HX3 Foren

HX3 Foren (https://hx3.de/)
-   Community (https://hx3.de/community-161/)
-   -   Ich hasse euch alle :O (https://hx3.de/community-161/hasse-euch-alle-o-22508/)

Meister Qualle 19.04.2013 15:03

Ich hasse euch alle :O
 
Guten Tag.
Ich will niemanden beleidigen :confused:. Sondern nur schauen ob es hier Leute gibt, die sich mit meiner Meinung identifizieren. Dabei verwende ich diese witzigen Schmeilis :sauer: um das ganze etwas selbstironisch zu unterlegen, damit niemand denkt ich versuche ihm die Suppe zu versalzen :angel:

Ich spiele Arma 2 seit Release 2009 intensiv, weil ich auf komplexes, tiefgehendes Gameplay im Coop abfahre und da der Spielemarkt immer weniger Alternative bietet, wenn man nach diesen Eigenschaften sucht. In meiner Armalaufbahn bin ich jedoch bisher vor Communitys immer erschrocken zurückgewichen: nicht wegen dem Anspruch des kooperativen Spiels, sondern wegen der Art wie miteinander gespielt wird :oh: . :oh: , die mir meine Suppe andauernd versalzt.

Wieso ist es nötig beim Daddeln Realitätsnähe zu erzwingen? Trainierte Spieler sprechen untereinander so militärisch, ordnungsfixiert, dass jegliche Selbstironie und Humor unter einem Bundeswehr-Dialekt entfremdet.

Klar, komplexe Missionen mit vielen Spielern erfordern, dass man Ordnung bewahrt indem man ein wenig Bürokratie ausübt um alle Einheiten zu befehligen, das hab ich auch schon oft selbst erleben dürfen. Aber wozu dieser typisch-deutsche Ordnungsfetischismus im Multiplayer, was für eine perverse kriegsnahe Atmosphäre wollt ihr denn erschaffen, dass Effizienz sogar in das soziale Verhalten der Spieler einfließt. Sind solche Kreativität,- Selbstständigkeit- und Dynamik-eindämmende Sachen wie "Gehorsamkeit" "Hierarchie" "Regeltreue" nötig, nur weil das bei der Bundeswehr so geschieht? Wieso müssen sich die professionellen Arma Spieler und Eventleiter immer so anhören als hätten sie n Stock im Arsch, weil sie jeden Satz grammatikalisch korrekt rauspressen ? Ich glaube taktische Zusammenarbeit sind wären möglch, wenn man mit Mods einsteigerfreundliche Komfortfunktionen einbaut, die Teamplay und Kommunikation stützen, wie zb. Project Reality (mäßig erfolgreich), ohne den Spielern diese Regelwerke unterzuschieben. Ich kann mich mit diesen Sachen nämlich nicht anfreunden, sie verderben mir mehr die Atmosphäre weil sie meistens gezwungen und fanatisch wirken.

Wirklich nur einer Community wie dieser werden Behauptungen als lehrreich gewertet wie:

"Wenn Spieler keinen Gegner gesehen haben, sind sie unzufrieden, aber das eigentliche Ziel ist das Missionsziel erfolgreich abzuschließen". Klar, jeder spielt Golf, nicht weil ihm das Spiel Spaß macht, sondern weil er vom Golfplatz so tolle Urkunden bekommt. Wenn Spiele zu aneinander gereihten Auftragskette verkommen sollen, die schnurgerade abgelaufen werden und die maximale Effizienz hierbei das hintergründige Hauptziel der Spieler ist, dann trifft dieser Satz sicher zu. Wie ein Theaterstück das man sich zum 10 mal anguckt - ohne Überraschungen, jeder Fehlerfaktor muss ausgemerzt werden.

Ich habe auf diese gezwungen fachmännische Selbstmasturbation keinen Bock, ich will Leute mit denen ich spiele nicht siezen, ich will kein Militär-Fan sein, mich schnurgerade an Abläufe halten oder mich für Waffen begeistern, nur um mitspielen zu dürfen. Ich will einfach nur Tiefgang und Komplexität im kooperativen Spiel mit anderen erleben dürfen ohne meine Mitspieler dauerhaft als unsympathisch zu empfinden. Und das fällt mir hier besonders schwer.

