HX3 Foren  

  HX3 Foren > Themen > Diskussionsplattform

Diskussionsplattform Aktuelle Ereignisse, Politik und ähnliches. Nur ernsthafte Diskussionen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2015, 12:13   #161 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Cartman
 
Registriert seit: 07.07.2014
Ort: nähe Hamburg
Alter: 40
Beiträge: 1.150
Standard

Zitat von flickflack Beitrag anzeigen

Wer legitimiert Dich eigentlich dazu, mal stellvertretend, in irgendein Land zu rennen und deren Regierung zu stürzen? Völkerrecht?

Mir scheint, hier schwadronieren auch einige von "Rebellen", und haben dabei wohl das "moderat" der Medien wenigstens gedanklich übernommen, wissen aber gar nicht wer diese Rebellen sind:

Jungs, die armen Turkmenen um die es geht, sind Brigaden und kein Zivilisten. Die werden finanziell und militärisch von den Türken unterstützt und bestehen aus - korrekt - AL-NUSRA! Das ist defacto Al-Qaida.

Raushalten! Das ist ein inner-/ und inter-konfessioneller Konflikt, wie es ihn in Europa zwischen Katholiken und Protestanten auch gab. Sunniten (+ saudische Wahabiten) vs. Schiiten ( + Kurden/Jesiden und Co.) vs. Christen + Rest.

Da bin ich froh, alle Theisten gleichmässig für latent bekloppt zu halten.

Immer locker bleiben, ich hab nur gesagt, wie ich es sehe und dabei bleibe ich. Wenn man da reingeht, dann muss man das richtig machen, sonst herrscht da nie Ruhe und der Terror in Europa geht dann erst richtig los.

Mal abgesehen davon, hatte ich bereits geschrieben, dass ich auch nichts davon halte, dass wir uns da einmischen. Geht uns nichts an, ganz richtig. Ist nur zu unserem Problem geworden, weil zum einen unser "westlicher" Lebenswandel, zu einem großen Teil, Schuld an dem ganzen Quark ist und weil unser Land mit Wirtschaftsmigranten geflutet wird, die an unserer Lebensqualität zerren.

Wenn sich Erwachsene streiten, wer den besseren imaginären Freund hat, kann ich auch nur lachen und bin nicht bereit, auch nur einen deutschen Soldaten zu riskieren.

Wir müssen nur langsam mal aufwachen und uns dazu bekennen, was für Brandstifter wir sind und dann auch danach handeln. Heißt für mich, erst mal die Grenzen dichtmachen und verhindern, dass jeden Tag hunderte von denen hierherkommen, bevor wir uns den Ast absägen, auf dem wir sitzen.

Und bevor jetzt wieder die Nazikeule rausgeholt wird, sage ich gleich Wirtschaftsmigranten nein, Asylanten ja, aber dann mit dem Ziel der Rückreise, wenn wieder Ruhe herrscht und wer sagt, dass wir die alle mit Hartz 4 versorgen und integrieren müssen? Kontrollierte Unterbringung, mit vernünftiger Versorgung und der Chance auf Weiterbildungsmaßnahmen, wäre x-mal besser, als der Käse der zurzeit hier abläuft. Aber das ist eine Diskussion für nen anderen Thread.
__________________
Come for ArmA, stay for drama
Cartman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 12:18   #162 (permalink)
His Awesomeness!
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von flickflack
 
Registriert seit: 25.07.2006
Ort: Regnum Borussiae
Beiträge: 9.282
Standard

Ich hatte Dich nur stellvertretend herangezogen, war keine direkte Anmache

Ansonsten d'accord.
flickflack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 15:39   #163 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von JumpingHubert
 
Registriert seit: 30.05.2006
Alter: 51
Beiträge: 3.091
Standard

Diesen Gesellschaften sind Militärdiktaturen/autokratische Systeme angemessen. Und erst wenn diese Diktatoren eine 2-Kind-Politik durchdrücken würden, entstünde die MÖGLICHKEIT eines gesellschaftlichen Wandels Richtung Demokratie & Aufklärung ab dem Zeitpunkt, wo diese 2-Kind-Generation ins Berufsleben eintreten soll. Gesellschaftliche Entwicklung hängt nicht vom Wollen einiger weniger ab, sondern von trivialen Faktoren wie dem Zahlenverhältnis aus Berufsverlassern und Berufseinsteigern. Bei Zeugungsraten von durchschnittlich 7 pro Gebärmutter bleibt eine hohe Kriegswahrscheinlichkeit.

