HX3 Foren  

  HX3 Foren > Themen > Software & Hardware

Software & Hardware Von AMD bis Intel, von ATI bis NVidia, alles rund um Hardware.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2005, 18:51   #1 (permalink)
5000 Beiträge
 
Registriert seit: 25.10.2003
Beiträge: 8.502
Standard [Ubuntu Linux] Fehlermeldung: "Out of Scan Range"

Hi, ich habe mir heute die Linux Distribution Ubuntu installiert (http://ubuntulinux.org).

Jedes mal wenn ich Ubuntu starte kommt noch bevor ich mich überhaupt anmelden kann die Fehlermeldung "Out of Scan Range".
Der Bildschirm ist immer schwarz und in der Mitte befindet sich eine blaue Box mit dieser Fehlermeldung.
Ich denke das die Auflösung des Monitors zu hoch eingestellt ist aber wie soll ich denn bitte diese ändern wenn ich mich noch nicht einmal einloggen kann?

Ich hab echt keine Ahnung was ich machen kann damit mein Ubuntu vernünftig läuft. Ich hab auch schon auf diversen deutschsprachigen Ubuntu Community Sites nachgeschlagen (z.B. http://ubuntu-de.org) aber noch keine Lösung für dieses Problem gefunden.

Ich hoffe einer von euch kann mir weiterhelfen.

Danke schonmal im vorraus
__________________

Geändert von Kompost (15.08.2005 um 18:53 Uhr).
Kompost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2005, 20:00   #2 (permalink)
Administrator 10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Atomic
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Freiburg im Breisgau
Alter: 32
Beiträge: 5.139
Atomic eine Nachricht über ICQ schicken Atomic eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: [UbuntuLinux] Fehlermeldung: "Out of Scan Range"

Nun ich nehme mal an du benutzt GDM ( http://de.wikipedia.org/wiki/Xdm - bitte lesen!) als hmm.. nennen wir ihn einfach "Login Manager".
Dieser kann nicht starten weil das X-Window-System ( http://de.wikipedia.org/wiki/X-Window-System bitte kurz überfliegen )(Grafisches Grundsystem) es nicht schafft Grafikkartentreiber, Bildschirmtreiber etc. etc. in Schuss zu bekommen.

=> Nochmal!
GDM = Login Manager
GDM startet automatisch wenn man den Rechner hochfährt
GDM startet selbständig die grafische Oberfläche (X-Server), weil eben das Ding grafisch ist

"Out of Range".. wenn mich nicht alles täuscht geht es um die Bildwiederholfrequenz deines Monitors.

Aber wir sind keine Bastler sondern Profis und gehen auf Nummer sicher und lesen erstmal was in der Fehlerlogdatei des X-Servers drin steht.

Bevor wir das tun können müssen wir aber erst die hässliche blaue Box oder was das sein soll wegbekommen und zur Konsole/Kommandozeile/Shell zurückspringen.

Probier es mal mit der Tastenkombination "STRG + Alt + <-" (das letzte ist "Löschen rückwärts", die Taste unter F12)
Das sollte den X-Server ins Jenseits katapultieren. Die Tastenkombination hilft dir auch wenn KDE oder Gnome herumspinnt.

So.. und jetzt kommt etwas wo ich mir seid Neustem nicht mehr ganz sicher bin.
Also früher hat GDM vollautomatisch versucht den X-Server wieder neu hochzufahren nach einem (in unserem Fall gewollten) Absturz.
Seid neustem ist das jedoch scheinbar nicht mehr der Fall.

Sollte er (was wir ja nicht wollen) wieder hochfahren, so musst du ihn einfach ein paar mal killen (töten), dann kommt eine Meldung das er so-und-soviele Sekunden warten wird vor einem erneuten Versuch.. blablabla. Das nerft etwas, aber man kann trotzdem tippen.

Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher.. es könnte sein das du dich zuerst anmelden musst.
Wenn, ja dann meld dich als "root" (siehe ein paar zeilen weiter unten in diesem artikel) an.

Unser Ziel 1 ist dafür zu sorgen das GDM (welches die grafische Oberfläche(X-Server) benötigt) beim hochfahren des Rechners nicht vollautomatisch startet damit wir ohne grafische Oberfläche (nur Kommandozeile) arbeiten können.

Unter Debian lautet der Befehl:
"update-rc.d -f xdm remove"

Eintippen, Enter-Taste drücken
Rechner neustarten

Jetzt sollte nach dem Bootvorgang nix mehr passieren.
Stattdessen wirst du aufgefordert dich im Textmodus anzumelden.
Melde dich als Administrator(root) an.
Also "root" eintippen, Enter
Passwort für root eintippen, Enter

So als nächstes welchseln wir in das Verzeichniss mit den Log-dateien:
"cd /var/log"
Dann schauen wir uns an was da drin liegt:
"dir"
Xorg.0.log = log vom X-Server
Kann auch ähnlich heissen

Dann wollen wir die mal anschauen:
"less Xorg.0.log"
Um aus dem "Lesemodus" wieder hinauszugelangen einfach "Q"-Taste drücken.
Scrollen mit Pfeiltasten, oder Bild-hoch/runter Tasten.
Alle (EE) Zeilen am besten abschreiben.

Damit hätten wir unsere Analyse fürs erste beendet.
Wenn du so weit bist, erkläre ich dir wie es weitergeht.

===

Ich hoffe man kann das hier lesen/verstehen
__________________
http://webagentur-walde.de/

Geändert von Atomic (15.08.2005 um 20:02 Uhr).
Atomic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2005, 02:47   #3 (permalink)
5000 Beiträge
 
Registriert seit: 25.10.2003
Beiträge: 8.502
Standard AW: [UbuntuLinux] Fehlermeldung: "Out of Scan Range"

Wow Atomic, du bist einfach nur ein Schatz!

Hab mein Problem in zwei extra Ubuntu Foren gepostet + die K-Foren und keiner konnte mir helfen.

Allein schon deine Tastenkombination hat das Problem gelöst und ich bin gerade zum ersten mal mit Ubuntu unterwegs

Vielen vielen dank du hast einen gut bei mir
__________________

Geändert von Kompost (16.08.2005 um 03:34 Uhr).
Kompost ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116