PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Prügelt die Was-auch-immer


JumpingHubert
28.01.2012, 17:28
steht zwar nicht auf Spiegel bzw Süddeutsche, ist aber vielleicht trotzdem interessant: Diesel umsonst !!! Dr. Christian Koch Patent - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=Hc-8dvvXWME&feature=share)

Es riecht schwer nach Bananenrepublik

Duke49th
28.01.2012, 18:13
Gibt auch Glühbirnen...bzw. Leuchtmittel die nicht kaputt gehen und nur ganz wenig Strom verbrauchen. Patent hat glaube ich Osram.

Verkauft die aber nicht...weil im Prinzip unkaputtbar.

Ist jedenfalls etwas, was mir so erzählt wurde.

Es geht hierbei um Geld. Worum sonst :rolleyes:

Und deswegen kann es die besten und tollsten Erfindungen geben. Wenn damit nicht Unmengen verdient werden kann, bleibt es beim Erfinden solcher Dinge.


ich sage nur Hanf :wee - ein Produkt was mit Probaganda verteufelt und irgendwann verboten wurde, nur weil es der Chemiebranche ein Dorn im Auge war.

Money rules..:(

JumpingHubert
28.01.2012, 19:08
Der Herr Koch scheint Partner in den USA gefunden zu haben
Waste to Diesel | Alternative Energy | | GLOBAL NRG company blog (http://global-nrg.biz/blog/?p=224)


Und auch Obama scheint angetan zu sein
The Advanced Biofuels Initiative and Global Energy | GLOBAL NRG company blog (http://global-nrg.biz/blog/?p=270)

Erstaunlich, daß es bisher nur auf MDR3 u. B3 Thema war.

Natürlich mag vieles Müll sein, was im inet so an dollen Geschichten (Stanley Meyers Wasserauto z.B.) kursiert. Das hier aber offenbar nicht. Extremst spannend diese Alphakat-Sache, wie ich finde..

Duke49th
28.01.2012, 22:28
Also das mit der Glühbirne hab ich vor über 10 Jahren schon mal gehört..nix internet..

Das mit dem Hanf lässt sich nachvollziehen. Halte ich nicht für Unsinn. Alkohol ist als berauschende Droge weitaus schlimmer als Marihuana. gibt mehr körperlich Abhängige(marihuana 0%), Todesfälle(durch reinen Marihuana Konsum nahe 0%), Gewalttaten, Folgeerkrankungen usw. Trotzdem wird Alkohol nicht auch verboten.
Schaut man sich die Pros und Kontras von Alkohol und Hanf an, wird ganz schnell klar, das es hier nicht zum Schutze der Menschen verboten wurde ;)


Ging mir aber eher darum das solche innovativen oder traditionellen Produkte/Erfindungen gerne zurückgehalten werden, weil andere mit ihren Produkten oder what ever Kohle machen wollen.

Da isses scheissegal wie gut es ist. Und wieviel es uns bringen würde.


Es wird ja auch wissentlich für millionen von Menschen der Hungertod in Kauf genommen, nur damit wir billige Lebensmittel haben und andere darauf wetten können.
Was zählt da schon die Umwelt oder unsere Ressourcen, wenn schon ein Leben keinen Wert hat?


P.s.: Was die Laberbacke Obama davon hält? Wayne. Er hielt angeblich auch nix von Guantanamo und Co. Und was wurde nun daraus?
Die Öllobby wird schon massivst dagegen angehen. Und zu befürchten das sie am längeren Hebel sitzen...

INNOCENT&CLUELESS
29.01.2012, 08:12
Naja, immerhin gibt es Medien die sowas rauszupfen und damit ist der Gist aus der Flasche.

Sein Produktionsverfahren scheint immerhin das Problem zu beheben dass man nicht alle organischen Reste ökonomisch brauchbar verwerten konnte.

Das Problem, dass es nicht genug ethisch gewonnene Biomasse gibt bleibt.

Duke49th
29.01.2012, 08:26
Das Problem, dass es nicht genug ethisch gewonnene Biomasse gibt bleibt.

Ethisch?

Alter...jetzt bin ich auf die Erklärung gespannt wie man auch unethisch genügend Biomasse gewinnen kann :lol:
(Ich fürchte ich weiss bereits wie Du es meinst...:ugly:)

Crisis
29.01.2012, 12:04
ja, du fürchtest richtig. Wenn der Afrikaner sieht, wie vor seiner Nase die von seiner "Regierung" fürn Appel und ´n Ei an ausländische "Investoren" auf Jahrzehnte gepachteten letzten Ackerflächen mit Mais bepflanzt werden, um diesen dann noch während der Ernte in Stücke gehäckselt als Ethanolmais zu deklarieren während er nicht weiß wo was zu Fressen herzubekommen: dann ist das sowas ähnliches was Inno meint. Kannste beliebig in unterschiedlichen Variationen ( Regenwaldrodung, Monokulturverödung, .....) anderweitig inner Welt ansiedeln.
Und MONSANTO liefert die durch Biopiraterie patentrechtlich ergaunerten Ur-Gen Saaten....

Nochn Smilie vergessen: :kotz:

JumpingHubert
29.01.2012, 12:46
Crisis, das ist wahrlich zum Erbrechen..