Religiöse Motive in Kriegen sind schon immer nur Vorwände gewesen, um sich beim Töten trotzdem moralisch gut zu fühlen. Daß man an die eigenen Vorwände feste glaubt, ändert nix an ihrem Vorwandcharakter. Nur so funktioniert dann auch das sich Gut fühlen beim Morden.

Zur Einwanderungsfrage: man kann Menschen, die in der Aufklärung 100+ Jahre zurück sind (nennt man unter Gutmenschen tadelnd "Okzidentalismus"), nicht per Schnellvorlauf via Volkshochschulkurs "integrieren". Das braucht Zeit, mit und ohne Blut, idealerweise "von innen heraus".
__________________
R290 @ 1200mhz/1560mhz ram, 3570k @ 4.8Ghz, Win10-64bit, Asrock-Z77 Ekzem4, 16GB Ram @ 2666mhz, deepoon e2 (dk2-Klon)

Geändert von JumpingHubert (25.11.2015 um 15:43 Uhr).
JumpingHubert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 16:05   #164 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 51
Beiträge: 6.205
Standard

Zitat:

Wir müssen nur langsam mal aufwachen und uns dazu bekennen, was für Brandstifter wir sind und dann auch danach handeln. Heißt für mich, erst mal die Grenzen dichtmachen und verhindern, dass jeden Tag hunderte von denen hierherkommen, bevor wir uns den Ast absägen, auf dem wir sitzen.

Und schwubs sind wir bei Mauer/Stacheldraht/Schiessbefehl und ihr fühlt euch auch noch gut dabei!

DDR Grenzer der DDR Bürger umlegt = böse
EU Grenzer der ne Familie von Zaun knallt = Retter

Genau so wie man die Welt allein nicht Retten kann, kann man sich auch nicht allein isolieren.

Wieviele Flüchtlinge nach DE kommen wird nicht an der Grenze / durch Grenzkontrollen entschieden. Hört endlich auf Höcke/Seehofer nachzuplappern.

Wir können einfach nur hinnehmen was kommt, managen und gleichzeitig versuchen dort wo sie herkommen RICHTIG aufzuräumen.

Derzeit erfrieren die Leute schon auf dem Weg hierher und ihr onaniert auf den Symthomen herum anstatt die Ursachen zu begackern:

"Regime-Change + Nation-Building" im US-Style ist durch, der Salat ist angerichtet, jetzt muss man löffeln und nachwürzen.

Für Syrien heisst dies: Ganz Europa darf mitmachen da wir durch Flüchtlingsströme direkt betroffen sind, wir haben alle Legitimation der Welt dort mitzuholzen.

Und wenn wir es schaffen wollen in 15 Jahren statt in 35 Jahren dort wieder "geordnete Verhältnisse" zu haben dann müssen wir JETZT mit den Bodentruppen rein.

Jaja, "geh du doch"; "wir haben kein recht.." blaaaaaa.

Was ist die Alternative Soldaten sterben zu lassen?

Richtig! Zivilisten sterben bei Attentaten und eingefrohrenen oder festgefahrenen Konflikten und dabei ein paar Soldaten in Zivil. Super!

Ein gutes Beispiel für den Erfolg 2 radikalen, religiösen Parteien die Konfliktlösung zu überlassen ist Israel vs. Palestinenser.

