HX3 Foren  

  HX3 Foren > Themen > Diskussionsplattform

Diskussionsplattform Aktuelle Ereignisse, Politik und ähnliches. Nur ernsthafte Diskussionen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.06.2016, 12:27   #81 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lester
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Kiel, S-H
Alter: 51
Beiträge: 3.011
Standard

In der Aufzählung fehlt schon wieder der 3Buchstaben Staat ...

Ach nee, der ist ja so demokratisch ...
- verteufelt Umgang mit Menschenrechte, nutzt aber Kuba als rechtsfreien Raum um gegen selbige zu verstoßen
(wie auch immer das so lange mit dem lange Zeit nebenbei laufenden Boykott Kubas zusammenpasste)

- führt Angriffskriege aufgrund Möchtegern-Beweisen z.B. gegen den Irak
(was für ein System da auch immer vorher war tut nichts zur Sache)


Adi hat wohl auch nur den Fehler gemacht, das da nicht "Demokratisch" unter dem Harkenkreuz stand.
__________________
Nur ein Beispiel das zeigt wie BI "support" definiert: https://feedback.bistudio.com/T75547
Lester ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2016, 13:13   #82 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von TeilX
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.397
Standard

Geschichte ist eh nicht sein Fach, da reicht es dann alles(was man so findet das es passt) in ein Topf zu werfen und zu köcheln. Irgendwann wird es schon sämig und kommt vielleicht mal was brauchbares raus.
__________________
http://geeksandgames.de/wp-content/uploads/300x248xred-ochestra-300x248.jpg.pagespeed.ic.CrmwMVyGBi.jpg
masturbation simulator

Arma 3 Dev" so far we haven't deemed it an issues significant enough for hotfixing and also there haven't been many requests for it." so Arbeitet man

Geändert von TeilX (29.06.2016 um 13:21 Uhr).
TeilX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2016, 14:02   #83 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Zitat:

In der Aufzählung fehlt schon wieder der 3Buchstaben Staat ...

Hatte ich ja unter "expansiven Imperien" abgefeiert, aber für dich:
- USA unter diversen Präsidenten

Wobei zu bemerken gilt dass die USA keine Ausdehnung ihrer Territiorien anstreben sondern eher der Machtprojektion.

Die Reihe der Interventionen der USA ist von gemischter Intention und gemischtem Erfolg.

Die Teilnahme im 1. und 2. Weltkrieg darf ich den USA auf der "Guthaben" -Seite verbuchen?
Bis zum 1. Weltkrieg ...eigentlich bis zum 2. WK hatte die USA eine eher neutrale, isolationistische, nicht-interventionistische Grundpolitik.

Wilson ist schon mit einem Grundsatz dass entwickelte Demokratien mit den Despoten dieser Welt aufräumen müssen in den ersten Weltkrieg gegangen. Aber man ist zusammen mit anderen Staaten gegen DE vorgegangen.
Auch in den WWII ist die USA erst eingetreten als sie im Pazific so richtig in die Klöten getreten bekommen haben.

Ich behaupte dass erst seit diesem 7. Dezember 1941 es für die USA zur Allgemein-Doktrin geworden ist auf immer eine militärische Machtprojektion um den Globus zu spannen und jede potentielle Bedrohung zu neutralisieren BEVOR sie zu derartigen Schlägen in der Lage ist.

Das Blöde ist nur dass diverse Präsidenten genau diese teure Maschinerie zu allen möglichen anderen Blödsinn verwenden weil es ja schon mal so praktisch in der Gegend rumsteht.

Ist im Prinzip die Diskussion über Waffen zuHaus in großem Maßstab.

Und damit ging es dann gleich aus dem WWII los, Vietnam - das Chaos in Mittelamerika, eine lange Kette von Versuchen die Welt zu gestalten mit katastrophalen Folgen.

Jetzt sind wir aber Deutschland und nicht Honduras und die USA stellen für uns aktuell keine Bedrohung dar sonder eher Russland und die Türkei.

Wenn ich mich jetzt auf diese beschränke heisst dies nicht dass die USA oder irgendein anderer Staat ein weißer Ritter ist. Obwohl...wenn wir uns mit Russland boxen müssen wären mir die USA ein sehr willkommener weißer Ritter - mit allen bekannten Mängeln.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2016, 15:35   #84 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von JumpingHubert
 
Registriert seit: 30.05.2006
Alter: 47
Beiträge: 3.091
Standard

Es ist schwierig, gegen Innos Logik zu argumentieren, weil sie auf dem Gut-Böse-Prinzip basiert. Ich sehe Putin nicht in Hitlernachfolge und ich sehe auf der anderen Seite eine EU (nicht nur die USA) mit expansiven Ambitionen, aber eleganteren Daumenschrauben, sowie ein Deutschland, das einerseits dank der dummen Eurokonstruktion andere Länder niederkonkurriert und neben diesem Wirtschaftskrieg auch noch als Waffenexporteur die Chefarschkarte verdient hat. Wer sanktionieren will, muss hinreichend gut sein. Da sehe ich keinen Player, der das Merkmal erfüllen würde. Sich stattdessen von der Systempresse (den Aluhutgeruch nehme ich in Kauf) aufagitieren zu lassen, ist keine dolle Leistung.
__________________
R290 @ 1200mhz/1560mhz ram, 3570k @ 4.8Ghz, Win10-64bit, Asrock-Z77 Ekzem4, 16GB Ram @ 2666mhz, deepoon e2 (dk2-Klon)

Geändert von JumpingHubert (29.06.2016 um 15:40 Uhr).
JumpingHubert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2016, 15:46   #85 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Zitat:

Ich sehe Putin nicht in Hitlernachfolge

Böswillige Unterstellung!

Ich behaupte nur dass starke Ähnlichkeiten bei der Machtausübung bestehen. Um mit Hitler gleichzuziehen in Sachen Verbrechen muss Putin noch ein wenig nachlegen.

Was mir seit gefühlten 200000000 Posts von euch fehlt sind immer noch echte Gegenargumente warum Putin KEINE Bedrohung für ein freies Europa sein soll und folglich auch nur doller geknuddelt werden muss damit er wieder lieb ist.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2016, 16:47   #86 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von TeilX
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.397
Standard

Wieso soll man das offensichtliche jemanden auf die Nase binden nur weil er zu kurzsichtig ist.

Heutzutage und schon damals ist einfach jeder eine potenzielle Bedrohung gegenüber jemand anderen.

Das Schreiben ja schon deine tollen Medien, auf dem du dich ja täglich aufgeilst. Das scheinst du aber immer zu überlesen.
Zitat:

Im Kalten Krieg hatten zwei Supermächte, die USA und die Sowjetunion, die Welt unter sich aufgeteilt......
......Nur in dessen Rahmen waren Meinungsverschiedenheiten im Westen wie im Osten möglich. Verlassen konnte die Bündnisse niemand.


Das bedeutete aber auch eine höhere Berechenbarkeit in der militärischen und insbesondere in der nuklearstrategischen Auseinandersetzung. Die Eskalation mit zwei Seiten zu kalkulieren ist viel solider möglich, als wenn es sich um drei, vier oder fünf relevante Staaten handelt. Das aber ist heute der Fall. Es gibt nicht zwei Supermächte, sondern eine Weltmacht – die USA – und einige regionale Großmächte mit internationalen Ambitionen: Russland, China, Japan, die Europäische Union, Indien, Brasilien, Nigeria, Südafrika..... Einige von diesen sind nuklear bewaffnet.
Bündnisse können sich leichter verändern....
Das Problem dieser Konstellation ist, dass sich Bündnisse leichter verändern können. Wer mit wem verbündet ist, ist nicht mehr in Stein gemeißelt. Damit wächst die Unsicherheit für die einzelnen Staaten und sie rüsten noch mehr auf, um sich dagegen zu schützen. Der Kalte Krieg mit zwei Seiten war die einfache Konstellation. Die jetzige Lage wird durch mehr Staaten geprägt, die alle ihren Platz am Tisch der Einflussreichen suchen......

.....Vom Horn von Afrika über das südliche Afrika bis nach Südostasien und Zentralamerika hatte diese politische Logik, die Europas Teilung zementierte, nachhaltige Prägekraft. Das eröffnete manchen Staaten Handlungsspielräume gegenüber den Supermächten und zwang andere in Bündnisse, in denen sie ihre Souveränität und die Bürger ihre Freiheit aufgeben mussten....

