PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Internet + Telefonanbieter gesucht


MarcusErgalla
19.10.2009, 19:55
Hoi, sind ab Dezember frei von der T-Com und suchen nun einen neuen Anbieter der eine Flatrate für Telefon und Internet anbieten kann zu möglichst guten Konditionen!

Die Telefonflat sollte in alle Festnetze gelten und unbegrenzt sein, sowie das Internet eben auch unbegrenztes Datenvolumen bieten sollte und natürlich eine hohe Datenübertragungsgeschwindigkeit bieten soll.

Kann wer wen empfehlen?

Snakebite
19.10.2009, 20:17
Wenn du nen Kabelanschluss hast, ganz klar Kabel BW, ansonsten würde ich bei der Telekom bleiben! :)

King Homer
19.10.2009, 20:59
Preisvergleich anstellen!
Bin seit 2002 bei 1und1 - bis jetzt keine Probleme gehabt. Aktuell 29,99 für DSL16000 mit Flat und Festnetzflat.

Hätten auch die Möglichkeit gehabt über Unitymedia über Kabel ins Netz zu gehen, fühle mich aber dadurch sehr eingeschränkt weil vorgeschrieben wird welches Modem etc zu verwenden ist. Ich experimentiere halt gerne.

Ansonsten kann ich Snakebite nur zustimmen, wenn ihr ne schnelle Leitung braucht die einfach nur stabil läuft dann Kabel BW.

Snevsied
20.10.2009, 06:41
Ich bin mit Alice zufrieden. Keine Ausfälle bisher und keine Probleme.

Lester
20.10.2009, 08:19
Solche Angaben kann man verläßlich eh nur unter Berücksichtigung der lokalen Anbieter machen.
Ich selber nutze TNG und ehemalig Mediaways Broadnet das später von QSC eingekauft wurde.
Beide Firmen beschäftigen sich sehr stark mit Firmenleitungen, das merkt man deutlich am deutlich zuvorkomenden Service ! :daumen:


Um Telekom Reseller ohne eigene Netze wie 1&1, Lycos, etc ... würde ich allerdings bewußt einen riesigen Bogen machen.
Die stehen schließlich nicht ohne Grund im Dauerrampenlicht mit schlechten Kundendienst usw. (siehe z.B. CT'TV)

Ich habe selber einen Bekannten in Görlitz der rund ein 3/4 Jahr mit Lycos inkl. Anwalt gestritten hat weil die zwar regelmäßig Geld von ihm wollten aber keine funktionierende Leitung schalten konnten.
Solange haben die auch ganz gemütlich auf dem Adernpaar seines Anschlußes gesessen so das er nicht zur Alternative greifen konnte !

In meinem lokalen Raum ist die Telekom zwar nicht so der Kundendienstbringer, solche Sachen passieren dort allerdings auch nicht !

Snakebite
20.10.2009, 09:33
Ich bin mit Alice zufrieden. Keine Ausfälle bisher und keine Probleme.

Hör mir auf mit Alice, die Mutter meiner Freundin hatte Alice und war total unzufrieden. Bei denen musst die Firmeneigene Software draufklatschen, sonst kommst nicht ins Internet. Sie hat es abgemeldet und die HW zurückgeschickt und streitet sich jetzt mit Alice rum, da die behaupten sie hätte die HW nicht zurückgeschickt. Sie bekommt Briefe, die stark an Drohbriefen erinnern. :stupid:

Snevsied
20.10.2009, 09:46
Also ich nutze Alice ohne die Software, habe eine PPPoE Verbindung angelegt und die läuft.

Terrorzwerg
27.10.2009, 09:44
Bleib bei der Telekom, da 1&1 usw. nur auf unsern Mist alles anbietet, wir müssen dennen sogar Techniker bereitstellen damit die überhaupt die Leitung zum laufen bekommen da sie selber nich in der Lage sind! Oder einfach keinen Technischen Service haben. :stupid:

und falls was ist mit der Telekom musste nur stunk beim Service machen und schon regnet es Gutschriften und gestrichene Fahrkostenpauschalen, habe das selber schon miterlebt.

Falls du aber wirklich keine Lust mehr auf die Telekom hast geh zu Kabel BW, bei störungen heisst es aber immer "Modem neu starten". :ugly:

Mahoo
28.10.2009, 00:25
Also ich hatte noch nie Probleme mit der T-Com!! Weder I-Net Ausfall oder dergleichen.

1&1 ist aber auch nur schnell beim schreiben von Verträgen, wenn man kündigen will dann lassen die sich Zeit, oder die Kündigung ist auf einmal nicht eingegangen. Erfahreungen von einem Clanmitglied!

Duke49th
08.11.2009, 17:11
Ich bin mit Alice zufrieden. Keine Ausfälle bisher und keine Probleme.

Na da muss ich ja leider sagen, alle die ich kenne und die bei Alice waren/sind, haben nur Probleme. Hohe Pings, sehr arg (der angaben) unterschrittene up/down speeds, viele Ausfälle usw.

