PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Namensschutz


INNOCENT&CLUELESS
28.02.2012, 10:28
Grotesker**Abmahnstreit: "Es geht doch gar nicht um die Kinder" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - SchulSPIEGEL (http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,817329,00.html)

Was soll man alles schützen dürfen?

Apple? Grenzwertig

Kleine Riesen? Lächerlich


Es gibt noch unendlich mehr Beispiele


IMHO sollten derartige Begriffe nur noch eng regional schutzfähig sein, je allgemeiner umsomehr nur im Zusammenhang mit anderen Angaben.

Apple nur als "Apple Computer" oder so,

"Kleine Riesen" nur als "Kleine Riesen Hintertupflinger Kindergarten"

Lester
28.02.2012, 11:24
IMHO sollten derartige Begriffe nur noch eng regional schutzfähig sein, je allgemeiner umsomehr nur im Zusammenhang mit anderen Angaben.

Apple nur als "Apple Computer" oder so,

"Kleine Riesen" nur als "Kleine Riesen Hintertupflinger Kindergarten"Dem stimme ich zu, wobei die Kette dann Namensmäßig als "Kleine Riesen GmbH" oder was auch immer heissen müßte da die ja nicht regional begrenzt ist.
Aber dann wär es definitiv deutlich.



Wobei ich das Ding noch recht harmlos finde ...
wenn ich da an die Abmahnung von "Jack Wolfskin" an ein kleinen Laden mit selbstgeschneiderte Babymode denke weil die eine Bärentatze auf ihre Waren gestickt hat und die eine zu große Ähnlichkeit besitzt.

"Jack Wolfskin" ist kaum 5 Jahre überhaupt irgendwo nennenswert zu lesen, afaik gibt es den Laden schon einige Jahre länger und zudem Wolf <> Bär.

TeilX
28.02.2012, 12:58
Jo schlimm sowas. Weiss noch wie der Manager von FAnta 4 durch die Stadt ging und ihm sofort ein Plakat mit Auto-Werbung drauf :"die Fantastichen Vier"(Autos) ins Auge sprang. Hatte Sekunden später Rechtsanwalt angerufen. Genauso blöde wie der Michael Herbig den Namen "Bully" schützen lassen wollte. Auch wie bei Kleine Riesen, sind es ja oft Sachen die schon öfters verwendet wurden und da kommt auf einmal einer an und will das schützen lassen.:stupid: Dit soll mal einer verstehen. Denke auch nicht das da ordentlich geprüft wird, weil bei den meisten Sachen brauch man nur bissl rumfragen und schon weiss man das der Name schon tausendfach verwendet wurde.

INNOCENT&CLUELESS
28.02.2012, 13:32
Jo schlimm sowas. Weiss noch wie der Manager von FAnta 4 durch die Stadt ging und ihm sofort ein Plakat mit Auto-Werbung drauf :"die Fantastichen Vier"(Autos) ins Auge sprang. Hatte Sekunden später Rechtsanwalt angerufen. Genauso blöde wie der Michael Herbig den Namen "Bully" schützen lassen wollte. Auch wie bei Kleine Riesen, sind es ja oft Sachen die schon öfters verwendet wurden und da kommt auf einmal einer an und will das schützen lassen.:stupid: Dit soll mal einer verstehen. Denke auch nicht das da ordentlich geprüft wird, weil bei den meisten Sachen brauch man nur bissl rumfragen und schon weiss man das der Name schon tausendfach verwendet wurde.


Man könnte dies ganz einfach regeln: Wenn eine natürliche Person oder eine Körperschaft einen Namen schützen und exklusiv nutzen/tragen möchte, dann muss sie VORHER alle natürlichen Person oder eine Körperschaften die genauso oder ähnlich heissen oder in den letzten 200 Jahren so hiessen oder genannt wurden um Erlaubnis fragen, natürlich auf eigenen Kosten.

:naughty:

INNOCENT&CLUELESS
29.03.2012, 12:07
Schutz fr Slogan der Montagsdemos - Wir sind das Volk - Politik - sueddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/politik/schutz-fuer-slogan-der-montagsdemos-wir-sind-das-volk-1.1321023)


Der Slogan der Leipziger Montagsdemos ist immer wieder von Neonazis missbraucht worden. Damit soll jetzt Schluss sein: Die Stadt Leipzig erhält das Markenrecht auf den Revolutionsruf der DDR-Bürger "Wir sind das Volk" und kann die gewerbliche Nutzung des Satzes verbieten.

Jetzt wird es grotesk. Weder Leipzig noch sonst wer kann darauf ein Recht haben.

Auch wenn es nur um Schutz vor kommerzieller Nutzung geht (was die Nutzung durch Nazis IMHO nicht verhindert), mich stört schon die Gefahr dass ich beim Brüllen des Slogans überhaupt durch einen Versuch eines Rechteinhabers berechtigte oder unberechtigte Ansprüche zu schützen belästigt werden kann.