HX3 Foren  

  HX3 Foren > Games > Star Wars Battlefront > Star Wars

Star Wars Alles rund um Star Wars

Umfrageergebnis anzeigen: Euer Lieblings Lichtschwertkämpfer
Gui-Gon-Jinn 0 0%
Obi-Wan-Kenobi 5 20,00%
Darth Maul 0 0%
Anakin Skywalker 1 4,00%
Mace Windu 1 4,00%
Count Dooku 1 4,00%
Yoda 4 16,00%
Ki Adi Mundi 0 0%
Shaak Ti 0 0%
General Grievous 5 20,00%
Kanzler Palpatine 2 8,00%
Luke Skywalker 1 4,00%
Darth Vader 5 20,00%
Teilnehmer: 25. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2005, 17:27   #1 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge250 Beiträge
 
Benutzerbild von Bahamut
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Schwull
Alter: 30
Beiträge: 475
Standard Die Geschichte nach Episode VI

Letzdens wurde mir in einem Forum übel an den Kopf geworfen: "Star Wars sind nur Filme" Um das Gegenteil zu beweisen habe ich dieses Thema eröffnet um das Gegenteil zu beweisen! Star Wars ist eine Geschichte wo 20 mal länger ist als alle Filme! Ich hoffe auf die Beiträge der hx3 Star Wars Elite( z. B. Eisenfaust) um allen zweiflern zu zeigen wie vielseitig Star Wars doch ist!
__________________
Ich bin Schwull
Bahamut ist offline  
Alt 02.09.2005, 19:22   #2 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge250 Beiträge
 
Benutzerbild von Bahamut
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Schwull
Alter: 30
Beiträge: 475
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Die folgende Geschichte ist ein kleiner Teil von dem was nach Episode VI passiert:
(Diese Geschichte könnte etwas länger dauern)
In den sechs Jahren seit dem Tod des Imperators bei Endor hatte sich die Neue Republik als Verwaltungs- und Militärmacht etablierte. Doch ohne die Jedi-Ritter, die zu Tausenden das Rückrat der Alten Republik gebildet hatten, blieb die politische Konföderation brüchig.

Wenige Tage nach dem Tod von Großadmiral Thrawn schlossen sich die Kommandeure der Imperialen Flotte mit den überlebenden Mitgliedern des Inneren Zirkels des Imperators zusammen und führten einen gewagten Angriff auf Coruscant durch, und das Zentrum der Galaxis fiel erneut unter die Imperiale Herrschaft. Daraufhin begannen die Führer der Neuen Republik einen Guerillakrieg zur Niederwerfung ihres alten Feindes. Doch nachdem die Imperialen die Kontrolle über Coruscant erlangt hatten, versuchte jede Partei auf Kosten der anderen den gesamten Gewinn einzustreichen. Die Neue Republik ergriff die Gelegenheit, säte weitere Zwietracht zwischen den zerstrittenen Imperialen und benutzte die erbeuteten Sternzerstörer zu kurzen Überfällen in die Kampfzone. Während eines solchen Angriffs auf Coruscant stürzte der von Luke Skywalker, Wedge Antilles und Lando Calrissian befehligte Sternzerstörer Liberator ab. Nachdem der Kontakt zu ihnen abgebrochen war, führte Leia Organa Solo gemeinsam mit ihrem Mann und Chewbacca sowie dem Protokolldroiden C-3PO eine Rettungsmission nach Coruscant durch. Die kleinen Solo-Zwillinge Jacen und Jaina wurden zuvor auf eine abgelegene Basis mit dem Kodewort Neu Alderaan gebracht.

Die Gruppe flog mit dem Millennium Falken ins Herz des Kriegsgebiets und stieß bald auf Antilles und Calrissian, die sich verschanzt hatten und um ihr Leben kämpften. Dann marschierte Luke Skywalker inmitten eines Wirbels der Macht auf das Schlachtfeld und besiegte praktisch mit nur einer Hand einen AT-AT Kampfläufer. Skywalker wies seine Kameraden an, sich zurückzuziehen, solange dies noch möglich war, da er eine Zunahme Dunkler Macht spürte, eine böse Kraft, die nach ihm griff und sich unaufhaltsam dem Zentrum des Imperiums näherte. Als sie sich absetzten, sahen sie, wie sich im All ein gewaltiger Strudel auftat, ein kaum kontrollierbarer Machtsturm, der die Trümmer des Schlachtfeldes durch einen Riss im Gefüge des Universums saugte - und auch Luke Skywalker und seinen Astromechdroiden R2-D2 mitnahm. Luke Skywalker landete in einem imperialen Kerkerschiff bei Byss im Herzen des galaktischen Tiefkerns und erfuhr, dass hinter alle dem der wiederauferstandene Imperator steckte, der ihn wie seinen Vater zuvor zur dunklen Seite bekehren wollte.

