HX3 Foren

HX3 Foren (https://hx3.de/)
-   Community (https://hx3.de/community-161/)
-   -   Gamestar Kolumne über Arma Community (https://hx3.de/community-161/gamestar-kolumne-ueber-arma-community-17229/)

AHTNTEPPOP 23.01.2010 21:25

Ja das stimmt guter Beitrag von flickflack :daumen::cool:.

Interessant wäre für mich ob die Lieben Gamestar Redakteure sich das mal durch den Kopf gehen lassen und Überlegen ob sie nicht irgendwas grundlegend falsch machen mit ihren Test bei Spielen wie ArmaII vs OFP2 oder FIFA10 vs Pes 2010.

SnakeByte 24.01.2010 13:53

Zitat:

Zitat von jay.gee (Beitrag 250593)
Haben wir hier ja schon thematisiert. Man darf natürlich die Frage stellen, warum die Gamestar seinerzeit eine Betaversion von BF2 auf den Referenzgipfel gehievt hat!? Und trotzdem würden wir uns nur im Kreise drehen. Printen wie die Gamestar schreiben halt für ein spezielles Teen-Zielpublikum - ich persönlich erwarte da keinen wirklichen Fachjournalismus. Eine kleine Klitsche wie BIS als Synonym herauszupicken, sich an ein paar Kampagnen Bugs hochzuziehen, zeigt imho eigentlich immer nur, wie oberflächlich und mit wieviel Unvermögen man sich mit dem Gesamtprodukt auseinandergesetzt hat.

Jetzt kann jeder natürlich sagen: "Typisch ArmA Fanboy".
Nein, ich persönlich habe ein generelles Problem mit den Bewertungsmassstäben vieler Nachwuchsredaktuere. Genau genommen halte ich viele Redaktuere auf vielen Sektoren sogar für ziemlich inkompetent. Frau Schmitz und Co wissen nur zu gut, warum sie HAWX, CoD und Co testen, aber um Produkte wie "Black Shark" einen riesen Bogen machen.

Ja - ArmA² hat ne Kampagne. Vielleicht spiele ich sie irgendwann auch mal......

Da stimme ich dir zu. Die Printmedien konzentrieren sich auf die Masse. Die Tingeln sicherlich auch durch diverse Foren und Blogs, lesen sich Entwickler Notizen und Changelogs oder Forenbeiträge durch. ArmA2 ist meiner Meinung nach kein Spiel für die breite Masse (ich nenne die immer gern Konsolenkiddies ;D). Es hat Bugs, Fehler und Schwächen - aber das hat auch jedes andere Spiel. Es kommt nur drauf an wie man damit umgeht. Gut die Engine ist nicht die Perfomanteste - dafür kann man sich die zurecht-tweaken bis es vernünftig läuft und man nicht nur mit den 3 Optionen einer XBOX-Version versorgt wird, bei der es am Ende ganz oder gar nicht läuft.

Was meiner Meinung nach diese Nachwuchsredakteure oft vergessen: Je komplexer ein Spiel (oder Programm) in seiner Mechanik und Funktionalität ist (und das ist ArmA2 für mich zu 120%), desto mehr Fehlerquellen können auftreten. Man ändert an einer Stelle ein winziges Detail, dass in 80% der Fälle keine Auswirkung auf die Spielmechanik hat - aber zu 20% eben doch zu einem Fehlverhalten führen kann. Mein Lieblingsbeispiel ist der Vergleich gewesen zwischen ArmA2 und OFPDR, was am Anfang über alles gelobt wurde, aber sich - aus meiner Sicht - als der Flop des Jahrzehnts erwiesen hat (ich ärgere mich immernoch über die 27€ für das Spiel). Die Schwächen dieses Titels brauche ich an der Stelle nicht aufzählen. Diejenigen die ArmA2 und OFPDR gespielen haben, wissen was Masse ist.
Und mir ist es lieber, die unqualifizierten Redakteure heulen dem Entwickler die Ohren voll und es gibt einen 0-day Patch als dass ich 6 Wochen drauf warten muss, dass endlich was passiert und das dann auch nur halbherzig.

