kopierschutz von SONY hat sich auch als unwirksam erwiesen und wird mit jeden zweiten Patch aufgehoben - das Geld landet aber trotzdem bei SecuROM.

Wenn es nicht mit BattlEye funktioniert, sollen BIS eben auf Punkbuster ausweichen.
Die Cheaterproblematik ist seit langen bekannt und die Gründe dafür liegen im Programm.
Bohemia tut so als ob dieses Problem immer wieder neu auftritt.

Ein Spiel unter Administrator-Account ausführen ? Online ? Auf Servern, wo jeder Cräcker mit geleakten Key Admins wählen darf ?

Habt ihr einen Knall ?

piTu 31.07.2010 12:50

für BIS isses halt nur ein SP spiel. MP is nur nette zugabe :D

Red1982 31.07.2010 13:35

Man kann jetzt natürlich viel darüber diskutieren ob man ein Spiel als Administrator oder nicht auführt. Natürlich ist es sicherer Progamme nicht als Administrator auszuführen.

Bei Windows XP war es jedoch gängig dieses zu tun da diese Regelung erst seid Vista und Windows 7 wirklich zieht. Ich kenn keinen Privaten Nutzer der damals in Zeiten von XP sich als normaler Benutzer angemeldet hat.

Viele kennen gar nicht den unterschied zwischen dem normalen Administrator und den Rechten des "Administrator" den man bei Windows 7 und Vista standartmässig bekommt.

Krypto 31.07.2010 14:35

Zitat:

Zitat von Red1982 (Beitrag 325851)
Viele kennen gar nicht den unterschied zwischen dem normalen Administrator und den Rechten des "Administrator" den man bei Windows 7 und Vista standartmässig bekommt.

Red1982
Kannst du mal den Unterschied zwischen dem normalen Administrator und den Rechten des "Administrator", den man bei Windows 7 und Vista standardmässig bekommt, erklären ?

Red1982 31.07.2010 15:35

Was ich damit meinte ist folgendes. Der Account den du bei der Installation erstellst hat Administrator rechte aber du musst alles mögliche bestätigen. Nimmst du jedoch den vordefinierten Administrator Account musst du dieses nicht.

Natürlich gibts auch noch nen anderen Weg diese Meldungen zu deaktivieren.

Dadurch denke ich mal die beiden Accounts haben unterschiedliche Rechte oder zumindest Einstellungen. Wen dem nicht so ist lass ich mich gerne eines bessere belehren.

Da ich den vordefinierten Account verwende musste ich bei Arma auch die Funktion nicht aktivieren. Meine Kollgen jedoch schon da die Ihren bei der Installation erstellten Account verwenden.

Der Schakal 31.07.2010 19:52

BE = > FAIL, gibt nun nen Bypass noch net Public aber schon inner Dev section von nen netten bekannten Clan.

Signierung => FAIL ebenfalls bereits verschiedene möglichkeiten.Auch für Leute die sich nicht sogut auskenn mit C++ oder sonstigen.
Nett mit eigenden .PBO's kannste machn wase willst.

Das mitn Admin gebrauch für BE ein witz Cheateninge => Works.

=) BI sollte wirklich mehr auf Sicherheit legen.

Edit: Server bann mittels ID => Fail, so einfach wie man die wechseln kann.

Krypto 01.08.2010 03:20

Zitat:

Zitat von Xeno (Beitrag 325957)
In Kombination mit der einen tollen Gruppe die es geschafft hat sowohl Battleye und den Signaturcheck auszuhebeln, ist bald wieder mal komplett tote Hose (wie sich alles immer und immer wieder wiederholt).

Also hat die Teamkiller/Cheatercommunity, die ihre ganzen ArmA-Cheats als Packet zum Download anbieten, wieder zugeschlagen. Und die Spieler haben ihre Pforten offen und starten das Programm jetzt auch noch als Admin. :stupid:


Wikipedia: Windows XP - Administrator-Benutzer-Kontext
Zitat:

Administrator-Benutzer-Kontext
Verwendet ein Benutzer standardmäßig einen uneingeschränkten Benutzeraccount, so werden alle Programme im Sicherheitskontext eines Administratorkontos ausgeführt. Damit hat auch Schadsoftware (Viren, Würmer, Trojaner, Spyware, Adware usw.) alle Möglichkeiten, Veränderungen am System vorzunehmen. Oftmals werden diese Veränderungen so umgesetzt, dass der Anwender des befallenen Computers diese zunächst nicht bemerkt (z. B. wird eine Schadsoftware als Systemdienst eingerichtet und dann automatisch ständig ausgeführt).