Ich glaub ich bau mir meine eigene Community. Und nun hasst mich zurück!

flickflack 19.04.2013 15:19

Wer is denn "hier"?

Ich wundere mich gerade etwas. Das einzige was bei uns "hier" tatsächlich an einem Coop-Abend organisiert wird, ist eine Hierarchie, denn ohne die geht's nun mal nicht. Außerdem ein Grundregelwerk im Funken, damit im TS kein Chaos ausbricht.
Auf militärische Ränge verzichten wir "hier" eigentlich vollständig, aber irgendwer muss eine Ansage machen. Der Sinn eines taktischen Spiels ist die Durchführung einer Taktik, die hoffentlich zum Sieg führt. Die Hierarchie hat sich im militärischen Kontext gegenüber der Anarchie erfolgreich durchgesetzt. Nicht ohne Grund :)

Es kann durchaus sein, dass einige Communities streng militärisch vorgehen (mit Rängen und Co.), oder eben locker+flockig wie wir "hier". Wir "hier" bedienen uns "natürlich" auch ab und zu militärischen Sprechs, aber das kommt halt deshalb, weil viele "hier" dienen, oder gedient haben. So richtig raus bekommt man das nicht.

Es ist halt die Frage wie man das Spiel spielen möchte, ob man ein wenig Rollenspiel einbaut oder nicht, und wenn ja wie tief der Einbau geht.

Um auf den Anfang zurück zu kommen: Bist Du dir sicher, dass Du mit "hier" uns, also HX3/Armed-Assault.de meinst ;)

Meister Qualle 19.04.2013 15:46

Mit "hier" verallgemeinere ich die professionellere Arma-Community. Pauschalisiere die Masse. Ich beklage mich über die anscheinend überwiegende Spielerschaft, die Realitätsnähe umbedingt Teil ihres Gameplays werden lässt. Ich will aber meine Realitätgefühl nicht steigern, ich will bloß komplexes Gameplay, Absprache, von einander abhängende Kooperation, das Gefühl haben ein Zahnrad in einem Getriebe zu sein. Ich will mir dabei aber nicht von meinem Clan oder Eventleiter das Gefühl aufzwingen lassen, ich sei wirklich ein Soldat, weil meine Einstellung zur Bundeswehr und Krieg an sich ziemlich doll abgeneigt positioniert ist. Das hat nämlich einfach nichts mit der Gameplayfunktionalität selbst, sondern eher mit dem Spielern zu tun, somit auch nichts mit Professionalität.

Ich würde gerne die persönliche Einstellungen und Bedürfnis nach echtem Kriegserleben und das einfache Zocken auf professioneller Ebene trennen, was in den meisten Clans einfach nicht getrennt wird. Dass ich an sich in einer Militärsimulation gelandet bin, liegt einfach daran, dass dort besonders tiefgreifende und unbeschränkte Kooperation vorhanden ist, wie ich sie mir wünsche, und vorher schon als zweifacher Teamleader eines Hardcore-Strategiespiels und später eines Actionspiels erleben durfte.

flickflack 19.04.2013 16:07

Tja, dann scheint es so, als wärst Du immer an eine Community geraten, die das Rollenspiel nutzt und deinem Empfinden nach überdreht. Verstehe, kenn ich aber nicht ^^

Eigentlich übernehmen wir z.B nur Muster: Organisation der Hierarchie (Züge/Gruppen) und Organisation von Funkverkehr (wer spricht mit wem, wer erreicht wen). Ansonsten fällt mal'n Bund-Spruch, aber das war's dann auch schon.

Wobei! Gute Idee - ich lass mich ab sofort auch immer im TS mit Sie ansprechen :daumen: Beitritt zum Spiel nur nach vorherigem schriftlichen Einreichen, der dreifachen Ausfertigung des Spielbetrittsformulars A-38.

