Armed-Assault.de Twitter


Veteranen Stammtisch All das, was wir noch klären müssen ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.2006, 12:59   #1 (permalink)
Newbie
 
Benutzerbild von der-blaue-max
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 41
Standard Ist Armed Assault ein Killerspiel?

Hallo nur so eine Frage: Wäre nach der wohl zu erwartenden
Gesetzesverschärfung ein taktisches Spiel wie Armed Assault auch betroffen, oder meinen die damit Doom, Wolfen*** etc.
Operation Flashpoint war immerhin einmal Spiel des Jahres.....

Diskussion frei:........................
der-blaue-max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 13:09   #2 (permalink)
Newbie
 
Registriert seit: 07.12.2006
Beiträge: 14
Standard

Hallo max,

die Frage wird nicht nach dem Spielsinn sein, sondern ob man Waffen trägt oder nur geometrische Figuren fallen lässt (Tetris). Zufälliger Weise habe ich heute morgen beim Frühstücken auf N-Tv die "Amok"-Reportage verfolgt und musste mit entsetzen feststellen, dass bei einer Scene in der eine Reporterin zu sehen war im Hintergrund das Intro von Battlefield 2 lief.

Damit ist wohl klar das ab jetzt Birnen mit Äpfeln verglichen werden und man auf keine vernünftige Sachlage mehr warten kann.
Seltsamer Weise wird ja auch in anderen Staaten Ego-Shooter bzw. Action-Shooter gespielt und dort wird nicht so ein Terz gemacht.

Vielleicht sollte sich Herr Beckstein mal lieber um die wirklichen Probleme solcher Amok-Kandidaten/Läufer kümmern und nicht um zusammenhanglose Irr-Gedanken.

mfg
gt500 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 13:33   #3 (permalink)
Newbie
 
Registriert seit: 04.12.2006
Beiträge: 14
Standard

Pah Bullshit! wenn es Antikriegsfilme gibt, is Arma für mich jetzt ein Antikriegsspiel. und somit kein killerspiel =P

sry, aber das thema will ich nimmer diskutieren
SuXXoR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 13:40   #4 (permalink)
Newbie
 
Benutzerbild von der-blaue-max
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 41
Standard

Ist ja noch alles rein hypothetisch (richtig geschrieben?), aber daß unsere Regierung was machen wird ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Ich weiß auch nicht, ob es sinnvoll ist Spiele wie (nur als Beispiel) "Painkiller" rauszubringen, wo man die ganze Zeit mit Messern Monster "mixt".
Doom 3 und Konsorten wo jeglicher Spielspaß nur aus 1) schießen 2) suchen besteht, darauf kann ich gut und gerne verzichten.
Aber anspruchsvolle Programme wie meiner Meinung nach: Operation Flashpoint und Armed Assault (wenn die Ki funktioniert) oder Battlefield wg. dem Teamgeist und Teamspiel bzw. Ghost Recoon etc. das wäre meiner Meinung nach zuviel des Guten. Sicher zieht jeder woanders seine Grenze und wer sich heute das alte Doom oder Duke anschaut, wird sicher kaum noch ein Killerspiel erkennen wg. der alten Grafik. Aber ich bin der Meinung, wenn wir als Spieler Dinge wie Painkiller kaufen, schaden wir uns selbst.
Naja ist meine Meinung................

Die Diskussion wird sicher spätestens beim nächsten Idioten mit einer Axt in der Schule weitergehen
der-blaue-max ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 13:47   #5 (permalink)
Newbie
 
Registriert seit: 01.12.2006
Beiträge: 17
Standard ...

Da kannste aber schwer von ausgehen das das als solches eingestuft wird wenn es mal soweit ist...im gleichen Zug wird man dann alles was mit militärischen Hintergund zu tun hat in Frage gestellt (Flugsims wie Il-2, z.B.)

Da kannste irgendwann nur noch sowas wie "Ferien auf dem Reiterhof" spielen...sonst nix!

Wartet mal ab!