50 Jahre+ Verhandlung und exakt 0 Fortschritt, im Gegenteil.

Das lief selbst unter den Franzosen und Briten besser.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 16:51   #165 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von JumpingHubert
 
Registriert seit: 30.05.2006
Alter: 51
Beiträge: 3.091
Standard

Die Zwangsläufigkeit der Alternative "Soldaten sterben lassen im Bodenkampf oder Zivilisten daheim" erkenne ich so nicht. Diese Zwangsläufigkeit setzt voraus, daß die Attentäterideologie des IS und seiner Varianten in der Lage ist, ernsthaft eine Schuldfrage stellen zu können. Diese Ideologie ist keine politische Resistance, das verwechselst Du, I&C. Die töten, weil sie in Gläubigen/Ungläubigen-Schemata denken, in den Alternativen "Unterordnung unter die Sharia oder Hals durchsägen".

Die instrumentalisieren bloß unser westliches schlechtes Gewissen, ähnlich wie Gewalttäter, die weiter einem auf die Fresse hauen und dabei die Ideologien der Bewährungshelfer nachplappern und kundtun: "ich fühl mich abgehängt/ausgegrenzt/schlecht integriert, deshalb muss ich dir die Fresse polieren".
__________________
R290 @ 1200mhz/1560mhz ram, 3570k @ 4.8Ghz, Win10-64bit, Asrock-Z77 Ekzem4, 16GB Ram @ 2666mhz, deepoon e2 (dk2-Klon)
JumpingHubert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 17:09   #166 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Redfox
 
Registriert seit: 06.02.2008
Beiträge: 1.789
Standard

Wer will den Glaubens- und Machtkrieg zwischen Sunniten und Schiiten wirklich regeln oder sogar lösen?
Wem genau nutzt dieser Konflikt und dessen Fortsetzung?
Markige Worte, aber keine Strategie(n) helfen nur bei Umfrageergebnissen.
Redfox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 17:17   #167 (permalink)
His Awesomeness!
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von flickflack
 
Registriert seit: 25.07.2006
Ort: Regnum Borussiae
Beiträge: 9.282
Standard

Ich fürchte, Redfox, die "Aufklärung" müssen die selbst ausfechten. Das Problem: Für meinen Geschmack etwas spät in Zeiten der Globalisierung*. Also ich hab kein Allheilmittel.

€: *) Vor allem in Zeiten der wirtschaftlichen Erpressbarkeit. Siehe die Sauds, die fröhlich rumfinanzieren und trotzdem hofiert werden. Katar nicht anders. Auf der anderen Seite, beim Putin, sind's denn eben Iraner und die Assad-Syrier. Wohl aber eher auf Grund von nur mil. Basen, weniger die Kombo aus fossilen Brennstoffen und mil. Basen, wie beim Westen.
flickflack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 17:35   #168 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Cartman
 
Registriert seit: 07.07.2014
Ort: nähe Hamburg
Alter: 40
Beiträge: 1.150
Standard

Wäre natürlich super, wenn wir in einer Welt leben würden, in der alle Menschen glücklich sind und einander superdoll lieb haben.

Eine vernünftig ausgebaute Grenze hält sicher nicht jeden auf, aber die Massen, die jeden Tag hier unberechtigt eindringen, ganz sicher. Jetzt auf die DDR zu zeigen und zu sagen, wir dürften deswegen nicht ne (militärische) Grenze errichten, ist für kein gutes Argument. Die innerdeutsche Grenze war übrigens militärisches Sperrgebiet und jeder der versucht hat diese illegal zu überqueren, war sich dessen bewusst. Die Grenzer wussten wahrscheinlich, dass die meisten die versucht haben die Grenze zu überqueren, flüchtende Landsleute waren und ich lasse es jetzt mal dahingestellt, was für Menschen freiwillig so einen Job annehmen. Aber es wurde niemand zur Flucht gezwungen.

Wir müssen auf jeden Fall unsere Interessen wahren und wenn wir uns die "Flüchtlinge" mal genau ansehen, stellen wir doch fest, dass ein großer Teil nur hierher kommt, weil es bei denen nicht so toll ist. Die erfüllen aber zu einem großen Teil nicht die Kriterien für einen Asylantrag.