Nebenbei bemerkt: wäre mir das, was dieser Dr. Koch da erzählt von Verhinderung von höchster Stelle, verfilmt worden, ich hätte gesagt: na, man kann auch übertreiben. Is doch unrealistisch..soo schlimm isses doch nich....

Duke49th
29.01.2012, 12:50
ja, du fürchtest richtig. Wenn der Afrikaner sieht, wie vor seiner Nase die von seiner "Regierung" fürn Appel und ´n Ei an ausländische "Investoren" auf Jahrzehnte gepachteten letzten Ackerflächen mit Mais bepflanzt werden, um diesen dann noch während der Ernte in Stücke gehäckselt als Ethanolmais zu deklarieren während er nicht weiß wo was zu Fressen herzubekommen: dann ist das sowas ähnliches was Inno meint. Kannste beliebig in unterschiedlichen Variationen ( Regenwaldrodung, Monokulturverödung, .....) anderweitig inner Welt ansiedeln.
Und MONSANTO liefert die durch Biopiraterie patentrechtlich ergaunerten Ur-Gen Saaten....

Nochn Smilie vergessen: :kotz:

Nein :D Mein krankes Hirn hatte da an viel derbe "Methoden" zur Gewinnung von Biomasse gedacht. :zahn:
Ich sollte weniger splatter Filme und WWIII Dokus gucken :confused:

Dachte das war ein gag von ihm(innos Sprüche sind ja auch manchmal derbe^^)...so wie Du hab ich das jetzt garnicht verstanden (wollen) hihihi.

INNOCENT&CLUELESS
29.01.2012, 15:36
Uiuiui, mein Leumund.....

Biomasse vom Friedhof meinte ich nicht!......Obwohl.......

Unethisch sind sämtliche Resourcenverbräuche, welche zu wenige profitieren lassen und viele leer ausgehen.

Bei der Biospritherstellung sind wir da ja schon durch, mittlerweile muss man die Verwendung von Primärnahrungsmitteln zu Biosprit verbieten lassen.

Das untern genannte Verfahren kann scheinbar alle organischen Stoffe "verdauen", aber energiereiche Pflanzen oder Pflanzenteile werden auch dort mehr Ausbeute und Profit bringen. Daher muss auch dies rechtlich eingefasst werden.

Unethisch ist zB allgemein unsere ganze Konsumgesellschaft die nur davon lebt dass irgendwo anders Menschen unter unglaublichen Bedingungen unseren Wohlstand erwirtschaften.

Billigklamotten, Foxcon, etcpp.

Von der Ökobilanz ist ja der Katalysator der Oberknall, bei bestimmten Quellländern kann bei deren Rumsauerei beim Kupfer/Palladium/Platinbergbau keiner mehr genau sagen ob die Ökobilanz der daraus produzierten Auto-kats überhaupt ins Positive drehen können.

Fakt ist, die westlichen Industriestaaten haben ein wenig bessere Luft und dafür werden in den Schwellenländer ganze Landstriche auf Jahrzehnte unbewohnbar.

Duke49th
29.01.2012, 18:34
Uiuiui, mein Leumund.....

Bei soviel Engagement deinerseits wunderst Du dich? :D



Biomasse vom Friedhof meinte ich nicht!......Obwohl.......


Ich auch nicht :ugly: :oh:
Aber lassen wir das an dieser Stelle lieber :zahn:


Unethisch sind sämtliche Resourcenverbräuche, welche zu wenige profitieren lassen und viele leer ausgehen.

Bei der Biospritherstellung sind wir da ja schon durch, mittlerweile muss man die Verwendung von Primärnahrungsmitteln zu Biosprit verbieten lassen.

Das untern genannte Verfahren kann scheinbar alle organischen Stoffe "verdauen", aber energiereiche Pflanzen oder Pflanzenteile werden auch dort mehr Ausbeute und Profit bringen. Daher muss auch dies rechtlich eingefasst werden.

Unethisch ist zB allgemein unsere ganze Konsumgesellschaft die nur davon lebt dass irgendwo anders Menschen unter unglaublichen Bedingungen unseren Wohlstand erwirtschaften.

Billigklamotten, Foxcon, etcpp.

Von der Ökobilanz ist ja der Katalysator der Oberknall, bei bestimmten Quellländern kann bei deren Rumsauerei beim Kupfer/Palladium/Platinbergbau keiner mehr genau sagen ob die Ökobilanz der daraus produzierten Auto-kats überhaupt ins Positive drehen können.

Fakt ist, die westlichen Industriestaaten haben ein wenig bessere Luft und dafür werden in den Schwellenländer ganze Landstriche auf Jahrzehnte unbewohnbar.

Joar...Thema somit abgehakt...neue Diskussion lol...denn somit ist schon alles gesagt. Alles weitere wäre nur blödes Gesabbel um Details.

JumpingHubert
29.01.2012, 22:00
Duke49th, deine Einschätzung, wann ein Thema erschöpft ist, in Ehren. Aber wenn dir nichts mehr zum Thema einfällt, weil da Inno so paar Sprüche rausgehauen hat über das alte Lied externalisierter Kosten, dann übertrag das nicht auf andere..:rolleyes:

Denn die Frage ist komplett offen, welche Ökobilanz dieses Verfahren haben wird. Mein Thema war (offenbar) auch: Innovationsbremse Deutschland....oder: Käseglocke Deutschland.

Ich werde jedenfalls weiter verfolgen, wie sich diese spektakuläre Technik in diversen Ländern ausbreitet....

