PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EU - was nun?


INNOCENT&CLUELESS
27.06.2016, 14:36
Brexit-Abstimmung:**Der Beginn einer neuen Ordnung - Kolumne - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/brexit-abstimmung-der-beginn-einer-neuen-ordnung-kolumne-a-1099574.html)

Arthur Koestler konnte es nicht fassen. Da waren die Massen und ihre Not, da waren das System und seine Ungerechtigkeit, da waren die Linke und die Lösung - aber die Massen wählten die Rechten, die Faschisten, den eigenen Untergang.
Das war in den Dreißigerjahren...

Geht mir genau so.

Wie ich geflügelt-pauschal immer sage: 80% der Population in jeder Nation sind komplett bekloppt - damit kann man als Politiker arbeiten!

Jetzt machen EU-Politiker den Harten gegenüber UK, herauskommen wird aber das UK alle Rosinen bekommt die es will - wir schaffen ja nicht einmal gegen echte Feinde wie Erdogan oder Putin geschlossen aufzutreten.

Wären wir bei meinem Lieblingsthema: EU 2.0 gründen welche möglichst alle bisherigen Fehler vermeidet und wer will darf nach SANKTIONIERTEN Regeln mitmachen.

Klein und fein ist dann doch besser.

Lester
27.06.2016, 15:29
Jetzt machen EU-Politiker den Harten gegenüber UK, herauskommen wird aber das UK alle Rosinen bekommt die es will - wir schaffen ja nicht einmal gegen echte Feinde wie Erdogan oder Putin geschlossen aufzutreten.Feinde aus Deinem Weltbild ?

A la Facebook&Ami Friend == Freund ?
Da wo jeder Gleich-/Ähnlich-Gesinnte sofort ein Freund ist?:komisch:

Dann ist natürlich jeder der etwas anders denkt, auch wenn es so ein Spinner wie Erdogan ist, automatisch ein Feind, stimmt schon. :lol:


Guck mal in den Duden etc. was ein Feind ist, da sind nämlich noch beide besagte "Bäckerburschen" sehr weit entfernt!


Aber bezüglich den Rosinen bin ich da ganz "optimistisch" das denen da ähnliche Verhältnisse für weniger angeboten werden.



Abgesehen davon das ich ein Volksentscheid mit solch knappen Unterschieden als Witz sehe ...
... für mein Demokratieverständnis hätte ich zumindest eine 2/3 Mehrheit erwartet, mit "ein paar Hände voll Mehrheit" ist etwas von derartiger Tragweite imo eine Farce.

INNOCENT&CLUELESS
27.06.2016, 15:48
Demokratiefeind = Feind = Erdogan = Putin = Hitler = Belzebub, feiner muss man da nicht granul(l)ieren.

INNOCENT&CLUELESS
28.06.2016, 10:43
Brexit: Boris Johnson wird**meist gehasster Mann**Englands - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-boris-johnson-wird-meist-gehasster-mann-englands-a-1100062.html)

Einzig der wenig vertrauenswürdige Ukip-Chef Nigel Farage traut sich, jetzt, da er den Sieg eingefahren glaubt, zu sagen, dass es erst einmal nichts werden wird mit den goldenen Zeiten in Britannien.
Die 350 Millionen Pfund pro Woche, die in Zukunft nicht mehr nach Brüssel, sondern in die nationale Gesundheitsversorgung fließen sollen, da habe man ihn wohl falsch verstanden (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/nigel-farage-distanziert-sich-nach-brexit-von-millionen-versprechen-a-1099616.html), so Mr. Farage. Und ja, auf eine Rezession müsse man sich wohl einstellen, aber die werde nicht so schlimm.
"Seit der Suez-Krise ist das Schicksal der Nation nicht mehr von Männern entschieden worden, die so bewusst und schamlos gelogen haben", schreibt der britische Autor Nick Cohen.