Ich für meinen Teil bin froh, dass sich ArmA2 von anderen Spielen in sehr vielen Punkten abhebt. Mit den Fehlern, Unzulänglichkeiten und Schwächen kann ich leben. Immerhin tut BI ja was - im Gegensatz zu CM.

Und ein Spiel lebt vor allem durch seine Community. Wenn ich mir die Zahl der Mods und Addons anschaue, kann ArmA2 nicht so schlecht sein -es wird noch gespielt. Und ich denke, da wird auch so eine Hetzkolumne - die in gewissen Punkte sicher seine Berechtigung hat - nichts daran ändern, auch wenn noch so viele Heuler darüber lamentieren, dass es sich nicht wie CoD spielt oder so flüssig wie Battlefield läuft.

Redfox 24.01.2010 17:35

BIS sollte endlich mal die meisten Bugs vor dem Release fixen und nicht erst irgendwann-vielleicht-irgendwie später! Wenn BIS die Comm weniger "betreuen" würde wäre schon längst Schicht im Schacht. :confused:

Ist doch immer wieder schön wie die AI Sanitäter ihre Verwundeten vor ihren Füßen verbluten lassen oder wenn sie vor ein feuerndes Gewehr/MG läuft oder die AI Meldung macht so das kein Befehl mehr an sie durchkommt oder...
Wie wäre es mit einer Liste der "Best of AI Actions"? :zahn:

JoeJoe87577 24.01.2010 20:28

Das ArmA² sowie ArmA damals verbuggt ist bzw. war, ist bekannt.
Warum sich alle über "Fanboys" aufregen weiß ich nicht... Wer sich auf ArmA einlässt und den Vorgänger kennt, weis wie die Spiele releast werden.
Was Gamestar angeht, die machen Werbung für die Publisher der großen Entwickler, für die kleinen und die Nischenprodukte bleibt da keine gute Bewertung übrig. Also meckern wir nicht über Gamestar, die können sich nicht intensiv mit solchen Simulationen auseinander setzen. Die Artikel müssen schnell raus, da ist für ArmA² keine Zeit.
Wenn ich mir überlege, wie lange ich gebraucht habe um mich einzuspielen und mit allem zurecht zu kommen... Da hat kein Redakteur 1 bis 2 Monate reinstecken nur um einen Bericht über 2 Seiten zu schreiben.
Die Bugs die in der Engine sind, die Fehler die in den Scripten sind, kann hier keiner wegschieben, aber das Gemeckere über ein komplett verbuggtes Spiel, dass nicht funktioniert wie es soll, das stimmt einfach nicht.
Ich gebe schon lange nichts mehr auf solche Zeitschriften, weil die für gute Berichte schön Werbung drucken dürfen und damit sie Geld dafür bekommen. Also isses mir wurscht wer was sagt. Ich werde mir, solange ArmA eine Simulation bleibt, und nicht zu einem CoD Style Arcade Shooter mutiert, werde ich mir weiterhin die Mühe machen die Spiele zu kaufen.
Denn andere Spiele sind beim Release gut. ArmA wird von Tag zu Tag besser.

LG
JoeJoe

Frankyman 24.01.2010 21:10

Naja,
Wenn man das mal nüchtern betrachtet hat die GS und andere Zeitschriften mit Ihrem Release Artikeln über ARMA2 nicht mal so unrecht.
Gut hier und da übertrieben, und teilweise auch den Sinn von Arma2 schlicht nicht verstanden.
Und genau deshalb gleich in ihren Artikeln die ganz große Keule ausgepackt.
Unspielbar, Bugdesaster ... etc waren da die Schlagwörter.
Aber Solche Artikel sind, so überspitzt wie es bei ARMA2 auch war, der heftigste Tritt in die Nüsse, die es für Publisher und Developer gibt. Vor allem wenn es sich um einen Vorbericht handelt.

Eigentlich die Wirkungsvollste Waffe im Kampf gegen die mangelde QS der Studios.
Denn wenn der kunde erst selber merken muß, das ein produkt Scheiße ist, haben die,die es verursacht haben bereits ihr Geld verdient.

Das Eigentliche Problem ist ja, das Arma2 eigentlich das einzige Spiel war, das einem wirklichen Test unterzogen wurde, und das resultat dieses Tests auch nicht geschönt wurde.
Bei den Studios, die schön mit Anzeigen und anderen Zuwendungen auftrumpfen können, werden halt das eine oder andere Manko eines Spiels unter den Teppich geschoben.

Und das ist ja das Problem.

Auch habe ich immer wieder gehört, daß Arma2 ja so viele Mods hat, das es das geilste Game überhaupt ist, und deshalb die Medien einen Scheiß von Arma verstehen.
NUN, das eine Game mit Mods versorgt wird ist zwar schön, darf aber bei jeglicher Bewertung nicht mit einfließen.

Arma2 hat aber einen Vorteil, das hier durch die Entwickler ein Support geleistet wird, der seines gleichen erstmal suchen muß.
Wer BIS und seine Produkte schon vor ARMA2 kannte wußte das, und konnte eigentlich beruhigt zugreifen, als es auf dem Markt kam.
Selbst Neulinge mußten recht schnell erkennen, daß bei Arma ein wenig mehr dahinter hängt als bei anderen Games.
Spätestens mit der Reg. hier im Forum.

Dieser Umstand stützt sich wieder mal auf die COM, das beste und größte Kapital das BIS hat.

Wenn ich mir den Artikel so durchlese, habe ich den eindruck das da ein wenig Zähneknischend geschrieben wurde.
Woran das lag, kann ich natürlich nicht sagen.
Aber ich finde, das hier durchaus gelobt wurde, aber immer bedacht darauf, noch mal mit dem Ellebogen zuzustoßen.
Vielleicht lag es am " Mittlerweile bei patch 1.05 angekommen ", und ihm oder Ihr wurde klar, das viele Spiele diesen Status nicht mehr erreichen. :D

AHTNTEPPOP 24.01.2010 22:58

Zitat:

Zitat von Frankyman (Beitrag 292465)
Naja,
Wenn man das mal nüchtern betrachtet hat die GS und andere Zeitschriften mit Ihrem Release Artikeln über ARMA2 nicht mal so unrecht.
Gut hier und da übertrieben, und teilweise auch den Sinn von Arma2 schlicht nicht verstanden.


Es geht aber auch darum, dass die Tests in keinem Verhältnis zu einander stehen. Nicht nur, dass man Äpfel mit Birnen vergleicht sondern eben die Ergebnisse die bei den Tests raus kommen und da liegt der Verdacht nahe, dass Spiele von grossen Publishern (EA, Codmasters usw.) bessere wertungen bekommen als eben die von den kleineren.

Speziel zu Arma II vs Cashpoint 2 ist das wie mit dem Spruch:

Hässliche Frauen kann man sich schön saufen aber dicke nicht dünn.
Armas Bugs können mit Patches gelösst werden aber von Grund auf schlechte Spiele... da helfen keine Patches (oder diese tollen "DLCs"(vielleicht dann noch Kohle für berappen:stupid:)) mehr.

Nebenbei bin ich der Meinung, dass Morphicon mind. 51% schuld am "Bugdesaster" hat. Die wollten ja die schnelle Kohle.

malibu.stacey 24.01.2010 23:08

Zitat:

Hässliche Frauen kann man sich schön saufen aber dicke nicht dünn.
Haha...geht...und wie...leider...


Zitat:

und da liegt der Verdacht nahe, dass Spiele von grossen Publishern (EA, Codmasters usw.) bessere wertungen bekommen als eben die von den kleineren.
Naja, sich darüber aufzuregen, daß GS größere Publisher bevorzugt und Tests desöfteren einer objektiven Beurteilung nicht standhalten, ist irgendwie wie sich darüber zu echauffieren, daß Scheiße nicht nach Feilchen duftet.

AHTNTEPPOP 24.01.2010 23:15

Ich echauffiere mich nicht, ich ESKALIERE:motz::schlagen::motz:,:zahn:.

Legislator 24.01.2010 23:34

Zitat:

Zitat von AHTNTEPPOP (Beitrag 292469)
.

Nebenbei bin ich der Meinung, dass Morphicon mind. 51% schuld am "Bugdesaster" hat. Die wollten ja die schnelle Kohle.