Die nächsten unvermeidlichen spiegel- bzw süddeutsche-induzierten Foren-Empörungen kommen sicher...und der Deutsche mags ja bekanntermaßen eher gemütlich, also tautologisch. Vielleicht kommt ja noch was wulffmäßiges nachgetröpfelt...DAS wär´n Thema, wa Duke?

Storm
29.01.2012, 22:22
Uiuiui, nu fahrt mal wieder die Richtgeschwindigkeit. Ich denke nicht, dass es Duke´s Intension war das Thema hier zu beerdigen. Das kann er ja auch nicht. Viel eher will er wohl sagen, dass das Thema für ihn vorerst beendet ist.

Und Inno hat das grundsätzliche Thema verfehlt. Also: Sechs, setzen.

JumpingHubert
29.01.2012, 22:38
nett von dir für die vermittelnden Worte, aber bei gewissen Sachen verlass ich die gute Kinderstube

Duke49th
29.01.2012, 23:09
Ich denke nicht, dass es Duke´s Intension war das Thema hier zu beerdigen. Das kann er ja auch nicht. Viel eher will er wohl sagen, dass das Thema für ihn vorerst beendet ist.

Und Inno hat das grundsätzliche Thema verfehlt. Also: Sechs, setzen.

Richtig erkannt! :daumen:

Weder kann ich es schliessen (bin weder Mod noch Admin), noch will ich das ihr aufhört zu disskutieren.(<--Den Schreibfehler lass ich jetzt bewusst stehen :D)

Ja, Inno hat das Thema bei seiner Argumentation verfehlt. Wobei ich weiss worauf er hinaus will. Und ich geb ihm da recht. Wenn, wie gesagt, nicht ganz das Thema.
Es ist eine "Totschlagaussage". Und da kann man nicht mehr viel entgegen setzen. Darum schrieb ich, daß man das eigentlich direkt beenden könnte...und meinte damit hauptsächlich mich. Das lol war auch nicht sarkastisch gemeint, sondern ernst...wollte nur kein Smiley setzen(shift taste spinnt, wie schon so oft erwähnt..und ich war gerade aufgestanden)...hab schnell lol getippt.

nett von dir für die vermittelnden Worte, aber bei gewissen Sachen verlass ich die gute Kinderstube

So wie Du überreagiert hast, wohl eher mal lieber wieder in die Kinderstube :rolleyes:

Du redest von der Technologie..Inno und ich waren gleich auf nem anderen Dampfer. Für uns quasi mit dem Statement von Inno (vorerst) erledigt...denke mal gilt auch für Inno(?), so wie ich seine Schreibe kenne...will aber nicht für Dich sprechen, Inno...war nur mein Gedanke..

Und dann pisst Du dich hier wegen irgendwas an, nur weil Du was missverstehst bzw. nicht richtig gelesen bzw. interpretiert hast? Ich dachte ich hätte schlecht geschlafen...aber scheinbar gibts andere die noch launischer heute drauf sind...:rolleyes:

So...damit wars das nun auch zu dem Thema "mein verhalten".

JumpingHubert
30.01.2012, 02:13
aha, das bezog sich also auf Innos Aussage. Ich kann nichts für deine unklaren Aussagen. Nix für ungut.

Zur Frage nach Ethik & Menge der zu verdieselnden Stoffe: is Müll, davon gibts (zu)viel. DIE Zukunft ist das natürlich auch nicht, weil Emission.

INNOCENT&CLUELESS
30.01.2012, 10:30
?? Was denn los? Alle ihre Tage? Kommt, stecken wir uns alle mal die Zunge in den Hals.

Ich glaube schon die Zielrichtung von Dscheeii-Äitsch verstanden zu haben:

Innovative Technologien werden unterdrückt, weil sie Interessen des jeweiligen Establishment zuwiderlaufen.

Ich habe dem nur einen anderen Spin gegeben weil, selbst der Herr Koch auch nur seine Interessen vertritt. Und wenn wir mal annehmen dass Herr Koch nun alle Genehmigungen bekommt, Banken ihn in 3 Jahren zum größten europäischen Dieselproduzenten machen...........was glaubt ihr macht er wenn die ersten Ökos bedenken anmelden weil er eventuell große Teile der Primärlebensmittel vom Markt kauft und verdieselt?

Also: Ja, "viva la Patentverwertung", nein, aber nicht um jeden Preis.

Und das Thema können wir weiterspinnen über ewige Glühlampe, immerscharfe Rasierklinge und immerscharfe Frauen....achne, die gibts tatsächlich!

Snevsied
31.01.2012, 07:11
Elektromobilitt: Elektroautos sind nicht klimafreundlicher als Benziner - Golem.de (http://www.golem.de/1201/89423.html)

Ganz nett :)

Snevsied
13.03.2012, 15:09
heise online | Belgischer Rechteverwerter verlangt Vorlese-Gebühren (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Belgischer-Rechteverwerter-verlangt-Vorlese-Gebuehren-1470855.html)

Wie es im Artikel steht, errinert das an die GEMA mit den Kopien. Was ich mich aber frage, warum haben die Politiker von CDU/CSU/SPD/FDP/... nicht mal von sich aus, als Person, einen Beitrag für das Projekt mit den freien Lieder gespendet und sowas damit unterstützt. Damit hätte sicherlich jeder einzelne vielleicht wieder Sympathiepunkte gesammelt. Und hätte was für das Volk getan und nicht die Wirtschaft.