Die Bewohner von London haben sich diesen Hallodri als Bürgermeister geleistet. "Wenn Sie mich wählen, wird Ihre Frau größere Brüste bekommen und sich Ihre Chance verbessern, einen BMW M3 zu besitzen", mit diesem wilden, augenzwinkernden Slogan warb Johnson beim Wahlkampf um das Rathaus für sich. Gewählt wurde er auch, weil der Bürgermeister in London nichts wirklich Wichtiges zu entscheiden hat.
Jetzt, da es um das Amt des Premierministers geht, sollte er den Anstand besitzen, seinen Landsleuten mitzuteilen, dass nach einem Brexit zumindest die Sache mit dem BMW schwierig werden dürfte.


Da bewahrheiten sich wieder 2 Sprüche:

"Das Volk WILL beschissen werden"

und

"Ein Volk bekommt IMMER die Regierung die es verdient"

Lester
28.06.2016, 11:39
"Ein Volk bekommt IMMER die Regierung die es verdient" Jo, vor allem die Bürger die gegen dem Brexit gestimmt haben, die haben es besonders verdient. :komisch:

INNOCENT&CLUELESS
28.06.2016, 12:25
Ach komm, Lester, muss ich Dir jetzt erklären wie Mehrheitswahlrecht funktioniert, womit sich unterlegene in einer Demokratie abfinden müssen?

Ich habe Merkel auch nicht gewählt und muss mitmachen!

Lester
29.06.2016, 11:31
Ich habe Merkel auch nicht gewählt und muss mitmachen! Jupp ... dto.
Grundsätzlich zeigt es ab deutlich die Probleme unserer "Demokratie"-Form.

Wenn "eine Hand voll"-Mehrheit derartige Auswirkungen hat sollte man vorsichtig mit dem "Alle haben es verdient" Spruch sein. ;)

INNOCENT&CLUELESS
29.06.2016, 15:41
Jean-Claude Juncker will Ceta an nationalen Parlamenten vorbeischleusen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/jean-claude-juncker-will-ceta-an-nationalen-parlamenten-vorbeischleusen-a-1100444.html)

Jetzt müssen wir erst mal den Trottel Juncker loswerden.

JumpingHubert
29.06.2016, 15:46
Sowieso. Nur, läßt sich die "Erfolgsgeschichte" der EU über Personaländerungen aufhalten? Ich halte die EU für kriegsgefährdend. Erinnerung Griechenland. Erst mit billigen Krediten fluten, dann Austeritätspolitik bis zur kompletten Zerstörung des Landes.

Duke49th
29.06.2016, 23:57
Wenn "eine Hand voll"-Mehrheit derartige Auswirkungen hat sollte man vorsichtig mit dem "Alle haben es verdient" Spruch sein. ;)

Nöö das stimmt schon so.

Weder Du noch ich noch Inno, bekommen unseren Arsch hoch und sind aktiv gegen diese Regierung und deren destruktives Handeln.

Selbst alle vier Jahre ein Kreuz machen, ist nicht wenigen Menschen schon zu viel gehandelt. Warum muss der Scheiss auch Sonntags sein, wo man doch seinen freien Tag hat!!!11drölf

Ausserdem ist ja auch fast ein jeder zu bequem was zu verändern. Was geändert haben, wollen viele. Was verändern aber fast keiner. Bloß keine Experimente. Lieber wissentlich auf den Abgrund zu, als den Mut zu haben, was zu riskieren und evtl. was besseres zu bekommen.
Jeder weiss es wird immer schlimmer. Aber besser so als das es u.U. schlimmer werden könnte. :ugly:


Ergo haben wir genau das verdient was wir bekommen.

Lester
30.06.2016, 08:22
Weder Du noch ich noch Inno, bekommen unseren Arsch hoch und sind aktiv gegen diese Regierung und deren destruktives Handeln. Glaskugel kaputt ??? :komisch:

Ich war z.B. bei mehreren Anti-TTIP-Demos, Du auch ?