Die kosten uns viel Geld und viele von denen scheißen auf unser Wertesystem und unsere Kultur. Die hassen uns sogar, hat ja auch nen guten Grund. Es gibt mittlerweile "No Go Areas" und die Kriminalität steigt. Unsere Polizei ist unterbezahlt, teilweise schlecht ausgerüstet, überarbeitet und wir binden denen sogar noch eine Hand auf den Rücken und die sind schon lange nicht mehr Herr der Lage. Spätestens wenn die Scheiße überkocht, wird nichts mehr helfen, außer roher Gewalt.

Die Flüchtlinge bekommen Hartz 4, werden in Sozial Ghettos abgeschoben und werden dann sich selbst überlassen. Dazu kommt dann noch, dass wir so weitermachen wie bisher und Ihre Heimatländer mit Leid und Elend überziehen.

Wenn ich mich mal so umhöre, dann höre sehr selten von meinen Mitbürgern, dass die gut finden was gerade abläuft. Unsere Politiker haben auf ganzer Linie versagt und die Bürger werden sich aus Angst und Wut bald denen zuwenden, die Lösungen versprechen. Was das heißt und worauf wir gerade zusteuern, brauche ich Dir wohl nicht zu erklären.

Meine Lösung ist, die Grenzen dichtzumachen, Auffangstationen an der Grenze zu bauen und dann nur die reinzulassen, die Recht auf Asyl haben. Die kommen dann in Lager (alte Kaserenen, oder abgesperrte Wohngebiete). So können wir steuern, welche ethnischen Gruppen wo aufeinandertreffen und die trennen, wir können die Flüchtlinge vernünftig und kostengünstig versorgen und positiv auf sie einwirken und ihnen Zugang zu Bildung und Beschäftigung bieten (Schulen, Lehrwerkstätten, Studiengänge) und wenn der Konflikt in ihrem Land zu Ende ist, geht es wieder zurück und diesmal wirklich als Fachkraft. Die, die nur zum abstauben herkommen, werden dann nicht mehr kommen.

Ist sicher alles nicht optimal, aber das was gerade abgeht, wird uns eher früher als später, um die Ohren fliegen.

Die Grenzen offenzuhalten, in Syrien einzumarschieren und dann ein System zu installieren, dass die Leute dort ablehnen, halte ich für keine Lösung.
__________________
Come for ArmA, stay for drama

Geändert von Cartman (25.11.2015 um 17:45 Uhr).
Cartman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 17:41   #169 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 51
Beiträge: 6.205
Standard

Ich hab mich letztes Woche mal wieder in eine Kirche gesetzt.
Ging eigentlich nur um Christen, verfolgte Christen, ach die armen Christen, achso, ja, natürlich auch die anderen....zum kotzen.

Selbiges Schema läuft überall ab: ich, ich, ich zuerst...naja, ein kleines wir vielleicht...

Ich stelle mir das super vor wenn zB irgendwo im Irak oder Syrien religiöse Hilfsorganisationen einfallen und ihre Gruppen bevorzugen und der Rest zuschaut. Schürt bestimmt keinen neuen Hass.

Die US-Lösung im Irak sah so dass Schiiten die Positionen der Sunniten übernommen haben dann ist das natürlich keine Lösung sondern einfach nur ein Machtwechsel.

Maliki hat ja mal so richtig dafür gesorgt das sich im Irak untereinander so keiner mehr leiden kann, ein Spaltpilz erster Kajüte.

Und wenn jede Seite sich nur als Anwalt "ihrer Leute" sieht funktioniert es auch nicht mit dieser Mischung innerhalb eines Staatsgebildes.

Wenn westliche Staaten wirklich "Nation Building" nach einem "Regime-Change" machen dann müssen sie zumindest dafür sorgen das Mindeststandards der Gleichberechtigung und Teilhabe gewahrt werden und auch mit gewalt durchgesetzt werden.
Was auch mal ganz undemokratisch heisst gewählte Spaltpilze abzusetzen.