Außerdem kannste die blöden Semi-möchtegern-Router (Schimpft sich Router, ist auch ein Router, nur ohne Routerfunktion:rolleyes: -- laut deren Forum! ) in die Tonne treten.

Ich selber brauche (will :D) nächstes Jahr nen neuen Anbieter. Werde wohl zu 1&1 gehen, da diese inzwischen Verträge mit der Telekom hat und VDSL2 50 anbieten und ne Fritzbox mitliefern. Außerdem kann ich mein Handy mit rüber nehmen (und zahle dort exakt dasselbe, also 5€/Monat).

Ich hab von 1&1 viel gutes gehört und bin selber zufriedener Arcor (jetzt vodafone) Kunde seit knapp 3 Jahren.

Telekom selber kommt für mich absolut nicht in Frage. Zweimal gehabt, zweimal nur ärger und miesen Support und zudem teuer ohne Ende. Da zahl ich lieber für ne Hotline und hab dafür prompten und kompetenten Support.

Die Preise dürften fast überall gleich sein. Ausser Telekom, die sind wie immer in (fast?) allen Bereichen die teuersten.


@Mahoo: Kündigungen immer per Einschreiben mit Rückantwort. Ansonsten selbst dran schuld.


Wenn ich mir den Thread aber durchlese, lautet mein Fazit: Egal wo du hingehst, bete das du Glück hast. DEN Provider scheints ja net zu geben.

Lester
09.11.2009, 11:14
Na dann mal viel Erfolg mit 1&1 ...
Viel Gutes steht eigentlich nur in der Massenwerbung von denen, wenn man sich auf einschlägigen Webseiten umguckt stehen die in der Kundenproblemskala immer noch weit oberhalb der T-Com. :rolleyes:

Ich hab 2 Anbieter bei denen ich zufrieden bin und bislang einen exzelenten Kundendienst erhalten habe.
Bevor ich auch nur einen Reseller in Erwägung ziehen würde wär ich jedenfalls bereits wieder eher bei der T-Com sollte es keine echten Alternativen geben!

Walk
10.11.2009, 20:01
[...]sich auf einschlägigen Webseiten umguckt stehen die in der Kundenproblemskala immer noch weit oberhalb der T-Com. :rolleyes:

Das halte ich fürn Gerücht...
Ok als Privatkunde ist man was Internet betrifft immer der Arsch, da Sie einen scheinbar nicht für voll nehmen, oder zu blöd halten.


Aber ich selbst bin hier mit (und da nenne ich gerne auch mal ne Zahl) ~20 Verträgen bei 1und1 (seit Puretec) / Mnet... hab meinen persönlichen Ansprechpartner bei 1und1 und zahle NICHT die Gebühr die man eigendlich zahlen müsste. Und was Gutschriften betrifft sind die recht fix...


Das Rechenzentrum fällt hier allerdings gern mal aus.
Habe aber dafür deutlich mehr bandbreite als zugesichert -> siehe meinen BÄM! Link... :)


Und falls alle Stricke reisen gibts immernoch Vitamin B+ ;)

MarcusErgalla
19.12.2009, 13:46
Haben uns für Kabel BW entschieden, bereits angeschlossen und alles verbaut...

Problem ist, KabelBW hat uns ein Modem geschickt welches über Eathernetkabel mit dem PC verbunden werden soll. Weiß wer wie ich das über einen bereits vorhandenen Router laufen lasse?

Den haben drei PCs im Haus die allesamt über WLan betrieben werden sollen.

King Homer
19.12.2009, 18:03
Der Router, wenn er ein integriertes Modem besitzt, muss zu einem Accesspoint umgewandelt werden. Das Modem dann an den Router anschließen mit dem Ethernetkabel. Dann eben entsprechend konfigurieren.

Ist doch ein WLAN-Router oder?

Terrorzwerg
19.12.2009, 18:05
Haste keinen Wlan Router von Kabel BW bekommen?

Desert
20.12.2009, 03:24
Der Router, wenn er ein integriertes Modem besitzt, muss zu einem Accesspoint umgewandelt werden. Das Modem dann an den Router anschließen mit dem Ethernetkabel. Dann eben entsprechend konfigurieren.

Ist doch ein WLAN-Router oder?Wenn der zum AP umgewandelt wird kommen 1 PC, max 2, online und dann ist Schicht im Schacht. Wenn sein Router kein Modem hat, oder es sich abschalten lässt, kann der alte Router auch als Router weiter betrieben werden, so kommen dann alle Rechner online. Lässt sich das Modem nicht abschalten muss ein neuer Router ohne oder mit abschaltbarem Modem gekauft werden.

King Homer
20.12.2009, 11:19
Wenn der zum AP umgewandelt wird kommen 1 PC, max 2, online und dann ist Schicht im Schacht. Wenn sein Router kein Modem hat, oder es sich abschalten lässt, kann der alte Router auch als Router weiter betrieben werden, so kommen dann alle Rechner online. Lässt sich das Modem nicht abschalten muss ein neuer Router ohne oder mit abschaltbarem Modem gekauft werden.

Keine Ahnung was du für ein Problem hast, bei uns gibts einen Acesspoint an dem ohne Probleme 5 PC hängen über WLAN.

