PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kann mUsik Aggressiv machen?


fjoood
12.03.2005, 18:13
Das Littelton-Massaker, das Massaker im Gutenberg-Gymnasium in Erfurt, beide Male war es die Musik, die nicht wenig Schuld haben sollte. Nach Littelton war es Marilyn Manson, nach Erfurt waren es SlipKnoT. So, ich höre beides sehr gerne und muss sagen, ich hatte nie den Gedanken einen Menschen zu töten, nie das Bedürfnis Amok laufen zu müssen. Ich persönlich finde, dass Metal ein super Aggressionsausgleich ist.
Wieso geraten keine Hopp Hopper (Name von der Redaktion geändert ^^) nicht ins ielvisier der Fahnder. Immerhin knallen die Sich in den USA auf offener Straße und wenns sein muss vor laufender Kamera ab. Das habe ich bei anderen Musikrichtungen noch nicht gesehen.
Wie denkst du darüber?

Das Nichts
12.03.2005, 18:22
Musik kann Menschen dazu anregen, aggressiv und gewalttätig zu werden. Davon bin ich vollkommen überzeugt.

Ein Bekannter von mir hat, nachdem ihn seine Eltern zwangen, den Musikantenstadel mit anzusehen, ein Massaker angerichtet... . Es war grauenvoll. Berichten zufolge soll er seine eigenen Eltern erst mit dem Fernseher erschlagen und dann mit einem Alpenhorn durchbohrt haben.

Manchmal frage ich mich, wie Menschen zu so etwas fähig sein können. Werden wir denn nie lernen, dass Grausamkeit und Hass keine Lösung für unsere Probleme darstellen? :( Warum, warum nur artet es immer wieder in Gewalttaten wie dieser aus?

Oh, damit es hier nicht zu Missverständnissen kommt: Ich meine nicht die Tat meines Freundes, sondern den Musikantenstadel. :naugthy:

Lantis
12.03.2005, 18:54
*kopf kante tisch* so viel ironie ertrag ich einfach nicht :confused: :ugly:

Das Nichts
12.03.2005, 19:04
Ich danke dir. Ich sehe deinen Kommentar als Kompliment an. :)

Lima
12.03.2005, 19:17
Es soll ja Musikrichtungen geben wo die Leute auf Konzerten wie die Wilden auf einander springen. Das nennt sich "Poggen" oder so. Würd ich auf jeden Fall als Aggressiv bezeichnen. Aber ich glaube die brauchen das weil sie sich selbst nicht unter Kontrolle haben.

Das Nichts
12.03.2005, 19:20
Mal im Ernst: Musik kann aggressiv machen. Sie wirkt sehr stark auf das Unterbewusstsein ein. Doch denke ich nicht, dass die vom Threadersteller genannten Menschen durch Musik zu ihren Taten gezwungen wurden.

Snevsied
12.03.2005, 19:26
Ich glaube hier waäre erstmal ein Deutschkurs an der Tagesordnung, bevor man einen Thread aufmacht. So viele Fehler selten hier gelesen.

Das Nichts
12.03.2005, 19:27
Wie wo was?

Snevsied
12.03.2005, 19:36
Ich will hier nicht spammen, aber lies mal den ersten Post und den Titel durch!
Wird der letzte "Spampost" sein. Ansonten können wir in der Quasselecke disskutieren.

Das Nichts
12.03.2005, 19:39
Ach, sowas übersieht man doch ganz gentleman-like

Kompost
12.03.2005, 23:00
Es soll ja Musikrichtungen geben wo die Leute auf Konzerten wie die Wilden auf einander springen. Das nennt sich "Poggen" oder so. Würd ich auf jeden Fall als Aggressiv bezeichnen. Aber ich glaube die brauchen das weil sie sich selbst nicht unter Kontrolle haben.
Auch wenn es manche nicht nachvollziehen können - poggen (oder wie man das schreibt) macht Spaß :)

Und ob Musik agressiv macht hängt meriner Meinung nach immer von der Person selber ab.

Mixi Z69
12.03.2005, 23:04
Also mich macht eher "normale-" und "ChartMusik" aggressiv. Und lasche Musik macht mich eher depresiv. Harte Mucke muss her!
*Ey! Es ist Mitternacht! Leg ma' Rob Zombie rein und dreh mal laut auf!* :D

Der Oszillator
13.03.2005, 17:13
Musik macht mich eigentlich nur indirekt aggressiv, und zwar z.B. wenn ich mitbekomme, dass "Schnappi, das kleine Krokodil" in den Top 10 der deutschen Charts is, während Jack Johnsen irgendwo auf den 3-stelligen Plätzen verharren muss..... :motz:

Mixi Z69
13.03.2005, 17:33
Das ist richtig!
Ich meine jedoch, dass die Plazierungen (Nr) nicht aussagekräftig sind. Damit meine ich folgendes: zB tausende Menschen laden und kopieren zB das neuste Kili Minoge -Lied runter und landet auf Platz 50. Während Die Holzhackerlbuabn ehrliche Fans haben, die CDs kaufen; Die landen dann auf Platz 10. Somit sind die Plätze nur eine Aussage, welche Fans bereit sind für ihre Musik zu zahlen. Schnappi, wird dann von vielen Eltern gekauft, damit die Kinder was hören, und die anderen Leute kopieren alles. Ist doch logisch dass Schnappi oben landet. Die "Kopierer" schiessen sich ein Eigentor. Zwar indirekt, denn sie sind nicht persönlich betroffen, aber die Musik die sie gut finden, die verschwindet irgendwo. Die Manager sagen dann "Das wollte keiner kaufen, also produzieren wir sowas nicht mehr." blablabla (Das sollte nur eine Gedankenanregung sein. Jetzt kann man sich selber was daraus zusammenreimen ;) )

Der Oszillator
13.03.2005, 17:38
Jo, is im Prinzip richtig....
Aber ich zum Beispiel lade mir Musik runter, und wenn sie mir gefällt und ich mir vorstellen kann, diese CD öfter zu hören, kaufe ich sie mir...... :)

Mixi Z69
13.03.2005, 17:49
Meines achtens, eine gute Einstellung! Die Musikhersteller könnten zumindest so machen, dass jeweils nur ein halbes Lied als Kostprobe gratis freigegeben wird, und dann hört mans sich an, und wenn man meint dass könnte man öfters anhören, dann kauft mans eben...
(Ich machs ähnlich mit Filmen. Leihe mir aus der Videothek immmer die neusten Filme aus, und wenn mir einer besonders gut gefallen hat, dann kauf ich ihn irgendwann.)

Der Oszillator
13.03.2005, 19:17
Meines achtens, eine gute Einstellung! Die Musikhersteller könnten zumindest so machen, dass jeweils nur ein halbes Lied als Kostprobe gratis freigegeben wird, und dann hört mans sich an, und wenn man meint dass könnte man öfters anhören, dann kauft mans eben...

Am besten wäre es einfach, die Musikindustrie würde ihre Preise ein wenig runterkurbeln...denn 16 Euro für ne CD mit 60 Minuten Laufzeit sind einfach überteuert und dreist.....So würden sie bestimmt eine Menge Kundschaft dazu gewinnen.....

Das Nichts
13.03.2005, 19:18
ja...früher hat ein Album noch gut 20 Mark gekostet...auch nicht billig

Der Oszillator
13.03.2005, 19:20
Bei 10 Euro pro Album würde ich ganz bestimmt nich zögern.....Aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach nich mehr.....

Mixi Z69
13.03.2005, 19:27
Ende 80er, anfang 90er kostete eine CD an die 30DM. Da meinten wir... "Die CD-Industrie ist noch jung. Abwarten, bis die Produktion richtig anläuft, dann werden CDs bestimmt billiger!" Von wegen! Sie wurden teurer! Die Bands selber bekommen pro Album glaub ich 1 DM (oder 1 Euro?). Und wo geht der Rest hin? Die Arbeiter in der Produktion (Hardware) verdienen auch nicht gerade viel. Irgendwelche Musikmanager und Labels stecken alles in die Tasche. :(

Oder man könnte bei jeder Kauf-CD ein Sammelgutschein beilegen, und wenn man dann zB 10 Scheine hat, kann man sich dafür ein brandneues Album eintauschen, oder für 5 Scheine eine Maxi, oder für 20 eine Konzertkarte usw. Das wäre vielleicht ein Anreiz CDs zu kaufen. In diesem Sinne...

Das Nichts
13.03.2005, 19:33
Oder wir klauen die CDs einfach.

Der Oszillator
13.03.2005, 19:41
Das wird nach ner Zeit aber auch langweilig.....und wir wollen die guten Künstler ja unterstützen.... :D

Das Nichts
13.03.2005, 19:54
Wir müssen das einfach nur als Verteidigung gegen den skrupellosen Materialismus der Kapitalisten verstehen...

der mit den minen tanzt
14.03.2005, 18:37
also mich machen schlager seeeeeeeeehr aggressiv :sauer:
aber heavy metal is doch eher was zum stress abbauen - find ich wenigstens
abgesehen davon - warn die letzten beiträge eigentlich zum topic direkt ?

Kolchose
14.03.2005, 18:59
Wir müssen das einfach nur als Verteidigung gegen den skrupellosen Materialismus der Kapitalisten verstehen...


ganz meine meinung ;-)

Kolchose
14.03.2005, 19:45
Ich für mich kann es ausschliessen das mich musik aggressiv macht (jetztmal ausgenommen von eben musik die mir nicht gefällt)

aber ich glaube dass es bei labilen menschen gut möglich ist das sie agressiv reagieren auf gewaltverherlichende musik!

wenn ich reggae höre dann fühle ich mich gut und werd friedlicher! warum solls das ganze ned auch anders rum geben?

Lantis
14.03.2005, 20:48
@ Kolchose

Bitte vermeide in Zukunft Doppelposts so kurz hintereinander. Ändere deinen vorherigen Beitrag das nächste mal bitte dementsprechend. Danke.

Mixi Z69
14.03.2005, 21:02
Da geh ich voll ab! Bei der Musik (http://www.lyrc.com.ar/lyric/W/White%20Zombie_Supercharger%20Heaven.html) haue ich jedesmal die Bude kurz und klein! ;)

Der Oszillator
15.03.2005, 13:23
Da geh ich voll ab! Bei der Musik haue ich jedesmal die Bude kurz und klein!

Ich verlasse bei dieser Musik lediglich den Raum......

Mixi Z69
15.03.2005, 19:44
Ich verlasse bei dieser Musik lediglich den Raum......
Da sowas von den Medien nicht gesendet wird, nehme ich an, dass du den Raum kaum verlässt!? ;)
Obwohl, gerade dieses Lied hatte mal Wrangler für Werbung genutzt. (Ein Rodeo-Stierreiter der Wrangler-Hosen anhatte; und dabei richtig geile Mucke! Passte alles! :daumen: )

Kolchose
15.03.2005, 20:40
@ Kolchose

Bitte vermeide in Zukunft Doppelposts so kurz hintereinander. Ändere deinen vorherigen Beitrag das nächste mal bitte dementsprechend. Danke.


ok sry werd ich machen, tut mir leid!

Freshman
21.05.2005, 12:39
Kann mUsik Aggressiv machen?

Ja!
Hiphop macht mich verdammt aggressiv!
Wenn ich diesen Scheiß hör krieg ich den drang zu töten :ugly:

Metal ist reinste beruhigung (das ist ernst gemeint)
Es ist eine Möglichkeit wut abzubauen und beruhigt auf diese weise.

Kompost
21.05.2005, 12:50
Wenn ich diesen Scheiß hör krieg ich den drang zu töten :ugly: Einfach nur :ugly: :stupid:

Ich bin auch der Meinung das Musik Aggressiv machen kann, entweder bestimmte Musikrichtungen die einem nicht gefallen oder aber in bestimmten Gefühlslagen...

ZUI
21.05.2005, 12:52
musik hat damit garnix zu tun. es sind halt leute die sich leicht beeinflussen lassen

Kompost
21.05.2005, 12:58
Aber manchmal will man sich dadurch ja auch beeinflussen lassen.

Ob du jetzt durch deine Musik aggressv werden willst, entspannt/chillig oder fröhlich. Musik ist doch eigentlich da um sich beeinflussen zu lassen, oder?

Freshman
21.05.2005, 12:59
Ja das isses.
Hiphop is so mit kommerz verbunden, das ihn nur leute hören die sich von werbung und ähnlichem beeinflussen lassen.
Das macht mich auch aggressiv; Leute die praktisch kein selbstbewustsein haben und einfach mitlaufen.


Der obrige text ist wie immer völlig sinnentleert und spiegelt lediglich meine eigene Meinung wieder.

Atomic
21.05.2005, 13:38
Ja Musik macht agressiv,.. wenn es "Merzbow" ist.
Das hab ich einmal auf viva2 (damals) gesehen und NIE WIEDER vergessen.

Merzbow als Musik zu beschreiben ist nur teilweise zutreffend, es handelt sich vielmehr um rauhen, unverziehrten Klang - Lärm eben, aus dem sich eine Struktur erahnen lässt und sich an altbekannte Strukturen herantastet, nur um sofort wieder im Chaos zusammenzubrechen.

Die Umschreibung "Lärm" finde ich zu harmlos!

Freshman
21.05.2005, 13:40
Klingt interessant.

ZUI
21.05.2005, 13:54
ich höre musik die gut klingt und lasse mich davon unterhalten beinflussen lass ich mich erst wenn mein geist aus ist (besoffen und so)

boonz
21.05.2005, 14:40
Leute hören doch Musik, um sich "in ihren Gefühlen zu bestätigen", und je nach Gemüt ziehen sie sich wie Freshman Metal rein, um zu beruhigen, andere, ruhige Gemüter würden zu dem Zweck vielleicht Klassisches hören.

Meiner Meinung nach macht Musik auf jeden Fall aggressiv- unter der Bedingung, dass die Musik an sich auch aggressiv ist :zahn:
Kann mir nicht vorstellen, dass jemand wegen Country-Musik Amok läuft :D

Das Nichts
21.05.2005, 15:46
Meiner Meinung nach macht Musik auf jeden Fall aggressiv- unter der Bedingung, dass die Musik an sich auch aggressiv ist
Kann mir nicht vorstellen, dass jemand wegen Country-Musik Amok läuft

...ich schon ...

Freshman
21.05.2005, 15:47
Deine Argumentation ist ausgezeichnet aber in dem punkt liegt die Differenz zwischen uns
auf jeden Fall aggressiv- unter der Bedingung, dass die Musik an sich auch aggressiv ist

Klassik kann sehr aggressiv machen!
Das ist eine Tatsache. Wenn man von deiner Ansicht ausgeht würden beispielsweise die Leute die ausm Krieg kommen alles töten was ihnen nicht passt.
Und dem ist nicht so.

Das Nichts
21.05.2005, 16:04
Naja... da gibt es schon etliche Fälle ...

boonz
21.05.2005, 16:06
@Nichts
Das würde den Psychologen EINIGES zu denken geben^^

@Freshman
Mh, also ich weiß ja nicht, ob Klassik wirklich in gleichen Maßen aggressiv macht wie Metal, aber wie meinst du das mit den Leuten, die aus dem Krieg kommen?

Freshman
21.05.2005, 16:10
Krieg ist auch aggressiv und laut und schnell.
Also müsste er in gleichem maße aggressiv machen.
Tut er aber nicht.

boonz
21.05.2005, 16:14
Sind die Menschen, die im krieg kämpfen etwa nicht aggressiv? :komisch:

Das Nichts
21.05.2005, 16:26
Noch nie was von Kiriegstraumata gehört, Freshman? O_o

Kompost
21.05.2005, 16:28
Ja das isses.
Hiphop is so mit kommerz verbunden, das ihn nur leute hören die sich von werbung und ähnlichem beeinflussen lassen.
Das macht mich auch aggressiv; Leute die praktisch kein selbstbewustsein haben und einfach mitlaufen.Alles klar Freshman, ich höre je nachdem auch HipHop-

Selber habe ich es zwar noch nicht bemerkt aber anscheinend habe ich kein Selbstbewusstsein und lasse mich von Werbung und ähnlichem beeinflussen....

Denk erst mal darüber nach was du postest. Du verallgemeinerst alles immer direkt und es stimmt einfach nicht

Das Nichts
21.05.2005, 18:18
Es kommt selbstverständlich auf die Art der Musik an. Es ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen, dass gerade amerikanischer HipHop ala 50Cent alles andere als anspruchsvoll ist und auch nicht unbedingt als Idealbeispiel für moralische Überlegenheit herhalten kann.

Doch gibt es auch in den USA, vor allem aber in Europa und insbesondere auch in Deutschland sehr gute HipHop-Bands, die was Inhalt und Klang angeht, ohne Zweifel auch andere Musikrichtungen übertreffen...ich meine damit nicht Sido ^^.

Kompost
21.05.2005, 18:25
Eben und da muss man halt differenzieren - man kann nicht einfach sagen HipHop ist scheiße und macht aggressiv :ugly:

Es gibt durchaus anspruchsvollen Rap der auch etwas aussagen soll...

Das Nichts
21.05.2005, 18:33
Genau, man darf nicht einfach verallgemeinern!

Anders sieht das wiederum mit Volksmusik aus: Die ist Satans Werk und gehört verdammt!

Snevsied
21.05.2005, 19:01
Wie ich sehe sinkt das Niveu der intellektuellen "Allgemeine Diskussions Plattform" immer weiter nach unten. Es wird hier langsam zum Off-Topic verunstaltet. Jemand muss dringend zur Schere greifen.

boonz
21.05.2005, 19:53
Naja, ich finde wenn es ne "Allgemeine" Diskussions Plattform ist, dann kann man ein Thema schon ein bisschen ausweiten, ohne, dass es gleich Off-Topic is, wo man ja alles schreiben kann..

um dann zum Thema zurückzukommen :naugthy:
denke ich, dass hier niemand Musikrichtungen verallgemeinern oder gar schlecht machen will, um hier mal Komposts Bemerkung azfzunehmen gibt es sicher auch -bitte jetz keine tomaten werfen :angel: - auch beispielsweise Schlager, der auf eine -wenn auch für uns etwas entfernte Art und Weise- versucht eine Message rüberzubringen, etwas auszudrücken.

Um jetzt mal am EIGENTLICHEN Thema -*Snevsied besänftig*- anzuknüpfen, denke ich, dass bestimmte Musik beim dazugehörigen Individuum sicherlich Emotionen wie Aggressivität herbeirufen kann!

Das Nichts
22.05.2005, 00:00
Ja, da sind wir uns wohl alle einig und somit hätten wir wohl auch die Antwort auf die Frage des Threaderstellers gefunden.

Musik kann aggressiv machen. Man darf jedoch nicht den Fehler machen, ihren Einfluss zu überschätzen. Sicherlich sind es viele Einflüsse, die auf ein Individuum einwirken und es - ob bewusst oder unbewusst sei dahingestellt - beeinflussen. Ob sich diese Einflüsse potenzieren und letztendlich einen Menschen dazu veranlassen, Gewalt zu verüben, ist nicht klar vorherzusagen.. .

Der Oszillator
22.05.2005, 20:20
Hiphop is so mit kommerz verbunden, das ihn nur leute hören die sich von werbung und ähnlichem beeinflussen lassen.
Das macht mich auch aggressiv; Leute die praktisch kein selbstbewustsein haben und einfach mitlaufen.

Wie oberflächlich und dumm...... :rolleyes:

Anders sieht das wiederum mit Volksmusik aus: Die ist Satans Werk und gehört verdammt!

Ja....

burns
22.05.2005, 22:36
*close* weil gegen die wand gefahren, slebst schuld.