PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Russland - Putin - Schröder


Seiten : 1 [2]

Duke49th
12.08.2015, 15:01
Vor allem, wenn man Beweise fordert, sollte man für seine eigenen Behauptungen selbst mal welche liefern. Dinge behaupten und bei anderen dann Beweise einfordern ist einfach zu billig.

Lester
12.08.2015, 16:37
Für was brauchst du da noch Quellen/Nachweise/Fakten.....Augen auf :ugly:Das war auch mein erster Gedanke, muß dann aber nun nicht mehr näher kundtun. :daumen:

INNOCENT&CLUELESS
12.08.2015, 17:20
Die ukrainische Armee hat übrigens mehrmals ins russische Staatsgebiet geschossen und einige Dörfer somit zerstört, darüber lesen wir hier aber nichts.
Poroshenko ist Oligarch, Schokoladen Monopolist (Roschen) und Besitzer einiger Rüstungsfabriken.
Das geile ist, die ukrainischen sowohl russischen Uniformen werden teils in den selben Fabriken hergestellt, wem gehören die? Galileo Mistery...
Poroshenko macht jetzt enorm provit.

An diesem Konflikt haben alle eine Mitschuld, aber vorallem die EU und die USA.
Und das hat mit Putin, Schröder ect nichts zu tun sondern mit Geostrategie.
Die EU will die Ukraine wegen dem enorm fruchtbaren Boden und die USA (Nato) wegen der strategischen Nähe zu Russland.


1.) Geostrategische Interessen selbsternannter Supermächte sind IMHO kein legitimer Grund für gewaltsame Einflussnahme oder Unterstützung selbiger. Gilt für USA und UdSSR....oops, noch ist ja nicht ganz so weit.

2.) UA ist ein frühkapitalistischer Oligarchenstaat den wir (EU) versuchen können so weit wie möglich zu stabilisieren indem wir die Russen und Amis davon abhalten sie zu destabilisieren.

3.) Nur eine stabilisierte UA kann Instanzen entwickeln um mit den Poroschenkos und den Rechten abzurechnen. Deutschland hat ja auch die Demokratie der Weimarer Republik versemmelt und ist über Diktatur+Völkermord doch noch zu etwas halbwegs brauchbarem gekommen, sorgen wir doch dafür das UA nicht die große Runde drehen muss.

4.) Da Putin auf gutes Zureden Null reagiert muss man einen vollen kalten Krieg fahren damit Rußland fast kollabiert damit eine devotere Haltung wie 1987-2005 erzwungen wird. Alle die behaupten die Sanktionen wirken überhaupt nicht ignorieren das Putin sehr wohl kühl kalkuliert und realisiert das er die Lebensmittelsanktionen nicht aufrecht erhalten kann und im Ölkrieg als erster kollabiert. Putin verliert wenn EU und USA nicht als erster ohne Not blinzeln.

5.) Die USA haben eine lange Tradition sich Hunde zu halten welche im besten Fall von der Leine reißen und ihr Ding machen und im schlimmsten Fall das Herrchen beißen (Taliban, IS...). Als EU sollte man da eine völlig eigene Aganda fahren. Die darf sich auch gerne gegen Putin UND Poroschenko richten und mehr demokratie-affine Strömungen unterstützen.
z.B. Geld NACH umgesetzten Justizreformen wirkt immer.

6.) Besser eine scheiss-neo-liberale, "marktkonforme" oligarchen-Ukraine als eine dunkel-kommunistisch-russisch-nationale Ukraine unter Putins Protektorat. Darüber darf man auch gerne einen militärischen Konflikt NATO vs. Russland führen weil der wäre dann eh zwangsläufig nur der Zeitpunkt wäre unterschiedlich.

7.) Putin muss man umlegen weil er mittlerweile nachgewiesen hat dass er überall wo geht sein Feuerzeug ranhält. Was nicht ausschliesst das man mit bestimmten Personen in der US Admninistration ebenso verfahren müsste. Ist auch legitim weil auch die USA sich selbst ermächtigen ohne UN Legitimation mit Drohnen umherzufliegen und Listen abzuarbeiten.

Swiss_UA_Spetsnaz
12.08.2015, 17:56
1.) Geostrategische Interessen selbsternannter Supermächte sind IMHO kein legitimer Grund für gewaltsame Einflussnahme oder Unterstützung selbiger. Gilt für USA und UdSSR....oops, noch ist ja nicht ganz so weit.

2.) UA ist ein frühkapitalistischer Oligarchenstaat den wir (EU) versuchen können so weit wie möglich zu stabilisieren indem wir die Russen und Amis davon abhalten sie zu destabilisieren

Die EU stabilisiert? Wo hast du denn das her?
Die EU ist auch ein von Oligarchen geleiteter Staatenbund, indem die Einzelnen nichts zu sagen haben, diese Staaten haben keine direkte Demokratie mehr oder hatten sie nie. Ohne Geld kannst du in der EU-Politik höchstens Kaffeläufer werden.

Das die Ukraine ein doch noch recht korrupter Oligarchenstaat ist brauchst du mir nicht zu erklären, aber weisst du was der Unterschied ist? In der EU vertuschen alle ihre korrupten Machenschaften, in der Ukraine zeigt man es offen, ich nehm mal mein Bewerbungsgespräch vom Sommer...

Die EU hat doch kein Interesse das die Ukraine stabil ist, es geht der EU und den Konzernen nur darum das grosse Land in den Bund zu holen weil es den fruchtbarsten Boden hat. Da könnte man Landwirtschaft betreiben und noch mehr Lebensmittel unnötig herstellen. Dazu noch mehr Billiglöhner in den Markt lassen. EU Taktik, diese Personenfreizügigkeit.

Übrigens waren es die EU und die USA die dort beim Putsch geholfen haben und keiner hat es verurteilt, es war mit Gewalt! Das dann noch Nazis in die Regierung konnten, bis heute (sah es in Kiew) Paraden abhalten und Strassenkontrollen durchführen, ist noch das Schlimmste!

Die Sanktionen haben gewirkt, ja, aber auf beiden Seiten. Die Russen provitieren aber auch davon, dass sie nun Eigenprodukte besser verkaufen.
Und wenn du es so sehen willst: Wer zu erst in die Knie gehen würde wäre die USA, die sind nämlich Bankrott, da aber Ratingagenturen die hochstufen (USA-Agenturen) bekommen die immer Geld und leben noch. Ein riesen Witz.
Die EU soll zuerst mal im eigenen Haus aufräumen, wie lange die noch leben wird ist höchst ungewiss...

Was meinst du mit Dunkelkommunistischem Russland? Russland ist wohl alles andere als ein kommunistisches Land. keine Ahnung von wo du das her hast aber du lebst wohl noch im 1989...

Tom2e
13.08.2015, 18:23
Die tatsächlichen Drahtzieher dieser Aktionen und der der Kriege usw. sind wohl kaum jene Länder selbst die im Krieg eintreten oder dessen Regierungen die andere Nationen den Krieg erklären.

Sondern die Sieger ( somit auch der Initiator des jeweiligen Konfliktes) und die Profiteure sämtlicher Auseinandersetzungen sind die Weltkonzerne sowie die Hochfinanz. Was wir hier sehen ist kein "Amerikanismus", sondern nur ein bestreben einer Ideologie welche u.a. Amerikaner unter falschen Vorwänden vertreten sollen. Und dafür werden Sie auch Ihr Leben lassen.

"Für Amerika, für die Freiheit". Tolles Werkzeug....derer die das Geldystem perfektionierten und heute nicht nur dieses Instrument für sich gegen uns einsetzen.

Das ganze muss man doch langfristig betrachten in den Augen einer psychopathischen Gruppierung.

Wenn ein Mensch z.B. aufwächst in einer Welt wo es kein Bargeld mehr gibt wird er auch dieses nicht mehr vermissen. Zumindest die meisten nicht.
Der schleichende Prozess des Zerfalles ist überall zu sehen was unsere Freiheiten und Gesellschaftlichen Werte anbelangt. Und das ist nicht ein Zufall, wie alles andere ist auch soetwas gezielt gesteuert. Von jenen die die Welt zur Ihren Gunsten lenken möchten. Was denn sonst.

INNOCENT&CLUELESS
13.08.2015, 21:10
Die tatsächlichen Drahtzieher dieser Aktionen und der der Kriege usw. sind wohl kaum jene Länder selbst die im Krieg eintreten oder dessen Regierungen die andere Nationen den Krieg erklären.

Sondern die Sieger ( somit auch der Initiator des jeweiligen Konfliktes) und die Profiteure sämtlicher Auseinandersetzungen sind die Weltkonzerne sowie die Hochfinanz. Was wir hier sehen ist kein "Amerikanismus", sondern nur ein bestreben einer Ideologie welche u.a. Amerikaner unter falschen Vorwänden vertreten sollen. Und dafür werden Sie auch Ihr Leben lassen.

"Für Amerika, für die Freiheit". Tolles Werkzeug....derer die das Geldystem perfektionierten und heute nicht nur dieses Instrument für sich gegen uns einsetzen.

