HX3 Foren  

  HX3 Foren > Themen > Diskussionsplattform

Diskussionsplattform Aktuelle Ereignisse, Politik und ähnliches. Nur ernsthafte Diskussionen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2015, 17:56   #61 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von JumpingHubert
 
Registriert seit: 30.05.2006
Alter: 47
Beiträge: 3.091
Standard

Das Problem ist ja oft, daß wenn man jemanden mißverstehen WILL, es dann echt easy ist mit dem Mißverstehen. Lies mal n Buch von dem Flassbeck, das ist dann mehr als Feuilliton- oder Interviewlänge. Weil Kontext und so.

Flassbeck differenziert in gute und schlechte Schulden, wie du es indirekt auch gemacht hast mit der Einsicht, daß man in einer Rezession "gute" Schulden machen muss, also investieren soll. Er überpointiert das etwas zu sehr vielleicht. Aber hinter seinen paradoxen Statements stehen schon etwas kompliziertere Modelle, die ich hier nicht wiedergeben kann, weil ich sie grad eben noch verstehe.

Natürlich haftet der leidtragende (Groß-)Teil der Griechen für die, die von den billigen Krediten profitiert haben. Wann tun sie das? Jetzt! Wie? Mit erhöhter Kindersterblichkeit usw.

Ich glaube du denkst grundsätzlich empörungsorientiert.

P.S. So, war ja jetzt inner Leihbücherei und hab mir mal wieder seit langem Flassbeckware ausgeliehen: "Handelt jetzt! - Das globale Manifest zur Rettung der Wirtschaft". Ist ne Sammlung von Aufsätzen von Galbraith, Koo, Davidson, Flassbeck u. Ghosh. Vielleicht kann ich danach etwas gründlicher den Flassbeck verteidigen

Bin übrigens ebenfalls ein Schuldenhasser, auf privater wie staatlicher Ebene. Habe NIEMALS etwas auf Pump angeschafft. Geht ja manchmal nich anders, sollte man aber vermeiden.
__________________
R290 @ 1200mhz/1560mhz ram, 3570k @ 4.8Ghz, Win10-64bit, Asrock-Z77 Ekzem4, 16GB Ram @ 2666mhz, deepoon e2 (dk2-Klon)

Geändert von JumpingHubert (20.07.2015 um 18:09 Uhr).
JumpingHubert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2015, 20:55   #62 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

nene, der Flassbeck kann nicht...

Erst mal Schulden machen muss nur der kleine Mann und die Firma.

Ein Staat kann/muss und sollte ich primär nur bei seinem eigenen Volk verschulden = Anleihen nur an Bürger. Bundesschatzbriefe etcpp.

Ein Staat muss sich allerdings nur exzessiv verschulden wenn er nicht vernünftig besteuert.

Ein schlauer deutscher Abgeordneter sagte mal: Wir zahlen jetzt Zinsen an Leute bei denen wir uns nicht getraut haben sie angemessen zu besteuern...

Selbiges Problem in Griechenland.

Kredite sind sinnvoll, allerdings sollten die Kredite NIEMALS ein gewisses Niveau zum Eigenkapital überschreiten (ich würde nicht am BIP messen). Und diese Latte reißen fast alle Staaten in Europa.

Man nimmt BEWUSST in Kauf dass bei einem sofortigem "glattziehen" sämtliche Schuldner insolvent gehen würden.





https://de.wikipedia.org/wiki/Staats...g_Deutschlands

AREF-Hintergrund-Infos: Staatsverschuldung in Deutschland - Entwicklung seit 1960 - Wer sind die größten Staatsverschulder?

Schön zu sehen dass die Verschuldungsspirale mit den Sozen angefangen hat. Mein Idol Schmidt hat in diesem Punkt komplett versagt.

Man kann auch recht schön sehen dass Vermögenssteuer und Erbschaftssteuer exzellente Mittel wären um der Vermögenskonzentration entgegenzuwirken und damit sinnvolle Investitionen zu tätigen.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2015, 22:37   #63 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von JumpingHubert
 
Registriert seit: 30.05.2006
Alter: 47
Beiträge: 3.091
Standard

Bei deinem letzten Vorschlag wäre ja der Flassi dabei, hatten ja beide, der Oskar u. der Flassi, im Auge, bevor Deutschland auf Schröder gesetzt hat.

Ansonsten empfiehlt F. nur dann eine gezielte Verschuldung, wenn ein Staat in einer Brüningsituation ist, also wenn alle Sektoren einer Gesamtwirtschaft sparen, sodaß einer schubsen muss, damit nicht der Kreislauf implodiert.

Daß wir die Zinshuren vom Dienst sind für eine unproduktive Oberschicht (Einkommen aus Vermögen), das hatte ich ja auch schon vom Stapel gelassen. Das ist ja ein weltweites Phänomen.

Welche politische Richtung korrupter, verantwortungsloser ist, das kann man vermutlich nicht entscheiden, obwohl deine angefügte Statistik ja eigentlich für sich spricht.
__________________
R290 @ 1200mhz/1560mhz ram, 3570k @ 4.8Ghz, Win10-64bit, Asrock-Z77 Ekzem4, 16GB Ram @ 2666mhz, deepoon e2 (dk2-Klon)
JumpingHubert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 17:29   #64 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

https://de.wikipedia.org/wiki/Peking

Griechenland hat also die Bevölkerungszahl von Peking.

Aber bald

Peking**soll Zentrum von 130-Millionen-Stadt Jing-Jin-Ji werden - SPIEGEL ONLINE

...sollen es dort auch mehr sein. Also dürfen wir uns zurücklehnen was die Auswirkungen eines Totalausfalls Griechenlands auf die Realwirtschaft bedeutet.

Wenn in Peking die U-Bahn ausfällt steht die Produktion - wenn in ganz Griechenland kein Zug fährt...ist das nur normal .
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 18:08   #65 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von TeilX
 
Registriert seit: 24.02.2008
Beiträge: 2.397
Standard

Zitat:

Peking die U-Bahn ausfällt steht die Produktion

Die wohnen doch meist am Arbeitsplatz unter strengster Bewachung

Zitat:

wenn in ganz Griechenland kein Zug fährt...ist das nur normal

Hört sich eher wie Deutschland an
__________________
http://geeksandgames.de/wp-content/uploads/300x248xred-ochestra-300x248.jpg.pagespeed.ic.CrmwMVyGBi.jpg
masturbation simulator

Arma 3 Dev" so far we haven't deemed it an issues significant enough for hotfixing and also there haven't been many requests for it." so Arbeitet man
TeilX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 22:42   #66 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von JumpingHubert
 
Registriert seit: 30.05.2006
Alter: 47
Beiträge: 3.091
Standard

Zitat von TeilX Beitrag anzeigen

Hört sich eher wie Deutschland an

Das wollte ich eigentlich schreiben.....da bleibt mir nur der Zusatz: Aber in Deutschland zahlste vermutlich das 8-Fache für die nicht fahrenden Züge.

Zitat von INNOCENT&CLUELESS Beitrag anzeigen

Wenn in Peking die U-Bahn ausfällt steht die Produktion - wenn in ganz Griechenland kein Zug fährt...ist das nur normal .

nich soviel Oliver Welke, der kann nich
__________________
R290 @ 1200mhz/1560mhz ram, 3570k @ 4.8Ghz, Win10-64bit, Asrock-Z77 Ekzem4, 16GB Ram @ 2666mhz, deepoon e2 (dk2-Klon)

Geändert von JumpingHubert (25.07.2015 um 22:48 Uhr).
JumpingHubert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2016, 16:57   #67 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge15.000 Beiträge
 
Benutzerbild von MarcusErgalla
 
Registriert seit: 01.12.2004
Beiträge: 17.399
Standard

Zitat von JumpingHubert Beitrag anzeigen


Flassbeck differenziert in gute und schlechte Schulden, wie du es indirekt auch gemacht hast mit der Einsicht, daß man in einer Rezession "gute" Schulden machen muss, also investieren soll. .

Das stammt aber nicht vom Herrn Flassbeck sondern geht zurück auf den Herrn John Keynes und nennt sich Keynesianismus. Dieser steht der Neoklassik gegenüber.

Und wenn die Rahmenbedingungen (Neoklassik) nicht stimmen, kann man Unsummen an Geld versenken wie man möchte (Keynesianismus), es hilft nichts. Siehe Griechenland. Aber natürlich ändern sich die Rahmenbedingungen nicht binnen weniger Tage, was auch manch einer nicht verstehen möchte (nicht auf hier bezogen).

Grundlagen der VWL.

Das aber nur so am Rande, seit den Flüchtlingen ist das Thema ja uninteressant geworden in der Öffentlichkeit.
MarcusErgalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2016, 21:24   #68 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von JumpingHubert
 
Registriert seit: 30.05.2006
Alter: 47
Beiträge: 3.091
Standard

Zitat von MarcusErgalla Beitrag anzeigen

Das aber nur so am Rande, seit den Flüchtlingen ist das Thema ja uninteressant geworden in der Öffentlichkeit.

was sehr schade ist, denn es ist ja noch virulent, ebenso wie in Spanien oder Italien (Europroblem/Exportüberschussproblem/Inflationsabweichungsproblem). Das akutere Flüchtlingsproblem überlagert ja bloß alles andere, und da die Medien immer nur monothematisch können (plus monokausal), ist das halt jetzt nichtexistent.
__________________
R290 @ 1200mhz/1560mhz ram, 3570k @ 4.8Ghz, Win10-64bit, Asrock-Z77 Ekzem4, 16GB Ram @ 2666mhz, deepoon e2 (dk2-Klon)
JumpingHubert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2016, 13:20   #69 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge15.000 Beiträge
 
Benutzerbild von MarcusErgalla
 
Registriert seit: 01.12.2004
Beiträge: 17.399
Standard

Da hast du leider vollkommen Recht. Dabei ist die Griechenlandthematik (volkswirtschaftlich gesehen) bedeutend gravierender, wie ein die Flüchtlingskriese!

Eine Destabilisierung des Euros zieht größere Kreise wie ein paar Millionen, welche eben für die Flüchtlinge investiert werden müssen. So hart das klingt. Die Amis haben sich darüber aber sehr gefreut und werden das auch weiterhin noch tun, ist doch der geliebte Dollar wieder gestiegen.

Find ich schade, hatte ja gehofft, dass der Euro den Dollar als wichtigste Währung ablöst, aber da hatten die Jungs mit am wenigsten Verständnis von Volkswirtschaft leider Glück gehabt.

Das wird nun vermutlich auch nicht mehr eintreten, denn auch wenn das Grundprinzip des Euros ja gar nicht so verkehrt ist, er funktioniert schlicht nicht aufgrund der verschiedenen Wirtschaftsleistungen der Europartner. Die Schweden haben das damals schon richtig gemacht!
MarcusErgalla ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Russland - Putin - Schröder INNOCENT&CLUELESS Diskussionsplattform 309 12.10.2015 07:53
Pressefreiheit Meinungsfreiheit INNOCENT&CLUELESS Diskussionsplattform 7 31.01.2012 14:02


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116