Morphicon besitzt die alleinigen Rechte für ArmA II im Raum DACH. So teilte mir dies ein BI Developer einst mit. BIS kümmert sich nur ums coden, Releases werden von den Publishern bestimmt und verantwortet. Ein Grund mehr, warum man sich Operation Arrowhead erstmal nicht blind kaufen sollte. Lieber erstmal warten, wann der Releasepatch dafür erscheint :rolleyes:

INNOCENT&CLUELESS 25.01.2010 00:13

Zitat:

Zitat von Legislator (Beitrag 292475)
Morphicon besitzt die alleinigen Rechte für ArmA II im Raum DACH. So teilte mir dies ein BI Developer einst mit. BIS kümmert sich nur ums coden, Releases werden von den Publishern bestimmt und verantwortet. Ein Grund mehr, warum man sich Operation Arrowhead erstmal nicht blind kaufen sollte. Lieber erstmal warten, wann der Releasepatch dafür erscheint :rolleyes:

Kinderkacke!

Und BIS-Spanels sind die Unschuld vom Lande!

Arme böhmische Bergbauern wurden von böse deutsche Hebecki abgezockt!

LACHHAFT!

Klar ist Morphi AUCH Schuld dass sie auf einen so frühen Releasetermin bestanden haben WOHL WISSEND dass es noch ganz schlimm verbuggter Scheiss ist.

Aber es ist IMMER in der Hand des Lieferanten den frühestmöglichen Liefertermin zu bestimmen. Und da haben die sich wie immer WEIT aus dem Fenster gelehnt.

Und nach 2-mal voll in die Scheiße fassen sollten auch böhmische Bergbauern was dazugelernt haben. Oder doch nicht?

tekk1608 25.01.2010 01:33

Auch wenn es die Besserwisser hier bestimmt nicht wahr haben wollen: Ein Spiel wie ArmA2 lässt sich nur als Bananensoftware vertreiben, wenn zumindest EINWENIG Gewinn machen will(Der Gewinn steht in keinen Verhältniss zum Risiko). Es finden sich bestimmt mehr Investoren für Kühlschränke an den Polen als für komplexer Randgruppen Spiele wie ArmA2. Und das mit Polen ist ja dank globaler Erwärmung ja nicht mehr weit weg..
Und wenn BIS derarte Programmier Nullen wären, wie man hier oft liest, frage ich mich wo die ganzen Enginen sind, die sich mit ArmA2-Engine vergleichen lassen und NICHT nur in Teilgebieten?

Sprich sagen man sollte ArmA2 nicht seinen persönlichen Träumen und Wünschen messen sondern an den Markt und an der Wirtschaftlichkeit.

Es stellt sich daher nur eine Frage, die legetim jeder für sich beantworten muss:
Möchte man seine Zeit mit der fehlerbehaftet Lösung ArmA2 verbringen oder mit einzigen Alternative , das Genre wechseln!

Legislator 25.01.2010 06:16

Zitat:

Zitat von INNOCENT&CLUELESS (Beitrag 292477)
Kinderkacke!

Und BIS-Spanels sind die Unschuld vom Lande!

Arme böhmische Bergbauern wurden von böse deutsche Hebecki abgezockt!

LACHHAFT!

Klar ist Morphi AUCH Schuld dass sie auf einen so frühen Releasetermin bestanden haben WOHL WISSEND dass es noch ganz schlimm verbuggter Scheiss ist.

Aber es ist IMMER in der Hand des Lieferanten den frühestmöglichen Liefertermin zu bestimmen. Und da haben die sich wie immer WEIT aus dem Fenster gelehnt.

Und nach 2-mal voll in die Scheiße fassen sollten auch böhmische Bergbauern was dazugelernt haben. Oder doch nicht?

Keine Ahnung was in deren Köpfen vorgeht. Ich hab die Jungs leider noch nie getroffen. Die wissen sehr wohl in welchem Zustand sich die Spiele zum Release befanden, doch darum geht es nicht. Dass sie kein gutes Händchen mit Terminen und Publishern haben, wurde jedoch leider oft bewiesen. Morphicon wusste jedenfalls definitiv, was da im Mai auf den Markt kam. Die Bewertung der PC Magazine war damals nicht vollständig falsch, aber sie war auch nicht vollständig richtig, komplett schon gar nicht. Und dann haben sie ja noch die Gewitterkuh testen lassen. Dann war da ja noch der Foren-Krieg zwischen ArmA II und "dem anderen Spiel". So im Rückblick gesehen war das keine schöne Zeit gewesen.

honkitonk 25.01.2010 08:43

Lol, das "andere Spiel" bekommt wohl "bald" einen Nachfolger. aber immerhin wirds gleich els Ego-Shooter betitelt. :ugly:

realplayer 25.01.2010 09:55

Solange OA von der Com sofort blind nach Release gekauft wird - wird sich auch in der Releasepolitik von BIS/Morphicon nichts ändern...erst releasen, dann patchen - bis jetzt sind die beiden Hazadeure damit doch gut gefahren, oder?

sn!p3r 25.01.2010 10:16

Ich hab zwar keine Ahnung wie das nach dem Release war aber ich find es garnicht so schlimm, zumindest zur Zeit nicht!

Als damals OFP kam, hatte ich wesentlich mehr Probleme mit Bugs und Abstürzen, was ich bei ARMA2 glücklicherweise nicht sagen kann. Es läuft, ok hier und da mal ´n kleiner Bug, welche ich aber verschmerzen kann.

Des weiteren, sollte man froh sein, daß sich dieser Publisher wenigstens noch halbwegs Mühe gibt das Game zu verbessern, ganz zu schweigen, von der riesen Arbeit einiger Modder und Coder. :daumen:

Ich sag nur CoD-MW2, die haben ihre Kohle gemacht und lassen die Community hängen. Ihr müsst nur mal in deren Foren vorbei schauen, da gehts ab. :motz:

Und hört mir bloß auf mit Game-Zeitschriften, die Zeiten sind vorbei, wo man sich auf die verlassen konnte. :schlagen:

Choplifter 25.01.2010 10:26

Zitat:

Zitat von realplayer (Beitrag 292506)
Solange OA von der Com sofort blind nach Release gekauft wird - wird sich auch in der Releasepolitik von BIS/Morphicon nichts ändern...erst releasen, dann patchen - bis jetzt sind die beiden Hazadeure damit doch gut gefahren, oder?

Da liegt der Hund begraben! Nicht umsonst warte ich immer noch mit dem Kauf von ArmA2, auch wenns sehr schwer fällt. In der Zwischenzeit verfolge ich hier und auf youtube gespannt die Entwicklung und zocke OFP (nicht lachen) und auch wieder ArmA. Kann aber auch verstehen, wenn (leider) nicht jeder so viel Geduld hat. Aber unsere kostbare Kohle ist nunmal das einzige Argument, das wir haben und der Publisher und Entwickler versteht :schlagen:

INNOCENT&CLUELESS 25.01.2010 10:31

Zitat:

Auch wenn es die Besserwisser hier bestimmt nicht wahr haben wollen: Ein Spiel wie ArmA2 lässt sich nur als Bananensoftware vertreiben, wenn zumindest EINWENIG Gewinn machen will(Der Gewinn steht in keinen Verhältniss zum Risiko).
Aha, Status Quo definiert das Leben. Du verwechselst Erfahrung mit Wissen.

Ich behaupte nach wie vor das Platz für eine rundum erneuerte Engine am Markt ist und diese auch jenseits der 60€ ordentlich Erfolg haben würde.

Wenn ich immer die Angeber-Footer mit den PC-Specs in den Foren sehe dann muss ich sagen: Ganz arme Leute, nach 3000€+ ist natürlich kein Geld mehr da für ein qualitativ ausgefeiltes Spiel.

Selbst die Massensprallos welche im Tagestakt Spiele kaufen-installieren-anzocken-löschen haben in weiten Teilen bessere PCs als ich.

Kennt ihr noch die uralte Marketing-Methode ein wenig "Wertigkeit" zu schaffen und das Gefühl "dazuzugehören" ?

Wir haben ja gesehen dass ein dreckiger Helm kein Kaufargument ist wenn das grundlegende Produkt nicht stimmt.

Genauso war bei ArmA 1 die MG-Munnitionskiste das Beste, der Rest hat mich gereut.

Viele (und auch ich) regen sich darüber auf das BIS etwas Tolles und Fertiges verkauft und es stellt sich immer raus dass es nicht SO Toll und erst recht nicht SOO fertig ist. Aber Geld wollen sie nicht ausgeben.

Ich habe mich IMMER nur für den Beschiss bei Verkauf aufgeregt aber IMMER betont dass ich Geld hergeben würde wenn es besser Released und besser gepflegt werden würde.

Ich hätte MINDESTENS den Spielpreis von ArmA 2 jetzt in 2010 NOCHMAL auf den Tisch gehauen wenn von VORNHEREIN klar gewesen wäre das in 2010 ein riesen Patch kommt (OAH) mit funktionalen Verbesserungen.

Dann noch eine ordentlich gestaltete Kundenkarte aus Plastik die mich (gegen aufpreispflichtigen Abschluss einer anderen Lizenz) autorisiert kompetenten BIS-Support anzurufen/anzumailen....

Buccs 25.01.2010 10:33

Zitat:

Zitat von realplayer (Beitrag 292506)
Solange OA von der Com sofort blind nach Release gekauft wird - wird sich auch in der Releasepolitik von BIS/Morphicon nichts ändern...erst releasen, dann patchen - bis jetzt sind die beiden Hazadeure damit doch gut gefahren, oder?

Naja, ob die damit so gut gefahren sind. Ich glaube Morphi und BIS hätten mit einer guten 80 Wertung in den großen Magazinen locker doppelt so viele DVDs verkaufen können.
Zwar schlagen jetzt noch einige zu, die z.B. auf eine gesundgepatchte Version gewartet haben, aber ich bin mir sicher, es hätte dem Ruf von BIs unheimlich gutgetan, wenn sie mit ArmAII das Desaster vom Armed Assault Release, vergessen gemacht hätten. Ich habe damals auch nur ungläubig mit dem Kopf geschüttelt, als ich die ersten Verrisse gelesen habe, die in GS und Co veröffentlich wurden und konnte mir nicht Vorstellen, dass Morphi und BIS das wieder verreissen.

Für ihre Reputation haben sie jedenfalls nichts getan und ich hoffe mal, dass ihnen das nicht egal ist und sie sich diesmal mehr mühen.

beton0815 25.01.2010 11:57

Zitat:

Zitat von Buccs (Beitrag 292514)
Naja, ob die damit so gut gefahren sind. Ich glaube Morphi und BIS hätten mit einer guten 80 Wertung in den großen Magazinen locker doppelt so viele DVDs verkaufen können.
Zwar schlagen jetzt noch einige zu, die z.B. auf eine gesundgepatchte Version gewartet haben, aber ich bin mir sicher, es hätte dem Ruf von BIs unheimlich gutgetan, wenn sie mit ArmAII das Desaster vom Armed Assault Release, vergessen gemacht hätten. Ich habe damals auch nur ungläubig mit dem Kopf geschüttelt, als ich die ersten Verrisse gelesen habe, die in GS und Co veröffentlich wurden und konnte mir nicht Vorstellen, dass Morphi und BIS das wieder verreissen.

Für ihre Reputation haben sie jedenfalls nichts getan und ich hoffe mal, dass ihnen das nicht egal ist und sie sich diesmal mehr mühen.



Ich glaub die hätten 10 mal soviel verkauft. Wenn ich Kollegen, die nicht Arma geschädigt sind, auf das Spiel anspreche, lächeln die nur müde und sagen :"Is das nicht das unspielbare Spiel mit den Millionen Bugs?"
Ja, war es,nun ist es wirklich gut spielbar. Aber Spiel ruhig weiter dein Call of Doof 6.^^

Wieviele Exemplare wurden eigentlich verkauft?

JoeJoe87577 25.01.2010 12:59

Das ArmA Bugs hat ist klar, aber alleine die Community die es bei ArmA1 gab und die es für ArmA2 gibt ist einzigartig.
Mir sind persöhnlich Bewertungen bei solchen Spielen egal. Die Zeit die man reinstecken muss, um sich damit richtig auszukennen ist viel zu lange, als das das Spielezeitschrieften hinbekommen.

LG


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:15 Uhr.

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias


SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117