Snevsied
24.07.2012, 14:40
Da es irgendwie nirgendswo reinpasst.

Studie des IW: Kaufkraft der Deutschen so niedrig wie 1991 - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/studie-des-iw-kaufkraft-der-deutschen-so-niedrig-wie-1991-a-846128.html)

Studie: Kaufkraft der Deutschen so hoch wie vor 20 Jahren - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE (http://www.welt.de/wirtschaft/article108371480/Kaufkraft-der-Deutschen-so-hoch-wie-vor-20-Jahren.html)

Interessant, wie mancher aus ein und der selben Studie zwei Ergebnisse interpretieren kann. Wobei wenn es rein nach Zahlen geht, das Ergbniss eher neutral sein müsste.

Duke49th
24.07.2012, 17:11
Da es irgendwie nirgendswo reinpasst.

Studie des IW: Kaufkraft der Deutschen so niedrig wie 1991 - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/studie-des-iw-kaufkraft-der-deutschen-so-niedrig-wie-1991-a-846128.html)

Studie: Kaufkraft der Deutschen so hoch wie vor 20 Jahren - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE (http://www.welt.de/wirtschaft/article108371480/Kaufkraft-der-Deutschen-so-hoch-wie-vor-20-Jahren.html)

Interessant, wie mancher aus ein und der selben Studie zwei Ergebnisse interpretieren kann. Wobei wenn es rein nach Zahlen geht, das Ergbniss eher neutral sein müsste.

Aus dem Spiegel zitiert:

Die Verbraucher in Deutschland bekommen für ihr Geld heute noch genauso viel wie vor 20 Jahren. Die Preise für Waren und Dienstleistungen seien zwischen 1991 und 2011 zwar um rund 43 Prozent gestiegen, teilte das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) mit.


Die Einkünfte von Arbeitnehmern in Westdeutschland hätten sich im gleichen Zeitraum aber netto um 45 erhöht. Für einen identischen statistischen Warenkorb müsse "damit heute im Schnitt genauso lange gearbeitet werden wie vor 20 Jahren" – trotz Einführung des Euro als Währung.


Da muss ich kein Statistiker sein um sagen zu können das es schlicht gelogen ist.

Natürlich, da die Gehälter der oberen Schicht mit einrechnet, kommt man auf solche Mittelwerte.

Die Realität für die Unterschicht sieht aber genau anders aus.
:stupid:

Duke49th
25.12.2012, 13:18
Wollte jetzt keinen "Prügelt die Polizei" Thread aufmachen^^

Aber...wtf!??

Pedo-Bär war gestern...nu ham wir Pedo-Bullen:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/leibesvisitation-bei-schuelern-entbloesst-im-klassenzimmer-1.1538787

Edit, noch ein Artikel dazu:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/leibesvisitation-bei-schuelern-blick-in-bh-und-unterhose-1.1537557

Scheinbar war es so arg, daß einige Schüler am nächsten Tage nicht in die Schule kamen, dewswegen.

Das sich die Eltern so zurückhalten wundert mich....

INNOCENT&CLUELESS
25.01.2013, 09:10
Der Wahnsinn hat Strategie | Telepolis (http://www.heise.de/tp/artikel/38/38419/1.html)

Aua-ha!

Wenn Konzernlenker von der Weltherrschaft träumen....


"Nicht verfügbar" als Unternehmensziel?

Die DB Mobility Networks Logistics, jeder Fahrgast weiß es, ist nicht mehr in der Lage, auch nur einfachste und elementarste Dienste kontinuierlich und mit akzeptabler Fehlerquote zu erbringen: "Pünktliche, saubere und klimatisierte Züge. Saubere und beheizte Umsteigepunkte mit Sitzplätzen, formerly known as 'Bahnhöfe'. Verständliche Fahrpreise. Auskunft und Reklamation." Hat ein Kunde ein Abo und Bahncard, wird er an mindestens sechs verschiedene Servicecenter verwiesen, die welchselseitig ihre Unzuständigkeit betonen. E-Mails werden in der Regel überhaupt nicht beantwortet. Bei einem Totalausfall gibt es 37 Euro Entschädigung, für die man etwa 3 Monate Korrespondenz benötigt.

Das erste Unterziel 2.1 - "Wir gestalten unsere Führungsposition" - besteht in einer dramatischen Verkennung der Realität. Es gibt keinen Experten, keinen Redakteur, keinen Leserbriefschreiber in Deutschland, der der DBMNL eine "Führungsposition" in irgendeinem, einem Wettbewerb unterworfenen Feld des Personenverkehrs zuschreiben würde. Was es nicht gibt, kann man auch nicht gestalten. Wie muß es den Mitarbeitern in den desolaten Zügen zumute sein, wenn sie diese Ziele lesen?

Auch die Schweizer Bundesbahnen (SBB) haben ein Unternehmensleitbild. Es liest sich bescheiden so:

Der Schweizer Bahn ist Pünktlichkeit und Sauberkeit wichtiger als "weltweite Führung"

Es fällt auf, dass im Leitbild gleich zwei Mal die Kunden vorkommen. Sie sollen sich "unterwegs zuhause" fühlen, wünscht sich die wohl erfolgreichste Eisenbahngesellschaft der Welt. Nur durch Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Sauberkeit, so die eidgenössischen Bundesbahner, können sie diese Kundenorientierung beweisen.