Alle 4 Jahre ein Kreuz zu machen klingt einfach, aber wenn wie Pispers es schon so schön sagte man die Wahl hat "mehrere Sorten Scheiße am Geschmack zu erkennen" wird die Alternative echt eng.

Die Piraten waren mal eine kleine Hoffnung bis sie sich schließlich selbst zerlegt haben, CDU/SPD/FDP/Grüne haben sich pauschal als nicht wählbar disqualifiziert, AfD oder ähnliches ist nichts was ich verantworten könnte meine Stimme zu geben.

Die einzigen "großen" die es aktuell (aus Mangel an Gelegenheiten?) noch nicht mehrfach aktiv versaut haben ist aktuell "die Linke".


Und jetzt kommst Du ... btw. wolltest Du nicht auswandern als "Konsequenz" ?


Ich habe bislang noch nicht einmal auf ein Pferd gesetzt die uns den Mist eingebrockt haben, also lasse ich mir das "verdient" auch nicht an die Backe schmieren. :schlau:

INNOCENT&CLUELESS
30.06.2016, 09:23
Lester ist da weit vorn, ich bin nur registrierter Nebenkläger bei der CETA - Verfassungsklage + 200€ in deren Kasse.

Edit: Verfassungsbeschwerde, net Klage


Edit2:

http://www.sueddeutsche.de/politik/volkswille-kleine-und-grosse-fragen-1.3055948

Kleiner Kommentar wie man derartige Abstimmungen vorbereiten sollte wenn man vom Volk eine Kopf- und nicht eine Bauch- und Hodenentscheidung möchte.

Duke49th
30.06.2016, 11:25
Glaskugel kaputt ??? :komisch:

Ich war z.B. bei mehreren Anti-TTIP-Demos, Du auch ?


Nö. Aber auf anderen Demos zuvor. Hats was gebracht? Nö. Hat meine Beteiligung an der Sammelklage gegen Merkel was gebracht? Nö.

Werden Anti-TTIP Demos was bringen? Nö.

Erst gestern oder vorgestern hat man einfach die regionalen Parlamente ignoriert und Glyphosat Verbot übergangen. Trotz aller Proteste und Demos welt- und europaweit.


Mit Arsch hoch kriegen meine ich auch nicht nur Demos. Du weisst was ich damit meine. Ich mags nicht aussprechen...aus rechtlichen Gründen.
Ein friedfertigerer Ansatz wäre das "einfach nicht mehr mitmachen". Selbst da bin ich mittlerweile, muss ich zugeben, nicht genügend bereit zu tiefgreifenden Änderungen. (Vor allem auch weil mir klar ist das ich damit zur absoluten Minderheit gehören würde)


wolltest Du nicht auswandern als "Konsequenz"

Wieder - nö. Es fliesst mit in meine Gründe. Sind aber nicht die Hauptgründe. Vielleicht habe ich das mal im Anflug von Frust fälschlicher Weise so formuliert.

Ich mag Filipinos und die Philippinen. Ich komme mit der deutschen Mentalität im Alltag nicht mehr klar. Auch mit dem Wetter...bzw. den Jahreszeiten...aus gesundheitlichen Gründen.

Ginge es mir rein um Politik, wären die Philippinen eines der letzten Länder in die ich ausreisen dürfte. Mich wundert fast das Inno noch nicht zu Mord und Totschlag und Kriegseinsatz gegen die Philippinen aufruft, angesichts des Habitus eines Rodrigo Duterte, der heute offiziell das Amt des Präsidenten übernimmt.

INNOCENT&CLUELESS
30.06.2016, 11:51
:zahn: Ok, passt, dann flüchtest du also zu Duterte oder wie der heißt, kommst bei dem wegen Majestätbeleidigung in den Knast, dort erlebst du die chinesische Invasion wegen Gezänk um südchinesisches Meer und die Rückeroberung durch Amis und Aussies mit :naughty: .