Duke49th 19.04.2013 17:31

Zitat:

Wieso ist es nötig beim Daddeln Realitätsnähe zu erzwingen? Trainierte Spieler sprechen untereinander so militärisch, ordnungsfixiert, dass jegliche Selbstironie und Humor unter einem Bundeswehr-Dialekt entfremdet.
Kann auch Spaß machen. Ist bei Falcon z.B. wichtig um eine Mission mit mehreren Leuten überhaupt zu schaffen. Da gehts eigentlich nicht ohne Brevities/kurze knackige Funksprüche und Hörigkeit.

Und wenn man ArmA in entsprechender Schwierigkeitsstufe bei entsprechend bissiger Mission spielt, ist Disziplin und Einhalten von Brevities ebenso wichtig!

Wobei ich zugeben muss, wir (49th BD Staffel) habens eher US-militärisch mit den Brevities und co. - da wir ja primär Falcon fliegen. Bundewsehr würde mich zwar amüsieren, weils echt bescheuert klingt, teilweise. Aber ich denke damit würde ich auch klar kommen :D

Manchen macht es Spaß, anderen nicht. Mir macht es Spaß - bei solch komplexen Simulationen aber auch nur. Und Spaß haben wir auch immer..dumme Sprüche zwischendurch, den Lead ausbuuhen, wenn ers verbockt hat usw. Das gehört für mich schon dazu. Sonst wärs mir auch zu trocken.

Mann muss aber doch garnicht mit solchen Leuten spielen!? Ich bin auch in keinem strikten Clan, wo ich Anwesenheitspflicht habe oder dieses und jenes an Hardware/sonstiger Ausstattung (z.B. bestimmte Tanks in WOT) usw. - das ist mir persönlich wieder zu viel. Dafür bin ich zu alt:D


Edit:

Zitat:

Ich würde gerne die persönliche Einstellungen und Bedürfnis nach echtem Kriegserleben und das einfache Zocken auf professioneller Ebene trennen, was in den meisten Clans einfach nicht getrennt wird.
Ja..ich kenne das. Ging mir früher genauso. Bzw. ist heute noch so. Liegt auch am Alter, denke ich. Einfach einen Clan suchen, wo die Leute über 30 sind. Die haben meist garkeine Zeit+Lust, wegen Familie+Frau, einem Clan so hörig zu sein :D

Aber das stört mich wie gesagt auch und deshalb bin ich in keinem solchen Clan. Warum die meisten so drauf sind, weiss ich auch nicht.

burns 19.04.2013 17:46

Zitat:

Zitat von flickflack (Beitrag 448489)
Wobei! Gute Idee - ich lass mich ab sofort auch immer im TS mit Sie ansprechen :daumen: Beitritt zum Spiel nur nach vorherigem schriftlichen Einreichen, der dreifachen Ausfertigung des Spielbetrittsformulars A-38.

Jawohl Sir, Master Seargent Super Person Sir, ab jetzt heisst du Sie Arsch :D


YouTube Video



PS: Beantrage Änderung von ArmA.de Gameserver Name in "Haus das Verrückte macht" http://forums.bistudio.com/oldsmileys/notify.gif

WickerMan 19.04.2013 17:52

Arma ist meiner Meinung nach ein Teamwork Spiel!

Ohne Disziplin, ist der Spielspaß schnell vorbei! bzw. ohne geht bei vielen nicht!

Unter Disziplin verstehe ich Ruhe im TS (ein Zug Panzer rollt an einem vorbei ohne das man ihn hört), oder 90% Kampfjet Flieger (Alle Gebäude kaputt, Mission gescheitert), wobei die meisten nicht mal über die Startbahn hinaus kommen, Teamkills, sinnlose Diskussionen ich will Sniper . . . . und keiner hat eine AT Waffe . . . usw. . . . . ähm wo war nochmal norden?

Ich persönlich ziehe Coop Missionen / Events mit Respawn Strafe bzw. 1 Leben vor, denn da muss man seinen Krips einschalten. alles andere kann man in BF3 bzw. CoD spielen . . . . .

