HX3 Foren  

  HX3 Foren > Themen > Diskussionsplattform

Diskussionsplattform Aktuelle Ereignisse, Politik und ähnliches. Nur ernsthafte Diskussionen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2011, 08:15   #1 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 46
Beiträge: 6.200
Standard Religiöse Fundis - immer wieder lustig...

Ultra-orthodoxe Soldaten in Israel - Schweigt, ihr Sirenen! - Politik - sueddeutsche.de

In Israel flüchteten strenggläubige Soldaten vor Frauengesang - legitim sagen einige Rabbiner und verlangen gar ein Verbot von weiblichem Gesang in der Armee. Seit das Militär verstärkt um ultra-orthodoxe Juden wirbt, gibt es mehrere Streitpunkte in der israelischen Armee........


Zumal selbige kein Problem damit haben VOR DER KLAGEMAUER während ihres Wackel-Zappel-Gebets ein Telefonat anzunehmen.

Saudi-Arabien: König Abdullah hebt Peitschenstrafe für Autofahrerin auf - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

Da sind die Saudis ja fast schon auf dem besseren Weg .

Was meint ihr, Papst im Laberpalast, Kirchensteuer via deutscher Verwaltung, religiös geschmückte Politik - sollte DE noch strenger darauf achten Reliogion ins rein Private zu verbannen?
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2011, 09:38   #2 (permalink)
His Awesomeness!
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von flickflack
 
Registriert seit: 25.07.2006
Ort: Regnum Borussiae
Beiträge: 9.282
Standard

Zitat von INNOCENT&CLUELESS Beitrag anzeigen

[...]Was meint ihr, Papst im Laberpalast, Kirchensteuer via deutscher Verwaltung, religiös geschmückte Politik - sollte DE noch strenger darauf achten Reliogion ins rein Private zu verbannen?

Darauf antworte ich, als bekennender Anhänger des atheistischen Agnostizismus, kurz mit "Ja"
flickflack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2011, 10:00   #3 (permalink)
Der mit dem Lavamat tanzt
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von AndreAcé
 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: en Basse-Saxe/Arrondissement Lunebourg ♥
Alter: 44
Beiträge: 13.273
Standard

Hack mal hier nicht so auf den Juden 'rum, das gibt hier nur wieder Stress

Da haben sich die Anhänger einer religiösen Glaubensgemeinschaft nach Jahrhunderten von ihrer "traditionellen Opferrolle" verabschiedet und nun ist's auch wieder nicht richtig^^

Ich halte eine absolute Trennung von Staat & Religion für sehr wichtig, da die meisten unserer modernen demokratischen Staatsmodelle ja auf Erkenntnissen des Humanismus basieren und weniger auf Abrakadabra-Weinzuwasserundbrennenderbuschideen.

Ob Deutschland im einzelnen noch mehr darauf achten sollte, Religion in den Privatbereich zu verfrachten, glaube ich nicht. Meinem Empfinden nach paßt das schon.

Die wichtigen Elemente Toleranz, Gewaltfreiheit und Gewissensfreiheit lassen sich meiner Meinung nach nur mit einem geregelten Abstand zu religiösen Dogmen erreichen, sonst werden es sich einige sicher nicht nehmen lassen, Bestandteile des Alten Testaments und der Scharia wieder in unsere Gesellschaft zur praktischen Anwendung finden zu lassen.

Wie ich in der QE schon schrieb, für mich hat Religion bei allem möglichen Nutzen eben ein genau so(wenn nicht größeres) großes Mißbrauchspotenzial.

Vielleicht braucht man deshalb auch mehr Aufklärung denn Regulationen?
__________________
*** ...plus des gallicismes, s'il vous plaît. ***

AndreAcé ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2011, 14:54   #4 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Registriert seit: 05.01.2008
Alter: 26
Beiträge: 1.702
Standard

@Andre: Ich stimm' dir eigentlich zu, nur das die Juden immer die Opferrolle hatten stimmt einfach nicht. Die haben auch einen Volksstamm abgeschlachtet um an ihr "gelobtes" Land zu kommen.