Im Leitbild der Deutschen Bahn AG dagegen steht nicht der Kunde, sondern das Unternehmen im Vordergrund. Die pünktliche, zuverlässige und saubere Beförderung von Fahrgästen taucht gar als Ziel überhaupt nicht mehr auf. Wie kann man da der Bahn und ihren Mitarbeitern noch Vorwürfe machen? Sie verfolgen doch nur die von ihrer Führung und deren Beratern vorgegebenen Ziele. Da Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und Sauberkeit aber gar keine vom Management als sinnvoll erachtete Ziele sind, müßten Mitarbeiter mit einer Rüge rechnen, wenn sie ihren Dienst Zielen widmen, die die Führung als unwichtig und sogar unternehmensschädlich identifiziert - und deshalb schlicht eliminiert hat.

Der im ersten Halbjahr 2012 ausgewiesene Gewinn der Deutschen Bahn AG ist nur möglich gewesen, weil die AG vom Verkehrsministerium angewiesen wurde, ein "profitabler Marktführer" zu werden. Das wurde erreicht. Die Vorstände haben nicht Schelte, sondern einen Millionenbonus verdient.

JumpingHubert
25.01.2013, 17:00
das schöne ist doch, daß es bis ins Kleinste absehbar war (Börsengang etc), niemand einen Mucks gemacht hat und niemand haftbar gemacht werden wird.

Duke49th
25.01.2013, 20:03
Da sich keiner wehrt, scheint es keinen ernsthaft zu stören. Also wayne^^

Duke49th
12.03.2013, 12:35
Herrlich ironisch und zynisch :)

http://www.youtube.com/watch?v=S58UkHKRS_Q

INNOCENT&CLUELESS
25.03.2013, 10:23
Polit-Talk mit Stefan Raab - Absurde Mehrheit fr Sido - Medien - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/medien/polit-talk-mit-stefan-raab-absurde-mehrheit-fuer-sido-1.1628838)

Rapper Sido gewinnt bei Stefan Raabs Polit-Show "Absolute Mehrheit" - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/leute/rapper-sido-gewinnt-bei-stefan-raabs-polit-show-absolute-mehrheit-a-890697.html)

Jawoll, 70% der Bevölkerung sind zum kacken zu dämlich, die würden auch nen Fernseher zum Kanzler machen wenn der noch ne Pizza+Bier-Funktion hätte!

burns
25.03.2013, 14:55
Fernseher zum Kanzler machen wenn der noch ne Pizza+Bier-Funktion hätte!

Ich bin dabei :daumen: :lol:



Und du bist ein ganz weinerlicher Faktenverdreher, denn 70% der dummen Zuschauerschaft sind noch lange nicht 70% der Bevölkerung. Ich nehme doch stark an das 7 von 10 Leuten besseres zu tun haben als sich son Scheiss anzugucken.

Duke49th
25.03.2013, 18:06
Und du bist ein ganz weinerlicher Faktenverdreher, denn 70% der dummen Zuschauerschaft sind noch lange nicht 70% der Bevölkerung. Ich nehme doch stark an das 7 von 10 Leuten besseres zu tun haben als sich son Scheiss anzugucken.

Stimmt. Wozu gibts noch RTL und Sat.1?

Bleiben also nach Deiner Rechnung noch 1/10 über, Du Pessimist burns :ugly:


http://www.youtube.com/watch?v=1QD9wI9kUjE

2010:
Westerwelle trifft syrischen Präsidenten Assad Deutschland / Welt Politik Nachrichten / HAZ - Hannoversche Allgemeine (http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Westerwelle-trifft-syrischen-Praesidenten-Assad)

2012:
Gewalt in Syrien: Westerwelle fordert Assad zum Rückzug auf - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/gewalt-in-syrien-westerwelle-fordert-assad-zum-rueckzug-auf-a-812874.html)

2013:
Doch Waffen für Syriens Rebellen? | Aktuell Nahost | DW.DE | 22.03.2013 (http://www.dw.de/doch-waffen-f%C3%BCr-syriens-rebellen/a-16692626)


Man fordert auf, sich was im Konflikt zu überlegen. Friedlich. Man wirft Assad vor Terroristen zu unterstützen. Ein paar Jahre später geht man offiziell dazu über, jenes doch besser selber zu tun.


Was machen die Amis?
Na klar, sie erwägen Drohnenangriffe in Syrien - gegen das Assad-Regime? Aber nicht doch :D

Bürgerkrieg: USA erwägen Drohnenangriffe gegen syrische Islamisten | Politik | ZEIT ONLINE (http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-03/syrien-usa-drohnen)


Moment mal...war da nicht was?

Bürgerkrieg: US-Geheimdienste unterstützen offenbar Syriens Rebellen | Politik | ZEIT ONLINE (http://www.zeit.de/politik/ausland/2012-08/syrien-un-vollversammlung-assad)


Die Saudis helfen willig dabei, sie zu unterstützen, liefern sie doch direkt die Waffen, was den Amis ja sonst zu heiss ist...:

Syrien: CIA hilft Saudi-Arabien bei Waffenlieferungen an Rebellen - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-cia-hilft-saudi-arabien-bei-waffenlieferungen-an-rebellen-a-890754.html)

Saudi-Arabien? Das Land aus dem zumindest ein Teil der für den 11. September 2001 veranrtwortlichen Terroristen kommen?

Ähm...ja ;)

Sind das die gleichen die auch die Nusra - also die Dschihadisten die jetzt mit Drohnen bekämppft werden sollen - offenbar mit Waffen versorgt hat?

Brown Moses Blog: Evidence Of Jabhat al-Nusra With Croatian Weapons (http://brown-moses.blogspot.de/2013/03/evidence-of-jabhat-al-nusra-with.html)




Wie war das eigentlich mit den Granaten die in der Türkei gelandet sind?

Woher kommen diese Granaten? Mmhh...

DerSoldat.at schreibt/schrieb:

Türkei
Jene Werfergranate aus Syrien, die fünf Türken tötete,
stammt eindeutig aus NATO**Beständen. Es scheint so,
als hätte das NATO**Mitglied Türkei die syrischen Auf**
ständischen mit Waffenlieferungen unterstützt. Allerdings
müssten diese Lieferungen mit anderen NATO**Staaten
abgestimmt sein


Suchbegriff: syrien+türkei site:dersoldat.at dann auf html - denn es ist nur noch im Cache von Google...

Glaubt man diesem Blog und anderen Quellen, dann haben die Nato, Österreich und Co. schon lange entsprechend Waffen geliefert:

Medien-Lügen: Syrien: Rebellen kämpfen mit Waffen aus Deutschland und Österreich (http://medien-luegen.blogspot.de/2013/01/syrien-rebellen-kampfen-mit-waffen-aus.html)


----

Aber Ottonormalhonk schaut ja offenbar doch so ne Kacke im TV, statt mal das Hirn einzuschalten.

Das Verblödungs-TV und die Flut an schwachsinnigen Nachrichten funktionieren bestens. Vor allem weil Du dem Zuschauer/Leser innerhalb von kürzester Zeit vollkommen widersprüchliches vorseiern kannst und er es offenbar nicht merkt.


Ich bin wohl noch viel pessimistischer als Inno:zahn: Aber - inzwischen isses mir so egal, als das ich mich nimmer so drüber aufrege. Es interessiert mich weiterhin. - Ist wie bei einem Unfall; man kann einfach nicht wegschauen. Aber irgendwann kommt der Punkt wo man entweder nen Herzkasper bekommt oder sich sagt "scheiss der Hund drauf".

INNOCENT&CLUELESS
26.04.2013, 12:51
Anschlag auf Boston-Marathon - Flschlich verdchtigter Student tot aufgefunden - Panorama - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/panorama/anschlag-auf-boston-marathon-faelschlich-verdaechtigter-student-tot-aufgefunden-1.1659364)

collateral damage :(

Wenn der Mob erst mal aufgewiegelt...

Duke49th
25.10.2013, 19:02
Da Inno noch keinen "Prügelt die Amis" Thread aufgemacht hat, pack ich es hier rein.

Ist es nur mein gefühl oder gibt es auch immer mehr kritische Stimmen in den USA gegen ihre eigene Regierung?

Oder ist das nur ein Gefühl, weil ich in letzter Zeit öfter mal US-TV Beiträge sehe?

F5TSmkOEijI

HDuds14OBiE

W71Kbr3cfLQ

P.s.: Sorry...gibt nix mit deutschen Untertiteln...wer es nicht versteht, kann ja mal gucken ob die automatischen Untertitel funzen..

Duke49th
11.11.2013, 14:04
Ich kenne diesen Precht nicht. Aber was er hier sagt ist einfach mal so...:

VHwOGvrS1_c

Selbst wenn man alle offenen Stellen besetzt, sind millionen Menschen arbeitslos, weil es garnicht genug Arbeit gibt. Und die Arbeit die es gibt, wird oft genug so mies bezahlt das diese Menschen depressiv werden, weil sie in einer absoluten Überfluss- und Konsumgesellschaft nicht entsprechend ihrer Leistung bezahlt werden.

Und diese Opfer der Gesellschaft bezeichnet man dann auch noch als Dekadent, zumeist von Menschen die garnicht mehr wissen wie es ist, nicht dekadent zu leben.

Und Bildung bzw. höhere Ausbildung ist auch keine Lösung. Denn ein Universitätsabschluss braucht es für "miese Jobs" nicht. - und diese müssen gamacht werden. Diese unterbezahlten und miesen Jobs, halten das ganze System sogar am Laufen.

Man kann ja mal das Gedankenspiel machen und sich vorstellen, der größte Teil der H4 Empfänger hätte einen Abschluss an der Uni. Und überhaupt ein Großteil der Menschen in diesem Land hätte einen.

Dann hätten wir Ärzte die den Menschen im Altersheim den Arsch abwischen, für einen Hungerlohn.

Dann hätten wir Ingenieure die Müllabfuhr spielen und wir hätten promovierte Wissenschaftler die am Fliessband stehen und den Export am Laufen halten.

Klingt überaus realistisch, nicht wahr?

Edit:
Muss nichtmal ein Abschluss an einer Uni sein. Kann man mit jeder besseren Ausbildung machen.

Dieses ganze System ist total pervertiert und Menschenverachtend.

Lester
11.11.2013, 14:32
Dann hätten wir Ingenieure die Müllabfuhr spielen und wir hätten promovierte Wissenschaftler die am Fliessband stehen und den Export am Laufen halten.

Klingt überaus realistisch, nicht wahr?Ist nix neues ... ich kann mich düster an einen mindestens 10Jahre alten Beitrag erinnern wo bericht wurde das in Spanien massiv Akademiker ohne Stellen einfache Jobs angenomen haben.
Sei es nun ein Dr. bei der Müllabführ arbeitet oder ein Professor als einfacher Sachbearbeiter !

Wo zu meiner Zeit die Mittlere Reife für ein Großteil der technischen Jobs Minimum war, ging es bereits los das sich immer mehr Studenten sich da eingenistet hatten.

Snevsied
11.11.2013, 14:53
Das Problem ist nur, dass man bei der Müllabfuhr besser bezahlt wird als in einer Softwareschmiede...

Storm
11.11.2013, 15:21
Man bekommt ja kaum noch Ausbildungen ohne höhere Schulabschlüsse. Wo früher Maurer und Dachdecker mit Hauptschulabschluss ihre Ausbildung beginnen konnten, wird ja heut schon fast Abi vorausgesetzt.
Der Lauf der Zeit. Ich denke auch das ist verkehrt und muss sich irgendwann umkehren. Im Handwerk dreht es sich ja auch teilweise wieder. Kleine Handwerksbetriebe suchen sich ihre Lehrlinge nach Praktika aus und stellen dann diejenigen ein, die sich bewährt haben. Völlig unabhängig vom Grad des Abschlusses.

Duke49th
11.11.2013, 21:54
Das Problem ist nur, dass man bei der Müllabfuhr besser bezahlt wird als in einer Softwareschmiede...

Längst nicht mehr, Sven. Zumindest bei uns sind die Müllabfuhr Leutz keine Top-Verdiener als im ÖD Angestellte, wie früher noch.

Ich kann mich auch erinnern das zu meiner Jugendzeit ein Müllabfuhrarbeiter im ÖD, Löhne bekam wo schon damals ein normaler Handwerker nur träumen konnte.

Inzwischen sind die meisten private Unternehmen - die Privaten sind immer ach so besser ;)


Man bekommt ja kaum noch Ausbildungen ohne höhere Schulabschlüsse. Wo früher Maurer und Dachdecker mit Hauptschulabschluss ihre Ausbildung beginnen konnten, wird ja heut schon fast Abi vorausgesetzt.
Der Lauf der Zeit. Ich denke auch das ist verkehrt und muss sich irgendwann umkehren. Im Handwerk dreht es sich ja auch teilweise wieder. Kleine Handwerksbetriebe suchen sich ihre Lehrlinge nach Praktika aus und stellen dann diejenigen ein, die sich bewährt haben. Völlig unabhängig vom Grad des Abschlusses.

Absolut richtig.
Ich kann mich noch erinnern wie mein Vater, als ich etwa 12-13 Jahre alt war, mir gesagt hat das ich mir überlegen sollte ob ich wirklich Abitur machen will, wenn ich ins Handwerk gehen will und keine akademische Laufbahn. (Hatte damals überlegt ob Informatik studieren oder Handwerk - und deshalb ob Abitur oder nur mittlere Reife - nunja..*räusper* )
Da man, laut seiner Aussage (er war selbst Handwerker..FS-Techniker Meister) Abiturienten früher ungern genommen hat, da sie die Ausbildung meist nur mitgenommen haben. (Mit Hinblick darauf das man früher ja nicht selten, dauerhaft in einem Betrieb blieb, nach der Ausbildung)

Inzwischen will man Koch- und Friseur-Lehrlinge z.T. mit Abitur haben. Was ein Quatsch und unnötiger Druck.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übrigens..anderes Thema aber doch verwandt..wo ich diese Sendung über Mindestlohn(klick mich) (http://www.ardmediathek.de/das-erste/anne-will/mindestlohn-statt-hungerlohn-sorgt-die-grosse-koalition?documentId=17746526) von 8,50€ bei Anne Will schon wieder gesehen habe, bin ich immer mehr überzeugt das diese ganzen Diskussion gesteuert/manipuliert sind.

Man hört zwar Gysi immer wieder sehr vereinzelt in Interviews genau das erzählen, was auch ich vor der Wahl gesagt hatte und zwar unabhängig davon. Ich wusste erst hinterher, durch ein Interview von ihm, das er genau so argumentiert wie ich...was mich freut..so doof und nixraffend schein ich ja doch net zu sein :zahn:.

Nämlich das man das alles gegenfinanzieren kann. Ich sagte ja, das der Staat weniger Aufstocker bezahlen muss (~10Mrd €/2010 Quelle: http://www.welt.de/politik/deutschland/article112199467/Hartz-IV-Aufstocker-kosten-den-Staat-Milliarden.html - allerdings bei mind. etwa 9.50-10€/Std. um die meisten Steuermodelle mit zu nehmen)
Und dafür Steuereinnahmen hat, die er vorher nicht hatte..nämlich Lohnsteuer...gerade bei den vielen Singles heutzutage, nicht wenig.

Ebenfalls das Leute die jetzt nichts konsumieren, dann überhaupt erst mal wieder in der Lage sind zu konsumieren.
Im Falle des Beispielgastes in der Sendung, mal Essen gehen, statt nur daheim zu essen. (Wie die CDU Politikerin richtig erkannt hat)

Was mir nicht in den Sinn kam, da ich eben kein Kaufmann/Ökonom bin, sind die Kosten, abseits vom Lohn die für die Betriebe viel ausmachen.
In diesem Beispiel dieses Herrens, daß er z.B. für 7%MwSt. ein Brötchen kauft und nur fürs dort haben&lagern nochmal 12% also auf die 19% hoch, drauf legen muss.