Das ganze muss man doch langfristig betrachten in den Augen einer psychopathischen Gruppierung.

Wenn ein Mensch z.B. aufwächst in einer Welt wo es kein Bargeld mehr gibt wird er auch dieses nicht mehr vermissen. Zumindest die meisten nicht.
Der schleichende Prozess des Zerfalles ist überall zu sehen was unsere Freiheiten und Gesellschaftlichen Werte anbelangt. Und das ist nicht ein Zufall, wie alles andere ist auch soetwas gezielt gesteuert. Von jenen die die Welt zur Ihren Gunsten lenken möchten. Was denn sonst.


Schwätzer!

Schwafel nicht sindern nenn Roß und Reiter oder STFU.

Verschwörungsfanatiker.

Ui, Putin wird von den Chinesen geföckt?

China finishes Putin : UNIAN news (http://www.unian.info/politics/1111271-china-finishes-putin.html)

The New Silk Road has the potential to become more attractive than the obsolete Trans-Siberian Railway. Moreover, Kazakhstan's participation in the project almost completely eliminates the issue of its further foreign policy orientation – it has shifted from Moscow to Beijing. By the way, in this context, Ukraine also has a unique opportunity to expand its own transit opportunities thanks to Chinese shipments. The second important issue is the potential gas cooperation between Russia and China. The gas contract between Russia’s Gazprom and China's CNPC on construction of a Power of Siberia pipeline, pompously presented earlier (signed in May 2014, its estimated total value was $400 billion), is frozen for an indefinite period. As it turned out, the idea of ​​reorientation of Russian gas exports from Europe to Asia, with China being a priority, has failed. The main reason is the reduction of gas consumption in China caused by the slowdown in the country’s economic growth, the development of gas production within its own territory (By 2020, China will have produced nearly 30 bcm of shale gas alone), focus on gas imports from Turkmenistan (China currently imports 30 bcm of gas from Turkmenistan, with the possibility of expanding imports to 60-70 bcm by 2020), as well as a gradual decrease in share of oil and gas energy in the country’s total energy balance within the framework of the latest global trends. Besides, the Chinese side did not agree to the price offered by Gazprom, which attempted to propose an equivalent to the European price. China has almost always pushed for the suitable price, which is significantly lower than that for other purchasers of the Russian gas.
Read more on UNIAN: China finishes Putin : UNIAN news (http://www.unian.info/politics/1111271-china-finishes-putin.html)

TeilX
14.08.2015, 14:24
Schwafel nicht sindern nenn Roß und Reiter oder STFU.:daumen:
Richtig, da hört sich die These des Militärischen Komplexes viel Plausibler an, von den sogar 2 Presidenten warnten. (https://www.youtube.com/watch?v=jRER8m0zHrM) Und selbst damit muss man heut noch vorsichtig sein, den man kann daraus vieles deuten = ob das dann stimmt muss zusätzlich erst bewiesen werden.


Obwohl ich selbst diesen Mann Suspekt finde, ist das einer der besten Reden, die immer mehr zutrifft.
Es gibt eine sehr ernste Gefahr, daß der Vorwand der Sicherheit mißbraucht wird, um Zensur und Geheimhaltung auszudehnen.

.......

...... mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt.

J.F.Kennedy



Und wer Ross und Reiter ist würde man von Verschwörungstheoretiker entweder diese Antwort bekommen. Oder Tausend andere :ugly:
„Es gibt ein Komitee von 300 Leuten, die die Welt regieren, und deren Identität nur ihresgleichen bekannt ist“, soll er gesagt haben. In der Neuen Freien Presse(Wien) schrieb er: „Dreihundert Männer, von denen jeder jeden kennt, leiten die wirtschaftlichen Geschicke des Kontinents und suchen sich Nachfolger aus ihrer Umgebung. Die seltsamen Ursachen dieser seltsamen Erscheinung, die in das Dunkel der künftigen sozialen Entwicklung einen Schimmer wirft, stehen hier nicht zur Erwägung“.[1] In einem Brief an den Dichter Frank Wedekind wurde er noch etwas präziser: „Die wirklichen ‚300‘ haben die Gewohnheit und Vorsicht, ihre Macht abzuleugnen. Wenn Sie sie anrufen, werden sie Ihnen sagen: wir wissen von nichts; wir sind Kaufleute wie alle anderen. Dagegen werden nicht 300, sondern 3000 Kommerzienräte sich melden, die Strümpfe oder Kunstbutter wirken, und sagen: wir sind es. Die Macht liegt in der Anonymität; ich kenne unter den Bekannteren – nicht immer den Bedeutendsten – einen, den überhaupt niemand zu sehen bekommt, außer seinem Barbier. Ich kenne einen, der fast arm ist und die gewaltigsten Unternehmen beherrscht. Ich kenne einen, der vielleicht der Reichste ist, und dessen Vermögen seinen Kindern gehört, die er hasst. Mehrere sind unzurechnungsfähig. Einer arbeitet für das Vermögen der Jesuiten, ein anderer ist Agent der Curie [der päpstlichen Zentralbehörde, die Red.]. Einer, als Beauftragter einer ausländischen Vereinigung, ist mit einem Besitz von 280 Millionen Konsols der größte Gläubiger des preußischen Staates. Alles ist vertraulich. Aber Sie sehen: diesen Menschen ist auf gewöhnlichen Wegen nicht leicht beizukommen.“ (http://www.zeitenschrift.com/artikel/komitee-der-300-die-dreihundert-drahtzieher#.Vc3lTrLtlBc)[2]

Ein hallelujah auf Antworten die keine sind.Internet ist halt ein toller Spielplatz:ugly:

Duke49th
14.08.2015, 16:30
Was meinst du mit Dunkelkommunistischem Russland? Russland ist wohl alles andere als ein kommunistisches Land. keine Ahnung von wo du das her hast aber du lebst wohl noch im 1989...

Inno hat nen Sockenschuss. Für den ist alles jenseits der ehemaligen Mauer, auf immer und ewig kommunistisch und böse.

Gib dir keine Mühe^^

Atomic
19.08.2015, 20:41
Gute Doku:
tokF2iXdanU

INNOCENT&CLUELESS
19.08.2015, 20:58
Inno hat nen Sockenschuss. Für den ist alles jenseits der ehemaligen Mauer, auf immer und ewig kommunistisch und böse.

Gib dir keine Mühe^^


Auf welcher Seite der Mauer stehst du denn damit ich das "jenseits" deuten kann? :D

Westseits der Mauer und sogar hier im Forum rieche ich aber auch Kommunisten!!!

Putin ist kein Kommunist, er reitet nur das tote Pferd Kommunismus. Aber er ist ganz sicher ein Imperialist, Macho, Populist und Diktator.

Eine Sarah Wagenknecht ist ja auch nur soweit Kommunist bis es ans private Eingemachte geht, dann ist sie ganz Kapitalist wie ihr Ex-Mann

Vetternwirtschaft: Eine ziemlich linke Nummer in der Linkspartei - DIE WELT (http://www.welt.de/politik/deutschland/article119802052/Eine-ziemlich-linke-Nummer-in-der-Linkspartei.html)


Predigt im Bundestag soziale Standards, will aber ihren Wohlstand nicht mit den im Bundesgebiet verstreuten anderen Kindern ihres Ex-Mannes teilen.
Netter Zug.

Linke eben.

JumpingHubert
20.08.2015, 15:44
Wagenknecht-Zitat:

"Bisher ist mir eine Rechtsprechung, die Ehefrauen verpflichtet, für die während der Ehe von ihren Männern gezeugten außerehelichen Kinder Unterhalt zu leisten, unbekannt."

Für den inno null Problemo, der tut einfach schnipp-schnapp dieses störende Detail aus seinem Sichtbereich.

Noch ein Skandal: der Lafo hat ein Haus und trinkt (gelegentlich) weinhaltige Produkte, statt unter der Brücke zu wohnen und aus´m Wasserhahn zu trinken. Der BILD-Leser und der Inno wissen nämlich: Wasser predigen und Wein trinken, das geht ja gaarnich!

lol

INNOCENT&CLUELESS
06.10.2015, 21:17
http://hx3.de/diskussionsplattform-29/russland-putin-schroeder-24449/7/#post479340

Um nochmal den ursprünglichen Themenrahmen in Erinnerung zu rufen.


Und jetzt ma wieder Putins aktuelles Verhalten:

Syrien:

Russland und USA in Syrien: Das sind die Ziele der Luftangriffe - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-und-usa-in-syrien-das-sind-die-ziele-der-luftangriffe-a-1056412.html)

Syrien-Krieg: Russischer Pilot erfasst türkische F-16 mit Gefechtsradar - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-krieg-russischer-pilot-erfasst-tuerkische-f-16-mit-gefechtsradar-a-1056449.html)


Putin lässt also moderate Kräfte bombardieren im Assad zu stützen und welche IS Flugzeuge seine Jets ins Visir nehmen wollte um aus Versehen dann türkische Jets zu erwischen ist mir echt nicht klar.

Ukraine:

naja....

für die unter euch, die es nicht kapieren:

https://www.youtube.com/watch?v=JZf_t4Poxwo

Cartman
07.10.2015, 04:41
Quelle der Statistik über die Bombenangriffe, ist die NY Times und der Bericht über das aggressive Verhalten des russischen Piloten kommt von der türkischen Luftwaffe, bzw. NATO.

Und der Bericht unseres "unabhängigen" öffentlich rechtlichen Senders ist ja wohl nur lächerlich.

Kann zwar alles der Wahrheit entsprechen, kann aber ebenso alles nur West-Propaganda sein.

Man kann von dem Putin halten was man will, aber im Gegensatz zu unseren Polit-Pfeifen, bezieht der wenigstens Stellung und handelt.

INNOCENT&CLUELESS
07.10.2015, 10:50
Quelle der Statistik über die Bombenangriffe, ist die NY Times und der Bericht über das aggressive Verhalten des russischen Piloten kommt von der türkischen Luftwaffe, bzw. NATO.

Und der Bericht unseres "unabhängigen" öffentlich rechtlichen Senders ist ja wohl nur lächerlich.

Kann zwar alles der Wahrheit entsprechen, kann aber ebenso alles nur West-Propaganda sein.

Man kann von dem Putin halten was man will, aber im Gegensatz zu unseren Polit-Pfeifen, bezieht der wenigstens Stellung und handelt.

Ja mit deinem Kriterienkatalog kann man natürlich auch Adolf einen großen Staatsmann nennen.

Goebbels hat für ihn jedes Widerwort als Lügenpresse diffamiert und Hitler hat den harten Mann gegeben.

Cartman, es waren genug Leute vor Ort.

Und dort wo die Russen bombardieren gibt's kein IS.

https://www.bellingcat.com/news/mena/2015/10/06/mounting-evidence-of-russian-cluster-bomb-use-in-syria/

https://www.bellingcat.com/news/mena/2015/10/06/initial-findings-of-the-crowdsourced-geolocation-and-analysis-of-russian-mod-airstrike-videos-from-syria/

https://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Syrische_Armee#/media/File:Mapsyria.jpg


https://www.google.de/maps/place/Kafr+Aleppo,+Syrien/@36.0606693,36.8730139,7z/data=!4m2!3m1!1s0x15256bf95cd840af:0x91c97ea9d70ed b3f


Zitiere Quellen welche dein Geschwaller unterstützen, ansonsten hör auf mit deiner pauschalen Lügenpresse-Kacke.

The first batch of videos including 14 videos, 12 of which have now been geolocated. This has revealed the following information –

3 videos were verified as being in locations matching the title and description of the videos. In all 3 videos the targets of Russian bombing are described as “terrorists” rather than ISIS, which is taken as a catch all term for armed Syrian opposition groups.
5 videos gave locations that were accurate, but described the attacks as targeting ISIS when there is no known current ISIS presence in those areas.
2 videos gave the location as Raqqa, but were in fact filmed over 100 miles west of Raqqa in areas with no known ISIS presence.
1 video gave no location, but was geolocated to an area where there was no known ISIS presence, despite the title of the video claiming otherwise.
1 video gave a location at the entrance to Ma’aart al Nu’man but was geolocated to an area 20km away from Ma’aart al Nu’man.

Based on the videos geolocated thus far there is no indication that the Russian Ministry of Defence has targeted ISIS positions, or hit targets in Raqqa, despite claims to the contrary.

Six new videos have been added to Checkdesk today for geolocation, which you can visit here.

Wenn du Bellingcat unsauberes Arbeiten vorwerfen willst dann sieh zu dass du dies belegst.

Cartman
07.10.2015, 10:59
So so, nur leicht angedeutet, dass die Quellen sehr einseitig berichten und schon ist das was ich sage "Geschwaller" und damit man auch gleich ruhig ist, gibt es noch was mit der Nazi-Keule. Chapeau!

Dann will ich mich aber auch nicht in nen Streit mit Dir verwickeln lassen. Hab, neben der Arbeit, leider keine Zeit, den ganzen Tag im Netz zu recherchieren.

Also, bitte stellen Sie das Denken ein, Putin = doppelplusungut.

Weitermachen :daumen:

Lester
07.10.2015, 11:22
Zitiere Quellen welche dein Geschwaller unterstützen, ansonsten hör auf mit deiner pauschalen Lügenpresse-Kacke.Guck Dir z.B. mal "Ukrainian Agony" an lass das mal wirken, vergleiche die Informationen aus unser gleichgeschalteten Pro-US Presse damit und Dir wird einiges aufgehen wie sehr der Spruch "Lügenpresse" mittlerweile zutrifft.

Speziell die "Prügelpolizei" auf dem Maidan die sogar unaggressiv war als sie mit Molotov Cocktails beworfen worden, aber auch die Argumwentation mit den Russischen Hilfslieferungen (die ja potenziell eh nur Waffen auf den Weissen LKWs hatten) und warum die überhaupt nötig wurden !


Wenn Du dann immer noch glaubst was unsere "freie Presse" so hergibt, dann bin ich sich das du vor knapp 80 Jahren einer der linientreuesten Mitläufer gewesen wärst. :komisch:



Sicherlich steht Putin nur für seine Interessen ein, was anderes machen die Amis etc. aber auch nicht. Aber wer braucht schon falsche Freunde ?

Oder fragt sich hier keiner warum komischerweise in allen Grenzgebieten der EU mehr oder minder komische Konflikte herrschen ?
Bestimmt nicht aus Zufall, soindern ganz im Gegenteil weil die USA davon profitiert, der Großteil der Konflikte nur ist Wasser auf amerikanische Mühlen !
Eine deutliche Distanzierung der EU von Russland ist da nur Marzipanbelag und Sahnehäubchen mit Kirsche drauf für das US-Imperium.

INNOCENT&CLUELESS
07.10.2015, 11:51
echt Klasse.

Zum meinem Vorwurf Putin lässt eher "Rebellen" statt IS bombardieren bekomme ich

1 x pauschal "Lügenpresse" von Catman.

Nachdem ich Quellen zitiere und auffordere Quellen für Gegenteil zu benennen bekomme ich

2x "Lügenpresse" von Cart und Lester und von Lester "mimimi die Amis sind aber auch böse"

0x Quellen welche darstellen das Putin IS bekämpft und sonst nix.

Putin malt alle Feinde Assads als "Terroristen" an.

TeilX
07.10.2015, 11:53
Da Bomben mehr als 5 Nationen da unten mit(und nicht nur auf IS) und wenn Russland mitmacht kommt erst der Aufschrei das nicht nur IS bebombt wird . Lächerlicher geht es wohl kaum. Wach mal auf aus deinem Kalten Krieg Trauma. :stupid:

Jeder einzelne Staat ist da nicht besser als der andere, aber sich da ein rauszupicken ist schon abartig.

Haben den die Luftangriffe da irgendeine Wirkung(Außer Ziviles Leid)? Panzer,Fabriken, Ausbildungslager und sonstiges ist da seit Jahren schwer zu finden. Die Ziele können meist nicht 100% ausgemacht/bestätigt werden(dürftige Lokale Informationen,schlechte Aufklärung,Fehlinformationen,bewohnte Siedlungen,unbekannte örtlichen gegebenheiten etc),. Gibt auch kein beleg das Luftangriffe je was alleine gelöst hätten.

Putin malt alle Feinde Assads als "Terroristen" an.Joar, haben die USa ja schon lange hinter sich....die haben jeden Erdbürger als potenzielle Terroristen eingestuft dank 9/11^^

INNOCENT&CLUELESS
07.10.2015, 14:17
Naja, in dem Thread geht es aber nur um Putins Mindset als "Führer" der Russen und sein Verhältnis zu Schröder etcpp.

Ausserdem habe ich klar gestellt das die Amis ähnliches oder gleiches machen / gemacht haben.

Aber ich wiederhole: Der alberne Fingerzeig "aber der macht es doch auch" ist keine Rechtfertigung für irgendetwas (außer im Kindergarten).

Und jetzt ging es nicht um Luftschläge a la "oops, knapp daneben" sondern dort muss man extra hinfliegen, tief ins "no-IS"-Land.

Die Amis haben eine lange Tradition sich Bastarde großzuziehen und von denen letztendlich angegriffen zu werden (Taliban, Saddam), und Putin macht "nur" das gleiche.

Putin's Bastard heisst Assad und es ist grundfalsch an ihm festzuhalten.

Was die NATO/USA in Syrien falsch gemacht haben war eben NICHT von vornherein eine Flugverbotszone aufzuspannen und es den Russen nur mitzuteilen BEVOR sie dort aufrüsten.

Hätte die Russen nicht wirklich gefreut, aber solange man ihnen versichert dass sie ihre Basis behalten können wäre es vermutlich leichter zu schlucken gewesen.

Putin ist klar dass er mit dem Schwarzmeerhafen auf der Krim nicht mehr viel anfangen kann falls er die Türken so wild mach dass sie den Bosporus zu machen (was eigentlich nicht geht, aber hey...). Deswegen ist er hart am kämpfen, weil wenn Putin seine Basis in Sysrien verliert ist er praktisch aus dem gesamten Mittelmeerraum draussen.


Jetzt ist die Frage: Will der Westen/die NATO überhaupt dass er dort mitspielen darf? Und was ist man bereit um dies durchzusetzen?

Lester
07.10.2015, 14:19
Joar, haben die USa ja schon lange hinter sich....die haben jeden Erdbürger als potenzielle Terroristen eingestuft dank 9/11^^Tja, ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich recht ungeniert.

Das könnte die US-Maxime per exelance sein, wenn sie sich nicht so geben würden wie sie sich gegeben haben, hätten sie diese massive Antiphatie gegen sich nie aufbauen können.
Ein hausgemachtes Problem !

Spätestens das müßte Inno bekannt vorkommen, deswegen springen auch immer einige Leute auf seine bewußt provokanten Posts an, die ohnehin immer auf das Selbe hinauslaufen.

Ich nehm mich da nicht raus und laufe auch immer wieder mal in schwachen Momenten in die Falle. :ugly:

Inno will keine ernsthafte Diskussionen, für ihn (und nur ihn) steht pauschal fest, er hat eh recht.
Da werden andere als Nazikeulenschwinger betitelt, aber wenn er es macht ist die Welt (für ihn) in Ordnung.

INNOCENT&CLUELESS
07.10.2015, 14:46
Inno will keine ernsthafte Diskussionen, für ihn (und nur ihn) steht pauschal fest, er hat eh recht.

Ich bin immer recht zugänglich gegenüber guten Argumenten.

Ihr liefert nur nicht.

JumpingHubert
07.10.2015, 14:46
Ich muss mal mit einer Platitüde mit hoher Aluhutgefahr anfangen: wir leben dank unserer enormen Medienverlagskonzentration auf wenige reiche Familien in einer Welt aus Infotainment und interessegeleiteten Kampagnen. Das bleibt nicht ohne Folgen auf die Psyche von so manchem Leser/Hörer/Gucker.

Ich glaube das effektivste Herrschaftsinstrument ist eine Presse, die nicht bestimmte Ideologien favorisiert, sondern eine, die mal diese, mal jene Ideologie bedient, damit sich die Menschen in Grabenkämpfe verstricken und sich von einer selektiven Erregung zur nächsten totlaufen.

Und hier kommt der gute Inno ins Spiel. :zahn:

INNOCENT&CLUELESS
07.10.2015, 14:53
Ich muss mal mit einer Platitüde mit hoher Aluhutgefahr anfangen: wir leben dank unserer enormen Medienverlagskonzentration auf wenige reiche Familien in einer Welt aus Infotainment und interessegeleiteten Kampagnen. Das bleibt nicht ohne Folgen auf die Psyche von so manchem Leser/Hörer/Gucker.

Ich glaube das effektivste Herrschaftsinstrument ist eine Presse, die nicht bestimmte Ideologien favorisiert, sondern eine, die mal diese, mal jene Ideologie bedient, damit sich die Menschen in Grabenkämpfe verstricken und sich von einer selektiven Erregung zur nächsten totlaufen.

Und hier kommt der gute Inno ins Spiel. :zahn:

In deine Hut hat doch schon der Blitz mehrfach eingeschlagen!

https://www.bellingcat.com/

Gehören die zum Springer - Verlach oda wat?

Argumente her!

Und du igorierst dass ich zu jedem Thema auch mindestens auch RIA und heise TP checke wenns um Russen geht. Damit sollte die Seite der Putin-Apologeten zu 90% abgedeckt sein :ugly: .

http://www.heise.de/tp/artikel/46/46196/1.html

Und selbst bei den "Linken" ist unbestritten wohin die Russen fahren.


Prioritär sind jedoch einstweilen die Absprachen des russischen Kommandos in Syrien mit der syrischen Regierung und eigene Interessen, wie sich an den Angriffszielen der letzten Tage erkennen lässt. Zwar wurden vereinzelt auch Ziele bombardiert, wo IS-Milizen das Gebiet kontrollieren, wie zum Beispiel bei Palmyra, aber in der Hauptsache wurden Orte, Stellungen und strategische Ziele angegriffen, die sich in der Umgebung von Homs befinden, in Idlib und bei Aleppo.

JumpingHubert
07.10.2015, 15:29
Den Blitzeinschlag gebe ich gerne zurück. Daß Putin Machtpolitik wie alle andern großen Player betreibt, ist geschenkt, denn auch ein aufregungsgesteuerter, medienzappelnder Inno mit selektiver Wahrnehmung kann auch mal in Teilen Recht haben. Putilein kriegt aber einen halben Sympathiepunkt als ehrliches Arschloch, wohingegen die andern Player..... :daumen:

TeilX
07.10.2015, 15:43
Aber ich wiederhole: Der alberne Fingerzeig "aber der macht es doch auch" ist keine Rechtfertigung für irgendetwas (außer im Kindergarten).(Wiederholt)Viel Spaß im Kindergarten, du startest es erst selber.:p alla "Schau mal was der Putin/Russe macht.":rolleyes:

Aber sind etwa die Bomben der Russen gefährlicher als die anderen.....Oder warum darf Putin(trotz der einzige der offiziell zu Hilfe gerufen wurde) nicht und die anderen schon(Unrechtmäßige Einmischung!?).Wer unterstützt wenn?(Sollen ja weit über 40 Rebellen Gruppen da rum kämpfen) Du kommst da nicht rum wenn da alle im Teich spielen. Das hat da nix mit Kindergarten zu tun. Aber wer nur ausweicht ist im Kindergarten gut aufgehoben .oO



recht zugänglich gegenüber guten Argumenten.Dafür müsste man selber erst mal was anständiges liefern, nicht nur Lachhaftes. xD

Achtung!!!Fingerzeig xD Will der Westen/die NATO überhaupt dass er dort mitspielen darf?
Hat die Nato schon mal nicht zu entscheiden.+
Diesmal ist sogar der Spieß umgedreht wer Internationales Recht verstößt. Die Russen wurden diesmal, anders als in der Ukraine,sogar eingeladen.:ugly:




Ich nehm mich da nicht raus und laufe auch immer wieder mal in schwachen Momenten in die Falle. :ugly:

Inno will keine ernsthafte Diskussionen, für ihn (und nur ihn) steht pauschal fest, er hat eh recht.
Da werden andere als Nazikeulenschwinger betitelt, aber wenn er es macht ist die Welt (für ihn) in Ordnung.:daumen:

Ist ja auch Amüsant von Zeit zu Zeit:zahn:

Lester
07.10.2015, 15:57
Bellingcat ist ja wohl durch die MH17 bekannt geworden ... da wurde einiges angeprangert a la falsche russische Bilder etc.
Mit solchen "Kleinigkeiten" wie der fehlenden Frage wo denn jetzt die Auswertungen aus Blackbox etc in der Öffentlichkeit bleiben die sonst üblich kräftig publiziert werden stufe ich sie als "Linientreu" ein.

Richtige Kritik an die eigenen Reihen (GB oder Westliche Bündnisse geführt von USA) wäre schon hilfreich um eine Pro-westliche einseitige Berichterstattung auszuschließen. :angel:


Denn ob Burda oder Springer etc. die haben nichts miteinander zu tun (mal von Atlantikbrücke etc abgesehen :rolleyes:), schreiben aber trotzdem eindeutig Pro West ... und auch häufiger mal voneinander ab.

Die Bild ist immerhin so ehrlich und schreibt das Pro West öffentlich als Grundsätze:

„1. Das unbedingte Eintreten für den freiheitlichen Rechtsstaat Deutschland (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland) als Mitglied der westlichen Staatengemeinschaft (https://de.wikipedia.org/wiki/Westbindung) und die Förderung der Einigungsbemühungen der Völker Europas (https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Integration).
2. Das Herbeiführen einer Aussöhnung zwischen Juden (https://de.wikipedia.org/wiki/Judentum) und Deutschen (https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche), hierzu gehört auch die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes.
3. Die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses (https://de.wikipedia.org/wiki/NATO) und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika (https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigte_Staaten).
4. Die Ablehnung jeglicher Art von politischem Totalitarismus (https://de.wikipedia.org/wiki/Totalitarismus).
5. Die Verteidigung der freien sozialen Marktwirtschaft (https://de.wikipedia.org/wiki/Marktwirtschaft).“Grundsätze und Leitlinien (http://www.axelspringer.de/artikel/Grundsaetze-und-Leitlinien_40218.html) (de) Axel Springer SE. Abgerufen am 12. Dezember 2013.

TeilX
07.10.2015, 16:12
hierzu gehört auch die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes.Sollte man auswechseln mit Palästinenser Volkes:komisch:


Oh, oh! Putin hat CIA äähhh "NO ISIS" Rebellen bombardiert!
http://cdn.pi-news.net/wp/uploads/2015/10/image-440x265.jpg
http://thewealthwatchman.com/wp-content/uploads/2014/10/Putin-then-what-happens.jpg
https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQ4f-o1xl_YS8xYviJpMLtO3fNGJD77pRanVJghpCcflhd05KMxBg
:D

Storm
07.10.2015, 17:10
Putin's Bastard heisst Assad und es ist grundfalsch an ihm festzuhalten.

Also wegmachen den Assad ......
Genau, dass hat ja auch in allen anderen Ländern südlich des Mittelmeeres so super geklappt.
Die ganze Bevölkerung da ist durch die religöse Verbindung so intolerant, da kann man mit Demokratie rein gar nix bewirken. Die brauchen einen der denen sagt, wo es lang geht. Und wenns nicht klappt, dann muss der auch hart durchgreifen.

JumpingHubert
07.10.2015, 17:57
Das polarisierende Denken ist aber nicht fähig, einen Begriff wie den des geringeren Übels zu denken. Liegt halt irgendwo zwischen "gut" und "böse" und interessiert deshalb nicht. Ähnlich wie Mubarak. Youth bulge Effekte in der ägyptischen Jugend wurden durch West- u. Gutmenschbebrillte als agyptische Version der 68er Bewegung mißgedeutet, während da mehrheitlich nix als karrieregeiles Muslimbrotherhood in den Startlöchern war.

INNOCENT&CLUELESS
07.10.2015, 18:40
Also wegmachen den Assad ......
Genau, dass hat ja auch in allen anderen Ländern südlich des Mittelmeeres so super geklappt.
Die ganze Bevölkerung da ist durch die religöse Verbindung so intolerant, da kann man mit Demokratie rein gar nix bewirken. Die brauchen einen der denen sagt, wo es lang geht. Und wenns nicht klappt, dann muss der auch hart durchgreifen.

Darauf wieder nur mein Argument: Wenn 3 Deppen 3 x eine Idee falsch umsetzen ist nicht gesagt das etwas mit der Idee falsch ist - sondern das eben 3 Deppen agieren.

Latenter Fehler: westliche Demokratien (Politiker der) tendieren zu "begrenzten Konflikten" sowohl von Schlagkraft als auch von der Dauer. Und sie haben keine brauchbaren Pläne für den Fall nachdem man überraschend gesiegt hat.

Auf jeder Militärakademie lernt man es umgekehrt: Wenn man Krieg führt und eigene Soldaten und Material schonen möchte dann schlägt man so hart und so umfassend zu um den Gegner schnell und umfassend zu vernichten - um dann zum wesentlich schwierigeren Teil überzugehen - das gewonnene Territorium auch zu halten.

Ich stimme allen zu die sagen die Luftschläge an sich nutzen nix in Gesamtkontext wenn keine Bodentruppen eingesetzt werden.

Den Teil kann Putin schon mal besser :D .

Nur wird ein Putin Syrien und seine Basen mit Assad nicht halten können.

Jetzt werden sich die Reste der FSA selbst mit der IS zusammenschmeissen um Assad/Putin zu bekämpfen und -

meine Lieblingswette, mein Jahresgehalt gegen eure Filzpantinen

- in spätestens 2 Jahren bekommt Putin den Flashback indem Anti-russisch vorgespannte Kämpfer von Süden her Russland aufrollen.

Wir bekommen derweil den Rest der syrischen Zivilbevölkerung und das ist dann die reale Lösung.


Mein Super-Inno Gegenvorschlag?

Als Nato (nicht Türkei) von Norden her auf ganzer Breite bis mindestens Höhe Aleppo (inklusive) Gebiete besetzen.

Flugverbotszone über ganz Syrien

Küstenflachland mit Gebirge (inkl. Latakia und Taurus) den Russen und Assad überlassen. Zusicherung das russische Basen + Hinterland für NATO Bodentruppen tabu sind. Gebiet ist homogen Alawitisch - passt.

Die Fluchtrouten im dünn besiedelten Osten im IS Gebiet bis runter nach Homs frei machen so das Zivilisten im Norden Schutz finden können.

Starke NATO Flottenverbände vor Libanon Höhe Damaskus in Warteposition bringen.

Nördliche Schutzzone in den vom IS besetzten Wüstengebieten "saubermachen".

Am Ende sollte ein von den russen gestützter Reststaat unter Assad von der Küste bis maximal 250 km nach Osten, weiter im Süden bei Damaskus max. 150km Richtung Osten erstrecken. Der Rest sind weniger attraktive Landstriche unter NATO Kontrolle wobei aber die Gebiete um Aleppo und entland der Seen und Flüsse im Osten als Kristallisationspunkt eines ernsthaften Versuchs einen Staat mit einem Marshall-Plan zu gründen probiert wird.

Im Norden die Kurden (was Erdogan sicher gefällt) ansonsten Sunniten und restliches zänkisches Volk in Bundesstaaten zusammentackern und nur aufpassen das nicht wieder dieselben Fehler wie im Irak und in Afghanistan gemacht werden.

JumpingHubert
08.10.2015, 12:38
Ich bin mir sicher, du hast deine Lösung in einem erweiterten Arma3-Editor kurz mal auf Funktionalität gecheckt. :daumen:

INNOCENT&CLUELESS
08.10.2015, 13:38
Ich bin mir sicher, du hast deine Lösung in einem erweiterten Arma3-Editor kurz mal auf Funktionalität gecheckt. :daumen:


(-) x (-) = (+)

Also mein deiner Meinung nach falscher Ansatz x einen defekten A3 Editor muss ja zwangsläufig zu einem positiven Ergebnis führen! Einfach genial!


BTT:

Faktisches Problem ist doch dass Putin eine Lücke gefüllt hat durch den Fakt dass weder EU noch NATO noch USA dort eingreifen wollten.

Jetzt im Nachgang eine NATO-Flugverbostzone zu implementieren kann mal schnell in einen "Upsala-wollte-ich-nicht" - Beginn einer Konfrontation führen die eine eigene dynamik entwickelt.

In Sachen Nordafrika und naher Osten ist alles was EU und USA gemacht haben einfach nur "too-little-too-late-and-rest-just-wrong".

Aber selbiges gilt jetzt eben auch für Putin.

TeilX
08.10.2015, 14:37
http://bloggar.nwt.se/genusbooden/files/2014/06/wait-what.jpg:confused:

JumpingHubert
08.10.2015, 14:47
Deine Vorschläge riechen nach Grundrechenarten und der grundsätzlichen Beherrschbarkeit eines solchen Pulverfasses. Eher ein Fall für die Chaostheorie die Vorgänge da unten.

Jede Art der Verhinderung von Massentötungen erfordert enorm personalintensive Lösungen über Jahre. Da ist keiner zu bereit. In demokratischen Ländern nicht durchsetzbar, sobald die ersten Kontingente an Leichensäcken erstgeborener Söhne in die westlichen Länder rücküberführt werden.

INNOCENT&CLUELESS
08.10.2015, 16:15
10 x schief gegangen, 1 x gut (Yugo) heißt doch nur dass wir uns noch verbessern können und müssen.

Storm
08.10.2015, 16:34
Nen Scheiss müssen wir!

Solange dort niemand bereit ist, dieses Gottestheater gegen Humanismus einzutauschen, sollen die von mir aus alle drauf gehen.

flickflack
08.10.2015, 17:18
Bei der Kombination aus "Jugoslawien" und "gut" werde ich immer hellhörig. Was is'n da gut gegangen?

JumpingHubert
08.10.2015, 17:21
Eben. Da sind die Genozide doch eher versiegt als verhindert worden. Aber trotzdem bischen in der Forenwelt Könnenmüssen proklamiern kommt imma gut.

INNOCENT&CLUELESS
08.10.2015, 17:35
Bei der Kombination aus "Jugoslawien" und "gut" werde ich immer hellhörig. Was is'n da gut gegangen?

Cool, selten genug das ich der Optimist in der Runde bin!


Abgesehen davon dass wir Europäer den Arsch zu spät hochbekommen haben muss ich feststellen das wir sauber einen Völkermord gestoppt haben und halbwegs funktionierende Staaten hinterlassen haben.

Besser als Status Quo in Sysrien.

Ihr fahrt doch alle nach Yugo inn' Urlaub, Kroatien etc, passt doch oder schlachten die sich dort immer noch ab?


Wenn wir solche Zustände auch in Nordafrika herstellen könnetn dann kann man sowas als Erfolg darstellen.

INNOCENT&CLUELESS
08.10.2015, 17:58
Swetlana Alexijewitsch: Porträt über Literaturnobelpreis-Trägerin 2015 - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/kultur/literatur/swetlana-alexijewitsch-portraet-ueber-literaturnobelpreis-traegerin-2015-a-1056900.html)

Die Auszeichnung für Alexijewitsch ist auch ein Nadelstich gegen einen Mann, der vom Nobelpreiskomitee gar nicht namentlich erwähnt wurde: Wladimir Putin. Alexijewitsch - Tochter eines Weißrussen und einer Ukrainerin und geboren in der Westukraine - hat Partei ergriffen für die Maidan-Revolution ("Die Menschen wollen ein neues Leben, und sie sind darauf gefasst, darum kämpfen zu müssen"). Die Annexion der Krim dagegen hat sie als "verbrecherisch" verurteilt: "Wie konnte man nur diesen zerbrechlichen Nachkriegsfrieden zerstören?"
Für den Westen sei es schwer geworden, überhaupt mit Putin zu sprechen. Er habe sich ganz auf Machtpolitik verlegt. Den Wunsch des Westens nach einem Dialog interpretiere der Kreml-Herr als Schwäche. "Natürlich ist es richtig, den Dialog zu wollen, aber du musst wissen, mit wem du es zu tun hast", hat Alexijewitsch 2014 dem SPIEGEL gesagt. Der Westen habe vergessen, "dass die Russen eine ganz andere psychologische Verfassung haben".
"Sehr aggressive Menschen"
Russen und auch Weißrussen, so sieht es Alexijewitsch, haben sich bewusst für eine Rückkehr zum Autoritarismus entschieden. Die Widersprüche mit dem Westen würden sich auch unter anderer Führung nicht auflösen. Das zu verstehen falle Ausländern allerdings schwer. "Nur Sowjetmenschen können Sowjetmenschen verstehen", sagt sie. Und: "Ein Putin sitzt in jedem Russen".
Im Osten habe man "das Volk erst 70 Jahre betrogen und dann noch einmal 20 Jahre bestohlen". Das habe in Russland und Weißrussland "sehr aggressive Menschen hervorgebracht, die gefährlich sind für die Welt".


Sie sollte ja wissen wovon sie redet.

Folgert: Mit Putin redet man am besten durch ein Kanonenrohr.

Duke49th
08.10.2015, 18:25
Klingt immer noch besser als die Analyse der Deutschen von Weizsäcker:

Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt: absolut obrigkeitshörig
des Denkens entwöhnt
typischer Befehlsempfänger
ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!
Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehrhat, was sich zu verteidigen lohnt.
Wenn er aber aus seinem Schlaf erwachtist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein -- auch das, was ihm noch helfen könnte!!

Aber Inno. Was soll das bedeuten? Du findest auch Araber die kein gutes Haar an Arabern lassen. Chinesen die kein gutes Haar an Chinesen lassen. Portugiesen die kein gutes Haar an Portugiesen lassen und wenn Du ne Zeitmaschine baust, wirst Du Inkas finden, die kein gutes Haar an den Inkas lassen und wenn Du sprechende Dinosaurier finest, auch welche die kein gutes Haar an Dinosauriern lassen.

Auf gut Deutsch: Wenn juckts was die Tante da will? Als vom Westen mit einem Nobelpreis ausgestattet erwartest Du ernsthaft was anderes als die Bestätigung westlicher Ressentiments?

Ich weiss Du hast Probleme es zu verstehen...noch mal anders: Meinst Du sie hätte den Nobelpreis bekommen, wenn sie was anderes gesagt hätte?

Noch mal anders, weil Du es noch immer nicht verstehst. Europa und der US-Präsident haben den Friedensnobelpreis bekommen!

Machts jetzt klick?

Falls noch immer nicht: Du fällst auf Probaganda rein, wie im Flüchtlingsthread andere darauf reinfallen, zu einem anderen Thema. Du machst das wobei Du im anderen Thread - zurecht - die Keule auspackst.

Mit Sicherheit sollte man theoretisch mit Putin durchs Kanonenrohr sprechen. Wie mit allen anderen mächtigen Politikern auch.
War das jetzt ne Feststellung oder ne Frage? Ich stimme dir im Prinzip zu.

Wir können uns allerdings keinen Disput mit einer solch großen Macht wie Russland leisten. Wir scheissen uns doch schon vor den Amis ins Hemd und spielen die Arschkriecher in allen Dingen. Und der Ami sitzt auf der anderen Seite des Teiches.
Der Russe sitzt vor der Haustür. Muss man sich unbedingt mit dem anlegen? Wäre es nicht geschickter, sich mit ihm zusammen gegen die aus Übersee zu verbünden?

Oder - was mir besser gefallen würde - beiden Seiten den Finger zu zeigen?

Vielleicht täten dir ein paar Wochen Guantanamo ganz gut um deine Russenphobie los zu werden :D

Und wenns nicht reicht, dann in ein US-Foltergefängnis in Thailand...soll ein bisschen härtere Gangart sein als in Guantanamo. Nur dürftest Du danach nicht mehr im Stande sein, noch schreiben zu können wie böse der Russe ist^^

INNOCENT&CLUELESS
08.10.2015, 19:04
Du kommst wieder mit der "der ist aber auch böse" Kindergartenscheisse.

Öde

Hast ja recht damit, aber was jetzt?

Putin machen lassen weil die anderen auch kacke sind?

Wir müssen in Europa so agieren dass unsere Interessen gewahrt sind. Und die sind nicht deckungsgleich mit denen Putins. Wie es wird wenn Putin sich durchsetzt...ich würde dich wirklich gerne nach Rußland abschieben. Echt.

Dort gehörst du hin.


Außerdem bin ich angenehm überrascht von uns Deutschen, ich hatte eigentlich ein schlechteres Bild. Ich rede nicht von Fernsehbildern sondern was ich jedes Wochenende zu Hause sehe bei der Betreuung von Flüchtlingen.

Bei uns gibt es auch ein geschütteltes Maß an rechten Idioten.

Aber die Mehrheit hilft und es läuft.

Crisis
08.10.2015, 20:14
Ich glaube den Eindruck den manche hier von Russland haben, resultiert nur aus der Berichterstattung über Putins Aktionen. Teils wird mal ne undemokratische Aktion hinsichtlich Drangsalierung irgendwelcher Bürger gebracht. Und sonst ...? Immo Bomben schmeißen.....

Hinsichtlich USA wird jeder Scheiß durch n Kakao gezogen, seien es unsinnige, lächerliche Gestze in einzelnen Bundesstaaten, die Bibelbelt Verblendeten oder der Einfluss kreationistischer Gruppen auf Bildung und Regierung. Wer manipuliert wen, wer ist wie vernetzt ( NRA ) usw..... Ewig irgendwas. Das hängt dann da hinten im Hirn rum und korrodiert....

Aus Russland sehe ich sowas kaum oder gar nicht. Somit fehlt da ein Bild als Vergleich.
Manche setzen das anscheinend gleich mit : dann ist da sowas nicht, keine Probleme.
Hör mir auf. Einseitige Berichterstattung mag ja sein, die Frage ist manchmal: über wen ? Und was wird über wen nicht gesagt ?
Wenn ich die Wahl hätte, dann lieber in nen paranoiden, NSA gecheckten, von mächtigen Interessengruppen unterwanderten und manipulierten Regierungsapparat á la USA als in den putinschen Willkürtempel.

Lester
08.10.2015, 22:23
Zum Thema einseitige Presse:
Luftraum über Syrien: US-Flieger müssen russischen Kampfjets ausweichen - DIE WELT (http://www.welt.de/politik/ausland/article147357655/US-Flieger-muessen-russischen-Kampfjets-ausweichen.html)

Man stelle sich vor, das wo die Amis doch die weltweite Pauschalvorfahrt haben und zusätzlich Völkerrechtslegitim im Auftrag des international anerkannten syrischen Staates handeln ...

... ach nee falsch, offiziell "eingeladen" wurden ja die Russen ! :angel:

:Edit:
@Crisis
Wer solche Freunde hat wie die USA die nur sich selber auf den Schirm haben, der braucht ohnehin keine Feinde mehr.
Das durften ja auch schon Verbündete (GB) in der einen oder anderen Friendly Fire Situation erleben.
http://www.faz.net/aktuell/politik/irak-krieg-friendly-fire-199290.html
(Gibt es natürlich auch jüngeren Datums)

Naja, ist vielleicht auch nur Gewohnheitsrecht aus dem Unabhängigkeitskrieg.:rolleyes:

Duke49th
08.10.2015, 23:04
Du kommst wieder mit der "der ist aber auch böse" Kindergartenscheisse.

Öde


Denke ich mir bei denen Russland Beiträgen auch immer^^


Hast ja recht damit, aber was jetzt?


Ja genau Inno. Was jetzt? Soll ich dir ne Karte malen, oder findest Du den Kreml alleine?



Putin machen lassen weil die anderen auch kacke sind?

Lieber Obama machen lassen, weil Putin (deiner Meinung nach) schlimmer ist?

Wir müssen in Europa so agieren dass unsere Interessen gewahrt sind. Und die sind nicht deckungsgleich mit denen Putins.

Den meisten negativen Einfluss haben die USA auf uns. unsere Interessen sind ebenfalls nicht Deckungsgleich mit denen Obamas.

Und jetzt? Lassen wir Obama gewähren weil Putin nicht besser ist?

Wie es wird wenn Putin sich durchsetzt...

Bisschen Paranoid? Nur weil man Russland nicht zerbombt und sanktioniert, gewinnt er hier automatisch solchen Einfluss das wir zu Russen werden?

Nochmal: Paranoid?

Wir sind ne "US-Kolonie". Der Russe wird hier solange in keinster Weise Einfluss bekommen, wie wir uns von den USA missbrauchen lassen. Und das wird sich nicht ändern bis es hier richtig kracht oder der nächste Weltkrieg ausbricht. Das werden wir aber vermutlich beide nicht mehr erleben. und wenn doch, solltest Du dir um andere Ding als Putin Gedanken machen^^


ich würde dich wirklich gerne nach Rußland abschieben. Echt.

Dort gehörst du hin.

Asien bitte. Meinetwegen auch China. Ich will nicht nach USA und nicht nach Russland. Ich kann auf beides bestens verzichten.

Danke im Voraus. Adresse von mir zwecks Flugticket haste? :)


Mal doof gefragt. Warst Du selber eigentlich mal in Russland? Oder kommt deine Russen-Phobie die auf dem Level von dem der Flüchtlingsgegner ist und sie regelmässig mit großen Schritten übersteigt, nur durch deine paar Jahre Ossiland?


Wenn ich die Wahl hätte, dann lieber in nen paranoiden, NSA gecheckten, von mächtigen Interessengruppen unterwanderten und manipulierten Regierungsapparat á la USA als in den putinschen Willkürtempel.

Lol. Probaganda wirkt voll geil, wa?

Echt jetzt. Wenn die Wahl, dann das? Was mit euch los?

Wenn Wahl, dann nix von beidem! Nix USA, nix Russland!

Guten Tag Europa.

Aber an sowas wie ne Alternative denkt ihr ja schon garnicht mehr. Euch hat man so dermaßen manipuliert das ihr euch den Henker echt aussuchen würdet. Unfassbar...

Crisis
08.10.2015, 23:30
@Duke
Musst mal nicht so verbissen sein immer gleich alle in deinem echauffierten Zustand zurechtweisen zu wollen.
Wenn ich von Wahl rede gehts um die 2 Parteien in den vorherigen Posts. Nicht Wunschkonzert. Entweder oder.
Leg mir nicht deine Selektionen in den Sinn meines Posts.

Duke49th
09.10.2015, 03:57
Wieso? Hat Inno hier das alleinige Recht zu beleidigen? Dann darf ich mich auch aufregen. Ausserdem isses doch eh egal. Nimmt dieses unsägliche Gelaber hier überhaupt noch einer ernst?

Aber wenn ihr Glück habt bekommt ihr eh was ihr wollt.

Wenn man Fiorinas Aussagen aber genau beleuchtet, wird einem doch etwas mulmig. Mit Putin würde sie nicht reden, den Iran-Deal würde sie aufkündigen, aggressive Militärübungen im Baltikum veranstalten, die Sechste Flotte aufrüsten und vermutlich ein paar tausend zusätzliche Streitkräfte nach Deutschland schicken.
Amerikanischer Wahlkampf: Und der Sieger heißt? Carly Fiorina! (http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/amerikanischer-wahlkampf-und-der-sieger-heisst-carly-fiorina-13811498.html)

Diese Aussagen muss man nicht genauer beleuchten Sie hat es wortwörtlich so gesagt.
"If I met Putin, I wouldn't talk to him at all. We talked way too much to him. What I would do immediately, is begin rebuilding the 6th fleet. I would rebuild the defense missile program in Poland. I would conduct regular aggressive military excercises in the Baltic States. I probably would send a few thousands more troops into Germany. Wladimir Putin would get the message."
(Mein englisch ist nicht das beste...bis auf ein paar Schreibfehler stimmt es wohl wortwörtlich. )

Ich hoffe schon beinahe sie gewinnt. Ich sags ja ständig. Wenn Abgrund, dann gib Stoff.

Ist doch was Du willst, Inno, oder?

EwLWNXFH2rg

JumpingHubert
09.10.2015, 11:59
Immerhin kann man die Simpsons zitieren, um seinen US-kritischen Standpunkt zu untermauern...aber dieser ganze "wer is der bösere"-Scheiß führt letztlich dazu, daß man langfristig übersieht (u. auch übersehn soll), was Europa oder Deutschland so für Scheiße baut. Feinbildbastelei als Machtinstrument, wie man´s schon inne untere Sekundarstufe lernt.

INNOCENT&CLUELESS
09.10.2015, 20:42
Mal doof gefragt. Warst Du selber eigentlich mal in Russland? Oder kommt deine Russen-Phobie die auf dem Level von dem der Flüchtlingsgegner ist und sie regelmässig mit großen Schritten übersteigt, nur durch deine paar Jahre Ossiland?

Da ham wir's. Selbst diese Erfahrung sprichst du mir ab :-)

Ne, in der DDR hatten wir nur Russland light. Hat aber auch gereicht.

Und es sind halt die verwöhnten Kids wie du die nichts anderes als die damit verglichene heile Welt kennen und welche sich einfach nicht vorstellen können dass DDR und Putin soooooo schlimm sein können.

Duke, du must wirklich weg, aber besser gleich Nordkorea als Boot-Camp.
Kannst ja mit dem fetten Kind auf den Teufel USA meckern.

Duke49th
10.10.2015, 13:51
Da ham wir's. Selbst diese Erfahrung sprichst du mir ab :-)



Genau. Da ham wirs. Du unterstellst wieder Aussagen. Ich habe gefragt, weil ichs dir nicht pauschal absprechen wollte. Ich habs nebenbei abgesprochen. Aber danke das Du es bestätigt hast. :D


Immerhin kann man die Simpsons zitieren, um seinen US-kritischen Standpunkt zu untermauern...aber dieser ganze "wer is der bösere"-Scheiß führt letztlich dazu, daß man langfristig übersieht (u. auch übersehn soll), was Europa oder Deutschland so für Scheiße baut. Feinbildbastelei als Machtinstrument, wie man´s schon inne untere Sekundarstufe lernt.

Sag das mal Mr. alles im Osten ist per se böse.

Duke49th
10.10.2015, 14:03
Weisst Du Inno, Du bist ein Traumtänzer mit rosaroter Brille, wenn Du denkst das man hier im Westen einfach mal politisch was bewirken kann, weil man hier angeblich frei ist.

Versuch doch mal politisch als einzelne Person was zu ändern. Dann wirste medial diffamiert und Mundtot gemacht oder, wenn die mediale Aufmerksamkeit noch nicht zu groß ist, weggesperrt oder hast nen dummen Autounfall.

Ist ja auch noch nie vorgekommen das bei uns unbequeme Personen einfach Mundtot oder weggesperrt oder umgenietet werden. Neeeiieenn...noch nie. Wir sind alle total frei Inno. :confused:

Das Du und ich hier sagen können was wir wollen, liegt einzig daran das es niemanden beeinflusst. Es interessiert keine Sau und es ändert sich auch nix. Wir sind es nicht wert, weil wir so kleine Nummern sind.

Duke49th
10.10.2015, 14:48
Und es sind halt die verwöhnten Kids wie du die nichts anderes als die damit verglichene heile Welt kennen und welche sich einfach nicht vorstellen können dass DDR und Putin soooooo schlimm sein können.


Komisch nur das es einen nicht kleine Anzahl an Ostdeutschen gibt, die es zumindest aus wirtschaftlichem Gesichtspunkt damals besser fanden und die Mauer rückblickend garnicht so schlimm fanden. Die hatten wenigstens Arbeit und weniger Schikane als heute. Den Mund aufmachen dürfen sie zwar heute, aber besser wird für sie dadurch nix. Freiheit heisst nicht das es automatisch besser wird. Und nicht jeder ist heute freier als damals.
Frag mal nen H4 Empfänger im Osten, der nicht mal ohne weiteres in eine andere Stadt ziehen darf. Dem sagste dann was für ein Glück er hat in einem so freien System wie dem unseren leben zu dürfen wo er jetzt ohne Gefängnis im Nacken, öffentlich darüber klagen darf das er mit 50-60 keinen Job mehr findet und vom Amt keinerlei Unterstützung mehr bekommt, weil er dafür zu alt ist. Dem darfste dann auch mal versuchen die Erfahrung abzusprechen in der DDR gelebt zu haben, lol. Der hat aus deiner Sicht dann wohl zu weit westlich in der DDR gewohnt lol.

Ich frage mich daher gerade, wer hier verwöhnt ist.

Du und ich können in unserem Alter noch alles ändern.
Aber es gibt millterweile millionen Menschen in Deutschland die es nicht können. Es gibt zehntausende Behinderte die in Behindertenwerkstätten für Hungerlöhne ausgebeutet werden. Es gibt rund 10 millionen Menschen im Niedriglohnsektor die wie Sklaven behandelt werden, immer schön mit H4 und Obdachlosigkeit im Nacken (betrifft allerdings zunehmend auch den Mittelstand) zu bestimmten Arbeiten gezwungen. Usw. usw. Und damit meine ich nicht mich, damit das klar ist.
Ich habe diesen Druck schon länger nicht mehr. Aber es geht mir hierbei ja nicht nur um mich. Das verstehen einige vielleicht nicht ganz.

Das System in dem wir leben, ist nur für einige gut. Erst recht ausserhalb Deutschlands...vor allem je weiter wir in den Westen gehen. Und nicht jeder kann etwas an seiner Situation ändern. Millionen Menschen können es nicht. Und ihre Redefreiheit bringt ihnen überhaupt nichts. Null.

Frag doch mal die millionen von Obdachlosen in den USA was sie von ihrer Freiheit haben. Oder Familien, bei denen beide Eltern 3 Jobs haben und dennoch mitsamt der Familie im Auto leben, weils nicht mal für ne kleine Wohnung reicht.
Ist immer toll auf Freiheit zu pochen. Aber wenn es für 1/3 (stark wachsend) der Menschen genauso schlecht oder schlechter ist, dann kann Freiheit nicht mehr alles sein, was man als Totschlagargument benutzen kann, um das System in den Himmel zu loben und über alles zu stellen.

Vor allem wenn man zunehmend in seiner Freiheit eingeschränkt wird, weil die Paranoia in allen Bereichen zunimmt und Gesetze schafft, die einschränken.


Die Philippinen sind ein schönes Beispiel. Da fliesst dann auch gleich der youth bulge Effekt mit ein, den JH so gerne erwähnt.

Unter Marcos gabs auch einen haufen arme Menschen. Es gab Folter und Mord.

Seit dem Sturz, gibts noch immer Mord und noch viel mehr arme Menschen, noch mehr Korruption und daraus resultierend, schlechtere Umstände.

Die Demokratie ist ne Scheindemokratie und die Macht haben ein paar große Familien in der Hand. So ein bisschen wie bei Bush und co. in den USA. Man lässt sich untereinander abwechselnd wählen. Nach aussen hin aber eine astreine Demokratie.

Und weil die kath. Kirche jetzt mehr Einfluss hat, als früher. Mischt sie sich regelmässig in Themen ein, bei der es um die Überbevölkerung geht. Systematisch wird mit christlich fanatischen mitteln gegen jede Form der Geburtenktrolle bis hin zu Sexualkundeunterricht oder kostenlose Ausgabe von Verhütungsmitteln an arme Menschen, mit massiven Reaktionen wie groß angelegten Massendemos (die z.T. gewalttätig verlaufen) vereitelt.

Von 1960 knapp 40 Millionen Menschen auf jetzt über 100 Millionen und 2015 150 Millionen, wenns so weiter geht.

Ein hoch auf christlich geprägte Demokratie made in the USA :daumen:

Oh und so nebenbei sind die Philippinen noch der Spielball der Amis im Konflikt mit China. Man war ja schliesslich wie wir, ne nette kleine US-Kolonie durch Besatzung. (Und Asiens Puff für US-Soldaten während des Korea und Vietnam Krieges...Stichwort: Angeles City)

Edit: Übrigens war Marcos ein (bis kurz vor Schluss) gern gesehener Diktator in den USA. Vor allem Imelda, die Frau, die noch schlimmer als Ferdinand war.

Storm
10.10.2015, 16:16
Und was willst du uns jetzt damit sagen?

Das wir nicht in einer idealen Welt leben? Welches System sollten wir denn statt dem jetzigen annehmen?

Lester
11.10.2015, 12:37
Und was willst du uns jetzt damit sagen?

Das wir nicht in einer idealen Welt leben? Welches System sollten wir denn statt dem jetzigen annehmen?Das die westlichen Demokratien mittlerweile weit davon entfernt sind echte Demokratien zu sein ?

Das dort ebenfalls massiv Korruption (unter anderen Namen a la Lobbyismus) üblich an der Tagesordnung ist ?

Jede Menge mediale Propaganda in den großen vermeindlich freien Berichterstattungen an der Tagesordnung steht ?

Vor inneren Problemen wird systematisch abgelenkt, Notfalls mit inzinierten Konflikten an den Außengrenzen.


Oder in einem Satz zusammengefasst:
Wirklich besser ist da unter dem Strich nichts, uns wird das andere nur ständig als doch so böse verkauft um "das Gute" als alternativlos darzustellen !

Das scheint bei der breiten Masse auch sehr erfolgreich zu funktionieren. :rolleyes:

Duke49th
11.10.2015, 13:29
This :daumen:

Vor allem:

Wenn wir Putin wegmachen würden. Dann? Kommt der nächste. Toll. Dem geben wir direkt den Firedensnobelpreis, ohne das er einen Tag im Amt war. Hat mit Obama ja auch so toll funktioniert^^

Wen wir Russland wegmachen würden. Dann? Dann kommt China, Nord Korea und alle anderen Unrechtsstaaten. Dann? Dann machen wir uns selber weg? Oder wie?

Weniger als 2 Milliarden Menschen leben auf Kosten von 5 Milliarden Menschen. Aber das böse sitzt in Moskau^^

Inno stellt es gerne als Kindergartenkacke dar, wenn man darauf hinweist das es ganz im Westen nicht besser ist als ganz im Osten.

Ich sage es ist gefährliche Kindergartenkacke, nur nach Osten zu schauen und uns über alle anderen zu stellen.


Und warum man immer nur die Wahl zwischen Washington und Moskau hat, ist mir auch nicht ganz klar. Ich komme mir immer vor als hätte es Europa nie gegeben. Wir können auch ohne die beiden. Mit entsprechenden Einschränkungen.

Aber ohne USA als Herrchen und Moskau als Schädling scheint es nicht zu gehen. Ist halt alternativlos^^

flickflack
11.10.2015, 15:38
Cool, selten genug das ich der Optimist in der Runde bin!


Abgesehen davon dass wir Europäer den Arsch zu spät hochbekommen haben muss ich feststellen das wir sauber einen Völkermord gestoppt haben und halbwegs funktionierende Staaten hinterlassen haben.

Besser als Status Quo in Sysrien.

Ihr fahrt doch alle nach Yugo inn' Urlaub, Kroatien etc, passt doch oder schlachten die sich dort immer noch ab?


Wenn wir solche Zustände auch in Nordafrika herstellen könnetn dann kann man sowas als Erfolg darstellen.

Ich fahre nicht mehr nach "Yugo" in den Urlaub. Das letzte Mal war 1990. Da musste ich in Kroatien noch nicht auf den Straßen bleiben, um einer druckbedingten Konsistenzänderung aus dem Wege zu gehen. Aber sei's drum.

Wenn man stolz darauf sein will, einen Bürgerkrieg mehr schlecht als recht beendet zu haben, den man mit provoziert und befeuert hat, ja dann kann man sich natürlich ob des grandiosen Erfolgs reichlich selbst auf die Schultern klopfen.

JumpingHubert
11.10.2015, 16:21
Das die westlichen Demokratien mittlerweile weit davon entfernt sind echte Demokratien zu sein ?

Das dort ebenfalls massiv Korruption (unter anderen Namen a la Lobbyismus) üblich an der Tagesordnung ist ?

Jede Menge mediale Propaganda in den großen vermeindlich freien Berichterstattungen an der Tagesordnung steht ?

Vor inneren Problemen wird systematisch abgelenkt, Notfalls mit inzinierten Konflikten an den Außengrenzen.


Oder in einem Satz zusammengefasst:
Wirklich besser ist da unter dem Strich nichts, uns wird das andere nur ständig als doch so böse verkauft um "das Gute" als alternativlos darzustellen !

Das scheint bei der breiten Masse auch sehr erfolgreich zu funktionieren. :rolleyes:
Danke Lester. Aus gegebenem Anlaß: https://www.youtube.com/watch?v=-MBJSg5f-OA

Duke49th
11.10.2015, 19:29
Fürn Inno passt das hier besser...
SGoi8cnz2n4

Wobei ich gerne JH noch ergänzen möchte:

YrRkT32w8nc

INNOCENT&CLUELESS
11.10.2015, 19:42
Pussies am Wegesrande: mimimimimi + Lügenpresse


ich habe wieder nur "die Amis sind aber auch böse" gehört was von mir NIE bestritten wurde.

Aber irgendwie scheint ihr da in einer Schleife festzuhängen.
Was sollen wir machen wenn Putin mit Panzern in die Ukraine fährt?
Unsere Panzer wenden und die USA angreifen nach eurer Idiotenlogik?

Kann einer mal sauber durchargumentieren wie man die Ukraine befriedet OHNE das Putin sie einfach zu seinem Hinterhof erklärt und behandelt?

Strategen vor. Ansonsten: Fresse halten.

flickflack
12.10.2015, 07:53
Dass auch das Thema Ukraine etwas komplexer ist, als "Putin macht es zu seinem Hinterhof", scheint Dir auch nach etlichen Monden nicht aufzugehen.

Ich empfinde diesen Thread daher als höchstgradig sinnbefreit und beende das hier. Zumal Du scheinbar außer Beschimpfungen und dich-selbst-im-Kreis-drehen nichts mehr sagst, was wir nicht schon aus Deiner Logik her - und zur Genüge - kennen.

:angie: