PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ArmA 3 Server bestimmte Addons verbieten


marc_book
03.01.2015, 00:53
Hallo,
gibt es eine Möglichkeit bestimmte Mods zu verbieten, ohne dass Leute, die JSRS etc. nutzen nicht mehr connecten können? (Ich will keine 20GB clientseitige Mods hochladen).

MeFirst
03.01.2015, 09:36
Lässt sich grundsätzlich mit dem Signaturcheck bewerkstelligen.

klick mich (https://community.bistudio.com/wiki/ArmA:_Addon_Signatures)

Du kannst damit einstellen welche Inhalte (und dazu gehören auch Mods) auf dem Server erlaubt sind. Alles was nicht die selben Signaturen hat, kann dann praktisch nicht mehr auf dem Server connecten.

Du hast dann auf dem Server Mod A,B und C eingestellt und die Signatur wird gechecked. Dann kommen Spieler auch nur mit den entsprechenden Mods darauf. Wer dagegen dazu noch Mod D oder Z benutzt, der kommt entsprechend nicht auf den Server.

marc_book
03.01.2015, 22:46
Das möchte ich gerade nicht, da ich dazu jeden Mod hochladen muss (JSRS) oder geht das auch ohne?

Buliwyf
03.01.2015, 23:43
Du musst nur Mods hochladen, die in einer Mission vom Server benötigt werden. Eine Soundmod wie JSRS wird auf einem Server nicht benötigt... da hört ja im Rechenzentrum keiner zu wie die KI Dich niedermetzelt... :D

Also für clientseitige Mods brauchst Du nur den Key auf den Server laden.

Lester
05.01.2015, 07:16
Es gibt da ein Befehl wo alle geladenen Mods gelistet werden.
(Dummerweise kann ich den hier nicht raussuchen und der name fällt mir nicht ein.)

Wenn man die jeweilige Kennung (CfgPatches classname) kennt, kann man das vom Befehl erhaltene Array danach suchen und entsprechend reagieren!


Das Ganze ist vollkommen unabhängig von den Key Geschichten, läßt sich aber entsprechend einfach auch umgehen (gewünschtes Addon modifizieren).

marc_book
07.01.2015, 15:46
Danke werde mal nach dem Befehl suchen.

Buliwyf
07.01.2015, 15:52
activatedAddons (https://community.bistudio.com/wiki/activatedAddons)