Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.05.2016, 12:41   #11 (permalink)
Lester
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lester
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Kiel, S-H
Alter: 55
Beiträge: 3.013
Standard

Zumindest bis Arma2 ist die Erkennung üblicherweise ein Mix aus Sehen Hören, Bedrohung und Kosten.

Die Geräuschparameter sind dabei eine wichtige Komponente, allerdings gab es auch schon Mods (a la ACE) die dort so kräftig rumbiegen das die Panzercrew bei laufenden Motor während der Fahrt 50m entfernte Infantristen ohne Sichtline problemlos "atmen" hören konnten.
Das kann man prima in der 3rd Person Ansicht nachvollziehen.


Die Cost Werte sind primär dafür da um bei gleichen Bedrohungspotenzial das kostbarste Zeil auszusuchen, beim Spieler wird z.B. verursachte Schadenskosten aufgerechnet um ihn als besonders gefährlich einzustufen.

Spieler mit hohen Schadenskosten werden somit bevorzugt als Ziel genommen.


Allerdings muß ich dazu sagen das es mir nicht bekannt ist ob da noch Zufallsfaktoren ebenfalls mit eingeben bzw. ob das ohnehin nur bei Spieler praktiziert wird.

Es würde mich auch nicht wundern wenn das jemand bei BI das mal aus Performancesparmaßnahmen auf die Spieler reduziert hat.


Übrigens ist bei aktiver "SuperKI" das ganze System komplett umgekrempelt, es ist unbestätigt, aber ich hatte den Eindruck das die KI dannviele Bedingung ignoriert und sehrische Kräfte ausbildet.
__________________
Nur ein Beispiel das zeigt wie BI "support" definiert: https://feedback.bistudio.com/T75547
Lester ist offline   Mit Zitat antworten