PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Charlie Hebdo Attentat


Duke49th
12.01.2015, 02:19
Je ne suis pas Charlie (Hebdo)!

Warum?

Zum einen bedienen sich gerade alle möglichen rechten Gruppen dieses Problemes und schein-solidarisieren sich mit den Opfern - mit Linken! Diese ekelhaften Rattenfänger.
Es ist blanker Hohn. Und geheuchelt sowieso - dies aber von fast allen Seiten.

Zum anderen wegen dieses Vorfalls:
Französischer Kolumnist Siné geschasst: Ein unbeirrter Provokateur - taz.de (http://www.taz.de/!21847/)
Es wird mal wieder mit zweierlei Maß gemessen. Gegen Moslems hetzen - prima. Gegen Juden karikatieren, phöse Antisemiten. Das kann es nicht sein. Das darf einfach nicht sein. Entweder ich darf gegen alle oder ich darf gegen niemanden.

Jetzt auch von genau der Antisemiten-Keule schwingenden Fraktion "Je suis Charlie" zu hören, ist ebenfalls blanker Hohn.

Desweiteren finde ich es bedauerlich was dort passiert ist. Menschen sollten nicht umgebracht werden - wenn es nach mir geht, gibt es dafür niemals eine Rechtfertigung - weder durch Soldaten, noch durch Justiz und schon garnicht durch Radikale - egal für welche Tat. Niemand hat das Recht jemanden zu töten. Wer tötet, egal weswegen (von Notwehr abgesehen), ist ein Mörder, Punkt Aus Ende. Über diesen Punkt diskutiere ich auch nicht.

Zuletzt ist es schon aus Gründen der hier angeblich so hoch gehaltenen Meinungs- und Pressefreiheit und letztlich auch im Sinne von Charlie Hebdo, geradezu ein MUSS, da einigen Leuten auf die Füsse zu treten.

Wer Toleranz und Meinungs- und Pressefreiheit fordert, muss dies akzeptieren. Wer dies nicht kann und sich echauviert ist ein verlogenes Arschloch. (Huch, da ist es wieder, das Kraftwort^^)

Ach ja..und zu guter letzt, finde ich es miese Satire mit grottenschlechten Zeichnungen. Alleine deswegen schon könnte ich mich mit dem, in meinen Augen, Schmierblatt nicht solidarisieren. Wären es wenigstens einfallsreiche Aussagen gewesen und gute Zeichnungen und eine richtige Botschaft bzw. Kritik - aber so plump und schlecht? Nee...ich bin fan von Satire. Ich mag dieses in alle Richtungen austeilen. Aber nicht so billig.

P.s.: Auch schön zum Thema:

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/ich-bin-charlie-trieft-vor-heuchelei.html

INNOCENT&CLUELESS
12.01.2015, 20:35
Das man in Ablehnung der Mörde für irgendetwas zwischen Karrikatur und ehrabschneidendem Schund sich nicht 100% kritiklos bis gar nicht hinter die Macher und die Inhalte des Blattes stellt - bin ich absolut mit dir.

Von daher fand und finde ich solche "Ich bin/wir sind..." Aktionen immer irgendwie peinlich.

Bleibt aber immer noch: Radikale UND AUCH GEMÄSSIGTE Moslems fordern oder gutieren Gewalt gegen Blasphemie. Die radikal-orthodoxen Juden stehen dem in Nichts nach. Übrigens eigentlich alle Radikalen.

Jetzt musst du nur fein aufpassen dass du dich nicht im schönen Schwung mit den Knallern von AfD und Konsorten gleich machst welche auf derselben Welle reiten.


Womit sich dein zitierter Schmierer aber disqualifiziert ist das:

Ich sage es jetzt laut und deutlich, der Anschlag auf das Satire-Magazin am 7.1.2015 in Paris war eine Operation unter falscher Flagge durch Geheimdienste die im klassischen Stiel ablief. Man inszenierte einen abscheulichen Mordanschlag, verbreitete gleich von Anfang an wer die Täter sind, in diesem Fall schon wieder Muslime, dann kamen die designierten Sündeböcke ins Spiel mit gefälschten Beweisen, die man dann jagte und anschliessend ermordete, damit es keine Zeugen gibt. Die Beschreibung des ganzen Ablaufs und wer die Schurken sind wurde über die gleichgeschalteten Medien gesteuert, damit alle die Lüge ins Gehirn implantiert bekommen. So lief es bei der Ermordung von JFK, bei 9/11, 7/7 und in Boston ab.



Mag ja sein dass er tatsächlich Recht hat, was er aber macht ist eine haltlose Behauptung in die Welt zu setzen und sie als bewiesene Wahrheit zu verkaufen.

Duke49th
12.01.2015, 21:46
Na dann lass eben diesen Absatz weg. Man muss doch nicht immer mit allem konform gehen was irgendwo geschrieben wird. Den Rest den er geschrieben hat, wird doch nicht ungültig nur weil er diesen fragwürdigen Absatz mit dazu geschrieben hat.

Wenn ich schreibe draussen ist schönes Wetter und im nächsten Satz, das Illuminaten und Reptilloide(wie auch immer man das schreibt) uns alle beherrschen, wird die Aussage über das Wetter doch nicht unwahr dadurch!

Z.b. mag ich Pispers und Schramm, wie auch Rether und Siebert. Aber niemals nicht bin ich zu 100% deren Meinung oder halte alles was sie sagen für richtig und vernünftig. Aber das schmälert ja nicht deren sonstigen Aussagen zu bestimmten Dingen.

Du wirst es nciht glauben, aber auch bei dir finde ich Dinge denen ich gelegentlich zustimme. Aber nur weil Du (aus meiner Sicht) viel (radikalen) Bockmist mit bei schreibst, werden diese Dinge nicht ungültig.


Bleibt aber immer noch: Radikale UND AUCH GEMÄSSIGTE Moslems fordern oder gutieren Gewalt gegen Blasphemie. Die radikal-orthodoxen Juden stehen dem in Nichts nach. Übrigens eigentlich alle Radikalen.

Unsinn. Schlicht weg unsinn (@gemässigte). Nicht nur das einer der Polizisten Ahmed hiess und Moslem war. Nicht nur das einer derjenigen die ein paar Leute versteckt hat, ebenfalls nicht nur Moslem sondern auch ein schwarzer war.

Ich kenne auch Moslems privat...sehr viele sogar, wenn man muslimische Abstammung dazu zählt. Aber die haben alle garkein Verständnis dafür. Die leben friedlich, die leben westlich. Manche von denen babbeln sogar besser Heiner-Dialekt als ich und sind weit systemkonformer als ich.
Ein paar bezeichnen kriminelle Türken/Araber selbst als Kanacken - obwohl selber Türken/Kurden/Iraner. Weil es ihnen auf den Sack geht, mit diesem Pack unter einen Hut gepackt zu werden.

Ich kenne einen älteren Iraner der gläubiger Muslim ist und Schweinefleisch ist und Alkohol trinkt. So wie die meisten Christen es ja eben auch tun (für "uns" Christen ist Schweinefleisch+Alkohol streng genommen nämlich ebenfalls tabu)
Genau genommen kenne ich sogar mehrere Türken/Kurden die Schweinefleisch essen und Alkohol trinken.


Aber genau das versuchen eben einige zu negieren und tot zu reden und versuchen solche Leute/Muslime mit in die Haftung zu nehmen.
Eben gegen diese Pauschalisierung geht es anzugehen.



Es gibt auch mit Sicherheit genug Christen die bei den Anschlägen gejubelt haben. Bestimmt sogar auch Atheisten, die sich daran stören das die Macher Linke sind und alle Linken als Zecken sehen, die ausgerottet gehören.

Ist doch schon schlimm genug das sich ein paar unserer Spitzenpolitiker hinstellen und uns alle pauschal als ein Volk von potentiellen Terroristen sehen.

ghostwriter
13.01.2015, 06:48
Ich kenne einen älteren Iraner der gläubiger Muslim ist und Schweinefleisch ist und Alkohol trinkt. So wie die meisten Christen es ja eben auch tun (für "uns" Christen ist Schweinefleisch+Alkohol streng genommen nämlich ebenfalls tabu)
Genau genommen kenne ich sogar mehrere Türken/Kurden die Schweinefleisch essen und Alkohol trinken.

Ja, ich habe schon gesehen,die Christen Schweinefleisch zu essen und Alkohol zu trinken.
Alles wolle ändern.


Gruß

Duke49th
13.01.2015, 11:14
Dude...please stop using google translator^^ Keep it in english...

flickflack
13.01.2015, 13:55
Das Schweinefleisch ist, wenn mich meine atheistischen Erinnerungen nicht trügen, lediglich alttestamentarisch tabu. Allohol ist auch iwi schwammig. Imho lehnen nur sehr fromme Christen angebotenen Allohol ab. Ansonsten ist "Wein" als begriff überall vorkommend, allerdings wurde "damals" auch nich großartig zwischen vergoren und unvergoren unterschieden. Wein als Begriff muss nicht zwingend, kann aber sehr wohl als Alloholbezeichner hergenommen werden. Das Christentum und seine Auslegungen, erscheinen mir dann doch reichlich diffus.

Prost! :zahn:

TeilX
13.01.2015, 19:16
Christen und keine Genussmittel? Ohne die wäre Bier hier gar nicht so bekannt.:ugly: Klosterbrauerei:daumen:
Bibel
„Geh, iss deine Speise mit Freuden und trink deinen Wein mit gutem Herzen.“
Und zur Fastenzeit ordentlich Bier gesoffen

lediglich alttestamentarisch tabujupp, gilt nur den Judentum

INNOCENT&CLUELESS
13.01.2015, 21:14
Wenn ich schreibe draussen ist schönes Wetter und im nächsten Satz, das Illuminaten und Reptilloide(wie auch immer man das schreibt) uns alle beherrschen, wird die Aussage über das Wetter doch nicht unwahr dadurch!

Naja, ich würde selber nach dem Wetter schauen und einen Scheiß auf dein Statement geben ;) .

Duke49th
29.01.2015, 06:18
ziN7dn5IbLA