Der Imperator hatte auf Byss ein Laboratorium erbaut, in der Dutzende frischer, identischer Körper nur darauf warteten, seine Lebensenergie zu beherbergen. Der von uralten Geheimnissen der Sith ins Leben zurückgeholte Palpatine hatte den kleinlichen Streit zwischen seinen Kriegsherrn nur deshalb weiter toben lassen, weil er so in aller Stille seine Streitkräfte aufrüsten und einen gewaltigen schlag gegen alle vorbereiten konnte, die ihm die ewige Gefolgschaft verwehren. Skywalker glaubte das Wissen des Imperators um die Dunkle Seite gegen Palpatine selbst wenden zu können. Er dachte, er würde sich als stärker erweisen und Palpatine auszutricksen und die Dunkle Macht von innen heraus besiegen können - also erklärte er sich zum Übertritt zur dunklen Seite bereit. Die Exil-Regierung der Neuen Republik richtete auf dem abgelegenen fünften Mond von Da Soocha mitten im Hutt Raum die Pinnacle-Basis, einen neuen geheimen Stützpunkt ein. Der wieder auferstandene Imperator, der zunächst abgewartet hatte, bis die Meuterei unter seinen Gefolgsleuten die Auslese getroffen und die Schwächsten aussortiert hatte übte derweil einen Schlag gegen die Wasserwelt Mon Calamari. Palpatines bevorzugte Waffe dabei waren verheerende Maschinen, sogenannte Weltenvernichter, die ausnahmslos alles was ihnen in den Weg kam zerstörte.

Während die Schlacht um Mon Calamari weiterging, schickte der gefangene Skywalker seiner Schwester Leia eine mentale Botschaft, in der er ihr mitteilte, dass sein Schicksal ihn auf die dunkle Seite der Macht geführt hatte und dass er glaubte, damit den einzigen Weg zur Rettung der Galaxis beschritten zu haben. Dann forderte er sie auf, ihm fern zu bleiben. Obwohl sie mit ihrem dritten Kind schwanger war, bat sie Han Solo, mit ihr in den Tiefkern aufzubrechen. Zuerst reisten sie nach Nar Shaddaa, wo sie sich bei Solos ehemaliger Freundin Sala Zend und dessen Schmugglerkumpan Shug Ninx die nötigen Informationen und Ausrüstungen beschafften. Han Solo hoffte, mit der Hilfe dieser Verbündeten in den Stützpunkt des Imperators eindringen zu können. Um ein paar Energie-Kupplungen zu besorgen, machten sich Han und Leia auf den Weg zu Han's alter Wohnung auf Nar Shaddaa. Auf dem Weg dorthin traf Leia ein altes hinfälliges Weib, Vima-Da-Boda, eine gefallene Jedi, die ihr ein geheimnisvolles Geschenk gab: ein uraltes Lichtschwert. In Han's Wohnung wartete aber schon ein alter Bekannter auf sie: der tot geglaubte Boba Fett. Sein alter Freund Mako hatte ihn verraten. Zusammen mit Boba Fett und Dash Rengar hatte er auf ihn gewartet, doch Han und Leia gelang es zu entkommen. Sie verließen Nar Shadda an Bord von Salla Zends Frachter, der die Genehmigung besaß, militärische Güter in den Tiefkern zu transportieren.

