HX3 Foren

HX3 Foren (https://hx3.de/)
-   Diskussionsplattform (https://hx3.de/diskussionsplattform-29/)
-   -   Syrien - mal sehen wo das endet... (https://hx3.de/diskussionsplattform-29/syrien-mal-sehen-endet-22554/)

INNOCENT&CLUELESS 09.05.2013 09:46

Syrien - mal sehen wo das endet...
 
Lieferung von Raketensystem: Russland soll Assads Flugabwehr stärken - SPIEGEL ONLINE

Tja Stellvertreterkrieg, Putin versucht Assad zu seinem Bastard zu machen so wie die Amies Saddam.

Aber mit den Raketen gibt Ärger. Döös wird Israel nicht zulassen können.

Duke49th 09.05.2013 11:02

Ist doch nur fair. und wenn die Russen demnächst auch noch Soldaten in Syrien und Iran stationieren, dann ist es dasselbe wie das was der Westen seit Jahren macht.

Zitat:

Zitat von I&C
Aber mit den Raketen gibt Ärger. Döös wird Israel nicht verhindern können.

I correct that for you :zahn:

INNOCENT&CLUELESS 09.05.2013 13:52

Zitat:

Zitat von Duke49th (Beitrag 449722)
Ist doch nur fair. und wenn die Russen demnächst auch noch Soldaten in Syrien und Iran stationieren, dann ist es dasselbe wie das was der Westen seit Jahren macht.



I correct that for you :zahn:

Fair? Gegenüber wen? Wer hat den Fairness verdient? Etwa Putin und Obama bei ihren Power-Games?

Und Israel wird das Zeug 1,2-fix zerschmeissen - jede Wette.

Duke49th 09.05.2013 14:46

Zitat:

Fair? Gegenüber wen? Wer hat den Fairness verdient? Etwa Putin und Obama bei ihren Power-Games?
:daumen:


Wenn der Westen sich einmischen darf in Angelegenheiten, die ihn nichts angehen. Dann darf der Osten das auch.
Entweder es dürfen alle mal oder keiner.

Wenn Du das anders siehst, beschwer dich bei unseren Machthabern, daß sie so etwas unterlassen sollen.


@Israel: Insgeheim erhoffe ich das sie versuchen die Transporter abzufangen(zerstören). Auf die Antwort seitens Russland bin ich dann gespannt^^

JoeJoe87577 09.05.2013 18:26

Zitat:

Zitat von Duke49th (Beitrag 449732)
[...]
@Israel: Insgeheim erhoffe ich das sie versuchen die Transporter abzufangen(zerstören). Auf die Antwort seitens Russland bin ich dann gespannt^^

Nix wird passieren, sobald sich Putin auch nur ansatzweise die Gedanken macht Israel was anzutun kommen alle Baumknuddler und Geschichtsfanatiker wieder mit der Antisemetismus:schlagen:.

Duke49th 09.05.2013 19:53

Zitat:

Zitat von JoeJoe87577 (Beitrag 449734)
Nix wird passieren, sobald sich Putin auch nur ansatzweise die Gedanken macht Israel was anzutun kommen alle Baumknuddler und Geschichtsfanatiker wieder mit der Antisemetismus:schlagen:.

Also obs dem ollen Kriegsverbrecher und Genozidveranstalter jucken würde. Sind doch keine Deutschen, die sich beschämt in die Ecke stellen. :rolleyes:

Die schlachten in aller Seelenruhe seit jahren Tschetschenen ab. Und dann sollen die sich daran stören das sie jemand als Antisemiten betitelt?
Ich glaubs net^^

Ausserdem muss es ja nix offensives sein ;) Paar Lieferungen und Unterstützung an Palästinenzer reicht doch, um "zu stören". :)

Edit: Aproprops Israel:

Zitat:

Einige Akademiker wollen Israel durch einen Boykott auf internationaler Bühne isolieren. Und die Organisatoren der Konferenz sagten laut der Nachrichtenagentur AP, Hawking hätte in einer E-Mail diesen Boykott als Grund für seine Absage genannt. "Der akademische Boykott gegen Israel ist unserer Ansicht nach empörend und unangemessen", erklärte der Konferenzvorsitzende Israel Maimon. Das gelte umso mehr für jemanden, für den der Geist der Freiheit die Grundlage seiner menschlichen und akademischen Mission sei.

Anfang der Woche wurde Hawkings Name von der Teilnehmerliste gestrichen, auf der sich unter anderem der frühere US-Präsident Bill Clinton und der ehemalige britische Premierminister Tony Blair finden.

Viele Persönlichkeiten aus Kunst und Unterhaltung hatten bereits in den vergangenen Jahren Auftritte in Israel mit Verweis auf den Nahost-Konflikt verweigert, darunter der britische Sänger Elvis Costello und die US-Band Pixies.
Quelle:
Wirbel um Absage: Stephen Hawking bleibt Israel fern

:zahn:

:daumen:

Sypmathischer Mann^^
(Ich selber boykottiere ebenfalls seit eingier Zeit schon israelische Produkte)

JoeJoe87577 09.05.2013 20:15

Es geht nicht darum, dass es sie stören sollte. In Mütterchen Russland sieht man die Welt doch eh anders :D.
Es geht viel eher darum, dass die Israelis an die anderen großen richten und sagen wie pöse pöse die Russen sind und dann müssen wieder alle helfen kommen, weil die ja seit 2000 Jahren sowas abbekommen und selbst sich immer nur verteidigt haben.

AndreAcé 09.05.2013 20:58

Zitat:

Zitat von Duke49th (Beitrag 449744)
[...]
(Ich selber boykottiere ebenfalls seit eingier Zeit schon israelische Produkte)

Verzichtest Du jetzt auf Totes-Meer-Badesalz & ißt keine Sharonfrüchte mehr? :lol:

Nix wird passieren, solange Israel nicht auf russischem Boden die Lieferung zerschmeißt.

INNOCENT&CLUELESS 10.05.2013 09:12

Dieser thread rotiert um Syrien und nicht um Israel.

Und so sehr ich das Verhalten der Israelis im Zusammenhang mit Palestinensern misbillige sosehr verstehe ich sie wenn sie Sachen in Südlibanon und Syrien selbst regeln wenn es kein anderer tut.

IL ist so ein Fliegenschiss dass in Grenznähe stationierte S300 (je nachdem WELCHES S300 System da geleifert werden soll, hängt von Raketentypen, Radarsystemen und Zielcomputersystemen ab, ist ne Art Legobaukasten S-300 (missile) - Wikipedia, the free encyclopedia )
praktisch den gesamten israelischen Luftraum bedroht, jedes Flugzeug könnte schon beim Start erfasst werden und nach belieben mit Raketen attakiert werden.

Döös würde ich auch net zulassen.

AlterSack1976 11.05.2013 00:52

Ist schon scheiße wenn sich der Nachbar ein System zur Verteidigung holt. So koventionell Krieg führen mit Risiko ist den Israelis wohl doch zu risikoreich. Schlappschwänze!

INNOCENT&CLUELESS 12.05.2013 18:49

Dös ist kein Schwanzvergleich sondern existenzielle Überlegungen weil sonst deine Leute sterben.

Wenn es darum geht hätte IL die Nachbarländer auch am Boden angreifen können, nur müssten sie es dann nach deiner dämlichen Logik auch konsequent zu Ende führen = die Nachbarn in die Steinzeit bomben.

Ist das im Ernst deine Ansicht?

Also ich binde den Ansatz mit Agenten am Boden Waffenlieferungen zu ermitteln und dann aus der Luft möglichst beim Transport durch unbewohntes Gebiet zu zerschmeissen geradezu elegant!

INNOCENT&CLUELESS 31.05.2013 16:48

Aufstand in Syrien - Russland liefert Kampfjets an Assad - Politik - Sddeutsche.de

Hmmm, wenn RU offiziell Assad aufrüstet, dann kann der Westen getrost alles hinliefern. Ist zwar hässlich das Zeug nachher von den Islamisten einzsammeln, aber wir haben ja schmerzhafte Übung darin.

flickflack 31.05.2013 17:09

Pacta sunt servanda. So leid mir's tut. Gilt auch für die AAs. Wäre im Zweifelsfall auch nur die Retourkutsche der Russen für AFG.

Aber wie auch immer. Ich würde mich bei diesem Bürger-/Stellvertreterkrieg lieber schön raushalten. Dennoch interessant zu sehen, wer in Europa die neuerlichen Kriegstreiber sind. Kann man ja noch froh sein, dass Gas-Gerd und Joseph Fischer nicht mehr das Land regeln. Ich erinnere nur kurz an YU. Mich interessieren auch gerade die Gründe für die Zurückhaltung bei Bundesmutti und Co. nicht - sie halten sich aktuell zurück. Obwohl die deutsche Presse schon monatelang die Freiheitskämpfer hofiert und nicht merkt, wie sie zum Jihadistenspielball wird. Erinnert mich schon wieder an die 90er und den Balkan.

INNOCENT&CLUELESS 01.06.2013 12:38

Also die Nummer in YU ist IMHO recht gut gelaufen nachdem die zögerliche Haltung aufgegeben wurde. Und die renitenten Russen mit ihren blödsinnigen Aktionen für die Serben wurden auch gut gemeistert. Blöd war nur wieder der Versuch Krieg in kleinen Eskalationsschritten zu betreiben wie Politiker sich immer erträumen. Resultat konnte in Srebrenica besichtigt werden.

Selbiges hätte in Syrien passieren müssen, alles was rollt und fliegt zerschmeissen und dann können sie sich ja immer noch mit Knarren und Messern meucheln.

Duke49th 01.06.2013 16:11

Zitat:

Zitat von INNOCENT&CLUELESS (Beitrag 451104)

Selbiges hätte in Syrien passieren müssen, alles was rollt und fliegt zerschmeissen und dann können sie sich ja immer noch mit Knarren und Messern meucheln.

Wieso? Wer hatte denn dort unten um Eingriff durch den Westen gebeten?

Und warum macht man dann selbiges nicht in diversen akfrikanischen und asiatischen Ländern?

AndreAcé 01.06.2013 17:21

Zitat:

Zitat von INNOCENT&CLUELESS (Beitrag 451104)
[...] Resultat konnte in Srebrenica besichtigt werden.

Selbiges hätte in Syrien passieren müssen, alles was rollt und fliegt zerschmeissen und dann können sie sich ja immer noch mit Knarren und Messern meucheln.

Primitive Waffen können aber auch sehr effektiv sein; es war einmal ein Land in Afrika, dort wurden c.a. 800000-1000000 Menschen binnen ~100 Tagen massakriert - 37,9% mit Macheten, 16,8% mit Keulen/Knüppeln und die restlichen 45,3% mit Handfeuerwaffen und anderen Methoden (Necklacing, Überfahren & was die Kreativität diesbezüglich sonst noch herzugeben hatte).

Das Schlimme, der "Westen" war dabei präsent, hatte aber scheinbar nicht die Möglichkeit, etwas dagegen auszurichten. :rolleyes:

Wer sich zerhackstücken will, macht das irgendwann auch - scheint in der Natur des Menschen zu liegen.

INNOCENT&CLUELESS 02.06.2013 13:00

Zitat:

Zitat von AndreAcé (Beitrag 451119)
Primitive Waffen können aber auch sehr effektiv sein; es war einmal ein Land in Afrika, dort wurden c.a. 800000-1000000 Menschen binnen ~100 Tagen massakriert - 37,9% mit Macheten, 16,8% mit Keulen/Knüppeln und die restlichen 45,3% mit Handfeuerwaffen und anderen Methoden (Necklacing, Überfahren & was die Kreativität diesbezüglich sonst noch herzugeben hatte).

Das Schlimme, der "Westen" war dabei präsent, hatte aber scheinbar nicht die Möglichkeit, etwas dagegen auszurichten. :rolleyes:

Wer sich zerhackstücken will, macht das irgendwann auch - scheint in der Natur des Menschen zu liegen.


Stimmt, aber sie müssen sich dann schon ein wenig mehr Mühe geben.
Jetzt sind die Waffen ein wenig unfair verteilt.

flickflack 04.06.2013 08:05

Zitat:

Zitat von INNOCENT&CLUELESS (Beitrag 451104)
Also die Nummer in YU ist IMHO recht gut gelaufen nachdem die zögerliche Haltung aufgegeben wurde. Und die renitenten Russen mit ihren blödsinnigen Aktionen für die Serben wurden auch gut gemeistert. Blöd war nur wieder der Versuch Krieg in kleinen Eskalationsschritten zu betreiben wie Politiker sich immer erträumen. Resultat konnte in Srebrenica besichtigt werden.

Selbiges hätte in Syrien passieren müssen, alles was rollt und fliegt zerschmeissen und dann können sie sich ja immer noch mit Knarren und Messern meucheln.

Was an YU gut gelaufen ist, musst Du mir mal erklären. "Und die renitenten Russen mit ihren blödsinnigen Aktionen für die Serben wurden auch gut gemeistert.". Wunderbar für die schlichten Gemüter!
Dass YU fallen sollte, um den Russen auf den Pelz zurücken, kann man natürlich nur wissen, wenn man sich ein bissel mehr mit dem Thema beschäftigt. Da kamen den Interessenten Separationswünsche natürlich entgegen.
Beschäftige dich mal mit CIA/Activity/SOCOM auf dem Balkan, den importieren Dschihadisten, den reislustigen Kroaten aus Deutschland, der großen Farce "Weltbank". Die Balkankriege sind deutlich komplexer als der Einwurf "Srebrenica" abwürgen kann. Aber ein tolles Totschlagargument. Genauso putzig wie "Völkermord im Kosovo!".

"Selbiges hätte in Syrien passieren müssen, alles was rollt und fliegt zerschmeissen und dann können sie sich ja immer noch mit Knarren und Messern meucheln."

Und das ist genau der gedankliche Imperalismus der mich so ankotzt. Mir passt wer nicht, zerbomb ich ihn. Ich habe auch keine Ahnung von den Fraktionen und ihren Financiers, aber ich weiß mit Bestimmtheit wer gut und wer böse ist (History repeats itself!). Hast Du überhaupt einen Schimmer, dass Assad fest im Sattel sitzt? Dass die Mehrheit ihn NICHT loswerden will? Dass die Opposition unerfüllbare Bedingungen stellt nach dem Muster: "Erkläre uns mal zum Sieger, dann reden wir mit dir"? Dass Syrien mit als einer der am gesellschaftlich offensten arabischen Staaten gilt? Gewusst dass die Baath in Syrien als laizistisch-bestrebt gilt, und genau das den Fundis zuwider ist? Gewusst, dass es ein Konfessionskrieg ist, in dem Saudis und Katar (beides Verbündete von wem...na na na?) auf der Assad-abgewandten Seite finanzieren und logistisch unterstützend? Dass Konsorten wie die Nusra-Front auf Seiten der Opposition wütet aber gleichzeitig lautstark nach einem Abzug der Hisbollah gerufen wird?

Die Iraner, die Türken, die USA, die Kurden, Alawiten/Sunniten/Schiiten haben alle ihre eigenen Interessen. Und wenn die deutsche Medienlandschaft es wieder schafft, bei einem offensichtlichen Einsatz von CS-Gas, der zufälligerweise von einem Reporter einer von der Insolvenz bedrohten französischen Gazette kolportiert wird, den Chemiewaffeneinsatz bewiesen haben will, dann zeigt mir das doch eindeutig wo der Hase hinläuft, bzw. hinlaufen soll. Dass die Tatsache, dass AQ-Fundis mit Sarin im Gepäck an der syrisch-türkischen Grenze gestellt worden sind, geht indes unter. Merkste was? Exakt dasselbe Vorgehen wie in jedem Krieg und die deutsche Presse ist willfähriger Lieferant. Dass Bischöfe da unten von den Fundis massakriert und Kirchen geschändet werden, stört hier weder Presse noch die CDU/CSU.

Wenn hier jemand gegen Baumfällen für S21 auf die Straße geht, wird sofort die FDGO in Gefahr gesehen und geprügelt. Ich bin gespannt wann Du forderst, dass die USA hier die Polizeihubschrauber vom Himmel klinken. Gerade als gelernte Ossi sollte man mindestens zweimal hinschauen und dreimal drüber nachdenken wer welche Vorteile von der Lage hat. Und dann kann man das humanistisch einsortieren. Und im Falle Syrien fällt es mir jedenfalls nicht leicht, meine Sympathien zu verteilen. Wunderbar, dass es Menschen gibt, die das so einfach können.

Israel, dass fröhlich fremde Territorien über- und dort dann Angriffe fliegt, hält sich in der letzten Zeit erstaunlich zurück. Das könnte entweder daran liegen, dass die Amis sagen "Das dürft ihr aber nicht" (unwahrscheinlich) oder dass die Iraner drohen (unwahrscheinlich). Es wird wohl eher so sein, dass die Russen mit am Tisch sitzen und Syrien jetzt AA hat, das auch den israelischen Piloten gefährlich werden kann.

€: Wunderbares Beispiel für deutsche Medien:

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-903660.html

Titel :
Zitat:

Uno-Ermittler beklagen Einsatz von Chemiewaffen
Erster Teil :
Zitat:

Genf/Damaskus - Die Hinweise häufen sich, dass im Konflikt Syrien chemische Waffen eingesetzt werden. Uno-Ermittler sind überzeugt, dass bei vier Angriffen in den Provinzen Aleppo, Idlib und Damaskus am 19. März sowie am 13. und 19. April "in eingeschränktem Maße giftige Chemikalien" benutzt worden sind.

Den Uno-Experten zufolge betreffen die meisten Hinweise das Vorgehen von Regierungstruppen. Man könne zwar nicht ausschließen, dass inzwischen auch Rebellen Zugang zu Chemiewaffen hätten, darunter Nervengas, heißt es in dem Bericht der Expertengruppe. Es gebe aber keine "zwingenden Beweise", dass diese Gruppen darüber sowie über die erforderlichen Abschusssysteme verfügten, heißt es. Die Ermittlergruppe wird vom brasilianischen Diplomaten Paulo Pinheiro geleitet.
Folgender Teil:
Zitat:

Weitere Ermittlungen erforderlich

Die Syrien-Kommission schränkte in ihrem Bericht jedoch ein: "Es war auf der Basis des vorliegenden Beweismaterials nicht möglich, die konkrete chemische Substanz, das Abschusssystem oder Täter festzustellen." Weitere Ermittlungen seien erforderlich.
Das ist tendenziöse Scheiße, die der Spiegel hier wieder abzieht. Wir behaupten mal, es wurden Chemiewaffen eingesetzt, aber wir können es nicht beweisen und wissen auch nicht wer es war. Aber vermutlich war es der Assad.

Da kommt einem doch das Kotzen!

INNOCENT&CLUELESS 04.06.2013 13:32

Wissen heisst nicht billigen.

Und mir ist es ehrlich gesagt egal welche Interessensgemenge da noch reinspielen.

Jedem Dödel ist klar dass niemals "verletzte Menschenrechte" alleiniger Grund sind sondern nur das aufgepappte Label.

Fakt ist:

Assad ist ein Despot und killt mal eben so rum. Die verschiedensten Rebellen und religiösen Gruppen, FamilienClans etcpp haben ALLE ne eigene Agenda. Unschuldige gibt es da keine mehr.

Wenn uns "Friedenstruppen" am Boden zu heiss sind können wir doch wenigstens die gröbsten Waffen wegschiessen. Was keine Fraktion ein-/ausschliesst.

In den Yugokriegen haben Natotruppen auch mal bosnischen Milizen vor den Hals getreten weil die sich auch nicht besser benommen haben als die Serben, so what? Passt doch.


Zitat:

Und das ist genau der gedankliche Imperalismus der mich so ankotzt. Mir passt wer nicht, zerbomb ich ihn. Ich habe auch keine Ahnung von den Fraktionen und ihren Financiers, aber ich weiß mit Bestimmtheit wer gut und wer böse ist (History repeats itself!). Hast Du überhaupt einen Schimmer, dass Assad fest im Sattel sitzt? Dass die Mehrheit ihn NICHT loswerden will?
Mein Standpunkt hast net richtig widergegeben. Mein Kredo ist eher der eines Schlichters. Virtuell in eine Klopperei reinspringen "keine Ahnung welche Scheisse hier läuft, aber der einzige der ab jetzt hier rumballert oder auch nur laut furzt bin ich".

Einseitig partei ergreifen will ich nicht sondern lediglich mit Gewalt die Gewaltfreiheit des Konflikts erzwingen oder die Ausmaße soweit begrenzen wie nach meinen Mitteln/Mandaten möglich.

Und es ist DEFINITIV im Bereich des Möglichen ganz Syrien unter Sattelitenüberwachung zu stellen und Bewegungsverbote für alle Fraktionen auszusprechen. Das die Russen da nicht mitspielen ist eine andere Sache.


Zitat:

Dass Syrien mit als einer der am gesellschaftlich offensten arabischen Staaten gilt? Gewusst dass die Baath in Syrien als laizistisch-bestrebt gilt, und genau das den Fundis zuwider ist? Gewusst, dass es ein Konfessionskrieg ist, in dem Saudis und Katar (beides Verbündete von wem...na na na?) auf der Assad-abgewandten Seite finanzieren und logistisch unterstützend? Dass Konsorten wie die Nusra-Front auf Seiten der Opposition wütet aber gleichzeitig lautstark nach einem Abzug der Hisbollah gerufen wird?
Yoah, gilt auch für Saddam, und Hitler war auch gut weil top-Familien und Frauenförderung :stupid: :stupid: :stupid:

Logisch dass ein absolut herrschender FamilienClan ein Problem damit hat Religionen mit absoluten Herrschaftsanspruch zu tolerieren. Das du da jetzt darauf hereinfällst wenn Assad uns das als weltlich-freiheitlich-säkular verkauft ist komisch.

Es wird so laufen: Erst mussen wir Assad umlegen, dann schauen was nachkommt, und wenn die auch ungut sind werden die eben auch umgelegt. Klar dass die ganzen religiösen Gruppen versuchen die entstehenden Machtlücken zu füllen/zu besetzen. Aber das ist nun mal so.

Die friedliche Revolution in der DDR ist den echten Revoluzzern ja auch 1-2-fix von den Vollblutpolitikern aus der Hand gedreht worden, 2 Jahre später waren die echten Helden faktisch ohne jede politische Macht.

Ähnliches ist doch überall bei den Arabern passiert. Die eher Jungen Freiheitlichen halten ihr Fell hin und die alten Religiösen ernten die Früchte.

Dös als Grund zu nehmen die alten Despoten an der Macht zu halten wie in Agypten und Irak in der Vergangenheit ist ja wohl abenteuerlich.

Snevsied 04.06.2013 13:57

Oh ja! Und die Demokratie hat Frieden, Glück, Einigkeit, Recht und Freiheit gebracht! Da können sich alle anderen Beispiel an Afganistan und Irak nehmen!


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:00 Uhr.

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias


SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118