Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.03.2011, 09:26   #6 (permalink)
i0n0s
50 Beiträge100 Beiträge
 
Registriert seit: 06.06.2008
Beiträge: 209
Standard

*möp*
Die Installation von JayArmA2Lib ist falsch, der gesamte Inhalt des Archive gehört ins ArmA-Verzeichnis.
Funktioniert bei dir weil es schon installiert war

Ist jetzt aber nicht schlimm. Ich habe mal darauf verlinkt: RTE Video Tutorial

Wegen der Umbenennung:
Gerade jetzt wo ein Patch herausgekommen ist, ist es notwendig die Umbennenung rückgängig zu machen etc. Und sowas wird gerne vergessen und dann fragt man sich was schief gelaufen ist.

Zudem es nie notwendig war. Wenn man in RTE Capture ein Profil erstellt, ist es ganz egal wie die Datei heißt. Das Programm welches gestartet wird, wird genommen. Der Klick auf Überwachung wäre dann auch unnötig.

Zwar hat es lange gedauert bis RTE Capture OA erkennt, aber aktuell sucht er nach:
  • arma.exe
  • arma2.exe
  • arma2ao.exe

Und das jetzt schon die letzten Versionen.

Wegen JayArmA2Lib:
Diese wird von ACRE benutzt und wird regelmässig aktualisiert. Zudem die neueren Versionen jetzt mit einem Updater kommen, was man auch im Video sehen kann. Er aktualisiert sich also selbstständig.
Mir sind Leute bekannt welche mit der Überwachung Probleme haben, bei JayArmA2Lib sind mir keine Probleme bekannt. Sie ist zuverlässig und schnell. Also die gute Lösung. Die andere Methode gibt es quasi nur weil es sie schon vorher gab

Dann noch RTE-Setup vs. RTE-Archiv:
Das Setup ist darauf ausgelegt sich möglichst einfach installieren zu lassen. Was jedoch wichtiger ist, ist der Updater: Er überprüft auf die aktuellste Version und installiert sie auch selbstständig. Das ist notwendig, da sich ab und zu grobe Schnitzer in den einzelnen Versionen befinden, welche in der Folgeversion behoben sind. So solltet ihr dann regelmässig bei Category: RTE Changelog - RTE Developer Blog schauen ob es etwas neues gibt.
__________________
#include "signatur.h"
"I'm not slacking of. My addon is 'pboing'!"
i0n0s ist offline   Mit Zitat antworten