Leia führte die Gruppe mit Hilfe ihrer kaum ausgebildeten Fähigkeiten in der Macht zu Palpatines Zitadelle. Sie wurden gefangen und vor Luke Skywalker geführt, der die neuen imperialen Streitkräfte und sogar die Weltenvernichter befehligte, die Mon Calamari verwüsteten. Doch insgeheim übermittelte er den Weltenvernichter falsche Kommandos und brachte sie so zum Absturz. Skywalker brachte die Gefangenen vor den Imperator, der versuchte, auch Leia auf die Dunkle Seite zu ziehen, indem er sie gegen den eigenen Bruder kämpfen ließ. Doch sie blieb standhaft und weigerte sich. Palpatine zeigte ihr ein altes Artefakt, ein Jedi-Holocron, das die alten Jedi-Meister als Lehrmittel benutzt hatten. Er offenbarte ihr, dass er über Skywalkers Pläne, ihn auszutricksen, bescheid wisse. Die dunklen Machtkräfte würden seinen alternden Körper schon bald wieder verbrennen, deshalb wollte er sein Bewusstsein in das Kind transferieren, dass sie in sich trug. Doch Leia kämpfte gegen den kränkelnden Imperator stahl im das Holocron und floh. Als Salla Zend auftauchte, um sie zu retten, lenkte Skywalker die Wachen ab, um Han Solo, dessen Frau und den anderen zur Flucht zu verhelfen und lud die Codes für die Überlastung der verbliebenen Weltenvernichter in R2-D2s Gedächtnisspeicher, um den Verbänden der Neuen Republik den endgültigen Sieg im Kampf um Mon Calamari zu ermöglichen.

Er selber blieb aber um den Imperator zu bekämpfen. Ehe der altersschwache Imperator sich mittels seiner Sithkräfte in einen neuen Klon versetzte, marschierte Luke Skywalker in die Laborkammer, zerschmetterte Tank um Tank und zerstörte nahezu sämtliche Wirtskörper des Imperators. Doch bevor Luke seine furchtbare Arbeit vollenden konnte, gelang es dem hinfälligen Palpatine doch noch, sein Bewusstsein in einen der letzten Körper zu transferieren. Der wieder erstarkte Imperator trat Skywalker in einem Zweikampf mit Lichtschwertern entgegen und zwang den jungen Jedi schließlich zur Aufgabe. Als erniedrigter und geschlagener Mann begleitete Skywalker den siegreichen Imperator darauf an Bord seines riesigen Flaggschiffs Eclipse zu dem verborgenen Stützpunkt Pinnacle-Basis.

Palpatine würde alle Rebellen vernichten, wenn Leia Organa Solo nicht an Bord seines Raumschiffs käme. Er hatte vor sie auf die dunkle Seite der Macht zu ziehen, damit sie gegen ihren Bruder kämpfen und dem Imperator ihr ungeborenes Kind versprechen würde, das ihm als neuen Wirtskörper dienen würde. Leia, die keinen anderen Weg sah, wechselte auf Palpatines Schiff. Der Imperator zwang die Geschwister zum Zweikampf, doch es gelang Leia den Bann des Bösen zu brechen und Luke wandte sich gegen den Imperator. Während des Kampfes schuf der Imperator einen gewaltigen Machtsturm, der weitaus mächtiger war als jener, der über Coruscant hinweggefegt war. Doch dieses Mal leisteten Skywalker und seine Schwester mit vereinten Kräften Widerstand und Plapatine vermochte die Mächte, die er entfesselt hatte, nicht mehr zu beherrschen. Während Bruder und Schwester entflohen, verschlang der Machtsturm das gigantische schwarze Schiff, wie auch die sterblichen Überreste des Imperators.

so Jetzt bin ich fertig
Bahamut ist offline  
Alt 02.09.2005, 19:25   #3 (permalink)
Moderator
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Mixi Z69
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: NRW
Beiträge: 3.551
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Zuviel Text. Lese ich nicht!
Aber eine Frage: Kann ich auch mehrere wählen? :naugthy:
__________________
~:~:~
Mixi Z69 ist offline  
Alt 02.09.2005, 19:31   #4 (permalink)
500 Beiträge
 
Benutzerbild von Kronos
 
Registriert seit: 09.01.2005
Beiträge: 945
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

ich halte deine umfrage für schwachsinnig, einfach zu viele antwortmöglichkeiten, da kommt man zu keinem echten ergebnis...

ich meine eigentlich dass es scheiß egal is was nach episode 6 passiert, der film war geil, der todesstern is kaputt, das imperium hat ihren anführer verloren, is also nur noch ne frage der zeit bis das imperium praktisch ausgelöscht is, wen interessiert es was danach passiert? die action is sowieso vorbei, sollte man meinen (ich weiss nichts über die fortsetzungsbücher und habe auch nicht den geringsten drang eines zu lesen), doch wahrscheinlich gibt es dann einen neuen super bösen dunklen jedi odr einen zweiten imperator oder was weiß ich und will wieder das imperium aufbauen, wird jedoch wieder besiegt und so weiter, dollte es tatsächlich so sein ist alles was nach episode 6 passiert müll.

Danke für ihre aufmerksamkeit
Kronos ist offline  
Alt 02.09.2005, 19:42   #5 (permalink)
Moderator
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Mixi Z69
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: NRW
Beiträge: 3.551
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Zitat von Kronos

Danke für ihre aufmerksamkeit

Der Spruch ist geil!

Was hat der Umfragetitel eigentlich mit der Umfrage zu tun? Sind das nicht zwei verschiedene Schuhe? (Für Nichtwisser: das ist ein Sprichwort/Ausdruck)
__________________
~:~:~
Mixi Z69 ist offline  
Alt 02.09.2005, 20:01   #6 (permalink)
500 Beiträge
 
Benutzerbild von Kronos
 
Registriert seit: 09.01.2005
Beiträge: 945
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Danke für ihre aufmerksamkeit hab ich früher in der grundschule immer gesagt nachdem ich meine Hausaufgaben vorgetragen hab...
Kronos ist offline  
Alt 02.09.2005, 23:42   #7 (permalink)
Saurons Auge
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Eisenfaust
 
Registriert seit: 30.09.2004
Ort: Kernwelten
Beiträge: 1.263
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Ich finde das Star Wars ein sehr interessantes und spannendes parallel Universum, dass gottseidank weit über die Filme hinausgeht (in beide Richtungen). Zwischen dem Tod des Imperators und dem Tod Thrawn verging ebenfalls eine lange Zeit in der die Allianz mühsam Coruscant usw befreite. Also was hier sehr ausführlich geschrieben liegt lange nach Episode 6. Und lange danach schließen sogar die Allianz und das Imperium Frieden - und verbünden sich schließlich sogar gegen einen neuen gemeinsamen Feind.

Das EU muss nicht jedem Gefallen - aber es als Müll zu bezeichnen ohne es zu kennen ist auch nicht ganz richtig

Nebenbei bemerkt - Es gibt viele gute Romane zu Star Wars, die wirklich spannend geschrieben sind, und wo allein das lesen so viel Freude bereitet wie das gucken der Filme
__________________
"Only Imperial Stormtroopers are so precise!"
Ben Kenobi

Disra had once heard it said that a discerning person could always reconize an Imperial stormtrooper or Royal Guardsmen, wether he stood before you in full armor or lay dying on a sickbed. He'd always discounted such things as childish myths. He wouldn't make that mistake again.

Spectre of the Past, Timothy Zahn
Page 61

Eisenfaust's Realism Mod 0.8
Eisenfaust's Realism Mod 0.9
- Alternativer Mirror

TEC-Mod_1.0
- Alternativer Mirror
Eisenfaust ist offline  
Alt 03.09.2005, 17:11   #8 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge250 Beiträge
 
Benutzerbild von Bahamut
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Schwull
Alter: 30
Beiträge: 475
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Was hat es eigentlich mit diesem Thrawn aufsich? Kannst du mir ein paar gute Buchtipps geben? Wann stribt eigentlich Luke Skywalker?
__________________
Ich bin Schwull
Bahamut ist offline  
Alt 03.09.2005, 20:11   #9 (permalink)
Saurons Auge
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Eisenfaust
 
Registriert seit: 30.09.2004
Ort: Kernwelten
Beiträge: 1.263
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Thrawn ist der brillianteste Taktiker, de jemals im Star Wars Universum gelebt hat und ein großartiger Anführer. Er ist ein Chiss (sehen aus wie Menschen mit blauer Haut, blauschwarzen Haaren und roten Augen) - das einzieg Alien, dass es unter Palpatine wirklich zu etwas gebracht - dem höchsten Rang den das Imperium zu bieten hatte. Dieser Großadmiral war in der Lage die Denkweise jeder Kultur durch das betrachten ihrer Kunstwerke zu verstehen.

Ich will nicht zu viel über seinen Feldzug gegen die Republik vewrraten, da die Bücher die diesen erzählen einfach unglaublich lesenswert sind!

Die Trilogie von Timothy Zahn:
Erben des Imperiums
Die Dunkle Seite der Macht
Das letzte Kommando

Noch ein paar Worte zu Thrawns Geschichte:

Thrawn nahm nicht am Bürgerkrieg Teil, weil er einen anderen Auftrag hatte. Er und ein Teil der imperialen Flotte, der unter seinem Kommando stand, sollten die unbekannten Regionen jenseits des bekannten Star-Wars Raums kolonisieren - und dabei erreichtete er seine eigene Version von Palpatines Imperium - das Imperium der Hand. Es diente einer Seits tatsächlich als imperiale Kolonie, andererseits als Pufferzone zwischen der bekannten Galaxie und einer Gefahr auf die er stieß, der selbst die imperiale Flotte nicht ohne weiteres trotzen konnte. Dieses Imperium der Hand war äußerlich mit dem Imperium Palpatines identisch - doch im Detail unterschied es sich ziemlich deutlich. Es kümmerte sich um seine Untertanen und schützte diese (wie die meisten imperialen Soldaten auch von Palpatines Imperium dachten) - und es gab keine unfaire Behandlung von Nicht-Menschen. Es war außerdem ganz nahe von Thrawns Heimatwelt gelegen und es dienten sehr viele chiss und andere Nicht-Mesnchen in den Reihen der Armee. Sie nutzte auch Chiss-Raumjäger und so weiter. Und an alle Sturmtruppen-Fans: Die berühmte Five-oh-First (501st) Vaders Fist wurde im Laufe ihrer Geschichte ein Teil des Imperiums der Hand (Quelle: Timothy Zahns "Fools Bargain", ein 60 seitiges e-book)

Auch sehr zu Empfehlen, auch wenn der "Idiotenhandel" nur in Englisch zu haben ist

Auf Wunsch gibts ne Inhaltsangabe
__________________
"Only Imperial Stormtroopers are so precise!"
Ben Kenobi

Disra had once heard it said that a discerning person could always reconize an Imperial stormtrooper or Royal Guardsmen, wether he stood before you in full armor or lay dying on a sickbed. He'd always discounted such things as childish myths. He wouldn't make that mistake again.

Spectre of the Past, Timothy Zahn
Page 61

Eisenfaust's Realism Mod 0.8
Eisenfaust's Realism Mod 0.9
- Alternativer Mirror

TEC-Mod_1.0
- Alternativer Mirror
Eisenfaust ist offline  
Alt 03.09.2005, 20:23   #10 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge250 Beiträge
 
Benutzerbild von Bahamut
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Schwull
Alter: 30
Beiträge: 475
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Den Wunsch hab ich
__________________
Ich bin Schwull
Bahamut ist offline  
Alt 03.09.2005, 20:43   #11 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge250 Beiträge
 
Benutzerbild von gam3r
 
Registriert seit: 30.08.2005
Ort: Jedi-tempel; coruscant
Alter: 30
Beiträge: 393
gam3r eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

ich hab ein paar solcher "bücher" daheim.lese ich gerne mal zwischendurch.
__________________
ArmA 4 life !
gam3r ist offline  
Alt 03.09.2005, 20:44   #12 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge250 Beiträge
 
Benutzerbild von Bahamut
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Schwull
Alter: 30
Beiträge: 475
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Echt? Ich hab keine hätte aber gern welche...
__________________
Ich bin Schwull
Bahamut ist offline  
Alt 03.09.2005, 20:50   #13 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge250 Beiträge
 
Benutzerbild von gam3r
 
Registriert seit: 30.08.2005
Ort: Jedi-tempel; coruscant
Alter: 30
Beiträge: 393
gam3r eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

geh in den nächsten bücherladen und kaufe dir welche!
ODER da bleibt Noch AMAZON!!!
__________________
ArmA 4 life !
gam3r ist offline  
Alt 03.09.2005, 20:52   #14 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge250 Beiträge
 
Benutzerbild von Bahamut
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Schwull
Alter: 30
Beiträge: 475
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Könnte ich tun... Um beim Thema zu bleiben: Luke heitate irgendwann
(so jetzt kann ich wieder was anderes schreiben)
In welchem Bundesland wohnst du?
__________________
Ich bin Schwull
Bahamut ist offline  
Alt 03.09.2005, 21:02   #15 (permalink)
500 Beiträge
 