Warlords, Banden oder Guerillakämpfer üben Macht aus
Im Gegenteil sind viele Territorien nur noch Nominalstaaten. Ein Staat, nur dem Namen nach. Ein Staat ohne Staatsgewalt. Offene Gebiete, in denen kriminelle Banden, Warlords und Guerillakämpfer lokale Macht ausüben. Die europäische Peripherie gehört inzwischen zu diesen hochgefährlichen Gebieten, die wesentlich zur Instabilität der internationalen Politik beitragen. Von hier gehen über die terroristische und militärische Gewalt zusätzliche Bedrohungen aus: Drogen-, Menschen- und Waffenhandel. Und sie bergen weitere Gefahren, vom Ressourcenrisiken bis zu Pandemien. Und kein Staat – nicht die Weltmacht USA, nicht die regionalen Großmächte – ist fähig, hier politische Ordnung zu garantieren.

Sich da sich jetzt ein beliebigen Feind Akteur rauszupicken ist totaler Schwachsinn. Entweder man legt alle Karten auf den Tisch oder gar keine.


edit:
YouTube Video
__________________
http://geeksandgames.de/wp-content/uploads/300x248xred-ochestra-300x248.jpg.pagespeed.ic.CrmwMVyGBi.jpg
masturbation simulator

Arma 3 Dev" so far we haven't deemed it an issues significant enough for hotfixing and also there haven't been many requests for it." so Arbeitet man

Geändert von TeilX (29.06.2016 um 22:29 Uhr).
TeilX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2016, 17:16   #87 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Redfox
 
Registriert seit: 06.02.2008
Beiträge: 1.789
Standard

Wieviel reale und unmittelbare Bedrohung ist wirklich da - wieviel ist Infotainment und Propaganda?
Wer bestimmt denn, wer warum und was die größte Bedrohung ist?
Ist diese Bedrohung permanent oder unterliegt sie irgendwelchen gesellschaftspolitisch-medialen Schwankungen??
Redfox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2016, 17:38   #88 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von TeilX
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.397
Standard

Das ist auch ein Punkt der beachtet werden muss und nur weil man sich durch entsprechende Medien informiert, mutiert man nicht zum alles Checker(wie der, der es hier gerne hätte bzw. stellenweise raushängen lässt.) Regierungen unterhalten Bataillone an Experten usw. die wahrscheinlich öfter verzweifeln als das man es sich vorstellen kann. Warum gibt es den so Gravierende Fehleinschätzungen usw. wenn es doch Einen gibt der den totalen Durchblick hat.
__________________
http://geeksandgames.de/wp-content/uploads/300x248xred-ochestra-300x248.jpg.pagespeed.ic.CrmwMVyGBi.jpg
masturbation simulator

Arma 3 Dev" so far we haven't deemed it an issues significant enough for hotfixing and also there haven't been many requests for it." so Arbeitet man

Geändert von TeilX (29.06.2016 um 22:24 Uhr).
TeilX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2016, 23:48   #89 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Ort: Manila
Alter: 38
Beiträge: 7.959
Standard

Zitat von INNOCENT&CLUELESS Beitrag anzeigen


Was mir seit gefühlten 200000000 Posts von euch fehlt sind immer noch echte Gegenargumente warum Putin KEINE Bedrohung für ein freies Europa sein soll und folglich auch nur doller geknuddelt werden muss damit er wieder lieb ist.

Boahr. Echt?

Weil Russland noch keine 2 Atombomben auf ein ohnehin schon besiegtes Land geschmissen hat, nur um zu sehen wie es ist wenn Menschen durch eine Atombombe verrecken.

Weil Russland nicht dutzende von Terrororganisationen finanziert, gegründet oder sonstwie massiv unterstützt hat. - Alles was heute Rang und Namen im Terror hat, ist direkt oder indirekt durch die USA groß geworden. 9/11 ist hausgemacht (Al Quida). ISIS ebenso und viele andere. Nicht nur im arabischen Raum - auch in Afrika und Süd-Amerika.

Weil Russland nicht Krieg gegen die halbe Welt führt, unter offensichtlichen Lügen.

Weil Russland nicht seit Jahrzehnten diverse Länder durch Interventionen destabilisiert.


Putin ist kein Heiliger - Russland ist kein Traumland - Kommunismus kann mit Menschen nicht funktionieren und daher will das auch kein normal denkender Mensch.


Ganz einfach deshalb ist Russland mitnichten auch nur ansatzweise eine auch nur annähernd so große Bedrohung wie die USA.

Die USA beweisen tagtäglich wie brutal, menschenverachtend und unzuverlässig sie als Partner sind. Sie beweisen tagtäglich das sie der größte Schurkenstaat auf diesem Planeten sind.

Putin hat einen Fehler gemacht - er hat sich die Öl- und Gasquellen zurückgeholt die dieser versoffene Vollidiot Jelzin an Amis und Briten verhöckert hat.

Wer das nicht sieht und wem da nicht klar wird, wer das größere Problem ist, dem ist einfach nicht mehr zu helfen.

Das ich dauernd auf den Amis rumhacke und nicht so sehr auf Russland oder anderen Ländern mit nicht so tollen Verhältnissen, ist schlicht ergreifend Protest.

Warum sollte ich auch auf Ländern wie Russland rumhacken? Sehen doch, dank gut funktionierender Propaganda, eh die meisten Menschen als böses Land.

Die USA werden aber grundsätzlich nicht so hart ins Gericht genommen. Nicht von unseren Medien, nicht von unseren Politikern, nicht von unserem Volk.
__________________

Intel Board | Intel i3 2100 |Dell 8GB DDR-3 1600 | AMD HD7770 1GB | Creative Audigy EX Platinum | TrackIR 5 | Win 10 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W
Duke49th ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 08:28   #90 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lester
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Kiel, S-H
Alter: 51
Beiträge: 3.011
Standard

Tja, dem kann man (ich) nur 100% zustimmen.
__________________
Nur ein Beispiel das zeigt wie BI "support" definiert: https://feedback.bistudio.com/T75547
Lester ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 09:18   #91 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

200000005, 5 Posts später noch immer keine Argumente außer "mimimimi - aber die USA sind auch böse!".

Die Amis haben die Atombombe damals abgeschmissen um die Russen zu beeindrucken und um eine Invasion der Hauptinseln mit hohen eigenen Verlusten aus dem Weg zu gehen.

Ohne Frage zynische Kalkulation - aber was hat das genau mit meiner Aussage zur heutigen Bedrohung durch Russland zu tun?
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 10:01   #92 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Redfox
 
Registriert seit: 06.02.2008
Beiträge: 1.789
Standard

Wo und mit was genau bedroht dich denn Putin und Russland?
Oder isses doch wieder nur Inno's unendliche Kneipenpolemik inklusive selektives Schwarz-Weiß-Sehen/Denken....
Redfox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 10:53   #93 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von TeilX
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.397
Standard

Zitat:

Kneipenpolemik inklusive selektives Schwarz-Weiß-Sehen/Denken....

Es ist sogar viel schlimmer sonst würde er ja nicht so verquirltes Zeug schreiben. Auch würde er eine Antwort nicht mal mit einer Lupe sehen, weil sein Gehirn schaltet da wahrscheinlich gleich ab.


edit:
Zitat:

Wie genau sind wir durch Putin bedroht?

Es müsste dann aber auch noch gefragt werden ob die EU,USA/Nato usw(Osterweiterung,Nationalen Raketenabwehrprogramms National Missile Defense, NMD usw) keine Bedrohung für Russland sind, weil genauso einseitig sollte es umgekehrt ja auch nicht sein. Weil solch ein Spiel wird nie von ein Akteur allein gespielt. Genauso ist bspw. China eine potenzielle Bedrohung für die USA und andere Staaten und umgekehrt aber sind gleichzeitig auch aufeinander angewiesen. Öl kippen doch irgendwie(mit ihrem Handeln) alle ins Feuer.
__________________
http://geeksandgames.de/wp-content/uploads/300x248xred-ochestra-300x248.jpg.pagespeed.ic.CrmwMVyGBi.jpg
masturbation simulator

Arma 3 Dev" so far we haven't deemed it an issues significant enough for hotfixing and also there haven't been many requests for it." so Arbeitet man

Geändert von TeilX (30.06.2016 um 13:17 Uhr).
TeilX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 11:11   #94 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Ort: Manila
Alter: 38
Beiträge: 7.959
Standard

Zitat von INNOCENT&CLUELESS Beitrag anzeigen

aber was hat das genau mit meiner Aussage zur heutigen Bedrohung durch Russland zu tun?


Wie wäre es denn, wenn Du UNS mal zur Abwechslung eine Frage beantwortest?

Wie genau sind wir durch Putin bedroht?

Einfache Frage - beantworte sie.

Ansonsten kann ich den anderen nur empfehlen, wenn Inno das jetzt nicht klipp und klar beantworte, daß wir ihn und sein Postings boykottieren....ich persönlich habe die Schnauze voll, jedes mal das Wort im Mund herumgedreht zu bekommen udn rhetorische Fragen zu beantworten, die man schon tausend Mal beantwortet hat. (Nur damit man sich um eine klare Antwort drücken kann) Das ist derzeit fast überall und bei fast allen Diskussionen so. Nicht nur hier im Forum.
__________________

Intel Board | Intel i3 2100 |Dell 8GB DDR-3 1600 | AMD HD7770 1GB | Creative Audigy EX Platinum | TrackIR 5 | Win 10 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W
Duke49th ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 14:40   #95 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Zitat:

Wie genau sind wir durch Putin bedroht?

1.) Deutschland ist Teil von Europa
2.) Deutschland ist Teil der EU
3.) Deutschland ist Teil der NATO
4.) da Putin bestimmte Staaten als "Vorgarten" sieht welche keine eigene Souveränität besitzen sondern ihn fragen müssen welchem Bündnis sie angehören dürfen und diese sogar bedroht und erobert sehe ich Deutschland bedroht. Weil man als Mitglied von Mindestens 2.) und 3.) sogar eine Verpflichtung eingegangen ist für mehr als seine Nation einzustehen.
5.) Putin ist Imperialist.
6.) Putin kennt kein "genug", er kennt nur "geht im Augenblick nicht umzusetzen".
7.) Putin ist ein Anti-Demokrat


Für Duke nochmal:

Nach Rheinland und Sudetengebieten gab es auch damals solche wie Du die keinerlei Bedrohung für den Rest Europas gesehen haben.

Übrigens hatte ich diese Frage schon x-mal so oder so ähnlich beantwortet, du kannst dir das nur nicht merken.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 14:55   #96 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von TeilX
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.397
Standard

Zitat:

Nach Rheinland und Sudetengebieten gab es auch damals solche wie Du die keinerlei Bedrohung für den Rest Europas gesehen haben.

Bitte, hör auf irgendwelche Zeiten miteinander zu vergleichen, das machen deine beispiele nur obskurer.

edit
Zitat:

....5.) Putin ist Imperialist.
6.) Putin kennt kein "genug", er kennt nur "geht im Augenblick nicht umzusetzen".
7.) Putin ist ein Anti-Demokrat

Hast du dafür beweisbare Belege, außer deine Wahnvorstellungen......weil das könnte man glatt jeden Staatschef unterstellen.Ach halt du bist ja der Eine der alles weiß...leider wird auch aus der Aufzählung nicht ersichtlich warum er nun eine Bedrohung ist.... xD

Zitat:

Inno macht sich die Welt - widdewidde wie sie ihm gefällt...

Wie wäre es aber mal endlich mit so einer "potentiell gefährliche Bedrohung" in Deutschland:
Stiftungen: Putin lässt in Berlin riesige Denkfabrik gründen - DIE WELT

Allerdings gibts es fast überall solche think tanks: List_of_think_tanks

Hmmm....ich glaub, ich schau lieber nochmal "House of Cards".

__________________
http://geeksandgames.de/wp-content/uploads/300x248xred-ochestra-300x248.jpg.pagespeed.ic.CrmwMVyGBi.jpg
masturbation simulator

Arma 3 Dev" so far we haven't deemed it an issues significant enough for hotfixing and also there haven't been many requests for it." so Arbeitet man

Geändert von TeilX (30.06.2016 um 16:19 Uhr).
TeilX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 16:10   #97 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Redfox
 
Registriert seit: 06.02.2008
Beiträge: 1.789
Standard

Inno macht sich die Welt - widdewidde wie sie ihm gefällt...

Wie wäre es aber mal endlich mit so einer "potentiell gefährliche Bedrohung" in Deutschland:
Stiftungen: Putin lässt in Berlin riesige Denkfabrik gründen - DIE WELT

Allerdings gibts es fast überall solche think tanks: List_of_think_tanks

Hmmm....ich glaub, ich schau lieber nochmal "House of Cards".
Redfox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2016, 08:18   #98 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lester
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Kiel, S-H
Alter: 51
Beiträge: 3.011
Standard

Zitat von I&C

1.) Deutschland ist Teil von Europa
2.) Deutschland ist Teil der EU
3.) Deutschland ist Teil der NATO
4.) da Putin bestimmte Staaten als "Vorgarten" sieht welche keine eigene Souveränität besitzen sondern ihn fragen müssen welchem Bündnis sie angehören dürfen und diese sogar bedroht und erobert sehe ich Deutschland bedroht. Weil man als Mitglied von Mindestens 2.) und 3.) sogar eine Verpflichtung eingegangen ist für mehr als seine Nation einzustehen.
5.) Putin ist Imperialist.
6.) Putin kennt kein "genug", er kennt nur "geht im Augenblick nicht umzusetzen".
7.) Putin ist ein Anti-Demokrat

Erste 3 Dinge sind Fakten die aber nichts mit einer Bedrohung zu tun haben,
man könnte ebensogut "Das Wetter ist schön" aufführen weil die Wahrscheinlichkeit das bei schönem Wetter angegriffen wird recht hoch ist.

Seine Denke (Pos5&7), sofern es sie tatsächlich widerspiegelt und nicht nur einen derartigen Eindruck erweckt/erwecken soll, ist keine Garantie für potenziell zukünftige Taten.


Was den Rest angeht:
Bislang hat Putin (wie alle russischen Anführer vor ihm nach dem WW1) immer nur reagiert, ich wüßte zumindest kein Beispiel Wann & Wo es anders war!
__________________
Nur ein Beispiel das zeigt wie BI "support" definiert: https://feedback.bistudio.com/T75547
Lester ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2016, 10:02   #99 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Man kann jede Aktion von Putin als Reaktion von was anderem darstellen.
Was bleibt ist dass er sein Land (zumindest behauptet er es öffentlich) durch die NATO bedroht sieht.
Ich unterstelle ihm den unbedingten Wunsch Russland räumlich so groß wie die ex-UdSSR machen zu wollen und so leistungsfähig wie USA oder wenigstens China. Er hat nur keine brauchbare Medizin dafür und fällt zurück in alte Muster.
Er hätte schon gerne gehabt dass sich die Ex-Republiken einfach wieder einem führenden Russland anschliessen und der alte Ostblock eine enge Wirtschaftsunion mit RU eingeht. Da sein Werben wegen diverser Gründe nicht erhört wird nimmt er sich eben mit Gewalt was er will.

Was bleibt: Russland hat kein Recht irgendeinem Land die Mitgliedschaft in der NATO zu verbieten.
Russland hat kein Recht dauerhaft Krim oder Ostukraine zu besetzen. Selbst wenn sein Stuss wahr gewesen wäre von wegen bedrohter Ethnien müsste er sich wieder zurückziehen wenn Situation geklärt so wir als Westen Ex-Jugo nicht dauerhaft besetzt halten.

Aber Putin ist Imperialist, er schnippelt nach belieben so lange Sachen aus seiner Umgebung heraus und verleibt sie sich ein bis er einen richtigen Tritt verpasst bekommt - bis dahin wird er diese Strategie weiter verfolgen weil: Sie funktioniert!
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2016, 10:37   #100 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lester
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Kiel, S-H
Alter: 51
Beiträge: 3.011
Standard

Zitat von I&C

Man kann jede Aktion von Putin als Reaktion von was anderem darstellen.

Naja, was den deutschen Einmarsch in Russland angeht das nenn ich Agieren, die Reaktion war dann die russische Retourkutsche bis nach Berlin.

Nicht zu verwechseln mit dem Deutschen Einmarsch in Polen, der durchaus eine Reaktion auf andere Dinge war.
(Was man uns seinerzeit im Unterricht vollständig verschwiegen hatte, ich war schockiert als ich das in der naheren Vergangenheit hörte. )


Und was diverse Einflußnahmen Seitens der USA z.B. angeht, die waren keine Reaktion auf etwas sondern einfach nur etwas wovon sich die Amis etwas versprochen hatten.
Inklusive die (Re)Aktion gegen den Irak


Das Thema Ukraine/Krim was sowieso in seiner Gesamtheit sehr widersprüchlich ist, würde ich ebenfalls als Reaktion der Russen gegenüber den fragwürdigen Machtverschiebungen werten.
Vorher hat es ja nicht gestört aber kein Schwarzmeerhafen & Nato vor der Haustür ist gemäß der russischen Denke sicherlich einfach zu viel.
Ich denke das war auch hochrangigen Nato-Leuten klar die dann einfach mal es auf eine Partie Poker es haben ankommen lassen.
__________________
Nur ein Beispiel das zeigt wie BI "support" definiert: https://feedback.bistudio.com/T75547
Lester ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CDF und Russland kämpfen nicht gegeneinander Ciodfui Editing & Scripting 7 12.02.2012 17:44
"Freie Wahlen" in Russland 2011 INNOCENT&CLUELESS Diskussionsplattform 9 12.12.2011 16:03


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116