Auch diese Belastungen könnte man durch Wegfall der Last durch die Aufstockungen und Einnahmen durch die Lohnsteuer, verringern.
Man könnte also gezielt oder pauschal...kann man ja aushandeln, Betriebe diesbezüglich also entlasten. Auch darauf wies Gysi schonmal hin.

So müsste er also garnicht ~25% aufschlagen um die Löhne dann zu zahlen. Sondern vllt. nur 5%, 10% oder 15%. Was er durch mehr Kunden wieder wett machen kann. Meine Spirale aufwärts, von der ich vor der Wahl sprach...im Gegensatz zur Spirale abwärts wie wir sie derzeit haben...

Aber..

Genau das was Gysi gelegentlich sagt, wird von den Gästen beiderseiten, IMMER...IMMER wenn ich diese Sendungen zu diesem Thema sehe, offenbar (aus meiner Sicht) bewusst(?) weggelassen.

Ich glaube einfach nicht das die Herren und Damen Politiker, beider Lager, diese wichtigen Aspekte nicht bedacht haben oder bedenken können.

Kann doch nicht sein das ein Nichtsnutz mit Hauptschulabschluss, der sich nebenbei damit beschäftigt auf sowas kommt und die Herren und Damen Berufspolitiker, die die entsprechenden Ämter begleiten, sowas nicht erkennen. Und zumindest mal als Argument für Mindestlohn anführen.

IMMER werden lückenhafte Massnahmen und geradezu bestechend dilletantisch von Seiten der Mindestlohnbefürworter Argumente für den Mindestlohn angeführt. Die natürlich immer so aussehen als sei das ganze nur halbgar.
Der Stefan Sell hat es in dieser Sendung teilweise angerissen(zu meiner Verwunderung übrigens)...aber nicht ausreichend ausgeführt. Warum schon wieder nicht vollständig ausgeführt?

Das ist in meinen Augen schon kein Zufall mehr. Oder bin ich inzwischen so paranoid und pessimistisch und erwarte zu viel von Menschen deren verdammter Job das ist?

Der einzige der zu diesen Themen richtig und gut argumentieren kann und immer stichhaltig erklärt (so er denn danach gefragt wird), wie man das alles Gegenfinanzieren kann...tja ausgerechnet der und seine Partei werden systematisch zu Verbrechern und Kommunisten diffamiert.



Wobei ich natürlich zugeben muss, diese Sendung war eine der produktivsten zu diesem Thema, die ich bis jetzt gesehen habe. Auch Anne Will hatte mich überrascht wie sie sich für Mindestlohn aussprach...so kam es mir zumindest vor. - Trotzdem, ungenügend seitens der Befürworter.

JoeJoe87577
12.11.2013, 05:52
Inzwischen will man Koch- und Friseur-Lehrlinge z.T. mit Abitur haben. Was ein Quatsch und unnötiger Druck.
Ist ja ganz einfach. Das Niveau unserer Schulen hat sich über die Jahre rapide verschlechtert. Wo vor 10-15 Jahren die mittlere Reife noch absolut ausreichte um eine technische Ausbildung zu machen, braucht es jetzt Abitur. Als Schüler der Hauptschule kann man doch nur diese zwei Möglichkeiten abdecken:
Man ist ein absoluter Depp, der nichts gebacken bekommt, oder man ist ein Immigrant. Das eine wie das andere machen Probleme, also nehmen wir den nächsthöheren Abschluss.
Und da diese sich langsam an das geforderte anpassen, braucht man heute um Haare zu schnippeln eine Sozialpädagogische Ausbildung.

Und wenn ich zurückdenke wie das vor einem Jahr auf dem Gymnasium war, kann ich verstehen, warum alle nur noch die besten Abschlüsse nehmen wollen. Was da teilweise in der 13. Klasse durch die Gegend lief. Da fragt man sich wie die morgens die Haustür gefunden haben...

Duke49th
12.11.2013, 13:49
Als Schüler der Hauptschule kann man doch nur diese zwei Möglichkeiten abdecken:
Man ist ein absoluter Depp, der nichts gebacken bekommt, oder man ist ein Immigrant.
Stimmt.


Und wenn ich zurückdenke wie das vor einem Jahr auf dem Gymnasium war, kann ich verstehen, warum alle nur noch die besten Abschlüsse nehmen wollen. Was da teilweise in der 13. Klasse durch die Gegend lief. Da fragt man sich wie die morgens die Haustür gefunden haben...

Öhh..naja..also DAS war auch vor 20 Jahren schon so, da geb ich dir Brief und Siegel drauf^^ ;)

Duke49th
15.11.2013, 12:14
Moahr hat mich die Diskussion vielleicht aufgeregt^^

HBik37WRfWY

Dieses ekelhaft raffgierige Pack ohne jegliches Gefühl von Anstand oder Gewissen.

"Enteignung" - darum teilweise Zahlungen seit Napoleons Zeit.

Wäre ich im Publikum gesessen ich hätte denen was gehustet...Jahrhunderte lang rauben,klauen, erpressen und morden und danns Maul auf machen :stupid::schlagen: