HX3 Foren  

  HX3 Foren > Themen > Entertainment

Entertainment Für alle Leseratten, Filmliebhaber & Musikbegeisterte

Umfrageergebnis anzeigen: Sollte man Kriegsfilme schneiden?
Filme sollte man eh nicht schneiden 5 38,46%
Bei Kriegsfilmen nicht schneiden 7 53,85%
Kommt auf den Film an 3 23,08%
Ja. immer 0 0%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 13. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.03.2005, 14:41   #1 (permalink)
Freshman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Sollte man Kriegsfilme "schneiden"

Ich finde das Kriegsfilme nicht geschnitten werden sollten weil es meist total die aussage verstümmelt. Es gehört einfach zum Krieg/Kriegsfilm.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 14:53   #2 (permalink)
Newbie
 
Benutzerbild von Rafterman
 
Registriert seit: 26.03.2005
Ort: Dehaam
Alter: 30
Beiträge: 8
Rafterman eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Sollte man Kriegsfilme "schneiden"

Filme sollen doch die Gewalt und den Wahnsinn darstellen der in der Welt passiert, da ist es doch sinnlos sie zu schneiden...
__________________

Geändert von Rafterman (26.03.2005 um 15:00 Uhr).
Rafterman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 14:59   #3 (permalink)
Samson aus der Sesamstrasse
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Der Oszillator
 
Registriert seit: 17.02.2005
Alter: 30
Beiträge: 1.211
Der Oszillator eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Sollte man Kriegsfilme "schneiden"

Kriegsfilme sind Teil eines Verarbeitungsprozesses und dienen der Abschreckung......Wenn man ihnen die ganzen "schrecklichen" Szenen (und Krieg ist an sich schrecklich) entnimmt, verlieren sie ihren Sinn.......
__________________
Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen? - Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker
Der Oszillator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 18:51   #4 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von Black Dragon
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Aachen
Alter: 28
Beiträge: 14.993
Standard AW: Sollte man Kriegsfilme "schneiden"

Ich finde Kriegsfilem sollte man gar nciht schneiden, weil dann öfters tolle Scene zu kurz rüber kommen oder so.
__________________

Man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird, sondern man wird alt, weil man aufhört zu spielen.
Black Dragon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 19:01   #5 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
20.000 Beiträge
 
Registriert seit: 13.04.2003
Beiträge: 29.761
Standard AW: Sollte man Kriegsfilme "schneiden"

Meiner Meinung sollten die Filme garnicht geschnitten werden, selbst wenn die Gewalt zeigen.
Wenn man Menschen erschießt und das wird im Film geschnitten und nur noch gezeit wie Leichen rumliegen, dann kann man schlecht den Sinn erkennen wieso die ganzen Menschen jetzt plötzlich tot rumliegen.

Außerdem wollen die meisten Anti/Kriegsfilme meist das darstellen was in der Wirklichkeit da passiert ist, und wenn man die Gewaltszenen schneidet, dann ist es genau das Gegenteil was der Film bewirken will.

Übrigens das Filme geschnitten werden, liegt einfach an Deutschland, ich denke in den anderen Ländern ist nicht so schlimm wie bei uns.
Snevsied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2005, 19:04   #6 (permalink)
Moderator
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Mixi Z69
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: NRW
Beiträge: 3.551
Standard AW: Sollte man Kriegsfilme "schneiden"

Kommt darauf an... Wenns nur verherlichend ist und sinnlos brutal, um sich dran aufzugeilen, dann ja! Lieber sollte man sowas erst gar nicht herstellen. Aber wenns realistisch die sinnlosigkeit und grausamkeit des Krieges darstellt, dann solls nicht geschnitten werden! (Als "warnung" sozusagen.)
__________________
~:~:~
Mixi Z69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2005, 11:11   #7 (permalink)
Freshman
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Sollte man Kriegsfilme "schneiden"

Zitat von Snevsied

Außerdem wollen die meisten Anti/Kriegsfilme meist das darstellen was in der Wirklichkeit da passiert ist, und wenn man die Gewaltszenen schneidet, dann ist es genau das Gegenteil was der Film bewirken will.

Das ist genau der Punkt.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2005, 13:33   #8 (permalink)
500 Beiträge
 
Benutzerbild von Dave
 
Registriert seit: 30.06.2003
Ort: Hamburg
Alter: 31
Beiträge: 966
Dave eine Nachricht über ICQ schicken Dave eine Nachricht über MSN schicken
Standard AW: Sollte man Kriegsfilme "schneiden"

Unnötiges sollte geschnitten werden. Man muss nicht erst sehen wie jemand langsam verreckt und dabei noch laut schreit. Solche Szenen finde ich unnötig da sie vom Hintergrund des Filmes ablenken. Nicht die Sinnlosigkeit des Konflikts, sondern die darin vorkommende Gewalt wird damit in den Mittelpunkt gestellt.

Natürlich ist das von der Absicht des Filmemachers abhängig. Möchte er die Greueltaten (mit e oder mit ä??) darstellen, muss natürlich alles in voller Härte gezeigt werden. Die Sinnlosigkeit sollte man allerdings immer ohne Ablenkendes wie solche Gewaltszenen darstellen.

Ich denke, dass gerade Filme die die Absicht haben einen solchen sinnfreien Konflikt darzustellen, dabei aber aufgrund solcher unnötiger Szenen vom Wesentlichen ablenken, sogar einen Qualitätsgewinn erzielen.
Dave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2005, 13:36   #9 (permalink)
Samson aus der Sesamstrasse
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Der Oszillator
 
Registriert seit: 17.02.2005
Alter: 30
Beiträge: 1.211
Der Oszillator eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Sollte man Kriegsfilme "schneiden"

Zitat:

Ich denke, dass gerade Filme die die Absicht haben einen solchen sinnfreien Konflikt darzustellen, dabei aber aufgrund solcher unnötiger Szenen vom Wesentlichen ablenken, sogar einen Qualitätsgewinn erzielen.

Meinst du das wirklich so....?
__________________
Ich glaube übrigens, dass das gesamte Universum mitsamt allen unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen? - Bertrand Russell, britischer Philosoph und Mathematiker
Der Oszillator ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116