Geändert von Pranne (07.12.2006 um 13:57 Uhr).
Pranne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 14:01   #6 (permalink)
50 Beiträge
 
Benutzerbild von Simmons
 
Registriert seit: 03.12.2006
Ort: Germany
Beiträge: 82
Standard

Armed Assault ist auch nichts weiter als eine Tötungssimulation, genau wie viele andere.
Die Politiker werden da kaum Unterschiede machen.

Trotz des großen Zigarettenmarktes schaffen die es ja langsam aber sicher diese aus dem Land zu "verbannen".
Der Videospielemarkt ist ähnlich groß. Auch wenn die Wirtschaft davon negativ beeinflusst wird werden die das durchsetzen, da denke ich genauso wie der Kollege vor mir.


Thema "Antikriegsfilme/spiele": blöde gefragt...wer braucht sowas? Steht doch alles in Büchern :P
Wenn wir Pech haben drehen die Politker völlig ab und verbieten gleich alles.
Brutales steht auch in Büchern! :-O
__________________
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

ArmA Profilkennung:


Geändert von Simmons (07.12.2006 um 14:07 Uhr).
Simmons ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 14:01   #7 (permalink)
Newbie
 
Registriert seit: 21.11.2006
Beiträge: 29
Standard

Nu macht nicht gleich Panik, aus dem selben Grund müsste man Autos,Zigaretten, Alkohol und meine Schwiegermutter auch verbieten denn das alles bringt mich irgendwann um.
Wenn etwas kommt, dann das "Ballerspiele" allgemein nur noch an Erwachsene verkauft werden dürfen und das wäre dann auch bei Arma der Fall. Aber da die Kiddis in diesem Land eh zuviel sitzen wär das gar nicht so schlecht.
Ausserdem kann jeder der Internet hat oder brauchbare Eltern auf so ein Gesetz Schei... denn er kommt an alles irgendwie ran.


MfG pumuckl
pumuckl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 14:02   #8 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge
 
Registriert seit: 28.08.2005
Alter: 41
Beiträge: 137
Standard

In ArmA trägt man Waffen, man benutzt sie, und man schießt unter anderem auch auf Pixelmenschen.
Somit ist ArmA in den Augen der unwissenden Politikerclique ein Killerspiel.

Ich sehe ArmA jedoch eher als Taktikspiel, im weitesten Sinne könnte man es sogar als Denk- oder Logikspiel definieren.
Speziell bei vielen Schleichmissionen geht es doch eher um Problemlösungen, der Spieler gegen einen Haufen Fahrzeuge und Panzer. Sicher gehen dabei auch Pixelmenschen bei drauf, aber die sind in der Regel nie das Primärziel.

Die Diskussion um die Killerspiele ist eh schon genug durchgekaut, so langsam kriegt auch der dümmste Hinterwäldler mit, das da Sündenböcke gesucht werden.
Es wurde bereits gesagt, der EU-Rat hat nichts in der Hand um solche Spiele verbieten zu lassen, und auch in Deutschland wird es nicht durchzubringen sein...

Also vergessen wir die ganze Diskussion bis zum nächsten Amoklauf...
Hier mal eine gute Erklärung zur Beziehung von Amokläufen zu Killerspielen...
hier klicken

Greetz

Karsten
Heffer Wolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 14:16   #9 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge
 
Benutzerbild von Feuerwerker
 
Registriert seit: 27.11.2006
Alter: 43
Beiträge: 154
Feuerwerker eine Nachricht über MSN schicken
Standard

also ich denke, dass landläufig der ausdruck "killerspiel" mit "schlachterspiel" gleichgestellt wird. also ein spiel, in dem man menschen regelrecht hinschlachtet - sei es einerseits durch perfide tötungsmöglichkeiten mit äxten oder baseballschägern oder andererseits durch eine hohe frequenz an tötungen - wie man es zum beispiel counterstrike vorwirft. und wenn ich bei cs mit der pumpgun schon rotzend um die ecke laufe und dahinter erstmal zwei leute ohne weste gleich plattmache...einen luftsprung vollführe, mich dabei um 180 grad drehe und dann einen gegner hinter mir abknalle - dann sieht das für aussenstehende schon etwas nach einem gemetzel und einer aneinanderreihung von hinrichtungen aus.