Mit Sie ansprechen,.... bei manchen wäre es ratsam ein zu führen . . . . :naughty: Aber ich denke ich weiß welchen Clan Du meinst . . .:D

Nebenbei, solche Clans, die eine gewisse Hierarchie haben, hatten in den letzten Monaten extremen Zuwachs . . . . also kann das System nicht so schlecht sein :ugly:
Es hat auch noch einen Vorteil! Eine Art Ausbildung . . . . Ihr müsst nicht hundert mal fragen, wie ging das nochmal . . . . bzw. der Leader wird nicht unnütz genervt . . . denn auch er will Spaß am Spielen haben ohne sinnlos Respawnen zu müssen . . . . .

Duke49th 19.04.2013 18:01

Ich schalte Krips lieber aus^^

http://1.bp.blogspot.com/_oPKvkOO2_F...KripsJackY.JPG

Zitat:

Es hat auch noch einen Vorteil! Eine Art Ausbildung . . . . Ihr müsst nicht hundert mal fragen, wie ging das nochmal . . . . bzw. der Leader wird nicht unnütz genervt . . . denn auch er will Spaß am Spielen haben ohne sinnlos Respawnen zu müssen . . . . .
Das geht aber auch ohne Militärdrill ;) Weiss ich, weils bei uns mit sehr vielen blutigen Anfängern wunderbar geklappt hat bisher. So wie bei den meisten Staffeln. :) Und ich will nix sagen, aber ich denke Falcon ist noch ne Ecke komplexer. Also warum soll es bei ArmA nicht auch ohne gehen?

flickflack 19.04.2013 18:35

Zitat:

Zitat von Duke49th (Beitrag 448507)
[...]Das geht aber auch ohne Militärdrill ;) Weiss ich, weils bei uns mit sehr vielen blutigen Anfängern wunderbar geklappt hat bisher. So wie bei den meisten Staffeln. :) Und ich will nix sagen, aber ich denke Falcon ist noch ne Ecke komplexer. Also warum soll es bei ArmA nicht auch ohne gehen?

Weil sich Komplexität in dem Fall nicht nur auf die Kompliziertheit der Bedienung des Produkt beziehen kann :trill:.

50 Mann Infanterie in Arma zu koordinieren, kann hier und da ja auch komplexer sein, als ne Staffel in Falcon zu koordinieren - findsch. Insofern kann es bei einigen Clans schon sinnig sein, sich da sone Struktur zu verpassen. Ich meine wir sind ja nun schon ein paar Jahre in der Community unterwegs und ich finde nicht, dass hier alle Clans so strukturiert sind. Insofern ist das Anschreiben an alle, etwas schwer einzusortieren.

€: Ein Drill ist ja nun auch nicht mehr, als das Üben und Einstudieren von Abläufen. Und wenn sich das für diese Clans, die meinetwegen Wars bestreiten oder inner Liga daddeln, anbietet? Warum nicht? Wie gesagt, auch mal bitte das Thema Rollenspiel im Hinterkopf behalten. Dafür bietet sich Arma eben auch an.

Xeno 19.04.2013 18:41

Zitat:

Zitat von flickflack (Beitrag 448512)
50 Mann Infanterie in Arma zu koordinieren, kann hier und da ja auch komplexer sein, als ne Staffel in Falcon zu koordinieren - findsch.

Gibt nix leichteres als 50 Mann in Arma zu koordinieren.

Xeno

flickflack 19.04.2013 18:43

Stimmt. Hat man immer schön bei den TacSats, mit deutlich weniger Personal, gesehen. Bitte machen Sie ihren Sarkasmus kenntlich :daumen:

Xeno 19.04.2013 18:48

Niemals nicht!

Xeno

Duke49th 19.04.2013 19:19

Zitat:

Zitat von flickflack (Beitrag 448512)
50 Mann Infanterie in Arma zu koordinieren, kann hier und da ja auch komplexer sein, als ne Staffel in Falcon zu koordinieren - findsch. Insofern kann es bei einigen Clans schon sinnig sein, sich da sone Struktur zu verpassen. Ich meine wir sind ja nun schon ein paar Jahre in der Community unterwegs und ich finde nicht, dass hier alle Clans so strukturiert sind. Insofern ist das Anschreiben an alle, etwas schwer einzusortieren.

