HX3 Foren  

  HX3 Foren > Themen > Diskussionsplattform

Diskussionsplattform Aktuelle Ereignisse, Politik und ähnliches. Nur ernsthafte Diskussionen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.2004, 21:29   #1 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lima
 
Registriert seit: 23.02.2003
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 3.265
Lima eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich behaupte: Das Zusammenleben von Menschen funktioniert dann am besten, wenn
- es Regeln für das Zusammenleben gibt,
- diese Regeln so formuliert sind, dass sie in Übereinstimmung mit den individuellen Interessen einer möglichst großen Zahl von Beteiligten sind, und
- die Regeln von der Mehrheit der Beteiligten geändert werden können.

Das ist meines Erachtens die Grundlage jeder Form von Demokratie.

Nun wird in letzter Zeit häufig die Ansicht geäußert, dass meine Behauptung falsch ist; dass Demokratie eben nicht die optimale Herrschaftsform einer Gesellschaft ist.

Ob Demokratie gut oder schlecht oder gar nicht funktioniert, haben wir hinlänglich erörtert.
Das ist eine Frage der persönlichen Zufriedenheit mit der Realität.

Deshalb möchte ich jetzt mal fragen:

Welche alternativen Gesellschaftsmodelle könnt Ihr Euch vorstellen?
Unter welchen Voraussetzungen und mit welchen Mitteln könnten sie errichtet werden?
Lima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2004, 21:43   #2 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Daedalus
 
Registriert seit: 04.03.2003
Alter: 29
Beiträge: 1.415
Daedalus eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Nun einerseits wird ja immer davon geredet dass es eine ständige Weiterentwicklung der Gesellschaft gibt. Laut System bzw. Entwicklung wäre der Kommunismus der ideale Staat. Doch der ist leider utopisch. Der Sozialismus ist zwar erreichbar doch sind die Menschen zu egoistisch um ihn wirksam und "demokratisch" insofern man das so sagen kann umzusetzen. Wenn der Sozialismus funktionieren soll und auch wirtschaftlichen Erfolg haben soll dann müssen alle wichtigen Industrieländer mit vertreten sein. Da natürlich Ausbeutung rentabler ist als soziale Gleichheit und somit der Kapitalismus dem Sozialismus wirtschaftlich weit überlegen ist.

Oh ich merke gerade ich schweife aus.

Ich frage mich: "In wiefern kann ein ehemaliger Taxifahrer über die Außenpolitik unseres Landes entscheiden?" "Wieso werden Anwälte und Richter heutzutage die die über die Entwicklung der Wirtschaft entscheiden und nicht diejenigen die dafür studiert haben und die sich damit auskennen?" "Wozu haben wir ein Institut für die Erforschung der Wirtschaft wenn deren Erkentnisse unbeachtet bleiben und wir uns nicht an deren roten Faden halten sondern an die Ausarbeitungen parteiabhängiger Menschen?"

Naja meine Vorstellung von einem neuen demokratischen Staat:

Das beste erreichbare Staatssystem ist eine demokratische Herrschaft des "geistigen Adels". Prinzip ist folgendes: Wer herrschen will muss einen hohen Bildungsstandart haben. Wer diesen nicht hat darf sich nicht an der Herrschaft beteiligen. Allerdings wählen darf jeder. Das muss ganz einfach deshalb sein weil Menschen wenn sie die Möglichkeit haben mitzustimmen nicht gezwungenermaßen nicht immer das richtige wählen. Ein Mensch wird niemals für eine Steuererhöhung stimmen obwohl sie vielleicht nötig ist. Ein Raucher wird nie für eine Erhöhung des Tabakpreises stimmen. Wichtig ist außerdem dass dieser "geistige Adel" parteiunabhängig ist sodass die Korruption beseitigt ist. Außerdem sollten auch großteils Gedanken des sozialistischen Systems mit eingebracht werden.
__________________
Daedalus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2004, 21:47   #3 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lima
 
Registriert seit: 23.02.2003
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 3.265
Lima eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Um dem Thread noch mehr Diskussions-Stoff zu gebe poste ich mal meine, wenn auch fiktive, Idee:

Man schafft das momentane Parteiensystem, was mehr hindert anstatt zu nützten, ab und ersetzt es mit folgendem System:

Jede Kommune wählt einen einzelnen Vertreter in einen vergrößerten Bundestag. So würde es keinen Parteienzwang mehr geben und jeder Vertreter könnte selbst entscheiden was wirklich gut für seine Kommune und das gesamte Land ist. Natürlich wählt der Bundestag auch einen Vorsitzenden - einen Bundeskanzler.

Alle Vertreter aus einem Bundesland würden die Vertreter des Landes für den Bundesrat den es immer noch gibt wählen. Ansonsten gibt es die Bundesländer nur noch auf der Landkarte.
Lima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2004, 21:52   #4 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Daedalus
 
Registriert seit: 04.03.2003
Alter: 29
Beiträge: 1.415
Daedalus eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Da ist natürlich wieder das ganze Problem der Demokratie:

Ein Mensch wird nie jemanden wählen wenn das für ihn Steuererhöhung oder ähnliches zur folge hat obwohl die villeicht nötig ist. Außerdem gibt es 1. Viele Tausende Kommunen (da wäre der Bundestag ziemlich groß) und 2. muss es nicht in jeder Kommune fähige Leute geben die Ahnung von dem haben was sie in deinem System machen sollen.
__________________
Daedalus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2004, 21:56   #5 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lima
 
Registriert seit: 23.02.2003
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 3.265
Lima eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich versuch mal für alles ein Gegenagument zu bringen:

1. Dann kann er aber niemanden wählen . Wenn sie wirklich nötig ist wird auch jeder Politiker dafür sein.

2. Dann macht man größere Kommunen (Man kann sie ja auch anders nennen).

3. Bei größeren Kommunen findet sich bestimmt immer wer.
Lima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2004, 21:57   #6 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Daedalus
 
Registriert seit: 04.03.2003
Alter: 29
Beiträge: 1.415
Daedalus eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Aber was vielleicht viel wichtiger ist:

Muss unser Staat oder unser Wirtschaftssystem überholt werden?

Den Kapitalismus gibt es inzwischen schon seid 200 Jahren und ist damit ein Produkt der frühen industriellen Revolution. Eine Generalüberholung wäre schon längst von Nöten gewesen. Auch die soziale Marktwirtschaft ist kein besonderer Schritt nach vorn. Denn letztendlich bestimmt der Kapitalismus unser ganzes Leben. Besteht denn das Leben nur aus Zahlen und Dollarzeichen? :komischschau:
__________________
Daedalus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2004, 22:02   #7 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Daedalus
 
Registriert seit: 04.03.2003
Alter: 29
Beiträge: 1.415
Daedalus eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:

1. Dann kann er aber niemanden wählen . Wenn sie wirklich nötig ist wird auch jeder Politiker dafür sein.



Heute sind auch große Reformen von Nöten. Das weis wohl jeder von uns. Werden welche umgesetzt? Man hat fast ein halbes Jahr gebraucht um das kleine Wirtschaftsreförmchen zu verabscheiden das ist doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Und wenn die nächste Reform noch weiter auf sich warten lässt dann werden wir noch viele Tropfen brauchen.
__________________
Daedalus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2004, 22:06   #8 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lima
 
Registriert seit: 23.02.2003
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 3.265
Lima eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:

Originally posted by Daedalus@Jan 22 2004, 10:57 PM
Aber was vielleicht viel wichtiger ist:

Muss unser Staat oder unser Wirtschaftssystem überholt werden?

Den Kapitalismus gibt es inzwischen schon seid 200 Jahren und ist damit ein Produkt der frühen industriellen Revolution. Eine Generalüberholung wäre schon längst von Nöten gewesen. Auch die soziale Marktwirtschaft ist kein besonderer Schritt nach vorn. Denn letztendlich bestimmt der Kapitalismus unser ganzes Leben. Besteht denn das Leben nur aus Zahlen und Dollarzeichen? :komischschau:

Jetzt kommst du aber vom Thema ab . Dafür könnte man schon fast einen neuen thread aufmachen. Eine altanative zum Kapitalismus zu finden ist um einiges schwerer als eine altanative zur Dmokratie zu finden. Unser Leben ist eben vom Geld bestimmt. Und da jeder Mensch immer nach höherem strebt wird das warscheinlich auch so bleiben.
Lima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2004, 15:29   #9 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Daedalus
 
Registriert seit: 04.03.2003
Alter: 29
Beiträge: 1.415
Daedalus eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Nein das ich würde nicht sagen dass das nicht miteinander Zusammenhängt. Solang es den Kapitalismus gibt wird es immer Korruption geben. Und solang es Korruption gibt wird nie eine richtige Demokratie existieren.
__________________
Daedalus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2004, 10:34   #10 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lima
 
Registriert seit: 23.02.2003
Ort: Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 3.265
Lima eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:

Originally posted by Daedalus@Jan 23 2004, 04:29 PM
Nein das ich würde nicht sagen dass das nicht miteinander Zusammenhängt. Solang es den Kapitalismus gibt wird es immer Korruption geben. Und solang es Korruption gibt wird nie eine richtige Demokratie existieren.

Das ist mir zu allgemein gesagt. Der Kapitalismus kann auch ohne Korruption funktionieren.
Lima ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2004, 17:25   #11 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Daedalus
 
Registriert seit: 04.03.2003
Alter: 29
Beiträge: 1.415
Daedalus eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Klar kann schon aber wird nie. Weil der mensch von Natur aus egoistisch und "verbrecherisch" ist.
__________________
Daedalus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2012, 13:30   #12 (permalink)
Newbie
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 1
Standard

Eine Alternative zur Demokratie wird hier vorgestellt:

Masse Macht und Rangordnung pdf free ebook download from www.hund-und-halter.de
Wasserschildkroete ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116