Zur Lösung dieses Problems bietet Windows XP die Möglichkeit, den Computer standardmäßig mit einem eingeschränkten Benutzerkonto zu verwenden.
Ich würde ArmA niemals als Admin starten, geschweige denn online spielen. Mein Windows hat gerade eben wieder 2 Problemberichte raus gesendet und Lösungen gesucht, weil ArmA eingefroren war. Und es waren keine Betaversionen. :confused:

Falls jemand ArmA als Admin gestartet hat, sollte er diese Änderung schnellsten wieder Rückgängig machen.

Red1982 01.08.2010 09:08

Da hast du und Wikipedia natürlich recht. Bist du nur als Benutzer angemeldet kann von einigen Viren nicht dein ganzes System angegriffen werden, einige sind machtlos und andere befallen nur das Benutzerkonto mit dem man angemeldet bist und man muss sich ein neues erstellen wenn man es bemerkt hat. Sicher ist man nie.

Der Schakal 01.08.2010 10:54

Außerdem zu beachten und überdenken => Arma speichert die Online geschichte ja in nen Cache (schon angesprochen wurden hier?) und dieser wird nicht gelöscht nach einer Sitzung. Oo
Wen da Viren rein komm, dass wird ein spaß.
Vielleicht sollte man im BI Forum mehr druck machen.

Xeno 01.08.2010 11:26

Zitat:

Zitat von Der Schakal (Beitrag 325984)
Außerdem zu beachten und überdenken => Arma speichert die Online geschichte ja in nen Cache (schon angesprochen wurden hier?) und dieser wird nicht gelöscht nach einer Sitzung. Oo
Wen da Viren rein komm, dass wird ein spaß.
Vielleicht sollte man im BI Forum mehr druck machen.

Das einzige was ArmA im Cache speichert sind Missionen (pbo Dateien) die es vom Server zieht, mehr nicht.

Die Chancen sich beim Surfen, per Mail oder per irgendeinem Download einen Virus/whatever zu ziehen sind Millionen mal höher als das über ArmA möglich wäre (so es überhaupt möglich ist).

Xeno

Red1982 01.08.2010 14:10

Seh ich auch so. Und keiner wird sich die mühe machen nen Virus zu programmieren der die paar Arma zocker infiziert. Viel zu geringe Angriffsfläche.

Krypto 01.08.2010 15:26

Zitat:

Zitat von Xeno (Beitrag 325990)
Das einzige was ArmA im Cache speichert sind Missionen (pbo Dateien) die es vom Server zieht, mehr nicht.


Der Schakal hat von der Möglichkeit gesprochen, die beim Benutzer gespeicherten Dateien erstens zu infizieren und zweitens zu missbrauchen. Mir fallen da noch benutzerdefinierte Sounds, benutzerdefinierte Faces und Clanlogos ein.

Anders als Red1982 habe ich die Auffassung, dass es gar keinen Virus/Troyaner oder Keylogger braucht. Es reicht zB schon aus (Der Wikipedia-Ausschnitt sagt es ebenso) wenn Veränderungen am System vorgenommen werden (Beispiel: Win-Update ausgeschaltet)

Und wenn jemand eine Bot-Armee von Rechner erschaffen will, wären die durchnittlichen ArmA-Rechner mit 4 Kernen, 4GiB RAM usw durchaus ein lohnendes Ziel.

Mich macht die Erklärung von $able sehr nachdenklich:
(Übersetzung)
Ohne die Erzwingung von Administrator-Rechten war es bis zu diesem Update leicht möglich, Cheats/Hacks zu verbergen indem diese unter einem anderen Benutzerkonto oder als Administrator ausgeführt wurden.

Wie lange ist das schon bekannt ? Und wie lange hat es gedauert, damit BIS oder BattlEye darauf reagiert ? Kommt mir sehr verdächtig vor !

Krypto 18.09.2010 13:59

Zitat:

Zitat von Krypto (Beitrag 326037)
Wie lange ist das schon bekannt ?

Derzeit funktioniert BattlEye nicht, weil es möglich sein soll, via Admin-Account zu cheaten. Es soll Abhilfe leisten, wenn man das Spiel gleich von Anfang an mit erhöhten Rechten startet.
:bs:

Um meine Frage selbst zu beantworten: Dieser Cheat ist nicht erst seit ein paar Wochen bekannt, das ist schon seit Operation Flashpoint so.

Zitat:

Zitat von Krypto (Beitrag 333583)
Meine Meinung zum Thema BattlEye:

Seit mehr als einem Monat wurde an dem Update gearbeitet, aber es kickt weiterhin wahllos jeden Spieler, der das Spiel nicht als Administrator starten kann. Was nutzt ein Update der "Anti-Cheat Engine" wenn ein Spieler gar nicht mehr online spielen kann.

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess - Qualitätsmanagement ? Fehlanzeige !

Krypto 20.09.2010 16:41

#3
 
BattlEye kickt immer noch jeden Spieler. Wenn man auf Servern spielen muss, die nicht abgesichert sind, erlebt man manchmal die merkwürdigsten Dinge. Man schreibt Rückwärts im Chat, kann nur noch Grosschrift tippen oder die Maus scrollt von alleine nach unten, sodass man nur noch mit Strg+Alt+Entf das Spiel beenden kann. Denkt Bohemia Interactive Studios wirklich, dass jemand in dieser Umgebung Geldgeschäfte Online abwickelt und ihre kostenpflichtige DLC über Sprocket, Steam und Co kauft ?

Wieder mal typisch BIS - ein Schritt vorwärts, zwei zurück.

Gut wenn man diese Software nicht als Admin gestartet hat.

GER_CJ-187 20.09.2010 18:00

Ihr müsst doch einfach nur mal BattleEye Aktualisieren!

Dann gehts auch wieder flüssig, ohne Adminrechte, so wie wir es wollen :D

BattlEye - The Anti-Cheat Engine

dort einfach die passende BEClient.dll downloaden und im ArmA-Verzeichnis unter BattleEye bzw Expansion\BattleEye austauschen!

MfG - Christopher

piTu 21.09.2010 11:02

copy that. kann die probleme von krypto nicht bestätigen. hat bei uns keiner.

Krypto 21.09.2010 20:10

GER_CJ-187
Du hast bereits schon einmal diese Anleitung gepostet (find den link nicht mehr) und da habe ich bereits ein Update der BattlEye-DLL durchgeführt.

Schau noch einmal nach in den Eigenschaften der Verknüpfung oder in deinem Benutzerkonto - Du startest das Programm mit Sicherheit als Admin. Vorsicht!

Meiner Meinung sollte BIS eine Möglichkeit finden, ihre Programmdateien zu Updaten. Das manuelle Verfahren hat zuviele Fehlermöglichkeiten.

Ich denke ausserdem, ein vertrauenswürdiger Softwareprogrammierer würde nach 2 Monaten mal einen Hotfix für dieses Problem herausgeben.

Oder erwartet Bohemia Interactive Studios etwa, das der zahlende Kunde das Programm seit 2 Monaten nicht benutzen kann und eine Beta-Patch-Version als Admin startet ?

Krypto 25.09.2010 18:56

Zitat:

Sie wurden aus dem Spiel entfernt: (BattlEye failed to update).

BattlEye kann sich auch dann nicht richtig Updaten, wenn das Programm (welches eigentlich - BattlEye oder ArmA ?) als Admin gestartet wurde. Auch das manuelle Update der beiden DLLs hilft nicht. Möchte gern mal wissen, was BattlEye da immer macht, während man online ist - das Update der 2 Dateien jedenfalls nicht.

Warum wird BattlEye nur aktualisiert, wenn man ingame ist? Warum gehen die Updates nicht an, wenn man den Spiel-Browser aufmacht ?

Es hat im BattlEye-Verzeichnis ein Programm zur Installation - Deinstallation von BattlEye.
Da sollte eine Update-Funktion mit drin sein, zum manuellen Update von BattlEye.

Im Multiplayer-Modus ist es (als "Admin") keine Voreinstellung MIT BattlEye zu starten.
Eigentlich sollte es hier einen Mechanismus geben, der es verhindert, mit BattlEye und Administratorrechten "ohne BattlEye" spielen zu können - oder nicht ?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:17 Uhr.

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias


SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119