wenn man mit der bezeichnung "killerspiel" jedoch spiele meint, in denen überhaupt menschen getötet - insbesondere erschossen - werden, dann haben wir ein echtes problem... wenn ich mich so bei mir umschaue, würden glatt die hälfte meiner spiele dann betroffen sein. und dabei schließe ich so titel wie "emergency 4" (wo man manchmal einen geiselnehmer durch polizisten besser erschiessen läßt, anstatt aufwändig auf ihn einzugehen) und "siedler 2 - next generation" (wo sich meine schwertschwingenden römischen wachtruppen auf jeden angreifer stürzen) nicht aus.

bei militärsimulationen wie OFP oder ArmA ist das töten von menschen allerdings elementar. wie schon eines der klugen zitate sagt: ziel in einem krieg ist es nicht, dass du für dein land stirbst - sondern der verdammte hund da hinten für seins.
ich kann mir keine militärsimulation vorstellen, in der die soldaten alle blumen in den gewehren haben. vielleicht wäre da noch eine manöversimulation mit papp- und blechzielen denkbar. immerhin gehts der bundeswehr ja seit jahrzehnten (zum glück) auch nicht anders...

aber hier liegt doch der reiz von echten gefechten. und wo soll die besorgnis aufhören? wo wird die grenze gezogen? dann darf ich auch keine kampfhubschraubersimulation oder u-bootsimulation mehr auf den markt bringen.
wird die grenze da gezogen, wo man menschen praktisch in die augen sehen kann und sie dann erschießt? dann ist ArmA mit dabei. wird die grenze da gezogen, wo übermäßig abgeschlachtet wird? dann ist ArmA nicht mit dabei.

nur jetzt mal ernsthaft - ich kann mir nicht vorstellen, dass man sich auf ein ertägliches maß an menschentötungen einigen wird! denn moralisch gibt es das eigentlich nicht.
wir müssen zumindest damit rechnen, dass die politik versuchen könnte, alle spiele, in denen menschen getötet werden, zu verbieten. dass wir uns spiele wie ArmA dann auf englisch besorgen werden - steht natürlich außer frage.

wie gesagt - die frage in der zukunft wird sein: welche tötungsarten und wie viele tötungen von menschen sind für ein computerspiel noch akzeptabel?

oder anders formuliert: wie viele menschen dürfen jugendliche in spielen töten, ohne dass sie einen seelischen schaden davontragen?

emotional halte ich mich in diesen diskussionen immer deswegen stark zurück, weil wir - die große gemeinschaft der computerspieler - doch weiterhin fordern, dass wir ballern dürfen. "ich will aber menschen in spielen töten. sonst macht das spiel keinen spaß!"

...moralisch eigentlich völlig unhaltbar, wenn man sich das mal klarmacht...



mfg
feuerwerker
__________________
Lasst mich durch - ich bin Privatpatient!!

Geändert von Feuerwerker (07.12.2006 um 14:20 Uhr).
Feuerwerker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 14:20   #10 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge
 
Benutzerbild von Kill-O-Zap
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 101
Standard

viel geschrei um nichts...

herr beckstein macht sich in den reihen seiner (seltenen) mitdenkenden kollegen gerade absolut lächerlich. und jeder, der mit auf seinen karren springt, ebenso...

was da gefordert wird ist schon längst im gesetz so verankert. und verbieten geht ja schonmal garnet... mir als mündiger bürger (31jahre) steht es frei selbst zu entscheiden, was ich konsumiere und was nicht. allerhöchstens wird bei spielen mit hohen gewaltfaktor eine indizierung stattfinden, bzw ein strengstes jugendverbot. kann mir egal sein. bin alt genug und zur not gibt ist ja auch noch österreichische informations- und bezugsquellen...

aber solange in jeder programmzeitschrift rambofilme angekündigt werden, wird hier auch mit zweierlei maß (w/ werbeverbot) gemessen... da sterben auch menschen in hoher zahl und detailiert ausgeleuchtet... aber da wird nicht von killerfilm gesprochen... filme sind ja kunst, computerspiele aus sicht der politik aber nicht. die damen und herren vom kabinett sollten dann mal eine nachhilfestunde in sachen neue medienkultur nehmen... in filmen dürfen symbole und zeichen aus der nazi zeit verwendet werden, jeder weltkreigsfilm ist voll davon. in weltkriegsspielen aber nicht. ist ja angeblich keine kunst. und kunst ist frei.

der begriff killerspiel bringt mich dann immer zum schmunzeln... keiner von diesen politischen schreihälsen hat eine konkrete vorstellung davon, was ein killerspiel überhaupt ist... frau künast denkt ein wenig mehr nach, oder hat ordentliche juristische berater und wischt die ganze debatte als unsinn und marktschreierei beiseite... *hut-zieh*... damit macht sie sich beim dummen deutschen volk keine freunde...

und die medien und ihre ignorante inkompetenz setzen da noch eins oben drauf... von counterstrike sprechen und im hintergrund granateinschläge á la BF2 zeigen... super, ingo!

Geändert von Kill-O-Zap (07.12.2006 um 14:29 Uhr).
Kill-O-Zap ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 15:10   #11 (permalink)
500 Beiträge
 
Benutzerbild von Legislator
 
Registriert seit: 24.09.2005
Alter: 35
Beiträge: 836
Standard

Ich glaube wir können erstmal von Glück reden, dass in 9 von 10 Fällen bei solchen Reportagen immer CS gezeigt wird. Sobald ArmA in der Öffentlichkeit am Pranger steht, wird es eng werden. Wer sich nicht damit beschäftigt, könnte durchaus von den Medien manipulierte Spielszenen sehen, in denen Zivilisten exekutiert werden. Schwupps wäre ArmA ganz oben auf der Abschussliste der Regierung.
Legislator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 15:17   #12 (permalink)
Newbie
 
Benutzerbild von Taikido
 
Registriert seit: 03.12.2006
Beiträge: 42
Standard

Tja das allgemeine Problem was manche deutsche zeitlich zurückgebliebenen Politiker haben ist, dass sie

A keine Ahnung haben, von was sie da eigentlich reden

B ihre Berater genausowenig davon verstehen

C Leute wie Beckstein und co. ihr Ego durchsetzen wollen und hoffen, so etwas mehr Stimmen bei der n. Wahl zu bekommen indem sie jetzt einen riesen Stein ins Rollen gebracht haben

D 100% den Abschiedsbrief der Amokläufers nicht gelesen hab, indem nähmlich steht, dass er durchdrehte, weil er sein Außenseiterdasein nicht mehr ertragen konnte, weil er nicht die neusten Klammotten etc. trug und daher von der Gesellschaft in seinen Kreisen nicht anerkannt wurde. [klar hatte der ne Mattscheibe, er war meiner Meinung nach nich ganz dicht was aber auf psychische Probleme zurückzuführen ist]

E sich auch gar nicht ersthaft mit Computerspielen beschäftigen. Da wird einfach etwas rausgequatscht, auch wenns der größte Mist ist, Hauptsache es schafft Abhilfe

F gar nicht definieren könne, was eigentlich unter dem Wort "Killerspiel" zu verstehen ist. Ist Moorhuhn ein Killerspiel?

G zu alt sind, um diese Generation an PC- und Konsolenspielen richtig einzuordnen, da sie ohne so etwas aufgewachsen sind. Das ist einfach unbekanntes Land für die. Meiner Meinung nach verhalten die sich wie Uhrmenschen, die das erste Mal das Feuer entdecken.