Glas halb voll/leer Situation:

schlecht: Glypho um 18 Monate verlängert
gut: nicht um 15 jahre verlängert

sag nicht dass Proteste nix genutzt haben, es war nur nicht vollständig das gewünschte Resultat.

Lester
30.06.2016, 11:52
Mich wundert fast das Inno noch nicht zu Mord und Totschlag und Kriegseinsatz gegen die Philippinen aufruft, angesichts des Habitus eines Rodrigo Duterte, der heute offiziell das Amt des Präsidenten übernimmt.Die sind so weit weg, das kann man schon mal aus den Augen verlieren.
Die Bösen Russen wiederum haben Aufgrund ihrer Expansionskriegsgefährungsdingens ja gleich mehrere Reibe-Kontakte zur NATO zu verantworten.
... ach nee, das war doch irgendwie anders. :rolleyes::angel:

Aber wir dürften uns alle einig sein:
Ernsthafte und zugleich sinnvolle Alternativen wird es in unserer Lebensspanne wohl kaum geben zu den ganzen Zeug mit dem unangenehmen Beigeschmack.
Das Petitionen, Demonstrationen waswauchimmer maximal symbolisch Wirkung haben, dürfte auch allen Beteidigten klar sein.


Was bleibt ist den Kopf einziehen und den Mist ignorieren, wobei wir bei der stark steigenen "Politikverdrossenheit" wären und die Schlange beisst sich in den Schwanz.
Wen wunderts ? :komisch:


Irgendwie muß ich zum Thema Kommunismus<>Demokratien jedesmal an Starship Troopers (das Buch) von Heinlein denken.

:Edith:
Schöner Link von Inno bezüglich wie man Volksabstimmungen besser machen kann. :daumen:

JumpingHubert
30.07.2016, 15:16
Countries around the world want to trade deal with UK post Brexit | Politics | News | Daily Express (http://www.express.co.uk/news/politics/694787/BREXIT-BOOM-27-countries-around-world-want-trade-deal-UK)

Bin wirklich gespannt, wie sich GB nun tatsächlich entwickelt. Die "Prognosen" der Leitmedien waren vielleicht doch etwas EU-fanatisch gefärbt.

Lester
31.07.2016, 01:34
Tjo, abgesehen davon das natürlich auch in GB primär die typisch optimistisch linientreue West-Presse etabliert ist,
wäre es auf jeden Fall fatal wenn die EU denen sozusagen das Gleiche für günstiger anbeitet.

In dem Fall kann sich die EU vor Nachahmern nicht retten und dichtmachen. :rolleyes:

JumpingHubert
31.07.2016, 14:05
Wenns ums Ausland geht, was Selbstbestimmungsansprüche angeht, wird die EU schnell mal zum altruistischen Himmelreich und Staaten, die auch mal Selbstbestimmung wagen, zu Egoisten gestempelt. Wie beim Schweizer Zuwanderungsvolksentscheid. Da war auch wieder aufagitierte Leitmedien-Bevölkerungs-Konsenssoße angesagt und ekelhafte Drohgebärden von EU-Funktionären.

Auch geil: Warum der Brexit-Entscheid richtig war: Bremsklotz Brüssel - NZZ Zeitgeschehen (http://www.nzz.ch/feuilleton/zeitgeschehen/warum-der-brexit-entscheid-richtig-war-bremsklotz-bruessel-ld.102984)

Sowas kriegt man leider nicht unter der deutschen Medienkäseglocke geboten.

Xeno
03.08.2016, 14:10
Ich finde es immer wieder geil wenn jemand einen Link vom Daily Express irgendwo postet. JumpingHubert, Daily Express ist ein Sprachrohr der UKIP, mach dich mal schlau was für eine Partei das ist (AfD kommt am nächsten; das Hauptziel der Partei war/ist der EU Austritt; sie ist rechtspopulistisch und fällt ansonsten mit fremdenfeindlichen Parolen auf weil ansonsten kein Programm besteht).

99% der "News" des Daily Express sind absoluter Fake und schlicht und gelinde gesagt reinster Müll und Lügen. Laut DE bricht die EU bald zusammen, Deutschland und viele andere Länder werden sehr bald auch die EU verlassen und so weiter, und so weiter.

Die Comments unter den Artikeln sind teilweise gefüllt mit Morddrohungen, Fremdenhass und Beleidigungen. Die Wahrheit wird einfach von den Kommentatoren ausgeblendet. Die meisten die diese "Zeitung" und "News" Webseite lesen schauen nur auf die Headline, der sonstige Text interessiert die nicht. Und die Headlines sind auf Bild Niveau, wobei Bild gegen DE noch ein Hort der Wahrheit ist.

Als Brite würde ich mich schämen was in dem Land los ist. Viele Medien dort verbreiten eine Lüge nach der anderen über die EU und den Brexit (Daily Mail fällt mir da noch ein, und generell Murdoch Zeitungen).

Edith: Ach ja, noch zu dem letzten Artikel der nzz... Folgendes kann nur von jemand kommen der für Brexit gestimmt hat: "EU Fundamental undemokratisch". Passt gut zu Brexit, über 40 Jahre sind die Briten so durch die o.a. Medien erzogen worden... EU ist alles Schuld, EU ist undemokratisch... Und das wo sie selbst das HoL (House of Lords) haben und ne Königin...
Vieles was in dem Land falsch gelaufen ist waren Thatcher und die folgenden Regierungen schuld.

JumpingHubert
03.08.2016, 16:41
Xeno, heutzutage darf man bei der Wahl der Quellen nicht wählerisch sein. Es gibt nur noch die Wahl zwischen Agitation u. Gegenagitation. Natürlich ist Nigel Farage ein Demagoge, allerdings Martin Schulz und Hintermänner ebenso.

Grundsätzlich möchte ich daran erinnern, daß wirklich alles, was grob überschlagen die letzten 10 Jahre nur leicht eu- oder eurokritisch war, entweder ignoriert oder dämonisiert wurde. Die Berichterstattung der "Qualitätsmedien" zur Griechenlandkrise war eine einzige Farce.

Journalismus u. damit auch Diskussionskultur komplett im Arsch, wie gesagt.

Daß die EU auch als Sündenbock verwendet wird und die Falschen berechtigte EU-Kritik instrumentalisieren, darf nicht darüber hinwegtäuschen, daß erhebliche Fehler der EU-Funktionäre begangen wurden. Dazu bitte statt UKIP z.B. Heiner Flassbeck.

Xeno
03.08.2016, 18:29
Ich lasse es einfach, lohnt nicht weiter hier irgendwas zu diskutieren.

DE ist Lügenpresse und nichts mehr. Das ist keine Quelle sondern eine Frechheit gegenüber jedem der auch nur noch etwas Verstand in seinem Kopf hat. Und wer das als Quelle her nimmt den kann ich ebenfalls nicht für voll nehmen.

JumpingHubert
03.08.2016, 19:06
Ich habe in den letzten Jahren immer größere Sympathien für crazy-Quellen entwickelt. Wenn inno den Spiegel-Online als Quelle nimmt, hattest Du noch nie was gegen auszusetzen, egal wie agitatorisch-einseitig es darin zuging. Hauptsache Inhalt passt zum eigenen Weltbild, ne?

Wenn Du einen tieferen Einblick in die EU-Problematik haben möchtest, hast Du hier was zum ignorieren, wie ich es von Dir gewohnt bin: https://www.youtube.com/watch?v=dl8aY6DZWAM

Xeno, hälst Du Bassam Tibi für einen Islamophoben? Daß ich Dich das dritte mal frage, ohne bisher eine Antwort erhalten zu haben, disqualifiziert Dich als Diskutanten ebenfalls. Einen schönen Tag noch xeno in Deinem stabilisierten Weltbild, in dem die Leitmedien über jede Kritik erhaben sind.

TraX
07.08.2016, 02:03
habe da was gefunden Lwk3L-zZE9w EU WAS NUN :ugly: b

Crisis
07.08.2016, 10:12
Manchmal wünsch ich mir, dass sowas tatsächlich mental erreichbar wäre, ...so man denn nur verpeilt genug ist. Mögen sie dahin entschwinden und die Vernunft zurücklassen auf dass diese hier in ihrem Geisteskäfig wirken kann.
Besser hier gefangen als mit solchen Namentänzern im Nirvana. ...
:abduct:

JumpingHubert
07.08.2016, 12:00
Wir Deutschen hatten schon immer ein Problem mit abweichenden Meinungen, selbst wenn sie so fundiert sind wie die eines Heiner Flassbeck. Dann doch lieber spon. Das flutscht so gut.

Crisis
07.08.2016, 12:35
?
Nimmste den für voll ? Oder wie ?
Hab allerdings nur 10 min ertragen können. vll kam ja noch was, was deine Antwort erklärt.

JumpingHubert
07.08.2016, 17:23
10 min Käseglocke angehoben...buff, wieder dichtgemacht. Ist normal z.Z.: unbequemen Meinungen solange zuhören, bis man was gefunden hat, was man mißverstehen kann. Schau auf wiki zur Person Flassbeck oder guck dir einen seiner Vorträge an oder les eins seiner Bücher. Ist ein Ökonom von internationalem Rang. Da kriegen deutsche Wirtschafts-Feuillitonisten, die das Feld normalerweise bedienen, natürlich Zuckungen. Die übertragen sich dann mitunter auf getreue Leser.

Noch einfacher isses natürlich, die Kritik am Euro (hat mit der EU zu tun lol) direkt mit rechts-afd-gedöns zu assoziieren, sodaß man sich selbst mit der theoretischen Möglichkeit von Kritik am Euro nicht mehr beschäftigen muss weil is ja "rächts".

Warum ich immer mit dem Flassbeck komme? Weil es nur die Besten schaffen, noch manchmal durch die dicke Käseglocke zu dringen. Analog zu Bassam Tibi.

Nochmal allgemein: es ist grundsätzlich ne billige Nummer von der deutschen Medienlandschaft (u. den Info-Konsumentenlemmingen), statt daß die EU mal hinsichtlich ihrer Fehlleistungen kritisch unter die Lupe genommen wird, lieber jene Länder verteufelt werden, die sich, ob gut begründet oder nicht, von der EU distanzieren. Klassische Ablenkung. Wer drauf reinfällt, ist selber Schuld ;)

Crisis
07.08.2016, 19:00
Samma, Hubert, reden wir gerade über das YT Vid "Hyperraum, Erschaffung der Realität 2 " ? Der Link von TraX ?
Kannste mir mal erzählen wo da irgendwas von Belang zum Thread , zur EU oder wat auch immer ist ? Haben wir dasselbe geguckt ??!! :komisch:

JumpingHubert
07.08.2016, 19:07
Ich bin davon ausgegangen, daß du traxens Comment ignorierst, weils halt irgend ein Nonsense war, möglicherweise der Versuch, meinen link zum Flassbeck-Interview zu persifliern. Also bin ich davon ausgegangen, daß sich dein Statement auf das Flassbeckinterview bezieht. Da war ich natürlich amtlich angepisst als ausgewiesener Flassbeck-Fan :p

P.S. das Esoterik-Interview hab ich mir garnicht angeguckt...Titel und die zerlaufene Visage vom Moderator reichen völlig

Crisis
07.08.2016, 19:19
Ich hatte schon Befürchtungen. Dann ist ja die Welt erstmal wieder i.O.
So einfach bin ich zufrieden zustellen, geil wa..?! *keks*

JumpingHubert
07.08.2016, 19:59
wollte schon ein Schlammbad anmieten für ne Schlampen-Night :zahn: