PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kinder kriegen Kinder


Daedalus
22.02.2005, 21:16
Was haltet ihr davon dass sich heutzutage dreizehnjährige wegen ihrer Jungfräuligkeit sorgen und die Zahl der Jugendschwangerschaften immer weiter steigt? Glaubt ihr das hat gesellschaftliche Ursachen?

Kompost
22.02.2005, 21:22
Ganz klar ja, z.B. im Fernsehen wird sehr viel über Sex geredet.
Es gibt quasi nur "dieses eine Thema" was für viele Jugendliche "mysteriös" scheint und jeder will mitreden können :confused:

Daedalus
22.02.2005, 21:28
Meine Theorie zu der Sache:

In den letzten Jahrzehnten ist Sexualität in der Öffentlichkeit immer mehr zur Selbstverständlichkeit geworden. Da Sexualität auch immer mit Schönheit, Reizen etc. verbunden wird ist es sozusagen zu einer gesellschaftlichen Notwendigkeit geworden. Wer heute mit 16, 17 oder 18 noch Jungfrau ist gilt ja schon als völlig zurückgeblieben. Wer auf Sexualität verzichtet gilt als nicht gesellschaftsfähig. Es ist quasi zum Spiegelbild des gesellschaftlichen Ansehens geworden.

"Wer eine Dame hat ist beliebt. Wer zwei hat ist sehr beliebt."

Mixi Z69
22.02.2005, 22:02
In der lokalen Zeitung stand mal dass eine 30jährige schon Oma ist. Also hat sie mit 15 geworfen und der Nachwuchs hat auch mit 15'n Schreihals gezeugt.

Ich finde, es wird einfach zu viel sexualität propagiert. Überall dreht es sich nur um das eine. Produkte die halbnakte Frauen für Werbezwecke nehmen, oder mit sexuellen Anspielungen werben, die kaufe ich nicht. Wenn ich Vergleiche, anfang/mitte 90er und heute... ohjeeee! Gewaltige Unterschiede. Damals liefen 22 Uhr Filme im Fernsehen, die laufen nun Sonntags im Nachmittagsprogramm, damit alle Kinder schön zukucken und die Eltern im Schlafzimmer in Ruhe lassen. Fernsehwerbung, Filme, Serien, Handylogos, Zeitschriften, Videoclips, Verpackungen... überall wird diese Manipulation/Gehirnwäsche betrieben. Ja sogar in der Politik. Ich erinnere mich noch an die letzten Wahlen. Da hatten die Politiker keine Argumente mehr und nutzten eindeutig zweideutige schlüpfrige Sprüche für ihren Werbeslogan. Statt dass jede Partei sagt was sie wollen und planen und vorhaben, mekern sie lieber über die anderen Parteien und nutzen Werbesprüche mit sexueller Anspielung. Ich bin wählen gegengen. Und habe ein Strich durch den Wahlzettel gemacht und habe "Ungülltig" hingeschrieben. Warum? Fragt mal eure Lehrer! Geht man nicht wählen, wird die Stimme des Nichtwählers anschliessend auf irgendwelche Parteien aufgeteilt. Geht man hingegen wählen, ist die Stimme weg, und somit kann die ungülltig gemachte Stimme an keine Partei weitergegeben werden. Oh... Nun bin ich vom Thema abgerutscht. Es ging um jugendliche die meinen, mit 13 müssten sie "Leistungssport" treiben und sich somit behaupten, denn sie kucken das in den Serien und Filmen ab, und übertragen es ohne zu überlegen auf die Realität. Denn TV ist mittlerweile für viele inzwischen Religion.
hngn... beiii dem viiiiln tiiipn habbb iiich miiir n Fingggerr vvverstttauchtt

Daedalus
22.02.2005, 22:06
Ich würde sagen dass ich gar nicht mal mehr allein durch die Medien verbreitet. Das wird inzwischen von Jahrgang zu Jahrgang weitergetragen.

Mixi Z69
22.02.2005, 22:25
Wahrscheinlich. Ein Gesellschaftszwang. Früh übt sich, um sich bei den anderen zu behaupten... :(

Lantis
23.02.2005, 11:57
wer sich von den medien sowas einreden lässt ist doch wohl selber schuld, man kann doch wohl selber entscheiden was man macht und was nicht:

zb. ist es mir persönlich egal welche marke gerade "in" ist und welche "out" , ich kauf das was mir gefällt und nicht was blinden mitläufern in den kram passt

Der Oszillator
28.02.2005, 18:30
Natürlich kann jeder entscheiden, was er tut....(zumindest, wenn wir die Prädestination als "nicht wahr" erklären)
Darum geht es aber nicht.... Wenn du seit deiner Geburt überall, ob durch Medien, Familie oder Freunde, mitbekommst, das du als Mensch nur etwas wert bist, wenn du Markenklamotten trägst, so wirst du davon sicherlich so stark beeinflusst, dass du genau diese Produkte kaufen wirst....

Ähnlich ist es bei der Sex-Sache....

HEAT
22.05.2005, 02:37
Meiner Meinung nach, liegt es an dem Umgang mit Verhütungsmitteln.
13-jährige die mit nem Freund bumsen, ist ja heutzutage nichts besonderes.
Laut meiner Meinung liegt es an dem Mangel an Aufklärung. :)

Das Nichts
22.05.2005, 02:50
Kann ich nicht nachempfinden. Ich wusste früh genug über das Thema bescheit.

Alpha1
22.05.2005, 13:19
also ich kenne auch ein mädchen, sie ist so alt wie ich (16) und ist jetzt Mutter geworden. Der Vater ist irgendein richtig übler Typ (ich kenn en Kumpel von ihm... Drogenkonsum an der Tagesordnung) mit dem sie jetzt aber schon nicht mehr zusammen ist...

Ich find sowas irgendwie auch recht heftig!

Aber ich kann euch beruhigen, viel früher als 12 wird das mit dem Kinder machen dann auch nix ;)

Dave
22.05.2005, 14:51
Ich bin der Meinung, dass 13jährige Kinder noch nicht wirklich in der Lage sind zu beurteilen was besser für sie ist.

Erziehung ist das Stichwort. Erziehung betrifft Eltern genauso wie das soziale Umfeld.
Und es ist wahr. In den Medien wird Sex propagiert.
Es heißt nicht umsonst "Sex sells". Und all die Musiksender, die oft als Musterschundbeispiele gelten, gehen bloß mit der Zeit, tun also was nötig ist für Einschaltquoten (Geld regiert die Welt).

Fernsehen ist das Beeinflussungsmedium schlechthin !

Und Mitläufertum sollte kein Mensch einfach so verurteilen. Es ist etwas rein natürliches ;) Und schließlich laufen wir alle irgendetwas nach. Ausnahmslos. Nur, dass wir in der Regel nicht genau definieren können was. Aber das würde diesen Thread zu sehr ausweiten.

boonz
22.05.2005, 19:43
Wenn ich von 13-jährigen Müttern höre, dann hab ich das Gefühl, die liesen zu viel Dr.Sommer: "Je früher, je härter, je öfter, desto besser." Das kanns doch nicht sein! Sex mit 13 is doch sogar gesetzlich verboten. Die Mädchen machen sich ihre ganze Zukunft kaputt. Kriegen mit 13 ihr Kind, schmeißen Schule, haben keinen Abschluss, der Vater ist meist auf und davon, wovon wollen die denn später mal ihr Kind ernähren?

Der Oszillator
22.05.2005, 20:14
Sex mit 13 is doch sogar gesetzlich verboten.

Stimmt....wenn zwei 13-jährige in diesem Land Sex miteinander haben, machen sie sich strafbar.....-.-

Ein bisschen auf die Formulierung achten, bitte..... ;)

Lima
23.05.2005, 12:19
Ich verstehe die Aufragung nicht :nixweiss: ...

Die Jugend von heute ist einfach früher reif als vor 30 Jahren. Ich hatte auch mit 14 das erste mal Sex. Sommerferien, Jugendcamp in Frankreich, die Suche nach Erfahrung ...

Aufgeklärt war ich und ich wusste auch wie man sich schützt. Und wer das nicht weiß - gegen Dumheit kann man nichts machen. Egal wie alt man ist.

GrenSo
23.05.2005, 13:18
So bahnal es auch klingt aber wenn man ein Kind in die Welt setzt, sollte man es sich auch leisten können.

Dave
23.05.2005, 21:32
"Reif" sind die allermeisten Menschen erst ab 20 aufwärts. Und das natürlich ohne Garantie ;)

Abhängig von der Definition von "reif".

boonz
24.05.2005, 14:22
"Reif" sind die allermeisten Menschen erst ab 20 aufwärts. Und das natürlich ohne Garantie ;)

Abhängig von der Definition von "reif".

Finde es auch schlimm wenn Leute, die sich selbst nicht in den Griff kriegen, schon versuchen, die Veranwortung für ein erstmal hilfloses Kind zu übernehmen. Wenn sie dann merken, dass es nichts wird, fangen sie an zu saufen, und auch die nächste Generation ist vom Weg ab.

Kronos
01.06.2005, 19:09
was ebenfalls an diesem thema schlimm ist, is dass es noch gar nich mal so aktuell is, vor villeicht 50 jahren gebahr eine 14-jährige schülerin einen lustigen kleinen jungen, sie nannte ihn eric, seine kindheit verbrachte er bei seinen großeltern, welche in seinen augen sein eltern waren, denn sie hatten ihn angeschwindelt, das hat er allerdings rausgefunden und das hat ihm schon ein bisschen die psychische gesundheit genommen, dann hat er auch noch zwangsweise rausgekriegt dass seine damals 30-jährige "schwester" seine mutter war.
Das muss man sich mal vorstellen, denk dir mal du bist 15, findest raus dass deine eltern eigentlich deine großeltern sind, und deine schwester deine mutter!!! und das vor 35 Jahren!
das waren ja noch "keuschere" zeiten.
ZU der einstellung dass 13-jährige noch nicht genug aufgeklärt sein muss ich sagen dass ich dem nicht zustimmen kann, ich weiss ich bin kein mädchen aber ich bin 14 und da weiß man eigentlich schon genug um zu wissen was für folgen "ungeschützter" sex haben kann...