H sie die ganzen Amokläufer jetzt auf die "Killerspiele" zurückführen, wobei ein Großteil von denen einfach Mitläufer sind. Diese Amokläufer laufen nämlich nicht nur wegen Killerspielen Amok, sondern 1. wegen der falschen Erziehung durch ihre Eltern, 2. durch persönliche gesellschaftliche Probleme, sie können sich aus verschiedenen Gründen nicht integrieren und wenn dann natürlich Frustabbau - an Spielen, die z.B. das Töten von Pixelnmenschen darstellen - üben dann wundert mich ehrlichgesagt nix mehr.
Außerdem hat der Amokläufer Airsoft gespielt -was nicht schlimm ist, ich spiele auch Airsoft. Ich bin deswegen aber noch nie auf den Gedanken gekommen, Leute umzubringen. Nur hat er eben richtige Hinrichtungen mit seinen Kumpels "geübt" und dargestellt. In einem Interview von Pro7 mit einem Klassenkammeraden von ihm sagte der Klassenkammerad, er seih teilweise wie ein Jäger gekleidet auf der Straße umhergelaufen...naja was will man dazu sagen?

Und jetzt kommen diese Politiker, die meinen sie würden das alles voll checken und deswegen auf ein generelles Killerspielverbot bestehen. Wisst ihr was dann zunimmt? 1. Die Raubkopiererei, 2. die illegale Einfuhr von solchen Spielen, 3. Crytek wandert aus (nachzulesen auf PCgames.de) 4. ein paar hundert Arbeitslose mehr, da die Programmierer dann keinen Job mehr haben.

Aber Hautpsache, Killerspielverbot! Das da aber ein Individuum davor sitzt, welches psychisch labil und gesellschaftlich ein Außenseiter ist, das fragen sich die Herren und Damen in unserer Politik natürlich nicht. Es ist ja auch viel viel leichter, ein Verbot für solche Spiele zu verabschieden, anstatt die Gründe dafür anzugehen.

Wie Frau Merkel schonmal treffen sagte: Deuschland ist ein Sanierungsfall

Ja, man sollte dabei aber auch bedenken, das unsere Politik und unser verstaubtes Gesetz ein totaler Sanierungsfall ist!

Meiner Meinung nach ist unsere Politik ist zu alt, um mit unserer Generation klar zu kommen. Vernünftige Voschläge aus dem Volk werden abgewiesen, weil sie nicht ins Schema F der Regierung passen. Demokratie? Fehlanzeige, die machen eh, was sie wollen weil sie denken, sie wüsstens besser.

Amen
__________________
...- und der Tod stellte die Sense in die Ecke und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg !.
Taikido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 15:29   #13 (permalink)
Newbie
 
Benutzerbild von Taikido
 
Registriert seit: 03.12.2006
Beiträge: 42
Standard

PS: Dieses Vid ist absolute PFLICHT!!!!!!!!! Vielen herzlichen Dank an Heffer Wolf !!!!

YouTube - Statement zur Killerspiel-Debatte
__________________
...- und der Tod stellte die Sense in die Ecke und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg !.
Taikido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 15:34   #14 (permalink)
Newbie
 
Registriert seit: 07.12.2006
Beiträge: 4
Standard

Hi Leute!

Ihr könnt ganz sicher davon ausgehen, dass ArmA ebenfalls von einem Verbot betroffen wäre. Solche feinen Unterschiede wie sie in der Community oft gemacht werden sieht das geplante Gesetz nicht vor. Im übrigen geht es nicht nur um ein Verbot der Spiele für Kinder und Jugendliche. Herr Beckstein und einige seiner Kollegen haben vor ein Komplettverbot für alle durchzusetzen. Das Thema "Kinderpornographie" nimmt Herr Beckstein da immer ganz gern als Beispiel heran. Es spielt also keine Rolle ob du 15 oder 35 bist, die Herstellung, der Besitz und die Weitergabe dieser Spiele stehen dann unter Strafe. Verfassungsrechtlich wurde das von einigen CDU-Leuten schon geprüft (Zensurvorwurf). Offenbar sehen sie durchaus Chancen, dass das Gesetz auch vor der Verfassung bestehen könnte. Mit anderen Worten, wenn alles dumm läuft schaffen es die Spinner wirklich das Verbot durchzubringen.
Vestalon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 15:40   #15 (permalink)
500 Beiträge
 
Benutzerbild von pr3|Corp.at
 
Registriert seit: 08.01.2006
Ort: Graz / Österreich
Alter: 36
Beiträge: 967
pr3|Corp.at eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Jo da gehste dann auch als 60 Jähriger Dr.phil. für ArmA spielen ein Jahr in den Knast
__________________
__________________ ___________________ _________________
|^^^^^^^^^^^^^|-|^^^^^^^^^^^^^| |^^^^^^^^^^^\||____
| The WTF ?? Hanger | | The RTFM !! Hanger | | The STFU Truck |||""'|""\__,_
|_________________|-|_________________|-| _____________ l||__|__|__|)
|(@@)|""""""""""""(@@) |(@@)|""""""""""""(@@) |(@)@)"""""""**|(@)(@)**|(@)
pr3|Corp.at ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 15:42   #16 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge
 
Benutzerbild von Feuerwerker
 
Registriert seit: 27.11.2006
Alter: 43
Beiträge: 154
Feuerwerker eine Nachricht über MSN schicken
Standard

@ Legislator

meinst du etwa sowas hier?



ich weiß ja auch nicht, warum die gi's so oft durchdrehen



mfg
feuerwerker
__________________
Lasst mich durch - ich bin Privatpatient!!
Feuerwerker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 15:53   #17 (permalink)
Newbie
 
Benutzerbild von McDarth
 
Registriert seit: 04.12.2006
Ort: NRW
Beiträge: 43
Standard

Man bedenke: Politiker & Medien klassifizieren CS als Killerspiel, und wenn dieses Spiel schlimm sein soll, dann ist dagegen ja wohl OFP oder ArmA der reinste Horror. Panzer, Massenschlachten bzw. eine Kriegssimulation. Oder nimmt man mal Rise of Nations (einer meine Lieblings RTS-Titel) da zerstöre ich ganze Städte voller Zivilisten mit Nuklearwaffen. Wie soll man das denn bitte bewerten?

Im Endeffekt heist das es entscheiden Leute über unser Hobby die überhaupt keine Ahnung haben. Das kommt vor, aber falls es dazu kommt das ich als Volljähriger Staatsbürger bevormundet werde was ich sehen, lesen oder spielen darf dann laufe ich Sturm und wenn ich der einzige bin der vor dem Reichstag mit seiner Fahne steht.
McDarth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 15:55   #18 (permalink)
Newbie
 
Benutzerbild von Taikido
 
Registriert seit: 03.12.2006
Beiträge: 42
Standard

ne McDarth, dann komm ich mit dir mit !!
__________________
...- und der Tod stellte die Sense in die Ecke und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg !.
Taikido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 15:57   #19 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge
 
Benutzerbild von Feuerwerker
 
Registriert seit: 27.11.2006
Alter: 43
Beiträge: 154
Feuerwerker eine Nachricht über MSN schicken
Standard

na bloss - jetzt kommt doch der punkt...

für was willst du denn mit der fahne wedeln? fürs weitertöten in computerspielen?

wir sind da mit unserer argumentation ganz schnell am ende, fürchte ich.



mfg
feuerwerker
__________________
Lasst mich durch - ich bin Privatpatient!!
Feuerwerker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2006, 16:02   #20 (permalink)
Newbie
 
Benutzerbild von Taikido
 
Registriert seit: 03.12.2006
Beiträge: 42
Standard

ne dann werden natürlich wegen solchen Dingen wie oben in meinem Thread gewedelt
__________________
...- und der Tod stellte die Sense in die Ecke und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg !.
Taikido ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tiere in Armed Assault kai990 Veteranen Stammtisch 18 16.12.2006 12:15
Armed Assault ist GOLD!!!! gamenut Community 53 10.11.2006 09:13
Armed Assault Forums Lima Community 0 28.12.2005 13:57


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116