PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : I-Net zeigt keine .win seiten mehr an


Krakuscha
07.03.2009, 17:07
Hi,

Ich habe seit geraumer Zeit ein Problem:

Mein Internet Explorer Beta 8 RC2 agiert ganz normal, außer das er nicht mehr auf Seiten geht, die von Microsoft gehostet sind.
Wenn ich mir z.B. die neueste MSN Version downloaden möchte, dann zeigt die Seite an "Fehler beim Laden."

Aber nicht nur der I-Net explorer, auch Firefox und andere Browser haben dieses Problem, sobald eine Microsoft seite angesteuert wird, lädt er diese nicht (Und es hat nichts mit "Schutz vor MS Produkten zu tun)

Windows Vista Update geht auch nicht, genauso wenig wie ein Update von Windows defender.

Aber:
Wenn ich mit meinem Laptop oder einen anderen PC von dieser Schnittstelle hier ins Internet gehe, funktioniert alles normal, also Microsoft Seiten werden angezeigt, der PC lässt sich updaten etc.

Für Hilfe wäre ich extrem dankbar

Krypto
07.03.2009, 18:44
Hatte die gleichen Symptome, als ich einen Chipsatztreiber von nvidia benutz habe. Nachdem ich den von der Windows CD installiert habe, gingen die M$-Seiten wieder.

Krakuscha
07.03.2009, 23:05
Hi Krypto und danke für die Antwort.

Ich habe keine Nvidea Grafikkarte, sondern eine ATI HD 4870.
Ich habe mich schon in diversen Foren umgesehen und es scheinen recht viele dieses Problem zu haben?

Pelzgurké
07.03.2009, 23:19
Hi Krypto und danke für die Antwort.

Ich habe keine Nvidea Grafikkarte, sondern eine ATI HD 4870.


Ich glaub, Er meint den Chipsatz vom Board und nich die Graka ;)

Krakuscha
07.03.2009, 23:26
Krypto und Pelzgurke-Ich liebe euch.

Wenn ihr hier vor mir stehen würdet, würde ich euch küssen und hättet ihr Schuhe dabei, nunja, sie wären danach so blank das selbst die Sonne daneben schwach aussieht.

Vielen Dank nochmals,

Pelzgurké
07.03.2009, 23:31
Kein Prob. ;)

Krypto und Pelzgurke-Ich liebe euch.


Nana! Wir wolln doch nit gleich übertreiben :confused:

Krypto
07.03.2009, 23:38
Richtig, ich glaube der nVidia-Treiber wurde in der Systemsteuerung als Update angeboten. Mir ist es auch erst aufgefallen, als keine Updates mehr (am Patchday) gemacht wurden. Eigentlich eine schwere Sicherheitslücke. Es gibt wenige (deutsche) Anwender, die es darauf zurück führen konnten. Die Vista-Updates können in "Windows-Update" wieder rückgängig gemacht werden. Einen anderen Chipsatztreiber installiert man imho im Gerätemanager (rechtsklick - Eigenschaften - neuen Treiber).


Wenn viele Leute derzeit über dieses Symptom klagen, liegt es sicher an der Betaversion des IE8. Es ist riskant, den Internetexplorer in seinem Aktivsystem zu testen, weil der IE nicht nur ein Browser ist, sondern Teil des Betriebssystems. Sehr viele Funktionen beruhen auf den Internetexplorer. Meine persönliche Meinung: Nur in virtuellen Maschinen testen oder Finger weg davon !