Widerspreche ich, was Anzahl der Mitspieler anbelangt!

Ob 5 oder 15 oder 50 - mit entsprechender Kommunikation und Disziplin geht jede Anzahl an Spielern. Das ist ja der Vorteil und Sinn und Zweck bei brevities&militärischen Strukturen. Vernünftige Teamspeak-Struktur vorausgesetzt. Das finde ich sehr wichtig, daß man hier short-cut Zwang hat. Also das jeder immer an gezielte Channel whispern kann, wenn es sein muss und das niemand Push-to-talk hat, wenn er nicht zu 100% garantieren kann, daß da keine Störgeräusche kommen.

Den Rest machen brevities (wie heisst das im Bundeswehrjargon eigentlich? :D) und bisschen Disziplin.

Aber eine strikte Rangordnung wie beim echten Militär und einen Drill das man sich vor kommt wie ein Gefreiter beim echten Militär. Neee...das ist was für S&M Freaks. Für Manager die erniedrigung brauchen, weil sie sonst so viel zu sagen haben :ugly:
Aber ja, so hart und genau sind denke ich auch nicht alle. Mich stören da eher solche Zwänge wie Online/Trainingspflicht usw.

Btw...Staffel=Clan - wir hatten in Spitzenzeiten an die 100 Piloten ;) Mit Staffel meine ich nicht 4 Flieger. Wobei man schon bei 4 Piloten ruhig sein muss, damit man die KI-calls von AWACS alle mitbekommt. Aber egal, darum gehts im Grunde ja garnicht.

flickflack 19.04.2013 20:05

Zitat:

Zitat von Duke49th (Beitrag 448521)
Widerspreche ich, was Anzahl der Mitspieler anbelangt!

Ob 5 oder 15 oder 50 - mit entsprechender Kommunikation und Disziplin geht jede Anzahl an Spielern. Das ist ja der Vorteil und Sinn und Zweck bei brevities&militärischen Strukturen. Vernünftige Teamspeak-Struktur vorausgesetzt. Das finde ich sehr wichtig, daß man hier short-cut Zwang hat. Also das jeder immer an gezielte Channel whispern kann, wenn es sein muss und das niemand Push-to-talk hat, wenn er nicht zu 100% garantieren kann, daß da keine Störgeräusche kommen.

Den Rest machen brevities (wie heisst das im Bundeswehrjargon eigentlich? :D) und bisschen Disziplin.

Aber eine strikte Rangordnung wie beim echten Militär und einen Drill das man sich vor kommt wie ein Gefreiter beim echten Militär. Neee...das ist was für S&M Freaks. Für Manager die erniedrigung brauchen, weil sie sonst so viel zu sagen haben :ugly:
Aber ja, so hart und genau sind denke ich auch nicht alle. Mich stören da eher solche Zwänge wie Online/Trainingspflicht usw.

Btw...Staffel=Clan - wir hatten in Spitzenzeiten an die 100 Piloten ;) Mit Staffel meine ich nicht 4 Flieger. Wobei man schon bei 4 Piloten ruhig sein muss, damit man die KI-calls von AWACS alle mitbekommt. Aber egal, darum gehts im Grunde ja garnicht.

Irgendwie reden wir vom selben. Lies nochmal genau ^^ Ich hab nirgends behauptet, man bräuchte ne 100%-Kopie des militärischen Lebens. Und zwischen einer Waffengattung und vielen, die man spielen kann, gibts halt doch Unterschiede. Ich bezweifel stark, dass Falcon in der Hinsicht komplexer ist. Beim Rest sind wir wie erwähnt reichlich d'accord :)

WickerMan 19.04.2013 23:35

. . . . passt auf, nicht das ihr euch vorm Monitor ins ACHTUNG stellt :ugly:

Crisis 20.04.2013 11:51

"As real as it gets ". Seit ich nicht mehr FSX zocke und den wie in real stattfindenden Frühflug 4.15 Uhr von Zürich nach Bozen vor der Arbeit absolviere, mach ich seit ARMA den Flaggenappell in der Böselagerkaserne Munster mit. Anschließend den 3000 m Waldlauf....analog auf Cherna.

Der Threadersteller war anscheinend zur Zeit am falschen Ort ( Server x von Gemeinschaft/Clan y )
Pauschalisierungen sind hier überhaupt nicht möglich.
So unterschiedlich wie das Event/Coop Spiel von der Leitung gehandelt wird sind darin die Gruppenführer und in der Gruppe noch die Einzelspieler. Variationen in Ansinnen und Verhalten ( verbal ) wie zu spielen sei.

Der benannte Stock im Arsch kann auch beim Threadersteller selbst stecken, indem er sich auf manchen Jargon generell nicht einlassen will. Verkrampftes Umgehen mit evtl. Notwendigkeiten bzgl. Map Vorgehensweise und dem damit verbundenen effektiven Sprech. ( kann sich komisch anhören je nach Typus, man sollte dann seinen Widerwillen beiseite legen und einfach die Infos rausziehen als sich über Wortwahl zu echauffieren )
Nächstes Mal vll. anderen Gruppenfüherer/Gruppe wählen, so möglich. Wenns gar nicht geht, eben sein lassen. Gibt bestimmt genug zur Wahl.

Wenn ich jetzt auch nicht DER unheimliche Eventsachverständige bin, kann ich die von Qualle beobachteten Eindrücke mitunter bestätigen, sind aber stark abhängig vom o.g. Typus bzgl. ihrer Erscheinung.
Da sei aus meiner Sicht mal ganz klar Spieler "*" genannt, immer wieder in Erinnerung, was sowohl Ansage als auch Handling der Gruppe angeht. Absolut positiv. Es ist vorwiegend militärisch aber gekonnt, das hört man und lässt sich gerne drauf ein. Da hört man auch den Stock nicht raus...

Wenn du da jetzt so nen eifrig-ambitionierten Möchtegern hast ( ob nun reale Erfahrung dahintersteckt oder nicht sei mal dahingestellt ) es aber durch seine versucht professionellen Art verkrampft rüberkommt, ist der Spaß im Arsch....mit Stock ! Wohl wahr.

Koordinierung MUSS aus meiner Sicht sein und wird dir jeder bestätigen, der Coop spielt. Durch die unterschiedlichen o.g. Parameter wirst du mal so mal so das Spiel erfahren, ganz klar. Wenn dann keine anderen Server zur Verfügung stehen, wo du mal Andere testen kannst, dann lass das sein. Ich denke aber schon, dass da noch andere "draußen" sind........

Zitat:

Sind solche Kreativität,- Selbstständigkeit- und Dynamik-eindämmende Sachen wie "Gehorsamkeit" "Hierarchie" "Regeltreue" nötig,
Ich vermute mal : nicht unbedingt. Zumindest nicht in der Art wie es aus deinem Text hervorgeht.
Dazu noch gesagt, dass es genau dieser Punkt ist, der mitunter ganz stark vom Gruppenführer abhängt. Je nachdem, wie er seinen Leuten ihre Freiheiten lässt, auf Grund seiner Einschätzung/Erfahrung ihrer Fähigkeiten.
Was natürlich auf der anderen Seite notwendig ist.
Nutzt nix, wenn alle in der Gruppe machen können wie sie wollen, ihrer Kreativität und Dynamik freien Lauf lassen, es aber tatsächlich zu nix führt, oder gar zerstörerisch auf den Mapverlauf wirkt.
Du bist nicht alleine auf so einer Map. Wenns ein paar versauen, schauen alle in DIE Röhre....und sehen womöglich den Stock, wahrscheinlich als Blume.
Entspann dich. Es gibt auch Gute. :D

Pfandgiraffe 22.04.2013 15:46

Zitat:

Zitat von Meister Qualle (Beitrag 448482)
"Wenn Spieler keinen Gegner gesehen haben, sind sie unzufrieden, aber das eigentliche Ziel ist das Missionsziel erfolgreich abzuschließen". Klar, jeder spielt Golf, nicht weil ihm das Spiel Spaß macht, sondern weil er vom Golfplatz so tolle Urkunden bekommt. Wenn Spiele zu aneinander gereihten Auftragskette verkommen sollen, die schnurgerade abgelaufen werden und die maximale Effizienz hierbei das hintergründige Hauptziel der Spieler ist, dann trifft dieser Satz sicher zu. Wie ein Theaterstück das man sich zum 10 mal anguckt - ohne Überraschungen, jeder Fehlerfaktor muss ausgemerzt werden.

Ich habe auf diese gezwungen fachmännische Selbstmasturbation keinen Bock, ich will Leute mit denen ich spiele nicht siezen, ich will kein Militär-Fan sein, mich schnurgerade an Abläufe halten oder mich für Waffen begeistern, nur um mitspielen zu dürfen. Ich will einfach nur Tiefgang und Komplexität im kooperativen Spiel mit anderen erleben dürfen ohne meine Mitspieler dauerhaft als unsympathisch zu empfinden. Und das fällt mir hier besonders schwer.



Kann ich voll und ganz unterstreichen! Das sind die Worte zu dem Thema die ich sonst immer suche.

Und ich denke auch das die Veralgemeinerung auf die große Masse der deutschen Armaspieler voll und ganz zu trifft. Ich selbst bin in sehr vielen Clans / Gemeinschaften schon zu besuch gewesen und schaue immer wieder mal woanders vorbei. Ich schreibe Leute an, ich gehe in deren TS's und spiele mit den Leuten auf ihren Servern nach ihrer Art und Weise. Warum mache ich das? Mit dem selben Antrieb mit dem MeisterQualle sein erstes Post geschrieben hat. Ich suche nähmlich auch noch vergebens nach der Gruppe die es schafft die Mitte zu finden.

Über zwei drittel der Comms sind militaristisch und öden mich daher an. Es kommt dort einfach kein Spass auf weil alle den hier schon oft erwähnten Stock im Arsch haben. Das andere drittel sind die Leute die das eben anders machen. Bei denen tritt dann aber fast immer das Problem auf, dass sie es dann übertreiben und auch nicht schaffen sich mal mehr als 10 Minuten auf ein taktisches Gameplay zu konzentrieren. Die Luft ist dann schnell wieder raus. Es entsteht Unruhe und der "Spass am Spiel" überwältigt das Spiel selbst. Oder jemand der raus ist (also kein respawn) fängt an sich ausgelassen über Gott und die Welt auszulassen und nimmt damit den übrig gebliebenen die Athmosphäre.

Das sind zwei Extreme. Aber genau diese beiden findet man andauernd.

Manche hier denken sich in der Comm auszukennen weil sie schon jahrelang dabei sind. Nimm's mir nicht übel Flicki aber ich glaube du warst mindestens die letzten 3 Jahre in keinem anderen Arma-TS als auf dem Stammtisch und hast daher keinen Dunst was sonst so passiert. :oh: (ich kann mich natürlich auch irren, deswegen glaube ich es auch nur)


Dann lese ich hier als Reaktion auf MeisterQualle seine Ansichten oft das Disziplin nunmal zu einem geordneten Spiel dazu gehört. Das ist voll und ganz richtig. Und wenn ich MeisterQualle richtig verstanden habe ist ihm das auch klar. Und er wünscht sich diese Disziplin in Form von einem tieferen Gameplay ja auch. Aber eben nicht auf diese militaristische Art und Weise wie es in der deutschen Comm gang und gebe ist.
MeisterQualle dann mit den Worten "zur falschen Zeit am falschen Ort" oder "er sich auf manchen Jargon generell nicht einlassen will" abzuwiegeln ist garantiert der falsche Weg. Er macht auf mich den Eindruck sich wirklich umgeschaut zu haben. Daher wird er wohl mehr davon verstehen als die fest etablierten unter euch die seit Jahren dabei sind. Denn genau ihr seit es ja wohl auch die seit Jahren in ihrer festen Gruppe gespielt haben ohne nach Rechts und nach Links geschaut zu haben. ;)