@Inno: Unser lieber Papst trägt auch seine roten Pradaschuhe die mehr wert sind als sein ganzes Gerede. Also hat jede Religion ein klares Zeichen für mehr Schein als Sein.
JoeJoe87577 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 13:51   #5 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von JumpingHubert
 
Registriert seit: 30.05.2006
Alter: 46
Beiträge: 3.091
Standard

wohin die selektive Wahrnehmung nicht führen kann: da erscheint am Ende sogar Saudi-Arabien toleranter, demokratischer als Israel...und nicht nur das, jetzt hat Israel sogar einen Genozid begangen. Und vorher nur die Opferrolle gespielt. Sollen sich ma nich so anstellen, wa. Ich geh jetzt erstmal brechen Jungs
__________________
R290 @ 1200mhz/1560mhz ram, 3570k @ 4.8Ghz, Win10-64bit, Asrock-Z77 Ekzem4, 16GB Ram @ 2666mhz, deepoon e2 (dk2-Klon)
JumpingHubert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 15:46   #6 (permalink)
The devils advocate 10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Snakebite
 
Registriert seit: 11.11.2006
Ort: A Schwob in München
Alter: 32
Beiträge: 8.085
Standard

Also ich halte von Religionen allgemein nichts. Ich denke ohne Religion wären wir um einiges besser dran in der Welt.
Religion und Neid sind meiner Meinung nach 95% Auslöser aller Kriege die wir im Moment haben oder hatten.
__________________
Snakebite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 18:22   #7 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge15.000 Beiträge
 
Benutzerbild von MarcusErgalla
 
Registriert seit: 01.12.2004
Beiträge: 17.393
Standard

Zitat von Snakebite Beitrag anzeigen

Ich denke ohne Religion wären wir um einiges besser dran in der Welt.

Sehe ich genau umgekehrt, denn ohne Religion wären nicht so viele verschiedene Menschen an einem Punkt miteinander verbunden! Und die Zeit in denen Religionen Kriege hervorgerufen haben sind schon seit Jahrhunderten vorbei...!

Geändert von MarcusErgalla (02.10.2011 um 18:33 Uhr).
MarcusErgalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 18:42   #8 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von JumpingHubert
 
Registriert seit: 30.05.2006
Alter: 46
Beiträge: 3.091
Standard

man muß unterscheiden. Hier nur noch (GOtt sei Dank) Traditionspflege, Liebhaberei für Riten & Architektur, im Nahen Osten ne große Gefahr....und ich meine natürlich nicht die "Fundies", die I&C meint....das ist Luxuspöbeln. Dann gibts noch "junge" Religionen, die von unserem Wissenschaftsbetrieb noch nicht aufs Nädelchen in ihren Schaukästen gespießt wurde, etwa die Konsum- und Modereligion, Markenreligion, Autoreligion, Marktreligion etcpp.
__________________
R290 @ 1200mhz/1560mhz ram, 3570k @ 4.8Ghz, Win10-64bit, Asrock-Z77 Ekzem4, 16GB Ram @ 2666mhz, deepoon e2 (dk2-Klon)
JumpingHubert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 18:56   #9 (permalink)
The devils advocate 10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Snakebite
 
Registriert seit: 11.11.2006
Ort: A Schwob in München
Alter: 32
Beiträge: 8.085
Standard

Zitat von M-E Beitrag anzeigen

Sehe ich genau umgekehrt, denn ohne Religion wären nicht so viele verschiedene Menschen an einem Punkt miteinander verbunden! Und die Zeit in denen Religionen Kriege hervorgerufen haben sind schon seit Jahrhunderten vorbei...!

Glaub ich nicht, siehe Afghanistan, Irak, Israel.... Das hat alle mit Religionen zu tun. Der Islam kämpft gegen den Westen.
__________________
Snakebite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2011, 23:22   #10 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Registriert seit: 05.01.2008
Alter: 26
Beiträge: 1.702
Standard

Dachte ich auch gerade... Was für einen Grund hätten unsere Terrorschorrs sonst gehabt sich gegen den Westen zu probieren (Wobei Amerika ja für die der ferne Osten ist ...).
JoeJoe87577 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 08:39   #11 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge15.000 Beiträge
 
Benutzerbild von MarcusErgalla
 
Registriert seit: 01.12.2004
Beiträge: 17.393
Standard

Zitat von Snakebite Beitrag anzeigen

Der Islam kämpft gegen den Westen.

Was hat der Westen dabei mit Religion zu tun? Er selbst ist jedenfalls keine! Genauso in Israel, dort geht es nicht um die Religion sondern um andere Motive!

Geändert von MarcusErgalla (03.10.2011 um 08:43 Uhr).
MarcusErgalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 09:00   #12 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
20.000 Beiträge
 
Registriert seit: 13.04.2003
Beiträge: 29.761
Standard

Ähm, der Westen ist doch alles ungläubige Schweinefresser ...
Snevsied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 09:02   #13 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge15.000 Beiträge
 
Benutzerbild von MarcusErgalla
 
Registriert seit: 01.12.2004
Beiträge: 17.393
Standard

Der Westen ist eher eine "Lebenseinstellung" als eine Religion! Es zieht ja auch kein Terrorist gegen das Christentum ins Felde, denn dann müsste er sich in Afrika genau so in die Luft jagen wie wo anders!
MarcusErgalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 09:49   #14 (permalink)
The devils advocate 10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Snakebite
 
Registriert seit: 11.11.2006
Ort: A Schwob in München
Alter: 32
Beiträge: 8.085
Standard

Ich sag nur Dschihad. Und schon hast du deine Glaubenskriege.
__________________
Snakebite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 10:45   #15 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 46
Beiträge: 6.200
Standard

Der derzeitige Pastor der Gemeinde meiner Frau hatte vor ein paar Monaten ebendiese zu Beginn seiner Predigt mit der Frage konfrontiert, ob Religion etwas Gutes sei.

Beifälliges Gemurmel "jaja, natürlich etwas Gutes, blabla"...

Dann wechselte er in einen donnernenden Tonfall und verdammte alle Religionen weltweit und die eigenen Baptistische dazu, weil sie spätestens seit dem Irakkrieg, welchen die US-Baptisten massiv gefördert hatten, auch ihre "Unschuld" verloren hätten.

Dann legte er haarklein an vielen Beispielen dar was er für Religion und damit verbundenen Traditionshuberei hält und was er andererseits für echten Glauben hält.

Die Gemeinde hat geguckt wie eine Herde verblödeter Schafe bei Gewitter.
Ich schätze mal 50% hat nicht mal begriffen was er sagen wollte.

Und dass Religionen, wie jede Vereinigung, oft nur Vehikel sind um Interessen einzelner durchzusetzen verdrängen die Meisten.

Und M-E, dir fehlt der Durchblick, aktuell haben wir jede Menge religiös motivierter Konflikte und Kriege wobeil die relgiösen Motive, wie schon seit tausenden Jahren, nur vorgeschobene Motive sind.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 10:46   #16 (permalink)
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Alter: 37
Beiträge: 7.882
Standard

Gegenfrage:

Wieviele Terroranschläge durch fundementalistische Islamisten gab es in den letzten 10 Jahren in Europa?


Wieviele Terroranschläge durch nicht-religiöse oder nicht religiös motivierte, gab es in den letzten 10 Jahren in Europa?

Analyse: Anschläge in Europa: Es sind selten Islamisten - News Ausland: Europa - bazonline.ch


Man kann weitergoogeln und wird feststellen das zumindestens in den westlichen Ländern 99% aller Anschläge NICHT aus religiösen Gründen ausgeführt wurden.

Gäbe es den Islam nicht, hätten die Terroristen halt andere, nach aussen hin, motive für Terroranschläge.


Es scheint so als seid IHR die behaupten alles religiös motivierte Anschläge, erfolgreiche Opfer unserer Politiker mit ihren Versuchen paranoia auszulösen und unseren Schmierblättern die sich Zeitungen schimpfen.




Es sind Geisteskranke, die sich von Systemgegnern dazu motivieren lassen sich in die Luft zu sprengen.
Ohne Religionen würde man einfach die Leute mit anderen Dingen dazu bringen es zu tun. Und sei es aus purem Idealismus. So wie ja die meisten Terroranschläge passieren und passiert sind.

Also ich habe keine Angst vor islamistischen Terroristen. Vor Terroristen wie Bush und Co. hab ich viel viel mehr Angst.



Ich finde die Institution Kirche auch scheisse. Ich bin beim Islam noch immer verunsichert ob er mehr oder weniger "neutral" wie das Christentum ist oder tatsächlich vermehrt Gewalt und Disharmonie in unsere Gesellschaft bringt.
(Leider bin auch ich hier Opfer von Politik und Medien.)
Oder ob es nur noch immer so gut missbraucht werden kann, weil es im Islam so etwas wie eine Reform wie sie im Mittelalter rund ums Christentum gab, bisher ausblieb.


Ich muss M-E recht geben. Und bin auch der Meinung das die Religionen uns überhaupt erst ermöglicht haben, solche Gesetze zu formen, wie sie heute unsere moralischen Vorstellungen schützen.


Das Problem ist halt der Missbrauchsfaktor. Der ist sehr hoch.

Aber ich denke, gäbe es keine Religion, dann hätten wir (noch mehr und wesentlich ausgeprägteren) Aberglauben. Ist so, daran kann man nix ändern. Die Menschen müssen ständig an irgendwas glauben. Und wenn es nur Astrologie ist oder dergleichen Humbug.

In jedem Falle würde man etwas finden mit der man die Menschen täuschen, aufhetzen oder sonstwie für dumm verkaufen und ausnutzen kann.


Und auch JumpingHubert hat irgendwie recht. Heutzutage sind die modernen Religionen Geld und Co. Nur gibt es eines in diesen Religionen nicht. Moralische Werte. Diese werden nicht vermittelt. Weder gut noch schlecht.
__________________

Asrock FX 990 Extreme 3 | AMD FX 6300 (6 core) |Adata 8GB DDR-3 1600 | Asus AMD R9 270X OC 2GB | Creative Audigy EX Platinum | TrackIR 5 | Saitek X52 | Win 7 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W

Geändert von Duke49th (03.10.2011 um 10:56 Uhr). Grund: ergänzt...
Duke49th ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 11:01   #17 (permalink)
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Alter: 37
Beiträge: 7.882
Standard

Sorry für Doppelpost...

Zitat von INNOCENT&CLUELESS Beitrag anzeigen

Und M-E, dir fehlt der Durchblick, aktuell haben wir jede Menge religiös motivierter Konflikte und Kriege wobeil die relgiösen Motive, wie schon seit tausenden Jahren, nur vorgeschobene Motive sind.

Aber das ist es ja Inno. Du gibst Dir die Antwort ja selber.

Klar werden Religionen dazu ausgenutzt. Das ist auch nicht was ich bei M-E recht gebe.
Nur wie ich vorher schon schrieb...und Du ja auch sagst.

Die Motive sind vergeschoben und haben mit Religion nur soviel zu tun, als das sie dazu missbraucht wird.


Gäbe es Religion nicht, gäbe es andere Motive.
__________________

Asrock FX 990 Extreme 3 | AMD FX 6300 (6 core) |Adata 8GB DDR-3 1600 | Asus AMD R9 270X OC 2GB | Creative Audigy EX Platinum | TrackIR 5 | Saitek X52 | Win 7 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W
Duke49th ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 11:06   #18 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge15.000 Beiträge
 
Benutzerbild von MarcusErgalla
 
Registriert seit: 01.12.2004
Beiträge: 17.393
Standard

Zitat von INNOCENT&CLUELESS Beitrag anzeigen

...wobeil die relgiösen Motive [...] nur vorgeschobene Motive sind.

Eben... das ist der springende Punkt! Religiose Kriege sind meines Erachtens nach Kriege wie etwa die Kreuzzüge, in denen es ganz klar um die Eroberung Jerusalems als heiliige Stätte des Christentums ging!

Heute zieht kein Christ mehr gegen die Muslime in die Schlacht für seine Religion, umgekehrt genau so wenig! Terroristische Motive richten sich eigentlich immer gegen den "westlichen" Lebenstil oder sind anders politisch motiviert!

Mit Religion hat das heute nichts mehr zu tun!
MarcusErgalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 11:16   #19 (permalink)
Der mit dem Lavamat tanzt
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von AndreAcé
 
Registriert seit: 09.01.2008
Ort: en Basse-Saxe/Arrondissement Lunebourg ♥
Alter: 44
Beiträge: 13.273
Standard

Zitat von M-E Beitrag anzeigen

Sehe ich genau umgekehrt, denn ohne Religion wären nicht so viele verschiedene Menschen an einem Punkt miteinander verbunden! Und die Zeit in denen Religionen Kriege hervorgerufen haben sind schon seit Jahrhunderten vorbei...!

Zitat von Picket Fences - Tatort Gartenzaun

"Religion ist wie ein Furz, den eigenen kannst Du gut riechen, doch alle anderen stinken."

Klar verbindet Religion aber sie grenzt auch häufig jene aus, die nicht Mitglied dieser Glaubensgemeinschaft sind und kategorisieren eben die noch zusätzlich in Ungläubige, Heiden, etc. und das finde ich ziemlich asozial.

Wenn es heute nicht unbedingt Kriege sind, dann bringt Religion als nicht unwesentlicher Anteil immerhin auch heute noch durchaus heftige Konflikte wie z.B. in Irland (Kath.vs.Prot.), Israel (orthod. Juden vs. Juden), auch in Nigeria (Islam vs. Christentum) oder Iraq (Sunn. vs. Schiit.) hervor.

Religion ist nicht der beste Mediator in der Lösung von Konflikten eher noch ein guter Treibsatz für lodernde Scheiterhaufen der Menschenverachtung bei entsprechender "Umsetzung".

Am besten noch ist die mißbräuchliche Anwendung religiöser Dogmen in Kombination mit einer marginalen bis kaum vorhandenen humanistischen (abendländischen) allgemeinen Schulbildung(Lesen, Schreiben, Vermittlung ethischer und demokratischer Grundsätze) und häufig deshalb parallel bestehender wirtschaftlicher Not oder geringen Perspektiven.
Das ergibt doch ein herrliches Mißbrauchspotenzial für einige machtgeile Prediger, Mullahs/Immane, Rabbis oder sonstige Wirrköpfe, ihre Position zu stärken.

Die Lösung wäre entweder eine vereinende Religion(ich wäre ja für Buddhismus, die wollen niemanden bekehren und sind für ein von Mitgefühl geprägten Lebenswandel ) für die gesamte Menschheit oder die Abkehr von all diesen Aberglauben durch allgemeine Bildung und soziale/wirtschaftliche Gerechtigkeit.

Wenn Religion ein Medikament wäre, hätte es niemals eine Zulassung bekommen
__________________
*** ...plus des gallicismes, s'il vous plaît. ***


Geändert von AndreAcé (03.10.2011 um 11:38 Uhr).
AndreAcé ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 13:19   #20 (permalink)
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Alter: 37
Beiträge: 7.882
Standard

Sehe ich anders. Die einzigst sinnvolle Lösung um Kriege, Ausbeutung und Terror endültig zu beenden, wäre ein Verbot und die Abschaffung der Menscheit.

DAS ist die einzigste Lösung die wirklich dauerhaft funktioniert.

Schaffst Du Religionen ab, dann werden Kriege im Namen ander Ideale geführt.
Dann werden Menschen wieder "nur" nach der Hautfarbe oder Herkunft oder Denkweisen verfolgt.

Das funktioniert auch ganz prima ohne Religion.
__________________

Asrock FX 990 Extreme 3 | AMD FX 6300 (6 core) |Adata 8GB DDR-3 1600 | Asus AMD R9 270X OC 2GB | Creative Audigy EX Platinum | TrackIR 5 | Saitek X52 | Win 7 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W
Duke49th ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
crazy kindergarden, les juif orthodoxe


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116