Snakebite
20.12.2009, 12:10
Einfach den Router an das Modem von Kabel-BW anstöpseln! :daumen:

MarcusErgalla
20.12.2009, 12:12
Einfach den Router an das Modem von Kabel-BW anstöpseln! :daumen:

Und wie regel ich das mit den Einstellungen?
Muss doch irgendwelche Daten bezüglich User etc haben, aber von KabelBW kam da nichts...

Snakebite
20.12.2009, 14:08
Du brauchst auf jeden Fall einen Router ohne Modem!!! Kann dir die von Linksys empfehlen.
Besorg dir einen falls du noch keinen hast. Die Benutzerdaten sind irgendwie im BW-Modem schon drin, da brauchst du gar nichts machen. Einfach das LAN-Kabel vom Modem in den Router stecken. Es gibt dann aber noch eine Einstellung im Router wo du ihm sagen musst, dass er die Daten vom Modem nehmen soll, oder ähnlich. Kann dir jetzt nicht genau sagen wo das is. Im Router kannst du dann das WLAN einstellen >> MAC-Adressen, SSID usw. :daumen:

MarcusErgalla
20.12.2009, 14:42
Edit: Danke snake, muss mal nen neuen Router organisieren, einen ohne Mode, denn das von unserem kann man nicht deaktivieren!

Snakebite
20.12.2009, 14:57
Gerne! :D

Desert
20.12.2009, 17:21
Keine Ahnung was du für ein Problem hast, bei uns gibts einen Acesspoint an dem ohne Probleme 5 PC hängen über WLAN.Ja natürlich können da mehr Rechner angeschlossen/verbunden werden. ;) Das Problem fängt allerdings dann an wenn der AccessPoint direkt am Modem hängt (also ohne Router dazwischen) und wenn auch alle Rechner gleichzeitig online gehen sollen. Das Modem von Kabel-BW wird nicht unbegrenzt öffentliche IP Adressen an angeschlossene Rechner zuweisen, irgendwann ist Schluß und einige Rechner können dann nicht online gehen. Beim Einsatz eines Routers baut dieser die Verbindungs ins Internet auf und verteilt sie dann an alle angeschlossenen Rechner weiter, bei einem reinen Accesspoint ohne Routing muss jeder Rechner diese Verbindung selbst aufbauen.

Bei meinem Kabel Deutschland Zugang z.B. ist es so das mein Modem mir maximal 2 öffentliche IPs gibt, will ich dann noch einen dritten Rechner direkt mit dem Modem verbinden (z.B. über einen AccessPoint oder einen Switch) kommt dieser dritte Rechner nicht online. Erst wenn ich das Modem neustarte, damit es die Informationen über die aktiven Rechner vergisst, und ich einen der zwei ersten Rechner ausschalte kommt der dritte Rechner online, dafür dann aber einer der anderen beiden nicht. Ähnlich kann man das auch bei einem DSL Anschluß sehen, dort kann man sich mit den Zugangsdaten auch nicht unbegrenzt gleichzeitig einwählen.

Darum lieber einen Router verwenden und keinen AccessPoint ohne Routingfunktion. :) So kriegt man sein komplettes Netzwerk über eine Internetverbindung online. :daumen:

@M-E
Die Linksysteile sind ne gute Wahl, wenn du einen kaufst der mit DD-WRT (alternative Firmware) läuft kann man da echt schicke Sachen mit diesen Routern anstellen. Solltest du deinen Router nur nutzen, ohne großartige Spielereien, dann vergiss das mit dem DD-WRT wieder. ;) Die Zugangsart die du einstellen musst damit der Linksysrouter online kommt nennt sich bei der Einrichtung entweder "dynamische IP" oder "DHCP Client" oder etwas ähnliches.

King Homer
20.12.2009, 17:53
Darum lieber einen Router verwenden und keinen AccessPoint ohne Routingfunktion. :) So kriegt man sein komplettes Netzwerk über eine Internetverbindung online. :daumen:


Naja ich hätte dazusagen müssen das ich einen Access Point benutze welcher an einem Router hängt. ;)

Desert
20.12.2009, 19:08
Ja das hab ich mir schon so gedacht. :ugly:

MarcusErgalla
28.12.2009, 10:53
Weiß wer, ob ich folgenden Router nach dem Modem anschließen kann:
Klick (http://www.amazon.de/Linksys-WRT120-Wireless-N-Home-Router-inklusive/dp/B002I8QZ9C/ref=sr_1_10?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1261997414&sr=8-10)!

Hab mir nun zwei WLan USB-Sticks von Cisco geholt für die Destop-PCs und benötige nun noch einen Router den ich mit dem Modem verbinden kann!

Snakebite
28.12.2009, 13:23
Also ich hab den 160er (http://www.amazon.de/Linksys-WRT160N-DE-Wireless-N-Home-Router/dp/B00160H7R2/ref=pd_cp_pc_1) für unsere WG gekauft und hab keinerlei Probleme. Soweit ich das gelesen habe sehe ich da keine Probleme. :)