Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.07.2008, 22:11   #38 (permalink)
Buccs
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Buccs
 
Registriert seit: 03.10.2006
Ort: Aus dem Oooosten
Alter: 49
Beiträge: 1.286
Standard

Eine wahrlich feine Mission. Ich versuche mich daran schon ein paar Tage. Geht ja Abends nur ne Weile, darum streckt es sich hin. Aber mir macht das nichts. So habe ich eine schön lange Zeit mit dem Knacken dieser Aufgabe zu tun.

Klasse ist, dass es sehr viele Wege und Möglichkeiten gibt.
Bereits in OFP bevorzugte ich die Partisanentaktik. Schnell angreifen und Rückzug. Position ändern und Lage prüfen. Angreifen und Rückzug. Kleine Nadelstiche und immer beißen ein paar ins Gras oder ein BMP2 geht in die Luft.
So versuche ich es auch in dieser Mission.

Ich habe es erst über die Nordseite versucht. Nachdem beide Shilkas erledigt waren, kroch ich über die leicht bewaldeten Hügel und wollte von dort in den kleinen Außenposten mit dem Sanizelt und der Aufmonitionsmöglichkeit. Ist auch zu verlockend. Aber scheiterte laufend. Von allen Seiten kommen die Gegner und reiben mich auf.
OK. Taktik ändern. Erst eine Shilka, dann von Westen her an Orthego heranarbeiten. Dabei den Mini-Außenposten gesäubert. Truppe von Anfang an in zwei Teams geteilt. Ein Team etwas zurückgefallen zur Sicherung, da viel Personal durch die Hügel streift. Bin dann allein mit nur einer Sicherung in den Sani-Außenposten.
Habe dort aufgeräumt und plötzlich feindliche Arti. Ich rein in den SaniBMP. Und um mich rum Feinde. Tja. War nicht schlau von denen, dort zu sein. Die Einschläge machten sie platt. So konnte ich bequem die Waffen wechseln.
Der Nebel verhinderte natürlich, dass ich die andere Shilka sehen konnte. Per Arti habe ich die aus großer Entfernung vorher nicht erwischen können.
Also musste ich selber hinlaufen. Schön Außen herum. Allein habe ich sie dann geknackt und dann zurück zu meinen Leuten.
Habe vom Muni-BMP ein paar Gegner in Orthego gesnipert und gleich wieder weg.

Aber jetzt liege ich vor dem Rundfunkgebäude in den Weinbergen. Ich weiß, dass die Stadt voll ist und noch viel Arbeit vor mir habe. Klasse.

Schnitzer habe ich keine Entdeckt. Etwas komisch wirkt höchstens immer das herumstreunen der gegnerischen Infanterie. Die laufen so Stück, für Stück über die Hügelkuppe in meine Kugeln. Aber das ist ein ArmA-Problem.

Ich weiß auch nicht, wer beim Gegner die Arti auslöst. Manchmal schlug die sehr überraschend zu. Obwohl ich z.B. nur von einem einzelnen Schützen entdeckt wurde.

Ansonsten. Super Einführung und Briefing, Cutszenen, Sound, Musik. Es gibt Abwechslung, ruhige und hektische Abschnitte. Man hat genug Auswahlmöglichkeiten, genug Ungewissheit.
Die eigene Artillerie gefällt mir auch und es ist gut gelöst, dass sie nicht zu mächtig wird. Und man muss auf seine Nr. 2 aufpassen.

Ich werde jetzt sehen, wie weit ich mit dem Team durch die Stadt komme. Das kann anstrengend sein, wenn die Jungs nicht das machen, was sie sollen. Ich bleibe aber dran. Den Präsidenten hole ich mir. Und wenn ich da allein reinmarschiere.


Den Anderen ist diese Mission nur zu empfehlen und Danke Mr-Murray!

Geändert von Buccs (12.07.2008 um 22:19 Uhr).
Buccs ist offline   Mit Zitat antworten