HX3 Foren  

  HX3 Foren > Games > Sonstige Genres & Themen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.2006, 15:40   #1 (permalink)
Newbie
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 41
Standard Bei Anruf Award

Das dürfte wohl jeden Zocker interessieren:

Ein Insider berichtet

Das schlimme ist, dass darunter Spiele zu leiden haben, deren Produzenten nicht soviel Kapital haben wie diejenigen die mit den Redakteuren im persönlichen Plausch sind. Ich hoffe mal, das beeinträchtigt nicht den Erfolg von ArmA.

LG
__________________


Jeden Tag neuer Spaß
Livefire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 18:28   #2 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von Walk
 
Registriert seit: 23.09.2005
Ort: Fünfseenland KBS 999.8
Beiträge: 10.105
Standard AW: Bei Anruf Award

Bin mir jetzt nich sicher aber der Puplisher könnte Codemasters sein ^^

Wobei die schon lange aufgeflogen sind.
__________________

Seat Ibiza 6L
Walk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 18:39   #3 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
20.000 Beiträge
 
Registriert seit: 13.04.2003
Beiträge: 29.761
Standard AW: Bei Anruf Award

Harte Sache sowas! Aber ist schon länger am laufen! Das kann man vorallem bei Gothic 3 sehen
Snevsied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 18:51   #4 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von Walk
 
Registriert seit: 23.09.2005
Ort: Fünfseenland KBS 999.8
Beiträge: 10.105
Standard AW: Bei Anruf Award

jup, wobei es allerdings doch schonmal gut ist das sowas auf einer der bekannteren gaming seiten besprochen wird.

Was allerdings sicher ist:
Ist das sich nichts ändern wird, weil dazu hocken viel zu dicke Fische dahinter.

Es ist nur ein Geschäft und die Konsumenten dieser Magazine wechsel immer.
Von daher die wissenden gehen -> die unwissenden kommen.

Und welche Magazine dahinter stecken kann sich auch jeder denken nähmlich alle.


btw.

Es sollte eigendlich jedem bekannt sein, dass grad in der PC branche das große Geld fließt. Egal wo und was.
__________________

Seat Ibiza 6L
Walk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 18:59   #5 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
20.000 Beiträge
 
Registriert seit: 13.04.2003
Beiträge: 29.761
Standard AW: Bei Anruf Award

Ja, da fließt zu viel Geld um sowas überhaupt zu verbieten oder einzuschränken. Und den Kauf von den Druckmedien habe ich schon lange aufgegeben, da diese zwar die Informationen lieferten, die aber jedoch auch kostenlos im Netz verfügbar waren oder im Laden nachzulesen.
Snevsied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 19:52   #6 (permalink)
Newbie
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 41
Standard AW: Bei Anruf Award

Zitat von Walk of Fame Beitrag anzeigen

Es sollte eigendlich jedem bekannt sein, dass grad in der PC branche das große Geld fließt. Egal wo und was.

Genau so siehts aus! Sicherlich werden die Konsolenspiele noch einen immensen Teil zu beitragen, aber der Umsatz der Gameindustrie hat schon längst den der Filmindustrie überschritten. Das nur zum Thema arme arme Entwickler. Das war vielleicht früher mal als Tomb Raider nur von sabbernden Nerds gekannt wurde.

LG
__________________


Jeden Tag neuer Spaß
Livefire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 19:57   #7 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von Walk
 
Registriert seit: 23.09.2005
Ort: Fünfseenland KBS 999.8
Beiträge: 10.105
Standard AW: Bei Anruf Award

Fragt sich nur was teurer bei der Produktion ist?
Ein Film oder ein Spiel?

Ich nehm mal Titanic da ich weis wie teuer die produktions kosten waren.

35. Mio. schwerer Film sehen konnte man ihn für 10€ im Kino und kaufen für 19,95 €

So ein Spiel kostet nie und nimmer 35. Mio. kauft man aber für <50 €

Also Ihrgendwo vermisse ich die Gold legierung meiner Spiele
__________________

Seat Ibiza 6L
Walk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2006, 20:16   #8 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
20.000 Beiträge
 
Registriert seit: 13.04.2003
Beiträge: 29.761
Standard AW: Bei Anruf Award

Naja, ein Programmierer kostet locker um die 1500 Netto pro Monat, wenn man dann noch das Ganze Gesindel dazu rechnet, kommt schon eine Summe zusammen. Dazu kommen noch die ganzen Lizenzen für die externen Programme. Könnte schon hinhauen, muss aber nicht.
Snevsied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 12:36   #9 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Termi
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 1.761
Standard Publisher Manipulieren Game-Magazine

Wie "Herr Dawnrazor" schon gestern das Debakel von JooWooD erläutert hat möchte ich mal auf ein interview mit einem Ex-Publisher hinweisen der auspackt.

-----------------
Die Kolumne "Bei Anruf Award" war der Auftakt für einen kritischen Herbst. Wie sieht es aus mit Manipulation und Beeinflussung in der deutschen Spielebranche? Wir begrüßen heute einen Kenner der Szene in einem Interview, der viele Jahre auf Publisherseite gerabeitet hat. Zum Verständnis: Im Gegensatz zur Kolumne ist dieses Interview kein fiktives. Wir haben es gestern per E-Mail geführt. Die Quelle ist valide und wurde geprüft, will aber namentlich nicht genannt werden. Außerdem haben wir alle konkreten Personen-, Spiele- und Firmennamen entfernt.


4Players: Warum haben Sie sich bereit erklärt, an diesem Interview teilzunehmen?

Ex-Publisher: Ihre Kolumne "Bei Anruf Award" hat bei mir wieder viele Gedanken an längst verdrängte Zeiten geweckt, die ich mir hiermit endlich mal von der Seele schreiben kann.

4Players: Sie waren bei einem deutschen Publisher angestellt. Können Sie ungefähr beschreiben, in welcher Position Sie gearbeitet haben?

Ex-Publisher: In den letzten Jahren war ich bei mehr als nur einem Publisher beschäftigt und habe im Marketing ziemlich jede Position inne gehabt. Dadurch habe ich eigentlich schon alles gesehen und erlebt.

4Players: Warum haben Sie die Branche verlassen?

Ex-Publisher: Letztlich war ich es leid, meinen Kopf für utopische Zahlen hinhalten zu müssen, die heutzutage nicht mehr zu erreichen sind. Es wird immer wieder vergessen, dass Marketing nicht allein über Erfolg oder Misserfolg eines Produktes entscheidet, obwohl es auch da Gegenbeispiele gibt. Am Ende des Tages zählt das Produkt und entscheidet ganz alleine, ob es bei den Spielern ankommt oder nicht.

4Players: Weshalb wurde das Thema Beeinflussung und Manipulation der Spielepresse Ihrer Meinung nach bisher nicht thematisiert?

Ex-Publisher: Wie in Ihrer Kolumne bereits angedeutet wurde, herrscht in der Branche ein Geben und Nehmen. Es ist schon so normal geworden, dass bestimmte Maßnahmen zur Beeinflussung der Presse sogar im Marketingplan stehen und weit im Voraus geplant sind.

4Players: Im Idealfall werden Marketing und Redaktion strikt getrennt. Haben Sie diese wichtige Zweiteilung in Ihrer aktiven Phase oft angetroffen?

Ex-Publisher: Nicht oft. Ich persönlich halte schon eine Release Party, welche bei größeren Produkten und Publishern Gang und Gebe ist, für eine Beeinflussung. Aber ich habe es auch schon mehrmals erlebt, dass Marketing und Redaktion gemeinsam besprechen, welches Produkt auf dem Cover eines Magazins prangen wird. Dabei spielte so ganz nebenbei die gebuchte Anzeigenstrecke natürlich eine Rolle, auch wenn es keiner offen anspricht. Aber auch Vollversionen für die Cover-CD/DVD können die Entscheidung eines Magazins beeinflussen.

4Players: Es gab also Redaktionen, die sich strikt gegen jede Einflussnahme verwehrt haben?

Ex-Publisher: Ja, die gab es auch. Aber im Laufe der Zeit lernt man ziemlich schnell, wo eine Beeinflussung stattfinden kann und wo nicht. Und vor allem: WIE man WO zum Ziel kommt.

4Players: Gab es auch Redaktionen, die für eine Kampagne ganz selbstverständlich die Wertung angehoben haben?

Ex-Publisher: Oh ja!

4Players: Zurück zu den Mechanismen auf Publisherseite. Welche Formen der Beeinflussung der Presse kennen Sie aus der Praxis? Wie geht man vor, wenn man ein Spiel pushen will?

Ex-Publisher: Man bietet der Presse eine Umsatzbeteiligung basierend auf Media Control Daten an und bestimmt im Vorfeld den Umfang an Präsenz in deren Publikationen. Das geschieht in Form von Covern, Previews, Reviews, Anzeigen bis hin zu den Most Wanted Charts. Dadurch können beide Seiten sehr lange im Voraus planen und der Publisher kann sicher sein, dass sein Produkt eine angemessene Rolle in den Publikationen spielt, da die Anzahl der Seiten lange im Voraus steht. Das geschieht natürlich nicht mit Spielen, die erwartungsgemäß eine schlechte Bewertung bekommen werden, sondern mit Produkten, die durchaus ein Anwärter auf höhere Wertungen sind. Da Ganze wird sogar schriftlich festgehalten und am Ende gibt es ein schönes festgezurrtes Paket. Erschreckend, aber wahr und ich habe dies selbst erlebt.

4Players: Sind Publisher auch anonym in Foren unterwegs, um Stimmung zu machen?

Ex-Publisher: Natürlich. Mittlerweile gibt es sogar reichlich Firmen, die diesen "dreckigen" Job für einen Publisher übernehmen. Die andere Variante: Man stellt einfach einen Community Manager ein, der genau diese Aufgabe mit übernimmt.

4Players: Ist dieses gezielte Hypen in letzter Konsequenz nicht auch schlecht für den Publisher selbst? Werden da nicht mittelmäßige Titel künstlich gut geredet?

Ex-Publisher: Auf lange Sicht schon. Aber nur bei wenigen Publishern wird das über das nächste Quartal hinaus geschaut - das lässt der Druck schon gar nicht zu. Und Beispiele für künstlich schön geredete mittelmäßige Spiele gibt es ja wirklich reichlich.

4Players: Gibt es auch Abstrafmaßnahmen? Was ist passiert, wenn ein Magazin eine aus Publishersicht zu niedrige Wertung gegeben hat?

Ex-Publisher: Dann boykottiert man sie erstmal aus Trotz und denkt, dass sie irgendwann schon wieder angekrochen kommen. Damit schneidet sich der Publisher in der Regel aber ins eigene Fleisch und schaltet irgendwann doch wieder. Ich glaube, es gibt keinen einzigen Anbieter, der nicht mindestens einmal mit der Presse, egal ob im Print- oder Onlinebereich, ein Problem hatte.

4Players: Haben Sie erlebt, dass Wertungen aufgrund entsprechender Anrufe doch noch nach oben korrigiert wurden?

Ex-Publisher: Ich kann mich nur ganz dunkel an einen Fall vor vielen Jahren erinnern, aber niedrige Wertungen werden dem Publisher ja eher selten im Vorfeld übermittelt.

4Players: Ein Vorwurf geistert immer wieder durch Foren. Kennen Sie auch Fälle von gekaufter Wertung aus ihrer aktiven Zeit?

Ex-Publisher: Das mag insbesondere bei kleinen Magazinen möglich sein, aber ich habe nie eine Rechnung unterschrieben, auf der als gelieferter Artikel "90 Prozent" oder ein Award angegeben war: So direkt habe ich es noch nicht erlebt, aber sämtliche Maßnahmen zielen natürlich immer auf eine höhere Wertung ab.

4Players: Die Spielepresse muss Auflagen- bzw. Werbe-Umsätze erreichen, um zu überleben. Welchem Druck waren Sie damals ausgesetzt? Was mussten Sie erreichen?

Ex-Publisher: Nun, es mussten ganz normale wirtschaftliche Ziele erreicht werden, die im besten Fall auch von einem selber mit gesetzt wurden. Meistens ist das jedoch nicht der Fall und man hält den Kopf für Entscheidungen anderer Leute hin. Nach vielen Jahren in der Industrie weiß man irgendwann, dass ein bestimmtes Produkt nicht erfolgreich sein kann, weil man z.B. von dem Entwickler schon eine Handvoll Produkte in den Markt eingeführt hat und somit die Qualität kennt oder die Lizenz vielleicht nicht mehr soviel Zugkraft hat. Aber solche handfesten Informationen möchte niemand hören und rennt mit offenen Augen ins Verderben. In der langen Kette von richtigen oder falschen Entscheidungen wird die einfachste Frage irgendwann einfach nicht mehr gestellt: "Ist das Produkt gut und macht es Spaß?". Natürlich spielen hier auch finanzielle Aspekte eine große Rolle, aber auf lange Sicht sind Verschiebungen von Produkten bis zur wirklichen Marktreife die bessere Wahl.

4Players: Was läuft da auf Publisherseite schief? Warum kommt es zu so krassen Fehleinschätzungen was mögliche Verkaufsziele angeht?

Ex-Publisher: Ich führe es darauf zurück, dass zu viele Quereinsteiger aus anderen Branchen von großen Namen und Lizenzen geblendet werden oder schlicht und ergreifend zu wenig Berufserfahrung in diesem sehr speziellen Gebiet haben. Man muss schon ziemlich viele Produkte und Entwickler kennen, um am Ende 1 und 1 richtig zusammenzählen zu können. Aber selbst dann kann es noch schief gehen, wie wir gerade aktuell an ParaWorld sehen können. Spitzenprodukt, Spitzenvertrieb, Spitzenmarketing - keiner kauft es. Ein Alptraum für jeden Marketingverantwortlichen!

4Players: Spricht man auf Marketingseite darüber, dass bestimmte Vorgehensweisen zweifelhafter Natur sind? Hatten Sie jemals Skrupel?

Ex-Publisher: Man belächelt es eher. Aber irgendwann geht es in Fleisch und Blut über und ist völlig normal. Ich hatte niemals Skrupel - der immense Druck sorgt dafür.

4Players: Wo könnte man Ihrer Meinung nach ansetzen, um solche Manipulationen zu verhindern?

Ex-Publisher: Durch Aktionen, wie sie gerade auf 4Players durchgeführt werden. Es wird viel zu wenig darauf aufmerksam gemacht, was heutzutage alles möglich ist. Und vielleicht sollte die gesamte Presse mal die rote Karte gemeinsam hochhalten.

4Players: Wie sehen Sie die derzeitige Lage? Wie gut ist der deutsche Spielejournalismus?

Ex-Publisher: Die ständig sinkenden Auflagenzahlen zeigen eigentlich, in welche Richtung es geht und wie es um die Glaubwürdigkeit gestellt ist. Natürlich ist das nicht der einzige Grund, aber ein Blick auf die nicht enden wollenden Kommentare Ihrer Kolumne sprechen eine deutliche Sprache. Die Spieler sind es leid, 50-60 Euro in etwas zu investieren, das nicht richtig funktioniert oder keinen Spaß macht.

4Players: Gibt es Unterschiede in Sachen Beeinflussung, was Print und Online angeht?

Ex-Publisher: Nicht wirklich. Die Printmagazine existieren einfach schon viel länger und werden bereits seit vielen Jahren "beackert". Noch ist der Onlinebereich vielleicht nicht so extrem infiltriert, aber ich bin mir sicher, dass auch hier bereits Pläne geschmiedet werden oder schon sind.

4Players: Vielen Dank für das Interview.

Quelle:
Spielkultur bei 4Players.de: Die Spielewelt kommentiert
-----------------

BEISPIEL:
In diesem Zusammenhang möchte ich auf den GOTHIC 3 Test bei Gamestar hinweisen:
Test: Gothic 3 | Rollenspiel | Test | Magazin | GameStar.de - one click ahead
Fazit lt. GameStar 86% SEHR GUT

Selbst die Entwickler von Gothic 3 räumen ein das "Kohle-vor-allem-anderen" am wichtigsten sei.
Zu lesen hier: News - Piranhas bereuen Gothic-3-Bugs // PC /// Eurogamer.de





Mein Persönliches Fazit: Guckst du Demo sche... auf Game-Magazin Test.
Termi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 13:54   #10 (permalink)
500 Beiträge
 
Benutzerbild von Legislator
 
Registriert seit: 24.09.2005
Alter: 34
Beiträge: 836
Standard AW: Publisher Manipulieren Game-Magazine

Tja was soll man dazu sagen ... die Welt ist schlecht. Mir kam es schon vor ein paar Jahren so vor, dass einige Spiele-Bewertungen der Spiel-Qualität nicht gerecht werden (im positiven wie negativen Sinne). Das war auch einer der Gründe warum ich mir keine Spiele-Zeitschriften mehr gekauft habe.

Zitat:

Die Spieler sind es leid, 50-60 Euro in etwas zu investieren, das nicht richtig funktioniert oder keinen Spaß macht.

Wieso fällt mir da spontan Gothic 3 ein? Klasse Spiel, getötet von Bugs. Hoffentlich bleibt uns so ein Schicksal mit Armed Assault erspart.
Legislator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 14:44   #11 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Termi
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 1.761
Standard AW: Publisher Manipulieren Game-Magazine

Ich habe nochwas aus dem 4Players.de Forum gefunden zu diesen Thema:


--------------------------------
Erste Presse-Echos
DIE SONNE BRENNT HEIß - AUCH AUF DIE KÖPFE MANCHER REDAKTEURE!

Ob PC Games, Gamestar oder PC PowerPlay - die deutschen Redaktionen ächzen unter der Hitzewelle. Verständlich, dass man sich da zwischendurch auch mal ordentlich Luft machen will. So kam wohl "Das Eulemberg-Experiment" für manchen Redakteur genau zum richtigen Zeitpunkt, um Dampf abzulassen. Regelrecht vorgeführt wird das Spiel von Mick Schnelle (Gamestar) und Georg Valtin (PC PowerPlay).

Dabei ist die Bandbreite der Meinungen beträchtlich: satte 30 Prozent liegen die schlechteste Wertung und die beste Wertung in den drei genannten Magazinen auseinander! Scheinbar gibt es keinerlei Konsens in deutschen Redaktionsstuben darüber, was ein gutes Adventure ist und was nicht. Selbst in absoluten Grundsatzfragen gehen die Meinungen weit auseinander: während PC PowerPlay kein gutes Haar an der Geschichte von "Das Eulemberg-Experiment" lässt, wird diese von PC Games ausdrücklich gelobt: sie sei "bröckelsicher programmiert", souverän auf Adventure-Fans zugeschnitten und gewinne sobald der Tatort erreicht sei, sofort an Fahrt.

Diese Differenzen der Wahrnehmung zeigen sich bei der Bewertung von fast allen Aspekten des Spiels: deutsche Sprecher (PC Games: schlecht, PC PowerPlay: gut), Rätsel/Aufgaben (PC PowerPlay: zu leicht, PC Games: gut, Gamestar: schlecht), Steuerung (PC Games: standard, PC PowerPlay & Gamestar: schlecht).

Bei näherer Betrachtung lösen sich die meisten negativ gewerteten Punkte somit in Luft auf. Die atmosphärischen Kameraschwenks und Perspektivenwechsel, die für ein filmähnliches Flair sorgen, werden von Gamestar verdammt, weil... ja warum eigentlich? Weil man dann ja eine andere Perspektive hat! Auch andere Kritikpunkte erscheinen wenig einleuchtend. "Das Eulemberg-Experiment" wurde beispielsweise absichtsvoll so gestaltet, dass Gegenstände, die erst später im Spiel wichtig sein werden, zum jetzigen Zeitpunkt aber kein Verwendungszweck vorliegt, nicht einfach auf Verdacht eingesammelt werden können. Dies führt dazu, dass adventure-typisches "planloses" Abräumen aller Gegenstände auf Verdacht nicht vorkommt, und dass man sich als Spieler zu jedem Zeitpunkt des Spiels tatsächlich Gedanken machen muss, wo man welches Objekt für das aktuelle Problem auffinden kann. Auch exzessives Herumprobieren mit einem völlig überfüllten Inventar voller nutzloser Dinge gehört so der Vergangenheit an. Mick Schnelle von der Gamestar sieht darin aber nichts Positives, sondern beklagt sich lediglich, dass er seine Sammelwut nicht voll ausleben darf!

Es ist schon eine Kunst für sich, alles vom negativst möglichen Standpunkt aus zu betrachten und zu beurteilen. Selbst Wolfgang Pampel, die deutsche Synchronstimme von Harrison Ford, bekommt bei Gamestar und PC PowerPlay sein Fett weg: müde und unmotiviert soll er klingen! Wir wären gespannt zu hören, was er dazu zu sagen hätte.

Müde und unmotiviert - das trifft vielleicht auf manche Redakteure von deutschen Spielemagazinen zu, die in schlecht klimatisierten Räumen knifflige Rätsel lösen müssen und dann ihren Frust an einem Adventure auslassen, das diesen Spott nicht verdient hat. Lassen Sie sich davon nicht den Tag verderben, denn wenn man alle positiv gewerteten Aspekte in den drei genannten Spieletests miteinander kombiniert, dann zeigt sich folgendes Bild: Auf Sie wartet eine souveräne, auf Adventure-Fans zugeschnittene Geschichte im Point & Click-Stil, mit guten deutschen Sprechern, schöner Grafik und guten Rätseln.

In wenigen Tagen werden wir eine Demo von "Das Eulemberg-Experiment" veröffentlichen, anhand dessen Sie sich selbst ein Urteil bilden können!


Quelle:
4Players.de Forum :: Thema anzeigen - Der kritische Herbst
Termi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 15:59   #12 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge15.000 Beiträge
 
Benutzerbild von MarcusErgalla
 
Registriert seit: 01.12.2004
Beiträge: 17.399
Standard AW: Publisher Manipulieren Game-Magazine

Ich wäre dafür, dass dieser Thread verschoben wird, er betrifft ja nicht nur Armed Assault.

Das aber die ganzen Schundheftchen manipulierbar sind und man von ihnen nichts mehr erwarten kann, ist schon lange bekannt. Ich denke da nur an einen großen Puplisher, der diverse Spielemagazine mit Werbung überlutet und im Gegenzug sind die Heftchen immer voll mit positiven Bewertungen zu seinen Spielen...

Deswegen informiere ich mich auch nur noch bei Onlinemagazinen, besser gesagt eigentlich nur bei 4Players, wobei auch andere recht gut sind.
MarcusErgalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 16:59   #13 (permalink)
Newbie
 
Benutzerbild von IMMERBasti
 
Registriert seit: 06.11.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 30
Standard AW: Publisher Manipulieren Game-Magazine

Tapirherde - Der tägliche Wahnsinn: Gaming Reviews - Sinnfrei?

Auch sehr interessant.
__________________
Basti
IMMERBasti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 18:31   #14 (permalink)
50 Beiträge
 
Registriert seit: 18.11.2006
Beiträge: 71
Standard AW: Publisher Manipulieren Game-Magazine

Nochmal ein Ausschnitt aus dem obigen Interview :
"
4Players: Sind Publisher auch anonym in Foren unterwegs, um Stimmung zu machen?

Ex-Publisher: Natürlich. Mittlerweile gibt es sogar reichlich Firmen, die diesen "dreckigen" Job für einen Publisher übernehmen. Die andere Variante: Man stellt einfach einen Community Manager ein, der genau diese Aufgabe mit übernimmt."

No Comment :-)

HL55lAobPm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 18:35   #15 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
20.000 Beiträge
 
Registriert seit: 13.04.2003
Beiträge: 29.761
Standard AW: Publisher Manipulieren Game-Magazine

Nur so nebenbei, der Thread zum selben Thema wurde schon hier eröffnet: http://hx3.de/games-27/anruf-award-13014/
Snevsied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2006, 18:37   #16 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lima
 
Registriert seit: 23.02.2003
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 3.265
Lima eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Publisher Manipulieren Game-Magazine

Zitat von Snevsied Beitrag anzeigen

Nur so nebenbei, der Thread zum selben Thema wurde schon hier eröffnet: http://hx3.de/games-27/anruf-award-13014/

Themen zusammengefügt ...
Lima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 13:08   #17 (permalink)
Super Moderator 10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von ApoTTCC
 
Registriert seit: 09.11.2006
Ort: Daham
Alter: 43
Beiträge: 1.672
Icon8 Gothic 3: Drohanrufe durch wütenden Publisher

Ich hab das hier mal kurz überflogen und denk mal ich hab auch noch was zu bieten, zumindest hab ichs im Thread nochnet gesehn.

News: Gothic 3: Drohanrufe durch wütenden Publisher - Freie Presse? Nicht in Deutschland, wenn es nach Publisher Jowood geht. | PC - News - Weitere News | Cynamite.de - my entertainment network

Cheers

Apo
ApoTTCC ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 13:34   #18 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von Walk
 
Registriert seit: 23.09.2005
Ort: Fünfseenland KBS 999.8
Beiträge: 10.105
Standard

Schade das es in der Software Industrie noch kein Gesetz gegen pfusch gibt, bzw. Betrug.
Wäre Jowood glaubich schon arm, wenn es das geben würde...

Jetzt wirds allerdings langsam Traurig, denn die Gothic Serie hat so gut gestartet, und jetzt versuchen die das gekänterte Schiff noch zu bergen...
__________________

Seat Ibiza 6L
Walk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2006, 17:04   #19 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge15.000 Beiträge
 
Benutzerbild von MarcusErgalla
 
Registriert seit: 01.12.2004
Beiträge: 17.399
Standard

Ist schon traurig wie damit umgegangen wird, vorallem das am Ende Gothic 3 der größte Verlierer war. nur was definitiv klar ist, man kann den Heftchen einfach nicht trauen, was aber irgendwie schade ist...
MarcusErgalla ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116