Benutzerbild von Kronos
 
Registriert seit: 09.01.2005
Beiträge: 945
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

ich weiß sogar wen luke heiratet *Stolz ist*
Kronos ist offline  
Alt 03.09.2005, 21:04   #16 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge250 Beiträge
 
Benutzerbild von Bahamut
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Schwull
Alter: 30
Beiträge: 475
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Super. Ich auch: Mara Jade.
__________________
Ich bin Schwull
Bahamut ist offline  
Alt 03.09.2005, 21:07   #17 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge250 Beiträge
 
Benutzerbild von gam3r
 
Registriert seit: 30.08.2005
Ort: Jedi-tempel; coruscant
Alter: 30
Beiträge: 393
gam3r eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

servus ewokhasser
__________________
ArmA 4 life !
gam3r ist offline  
Alt 03.09.2005, 21:19   #18 (permalink)
Saurons Auge
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Eisenfaust
 
Registriert seit: 30.09.2004
Ort: Kernwelten
Beiträge: 1.263
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Also ich meinte Fools Bargain

Jorm Whistler Mackeni, kurz Twister, ist Führer der Einheit Aurek-Sieben der Aurek-Kompanie der 501st Sturmtruppen-Legion. Aurek-Sieben besteht aus dem Trupp-Führer Twister, dem Technik-Experten Watchman, dem mürrischen Cloude und dem ruhigen Shadow. Die 501st wird auf dem Planeten Kariek abgesetzt auf dem siet langem ein Krieg zwischen den Einheimischen Eickaries und einem fremden Kriegsherrn und dessen Lakra-Söldner-Armee tobt. Das Imperium der Hand hat beschlossen die Eickaries zu unterstützen und dies ist die finale Schlacht. Die Five-oh-First soll die Festung des Kriegsherrn stürmen und diesen lebend gefangen nehmen. Die Soldaten rätseln herum warum die Sternenzerstörer die Festung nicht einfach in Schutt und Asche legen. Doch dann werden sie abgesetzt und gehen langsam gegen die Festung vor - es herrscht Funkstille, damit der Kriegsherr nicht vorzeitig von dem Angriff erfährt.

Doch plötzlich begegnen sie einem Eickarie der mit ihnen reden will - er der Chef einer kleinen Gruppe Eickarie-Soldaten, nennt sich Su-Mil und bietet den Imperialen einen Handel an. Die Sturmtruppler helfen den Eickarie Gefangene aus dem Kerker der Festung zu befreien und die Eickarie bringen sie dafür unbemerkt in die Festung. Twister willigt ein und schickt Cloude zurück zur Kompanie um Meldung zu machen, er soll dann mit Verstärkung zurückkommen. Die Eickarie bringen daraufhin die verbliebenen drei Sturmtruppler durch einen verborgenen Tunnel in die Anlage. Dort werden sie von einer großen Übermacht Lakra-Söldnern eingekesselt und Su-Mil und dessen Soldaten richten ihre Waffen auf die Imperialen. Er erzählt dem Lakra-Führer, dass er die Sturmtruppen in eine Falle gelockt hätte, doch er gibt mit versteckten Gesten Twister zu erkennen, dass er lügt. Die Funkstille ist inzwischen Aufgehoben und ein großer Trupp der Aurek-Kompanie unter Cloudes Führung stößt zu ihnen und eliminiert die Lakra. Daraufhin verweigert Twister den Befehl zurück zur Aurek-Kompanie zu stoßen und Aurek Sieben befreit stattdessen die gefangenen Eickarie. Mit deren Hilfe glingt es ihnen nach einigen kurzen Gefechten tatsächlichlich den Kriegsherrn in Gewahrsam zu nehmen. Dabei stellt sich Su-Mil zwischen den Kriegsherrn und die anderen Eickarie die Rache wollen, weil er den Sturmtrupplern versprochen hatte, dass sie ihn lebend kriegen. Die Eickarie befürchteten, dass das Imperium der Hand den Kriegsherrn nur lebend haben wollte, um mit ihm einen Handel zu schließenb, doch es stellt sich heraus, dass sie nur wissen wollten, welcher Spezies er angehörte - es war keine bekannte. Doch sein Volk scheint gerne zu erobern und nachdem sie von ihm die Koordinaten seiner Welt herausgequetscht haben, wollen sie dort ein paar Sternenzerstörer stationieren. Kariek wird vorraussichtlich ins Imperium der Hand eingegliedert und Su-Mil bekommt angeboten einer Ausbildungseinheit der 501st beizutreten.

Dieses Buch soll eine Vorgeschichte zu Survivors Quest von Timothy Zahn sein - das Buch hab ich selbst noch net gelsen
__________________
"Only Imperial Stormtroopers are so precise!"
Ben Kenobi

Disra had once heard it said that a discerning person could always reconize an Imperial stormtrooper or Royal Guardsmen, wether he stood before you in full armor or lay dying on a sickbed. He'd always discounted such things as childish myths. He wouldn't make that mistake again.

Spectre of the Past, Timothy Zahn
Page 61

Eisenfaust's Realism Mod 0.8
Eisenfaust's Realism Mod 0.9
- Alternativer Mirror

TEC-Mod_1.0
- Alternativer Mirror
Eisenfaust ist offline  
Alt 03.09.2005, 23:48   #19 (permalink)
50 Beiträge
 
Benutzerbild von Acacyn
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Little Korriban, Deutschland
Alter: 33
Beiträge: 56
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Also mir haben die Bücher Timothy Zahn`s nicht wirklich angetan. Ich persönlich finde die Klonkriege als den interessantesten Aspekt von ganz Star Wars. Bereits zu beginn von Episode IV erwähnt der Protagonist der ersten SW Triologie eben diese Kriege.

Im Gegensatz zum galaktischen Bürgerkrieg, der eher ein Guerillakrieg war (bis auf die beiden Todesstern Schlachten) war der Klonkrieg der wirkliche Krieg der Sterne!

Besonders das EU welches sich mit den Klonkriegen befasst, hat es mir angetan. Doch finde ich die momentane Literatur zu diesem Thema noch etwas zu knapp und die unglaublichen Ressourcen sind nicht einmal ansatzweise genutzt worden.

Wer denkt STAR WARS seien nur die sechs Filme, der hat wirklich keine Ahnung.

ÜBRIGENS: Wann kommen die beiden Star Wars TV Serien in Deutschland?????
Acacyn ist offline  
Alt 04.09.2005, 01:01   #20 (permalink)
Saurons Auge
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Eisenfaust
 
Registriert seit: 30.09.2004
Ort: Kernwelten
Beiträge: 1.263
Standard AW: Die Geschichte nach Episode VI

Der Bürgerkrieg war am Anfang eher ein Guerilla-Krieg - doch später gab es riesige Schlachten - weit größer als die der Klonkriege! Schließlich war die imperiale Flotte deutlich größer als die Große Armee der Republik - und die Armee der neuen Republik war auch bald größer als die "große Armee"

Außerdem kämpfte im Bürgerkrieg fast die ganze Galaxis - nur wenige Systeme waren Neutral. In den Klonkriegen hatten sich nur wenige republik-Systeme wirklich am Krieg beteiligt. Freilich wurden sie Angegriffen und zurückerobert. Aber gekämpft haben überall fremde Mächte - Klone und Droiden. Planetare Sicherheitsdienste hielten sich oft eher bedeckt.

Also ich denke, dass der Bürgerkrieg und die unmittelbare Zeit danach (nicht nach Episode VI, sondern nach dem Friedensvertrag) die spannenste bekannte Phase der Star Wars Galaxis ist. Die Klonkriege warn von Anfang an abgekartet und nur ein Vorspiel zu dem Bürgerkrieg. Dauerten ja auch nur drei Jahre. Der Bürgerkrieg meines Wissens nach ca. 30.

Aber auch die Klonkriege sind meiner Meinung nach sehr interessant - sehr empfehlen kann ich an Büchern aus dieser Zeit "Labyrinth des Bösen" und "Republic Commando Feindkontakt".
__________________
"Only Imperial Stormtroopers are so precise!"
Ben Kenobi

Disra had once heard it said that a discerning person could always reconize an Imperial stormtrooper or Royal Guardsmen, wether he stood before you in full armor or lay dying on a sickbed. He'd always discounted such things as childish myths. He wouldn't make that mistake again.

Spectre of the Past, Timothy Zahn
Page 61

Eisenfaust's Realism Mod 0.8
Eisenfaust's Realism Mod 0.9
- Alternativer Mirror

TEC-Mod_1.0
- Alternativer Mirror
Eisenfaust ist offline  
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118