Ein Maliki oder einen Karzai an der Macht zu belassen gehört zu den größten Sünden.

Bin ich wieder bei meinem Lied vom Protektorat, man muss den Leuten erst mal von außen Starthilfe geben bei Wirtschaft, Sicherheit etcpp und dann erst nach und nach Stützräder und so abbauen.

Peng! und jetzt ist Demokratie funzt offensichtlich nicht.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 17:47   #170 (permalink)
His Awesomeness!
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von flickflack
 
Registriert seit: 25.07.2006
Ort: Regnum Borussiae
Beiträge: 9.282
Standard

Das ist eben auch ein wesentlicher Punkt. Die Demokratie, die wir so kennen, kannste halt nicht überall verpflanzen. Vor allem nicht in Ländern, die dermaßen theistisch fokussiert sind. Außerdem ist es wirtschaftlich betrachtet auch dämlich Demokratien zu installieren, die funktionieren. Die könnten sich zukünftig ja dazu entschließen, bspw. nen bissel mehr Geld für ihre Rohstoffe zu verlangen. Damit wären wir wieder an Cartmans Punkt: Wir sind an dem ganzen Scheiss selbst schuld.
flickflack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 17:53   #171 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von TeilX
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.397
Standard

Zitat:

Und wenn wir es schaffen wollen in 15 Jahren statt in 35 Jahren dort wieder "geordnete Verhältnisse" zu haben dann müssen wir JETZT mit den Bodentruppen rein.

Haha, und wenn willst du da alles wegballern von den über 40+ verfeindeten Gruppen? Und wie viel könnte DE beisteuern von sein lächerlichen ca 65.000 Mann(wovon schon weit über die hälfte anderweitig zweifelhaft beschäftigt sind)?

Zitat:

Für Syrien heisst dies: Ganz Europa darf mitmachen da wir durch Flüchtlingsströme direkt betroffen sind, wir haben alle Legitimation der Welt dort mitzuholzen.

Häää, niemals ergibt sich dadurch ein Legitimation. Da kannst ja überall einfallen.Hat was vom Dritten Reich, die haben sich auch solche Geschichten einfallen lassen.

Zitat:

Wir können einfach nur hinnehmen was kommt, managen und gleichzeitig versuchen dort wo sie herkommen RICHTIG aufzuräumen.

Schön geträumt, aber die Realität sieht leider anders aus.


Zitat:

Das lief selbst unter den Franzosen und Briten besser.

Beweise?


Immer wieder witzig wie manche versuchen vorm Bildschirm einen die Optimale Lösung zu Präsentieren.
__________________
http://geeksandgames.de/wp-content/uploads/300x248xred-ochestra-300x248.jpg.pagespeed.ic.CrmwMVyGBi.jpg
masturbation simulator

Arma 3 Dev" so far we haven't deemed it an issues significant enough for hotfixing and also there haven't been many requests for it." so Arbeitet man
TeilX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 18:57   #172 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 51
Beiträge: 6.205
Standard

Wegballern? Alle die nicht mein Gewaltmonopol anerkennen! So funktionieren Besatzungen!

Zitat:

Häää, niemals ergibt sich dadurch ein Legitimation. Da kannst ja überall einfallen. Hat was vom Dritten Reich, die haben sich auch solche Geschichten einfallen lassen.

Doch legitim, es gibt halt keine höhere Instanz, also Selbstermächtigung und damit 100% Verantwortung. Hat nix mit dem dritten Reich zu tun, ob ein Krieg "böse" oder "gut" ist hängt davon ab mit welchem Ziel du anfängst und wie du wieder raus kommst.

Beweise dass es bei den Briten und Franzosen besser lief?

Eher nicht, die habens komplett verkackt. Hatte ich auch anders gemeint.

Im Prinzip war ein Mandat vom Völkerbund damals nix anderes als ein Protektorat wie es mir vorschwebt. Nur waren die Zielsetzungen gerade der Briten eher unschön. Die haben dann ja auch hingeschmissen.