Grüße

flickflack 22.04.2013 16:42

Mh tjo da haste nicht ganz Unrecht. Warum ich dir das übel nehmen sollte, ist mir allerdings nicht so ganz klar ;)

Durch dieses scheiß Gecoope ist bei mir schon lange kein größerer Kontakt zu anderen TS mehr untergekommen. Ich schöpfe da vielleicht zu sehr aus Erinnerungen.

"Daaaaaamaaaaals" hatten wir/ich jedenfalls nie Kontakt zu solch Extremen. Wenn sich die Comm nun ins totale Gegenteil ohne Grautöne verkehrt hat, ist's natürlich furchtbar. Was ihr sucht bleibt für mich trotzdem diffus. Vielleicht sucht ihr auch die unernste Ernsthaftigkeit, für die die Einen zu extrem-militaristisch herkommen und die Anderen, also wir (du meintest uns ja), schon zu lange dabei sind, um dann noch am Freitagabend völlig verspannt und zwanghaft eine Mission beenden zu müssen, ohne miteinander zu sprechen. Das ist mir nämlich zu extrem. Der Unterschied zu den Militaristen liegt dann lediglich im Sprech.

Pro-Tipp: Ihr seid's zwei. Macht doch eine Gemeinschaft auf und sucht Gleichgesinnte. Bin gespannt aus welchen Typen sich der Haufen am Ende dann zusammensetzt. Ich wette, ihr findet keine goldene Mitte. ^^

€: Wir haben genug Aktionen seit 2006 hier gemacht, wo wir mit den unterschiedlichsten Menschen und Gruppen der Community Kontakt hatten. So ganz lass ich mir nicht einreden, ich wüsste nicht um was es geh.

Pfandgiraffe 22.04.2013 17:07

Zitat:

Zitat von flickflack (Beitrag 448669)
Pro-Tipp: Ihr seid's zwei. Macht doch eine Gemeinschaft auf und sucht Gleichgesinnte. Bin gespannt aus welchen Typen sich der Haufen am Ende dann zusammensetzt. Ich wette, ihr findet keine goldene Mitte. ^^

Wir sind schon zwei, er wär der dritte. :D
2006 waren wir mal über 20 von der Sorte... :sisi:


(Offtopic: wie findet ihr eigentlich meine neuen Felgen?! --> http://www7.pic-upload.de/22.04.13/h6cs23xbagmi.jpg ;-)

Marscl 22.04.2013 18:07

Würde es nicht viel mehr Sinn machen wenn man die ArmA-Community nicht noch mehr spalten würde? Ich meine, jede Woche steht auf unserer virtuellen Litfaßsäule ein neu gegründeter Clan (btw: "Clan" klingt soo putzig :rolleyes: :shy:) der neue Member sucht. Auf einer Liste die durch die weiten des Internets rumgeistert stehen auch gefühlte 200 verschiedene "Clans" (klingt immer noch putzig). Wäre doch viel sinnvoller wenn sich die ArmA-Gemeinschaften zusammenschließen würden, um dann die verschiedenen ArmA-Spielertypen aufzuteilen (Taktisch mit Stock im Arsch-irgendwas dazwischen-fun)... Aber ich glaube das wird in der ArmA-Community nie passieren, dafür ist in den letzten Jahren zuviel passiert ;)

...Ich mag unseren Stammtisch nicht mehr missen, ist ne nette mischung aus taktischem spielen, spaß und Bier. Mal mehr, mal weniger.

Zitat:

Zitat von Psychobastard (Beitrag 448670)
(Offtopic: wie findet ihr eigentlich meine neuen Felgen?! --> http://www7.pic-upload.de/22.04.13/h6cs23xbagmi.jpg ;-)

Sehr nice ;) :ugly:


Gruß

Marci


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:03 Uhr.

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias


SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117