Die Palästinensische Gesellschaft zu Zeiten des Britischen Mandats | bpb

Mal so grob umrissen der Versuch der Briten den Suezkanal zu kontrollieren und nebenher Friedensfürst zu spielen.

Sie haben es halt nie geschafft alle Parteien gleich (un-)glücklich zu machen.

https://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B...Pal%C3%A4stina

Zitat:

Auftrag des Mandats, das am 24. Juli 1922 ratifiziert wurde (Text siehe Weblinks), war die Hilfe zur „Errichtung einer nationalen Heimstätte für das jüdische Volk in Palästina“. Dies unter der Bedingung, „dass nichts getan werden soll, was die bürgerlichen und religiösen Rechte bestehender nichtjüdischer Gemeinschaften in Palästina […] beeinträchtigen würde“.

Tja, das Ding hat sich dann irgendwie auf eine unschöne Art verselbständigt.

Statt devoter Besiedlung haben die Juden eine religiös gerechtfertigte Inbesitznahme durchgeführt welche bis dato in eine Theokratie mit glasklarer Apartheitspolitik gemündet ist.
Die einzige Chance auf Frieden ist dass säkulare Israelis den Arabern echte Gleichberechtigung und Teilhabe ermöglichen und den latenten Rassismus bekämpfen.

Und der ganze Mist strahlt auch mit in der Region unfrieden aus.


Bogen zu Syrien:

Egal wer dort an die Macht kommt/gebracht wird, es muss eine Persönlichkeit sein welche alle Fraktionen einbindet solange sie auf gewisse Mindeststandards im Zusammenleben schwören lässt. Rest wird gnadenlos rasiert.
Ob diese Persönlichkeit gewählt wird oder ihre Macht aus einer Besatzungsarmee erhält ist unerheblich.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 19:24   #173 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von TeilX
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.397
Standard

Ick sag ja, Träumerei vom feinsten.

Zitat:

Doch legitim, es gibt halt keine höhere Instanz, also Selbstermächtigung und damit 100% Verantwortung. Hat nix mit dem dritten Reich zu tun, ob ein Krieg "böse" oder "gut" ist hängt davon ab mit welchem Ziel du anfängst und wie du wieder raus kommst.

xD
Mit solch einer Aussage legitimierst du ja sogar deren Angriffskriege, der USA und dein liebsten Feind Russland, was du selbst nicht mal merkst.

Aber mach mal weiter, lachhafter kann es nicht mehr werden.
__________________
http://geeksandgames.de/wp-content/uploads/300x248xred-ochestra-300x248.jpg.pagespeed.ic.CrmwMVyGBi.jpg
masturbation simulator

Arma 3 Dev" so far we haven't deemed it an issues significant enough for hotfixing and also there haven't been many requests for it." so Arbeitet man

Geändert von TeilX (25.11.2015 um 19:48 Uhr).
TeilX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2015, 23:01   #174 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Cartman
 
Registriert seit: 07.07.2014
Ort: nähe Hamburg
Alter: 40
Beiträge: 1.150
Standard

Zitat von INNOCENT&CLUELESS Beitrag anzeigen

Wegballern? Alle die nicht mein Gewaltmonopol anerkennen! So funktionieren Besatzungen!

Gebe ich Dir vollkommen Recht. Aber Du willst uns doch jetzt nicht wirklich erzählen, dass Du bei der vollkommen legitimen Forderung nach geschlossenen EU Grenzen und kontrollierter Zuwanderung, voller Entsetzen auf die Opfer der innerdeutschen Grenze zeigst und auf der anderen Seite, ne ethnische Säuberung im nahen Osten forderst!?

Bei soviel verquerer Doppelmoral hättest Du glatt das Zeug zum Politiker.
__________________
Come for ArmA, stay for drama
Cartman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2015, 08:14   #175 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 51
Beiträge: 6.205
Standard

Nicht ethnische Säuberung, bei mir gibt es nur Arschlöcher und Nicht-Arschlöcher.

Wenn man Scharfmacher und religiöse Fundamentalisten umlegt ist dies eher eine ideologische Säuberung.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2015, 08:56   #176 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Ort: Manila
Alter: 42
Beiträge: 8.338
Standard

Zitat:

ob ein Krieg "böse" oder "gut" ist hängt davon ab mit welchem Ziel du anfängst und wie du wieder raus kommst.

Ob ein Krieg gut oder böse ist hängt davon ab ob Du ihn gewinnst oder verlierst und wie gut deine Propagandamaschinerie ist.

Krieg ist immer böse - so platt und gutmenschlich das jetzt klingt, so einfach ist die Wahrheit.
Kann man das überhaupt Krieg nennen, wenn man den IS in seiner jetzigen Form bekämpft?



Ich hatte gerade angefange zu schwadronieren wie man es machen könnte.

Aber dann viel mir gerade ein das der Westen und umliegende Länder überhaupt kein Interesse an einer Lösung haben. Insofern erspare ich es mir jetzt.

WIR - die Bürger...hier und in den USA - müssen dafür sorgen das unsere Regierungen ein Interesse bekommen. Von alleine kommt da doch nix.
Das geht meiner Meinung nach nur über bestückte Laternen - wenn ihr versteht.

Dazu bedarf es aber weiterer Attentate in Europa und USA - und die wird es geben. Vorher steht z.B. der Deutsche ja nicht auf und beschwert sich. Noch hatten wir ja keinen in Deutschland und die Rechten haben jetzt schon Zulauf und die Leute haben schon ein geschwächtes Sitzfleisch. Aber noch genug um faul sitzen zu bleiben.
Letztlich wird es aber auch auf eine Radikalisierung der Bevölkerung hinauslaufen. Eben weil so viele Rattenfänger unterwegs sind.




Was nutzt z.B. wenn Frankreich mit Russland zusammen IS-Stellungen bombardieren, wenn Frankreich nebenher seine Waffen an selbige liefert?


Ich meine - gibt es denn Belege dafür das jetzt wirklich ein Umdenken nach Paris stattfindet und man ernsthaft gegen den IS vorgeht, ohne ein doppeltes Spiel zu spielen? Und bitte jetzt keine Mainstream Propaganda als Quellen als Belege posten. Mich juckt nicht was der Spiegel schreibt, sondern was tatsächlich passiert.

Der erste logische Schritt wäre doch das einstellen von Waffenexporte in die gesamte Region.
Der zweite Schritt, der Ausschluss der Türkei bzw. das man diese massiv unter Druck setzt, so daß diese aufhören den IS zu unterstützen. Die machen ja keinen Hehl daraus. Das ist nicht mal ein offenes Geheimnis. Das sagen die frei heraus. Hier hat man doch handhabe.

Lasst und mal weniger Wunschdenken äussern, wie man es machen könnte und realistischer darüber diskutieren was die Fakten sind. Spart ne Menge Schreibarbeit^^ (Auch wenn ich sonst selber zu sowas tendiere^^)
__________________
MSI B350 VDH Pro | AMD Ryzen 2400G | AMD Sapphire RX 480 8GB | Kingston Hyper 16GB DDR-4 3200 | DIY ED-Tracker | Thrustmaster T300RS GT | Win 10 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W

Geändert von Duke49th (26.11.2015 um 09:05 Uhr).
Duke49th ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2015, 09:10   #177 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Ort: Manila
Alter: 42
Beiträge: 8.338
Standard

Übrigens - die USA - man höre uns staune - geben der russischen Ausführung über die Umstände des Abschusses teilweise recht und pfeiffen die Türken bereits zurück.
Das ist doch eine positive Entwicklung.

Abschuss Kampfjet: US-Regierungskreise bestätigen teilweise Russlands Version |**ZEIT ONLINE

Russland: Jet-Pilot erhielt offenbar keine Warnung von der Türkei - SPIEGEL ONLINE

Jetzt müssten die nur noch den weiteren Schritt gehen und den Türken die Unterstützung des IS untersagen.
Die Türken liefern uns meines Wissens nach keine relevanten Rohstoffe - also anders als Saudi und Katar gibt es hier keinen Zwang hier doppeltes Spiel zu spielen.
__________________
MSI B350 VDH Pro | AMD Ryzen 2400G | AMD Sapphire RX 480 8GB | Kingston Hyper 16GB DDR-4 3200 | DIY ED-Tracker | Thrustmaster T300RS GT | Win 10 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W
Duke49th ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2015, 11:40   #178 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Redfox
 
Registriert seit: 06.02.2008
Beiträge: 1.789
Standard

Da haben wir einen "internen" Glaubenskampf, ein paar Diktatoren und Autokraten mit ihren ganz eigenen Interessen und Selbsdarstellungsaktionen, eine sehr große Anzahl an Menschen die zwischen die Räder gekommen sind und eine überraschende Willkommenspolitik die nicht vorher nachschaut/prüft was geht und was nicht.... was kann da schon schief gehen?

Lösung "Festung Europa" - hat damals sogar mit ideologischen Zwang nicht funktioniert.

Lösung "War against Terror" und "Destroy the axe of evil" - hat auch nicht richtig geklappt und hat die heutige Situation eher gefördert als verhindert.
Redfox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2015, 11:51   #179 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Ort: Manila
Alter: 42
Beiträge: 8.338
Standard

Zitat von Redfox Beitrag anzeigen


Lösung "War against Terror" und "Destroy the axe of evil" - hat auch nicht richtig geklappt und hat die heutige Situation eher gefördert als verhindert.

Das hat meines Erachtens aber nur deshalb nicht geklappt, weil man nur so tat als würde man dieses bekämpfen. In Wahrheit hat man dieses noch gefördert - zur Aufrechterhaltung eines Feindbildes. Zu der Erkenntnis bedarf es auch keinen Aluhut. Dazu muss man nur u.a. auf die Türkei schauen - die daraus keinen Hehl mehr machen.

War against Terror muss auch nicht mit Streitkräften geführt werden. Man müsste nur mal aufhören diesen Terror zu unterstützen und zu fördern. Dazu gehört auch das man unsere Geheimdienste besser überprüft. Denn diese wussten meist lange vorher von diversen Terroranschlägen. Haben sie aber geschehen lassen oder dilletantisch gehandelt.
Oder haben wissentlich gelogen - wie im Falle der Massenvernichtungswaffen im Irak und dem damit verbundenen Kriegsgrund. (als ein Beispiel von vielen, die bisher nicht ans Tageslicht gekommen sind)
__________________
MSI B350 VDH Pro | AMD Ryzen 2400G | AMD Sapphire RX 480 8GB | Kingston Hyper 16GB DDR-4 3200 | DIY ED-Tracker | Thrustmaster T300RS GT | Win 10 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W

Geändert von Duke49th (26.11.2015 um 11:56 Uhr).
Duke49th ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2015, 12:30   #180 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Cartman
 
Registriert seit: 07.07.2014
Ort: nähe Hamburg
Alter: 40
Beiträge: 1.150
Standard

Zitat von Redfox Beitrag anzeigen

Lösung "Festung Europa" - hat damals sogar mit ideologischen Zwang nicht funktioniert.

Äh, Wunsch nach befestigten Grenzen und kontrollierter Einreisepolitik, kann nicht klappen, da die Achsenmächte, Europa nicht gegen die Invasion der Alliierten halten konnten!?

Sauber argumentiert
__________________
Come for ArmA, stay for drama

Geändert von Cartman (26.11.2015 um 12:35 Uhr).
Cartman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
baiser par-derrière, flicki hat zeit ;), inno labert scheisse!


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TvT Misison endet nach x-minuten + Zielperson am Leben. (TvT-Fragen) Marscl Editing & Scripting 8 15.03.2013 16:26


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120