HX3 Foren  

  HX3 Foren > Themen > Diskussionsplattform

Diskussionsplattform Aktuelle Ereignisse, Politik und ähnliches. Nur ernsthafte Diskussionen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2013, 13:47   #41 (permalink)
QE-Ehemann 10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von Storm
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Wunstorf/Nds.
Alter: 40
Beiträge: 10.128
Standard

Ich bin doch nicht der Eigentümer. Und ich bin auch nicht der "Ausländer raus-Brüller". Ich glaub dir gehts nicht gut. Wenn dir nix einfällt, dann gehts nur über die persönlichen Beleidigungen und Diffamierungen.
Vielleicht solltest du einfach mal drüber nachdenken, was du wann, wie und wo sagst.

__________________
"Ich bin für die Todesstrafe! Wer schreckliche Dinge getan hat, muss eine angemessene Strafe bekommen. So lernt er seine Lektion für das nächste Mal."

-Britney Spears-



Support our troops
Storm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 15:15   #42 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Merkel zu PRISM: Stasi-Vergleich verharmlost die DDR | heise online

Zitat:

Merkel zu PRISM: Stasi-Vergleich verharmlost die DDR


In einem Interview hat Bundeskanzlerin Merkel auch zu den seit Wochen anhaltenden Enthüllungen über die totale Überwachung der weltweiten Kommunikation genommen. Das berichtet die Zeit, in der das Gespräch erscheinen wird, vorab. Demnach gibt es für sie "überhaupt keinen Vergleich zwischen der Staatssicherheit der DDR und der Arbeit der Nachrichtendienste in demokratischen Staaten". Solche Vergleiche würden nur zu einer Verharmlosung dessen führen, was die Stasi mit Menschen in der DDR angerichtet hat.
Merkel sagt demnach auch, dass geklärt werden müsse, inwieweit die Berichte über Programme wie PRISM zutreffen. Mit dem technischen Fortschritt müsse aber die Balance zwischen dem größtmöglichen Freiraum und dem, was der Staat braucht, um größtmögliche Sicherheit zu garantieren, hergestellt werden. Ohne die Möglichkeiten der Telekommunikationskontrolle sei der bestmögliche Schutz vor terroristischen Anschlägen aber nicht zu gewährleisten. Das Geheimdienste über Ländergrenzen hinweg zusammenarbeiten, entspreche seit Jahrzehnten ihren Aufgaben und "dient unserer Sicherheit".
In der Debatte müssten außerdem die besonderen Beziehungen zur USA stärker berücksichtigt werden. Die Vereinigten Staaten seien in all den Jahrzehnten Deutschlands treuester Verbündeter gewesen und die deutsche Einheit habe einen großen Vertrauensvorschuss für die Bundesrepublik bedeutet.
Darüber hinaus habe die Kanzlerin daran erinnert, dass die Technik, die wir im Internet nutzen, oft nicht aus Europa stamme: "Wir haben in Europa keine Suchmaschine von der Größenordnung von Google." Wenig von dem, was heute unser Leben bestimmt, habe Europa selbst erfunden.

Klassisches Ablenkungsmanöver.

Diskussuionen über Israels Besatzungspolitik wird immer abgewürgt indem man irgendwie eine Vergleichssaussage provoziert und sich dann darüber ergeht ob Nazis, Israelis oder die Hunnen die schlimmeren Besatzer waren.

Jetzt diskutieren wir also darüber ob NSA so schlimm wie die Stasi ist.

Angela Merkel ist ein Honecker-Kind. Demokratie ist für den Arsch, "besondere alte Amigobeziehungen" gehen da vor.


Bündnistreue geht vor Verfassung.

Mit Merkel haben wir die personifizierte DDR als Kanzlerin.
Und Stasi/NSA ist für sie eh ein notwendiges Übel.

@Storm: dein ewiges "dann geh doch woanders hin" ist halt nicht wirklich ein Beitrag. Dann konter ich auch schon mal recht simpel.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2013, 17:12   #43 (permalink)
QE-Ehemann 10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von Storm
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Wunstorf/Nds.
Alter: 40
Beiträge: 10.128
Standard

Jut. Dann hören wir uns dein ewiges "Ich will alles so, wie ichs mir denke" an und kommentieren nix mehr. Richte dir doch online oder lokal deine eigene Diskussionsplattform ein. Da widerspricht dir keiner und jeder ist deiner Meinung, weil ja niemand ausser dir dort hinkommt.
__________________
"Ich bin für die Todesstrafe! Wer schreckliche Dinge getan hat, muss eine angemessene Strafe bekommen. So lernt er seine Lektion für das nächste Mal."

-Britney Spears-



Support our troops
Storm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 08:45   #44 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge
 
Registriert seit: 02.03.2009
Beiträge: 181
Standard

Zitat:

was soll die Aufregung überhaupt? Der Mensch, die Natur bzw. die Evolution an sich beruht doch schon seit Milliarden Jahren auf dem Prinzip des Stärkeren. Nur der stärkere, klügere, gerissenere überlebt und sichert sich so seine Zukunft und seiner Nachahmen. Erst die Keule, dann der Bogen, dann das Schiesspulver über die Atombombe nun zum Internet. Frage was kommt nach dem Internet? Jeder ist sich selbst am nächsten, auch in der eigenen Familien bzw. Verwandtschaft gilt das Prinzip, dann darf es ja wohl auch unter transatlantischen Beziehungen gelten. Schlauer ist, wer eine bessere Abwehr hat bzw. wer sagt das die Amis nicht schon längst von den Europäern abgehört werden?

Alles geht seinen normalen Weg seid Milliarden von Jahren.

das tut es nicht. man schaue sich die kulturelle, speziell aber die technische entwicklung der letzten 200-300 jahre an. keine andere kultur in unserem sonnensystem war jemals technisch so hoch entwickelt wie wir heute, noch nie war die erde so dicht besiedelt wie heute, und noch nie wurden so viele daten erhoben, verarbeitet und für erkenntnisgewinne analysiert.

was die aufregung soll? zum einen stimmt die aussage einfach nicht, der stärkere würde überleben und der rest hat's schwer. es ist IMMER die anpassungsfähigkeit der jeweiligen spezies gewesen, die das überleben gesichert hat und meist mit einer weiterentwicklung der kultur einhergegangen ist.

nun gibt es ziemlich viele leute die sich im laufe unserer menschheitsgeschichte für aufklärerische, freiheitliche entwicklungen geopfert haben oder geopfert wurden. u.a. diesen leuten, die ihr eigenes, unersetzliches leben für die welt und bessere bedingungen nach ihnen geopfert haben sind wir es schuldig auf die barrikaden zu gehen. wobei die "aufregung" derzeit kaum mehr als ein schlechter scherz in dieser hinsicht sein kann...


Zitat:

Jut. Dann hören wir uns dein ewiges "Ich will alles so, wie ichs mir denke" an und kommentieren nix mehr. Richte dir doch online oder lokal deine eigene Diskussionsplattform ein. Da widerspricht dir keiner und jeder ist deiner Meinung, weil ja niemand ausser dir dort hinkommt.

kollege, du hast echt den knall nicht gehört, oder? wenn dich das hier nicht tangiert dann halt es auch so und halt dich raus. zwingt dich keiner hier was zu schreiben, geschweige denn es dir auch nur durchzulesen.

Zitat:

Na dann. Da ist die Tür. Koof dir ne Insel und versuch dein Inno-Empire zu bilden.

ich kann nur wiederholen was schon geschrieben: alter, deine aussagen haben den tiefgang von nem zeppelin. wenn hier einer kandidat für ne insel ist bist du das!
ColonelKurtz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2013, 15:06   #45 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard Mal ein Kommentar von einem echten Insider:

Daniel Ellsberg ber Snowden: Vereinigte Stasi von Amerika - Kultur - Sddeutsche.de


Zitat:

Ein Gastbeitrag von Daniel Ellsberg
Daniel Ellsberg, 82, gilt als der bisher wichtigste Whistleblower in der amerikanischen Geschichte. Er wurde 1971 als Spion angeklagt, weil er als Mitarbeiter der Rand Corporation, die das Verteidigungsministerium beriet, die "Pentagon Papers" kopiert und an Zeitungen weitergeleitet hatte. Dabei handelte es sich um ein 7000 Seiten starkes Dokument, das Verteidigungsminister Robert McNamara in Auftrag gegeben hatte. Dieser Bericht dokumentierte die Beziehungen zwischen den USA und Vietnam von 1945 bis 1967. Vor allem aber zeigten diese Unterlagen, wie die amerikanische Öffentlichkeit getäuscht und in den Krieg getrieben worden war. Das Verfahren gegen Ellsberg wurde 1973 eingestellt. Die "Pentagon Papers" trugen maßgeblich dazu bei, dass sich die amerikanische Öffentlichkeit gegen den Vietnamkrieg stellte.
Für viele schneidet Edward Snowden im Vergleich zu mir schlecht ab, weil er das Land verlassen hat und Asyl sucht, statt sich - wie ich damals - einem Gerichtsverfahren zu stellen. Das finde ich falsch. Das Land, in dem ich damals lebte und blieb, war ein anderes Amerika.
Nachdem der New York Times am 15. Juni 1971 gerichtlich untersagt wurde, die Pentagon Papers zu veröffentlichen - die erste Einschränkung einer Tageszeitung in der US-Geschichte - und nachdem ich eine weitere Kopie der Washington Post gegeben hatte, die ebenfalls an der Veröffentlichung gehindert werden sollte, tauchte ich mit meiner Frau Patricia 13 Tage lang unter. Damit wollte ich (ähnlich wie Snowden mit seinem Flug nach Hongkong) der Überwachung entkommen, während ich - mit der Hilfe einiger Personen, die dem FBI bis heute nicht bekannt sind - trotz zweier einstweiliger Verfügungen planen konnte, die Pentagon Papers an 17 weitere Zeitungen weiterzuleiten. Die letzten drei Tage dieser Zeit ignorierte ich auch einen Haftbefehl: Ich war, wie Snowden jetzt, ein Gesetzesflüchtiger.

Als ich mich in Boston stellte, nachdem ich in der Nacht zuvor meine letzten Kopien der Papiere herausgegeben hatte, wurde ich gegen Kaution wieder freigelassen. Später, als meine Anklage von ursprünglich drei auf zwölf Punkte erweitert wurde und mir eine bis zu 115-jährige Freiheitsstrafe drohte, wurde meine Kaution zwar auf 50.000 Dollar erhöht. Aber während der gesamten zwei Jahre, in denen ich angeklagt war, konnte ich mit den Medien, bei Kundgebungen und öffentlichen Lesungen sprechen. Ich war trotz allem Teil einer Bewegung gegen den Krieg. Und darum ging es mir ja in allererster Linie - diesen Krieg zu beenden. Aus dem Ausland hätte ich da nichts ausrichten können. Deswegen habe ich nie daran gedacht, das Land zu verlassen.
Das wäre heute so nicht mehr möglich. Mal davon abgesehen, dass man kein Verfahren mehr kippen könnte, indem man die Aktivitäten des Weißen Hauses gegen den Angeklagten offenbarte. Die waren in der Ära Richard Nixon eindeutig kriminell. Das führte ja auch mit zu der Amtsenthebungsklage, wegen der er dann zurücktrat. Heute betrachtet man all das jedoch als legal. Einschließlich des Versuchs, mich für völlig rechtsunfähig zu erklären, also quasi zu entmündigen.
Ich hoffe, dass Snowdens Enthüllungen eine Bewegung anstoßen, die unsere Demokratie rettet. Er selbst aber hätte nie in den USA bleiben und Teil dieser Bewegung werden können. Würde er in die USA zurückkehren, wären die Chancen gleich null, dass man ihn auf Kaution freilassen würde. Aber selbst wenn er das Land überhaupt nicht verlassen hätte, wäre es unwahrscheinlich, dass man ihm eine Kaution genehmigt hätte. Stattdessen säße er genauso wie Bradley Manning ohne Kontakt zur Außenwelt in einer Gefängniszelle.
Ziemlich wahrscheinlich wäre er sogar in Einzelhaft gelandet. Unter Umständen noch länger als die mehr als acht Monate, die Manning während seiner drei Jahre im Gefängnis erleiden musste, bevor sein Prozess vor kurzer Zeit begann. Der UN-Spezialberichterstatter für Folter beschrieb Mannings Haftbedingungen als "grausam, unmenschlich und entwürdigend". Diese Aussicht sollte an sich für die meisten Länder schon Grund genug sein, Snowden Asyl zu gewähren. Wenn sie den Schikanen und der Korrumpierung der Vereinigten Staaten standhalten würden.
Snowden glaubt, dass er nichts Falsches gemacht hat. Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Mehr als 40 Jahre nach meiner unautorisierten Herausgabe der Pentagon Papers bleiben solche Leaks das Lebenselixier einer freien Presse und unserer Republik. Eine Lektion der Pentagon Papers und von Snowdens Leaks ist ganz einfach: Geheimhaltung korrumpiert ebenso wie Macht.
Als man mir damals im Pentagon und in der Rand Corporation den Zugang zu den streng geheimen Dokumenten autorisierte, die dann nach meiner Enthüllung als Pentagon Papers bekannt wurden, begriff ich sehr rasch, dass der Kongress und das amerikanische Volk von nachfolgenden Präsidenten belogen und in einen hoffnungslos verfahrenen Krieg hineingezogen worden waren, der von Beginn an illegitim war.
Snowden hatte diese bestürzende Erkenntnis, als er Zugang zu Dokumenten der National Security Agency bekam, die noch viel geheimer waren. Da fand er heraus, dass er für eine Überwachungsorganisation arbeitete, deren Allmachtsanspruch es war, "über jedes Gespräch und jede Form des Verhaltens in der Welt Bescheid zu wissen", wie er es dem Guardian-Journalisten Glenn Greenwald erklärte. Und so veröffentlichte er einige davon.


Denn das war in der Tat so etwas wie eine globale Erweiterung der Stasi, des Ministeriums für Staatssicherheit in der stalinistischen Deutschen Demokratischen Republik, dessen Ziel es war, "alles zu wissen". Allerdings - Mobiltelefone, Glasfaserkabel, PCs und den Internetverkehr, zu denen sich die NSA Zugang verschafft, gab es in der Blütezeit der Stasi noch gar nicht.
Wie Snowden dem Guardian berichtete, "ist es dieses Land wert, dass man sein Leben dafür lässt". Und, wenn nötig, ins Gefängnis geht - lebenslang.
Snowdens Beitrag für das Anliegen, die Integrität des ersten, vierten und fünften Verfassungszusatzes wiederherzustellen (die Verfassungszusätze für Meinungsfreiheit, den Schutz vor staatlichen Übergriffen und die Rechte von Angeklagten, Anm. d. Red.), findet sich in seinen Dokumenten. Das hat nichts mit seinem Ruf, seinem Charakter oder seinen Motiven zu tun. Und noch weniger mit seiner Anwesenheit in einem Gerichtssaal, um über die Anklagepunkte zu streiten, oder darüber, ob er den Rest seines Lebens in einem Gefängnis verbringt. Wenn sich Snowden freiwillig den Behörden der Vereinigten Staaten stellen würde, wäre angesichts der aktuellen Gesetzeslage gar nichts erreicht.
Ich hoffe, er findet einen Zufluchtsort, an dem er vor der Entführung oder Ermordung durch US-Spezialeinsatzkräfte so sicher wie nur möglich ist, nach Möglichkeit ein Ort, an dem er frei sprechen kann. Wenn wir seinen Enthüllungen und den daraus folgenden Herausforderungen gerecht werden, hat er uns die größte Chance gegeben, dass wir uns vor einer vollkommen außer Kontrolle geratenen Überwachung retten, die alle effektive Macht an die Exekutive und ihre Geheimdienste verschiebt: an eine Vereinigte Stasi von Amerika.

__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 07:50   #46 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge
 
Registriert seit: 02.03.2009
Beiträge: 181
Standard

Spaziergang zum Dagger Complex interessiert die Polizei - SPIEGEL ONLINE

ColonelKurtz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 17:42   #47 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Ort: Manila
Alter: 38
Beiträge: 7.966
Standard

Tja, was soll man dazu noch sagen?

Ein Wunder das er nicht noch mehr ärger bekommen hat...


Aber hey hey...bloß nix gegen sagen. Oder das Land verlassen, wenns jemanden stört
__________________

Intel Board | Intel i3 2100 |Dell 8GB DDR-3 1600 | AMD HD7770 1GB | Creative Audigy EX Platinum | TrackIR 5 | Win 10 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W
Duke49th ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 15:41   #48 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Friedrich erhebt Sicherheit zum "Supergrundrecht" | heise online

Tja, ist eine komische Mutationszwangsläufigkeit, selbst der Soze Schily mutierte zum Gauleiter sobald er Innenminister wurde.

Friedrich natürlich auch...das gelockte Dämel.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 18:21   #49 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Ort: Manila
Alter: 38
Beiträge: 7.966
Standard

Zitat von INNOCENT&CLUELESS Beitrag anzeigen

Friedrich erhebt Sicherheit zum "Supergrundrecht" | heise online

Tja, ist eine komische Mutationszwangsläufigkeit, selbst der Soze Schily mutierte zum Gauleiter sobald er Innenminister wurde.

Friedrich natürlich auch...das gelockte Dämel.

Aus dem Artikel:

Zitat:

Der Begriff des "Supergrundrechts" legt aber nahe, dass die in demokratischen Verfassungen als Abwehr gegen Eingriffe des Staates verankerten Grundrechte zu Privilegien zweiter Klasse entwertet werden sollen.

Na Halleluja. Sowas steht in einer "großen Zeitung" ?
Allerdings wird man das so wohl nicht in den regulären Schmierblättern lesen dürfen...
__________________

Intel Board | Intel i3 2100 |Dell 8GB DDR-3 1600 | AMD HD7770 1GB | Creative Audigy EX Platinum | TrackIR 5 | Win 10 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W
Duke49th ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2013, 15:14   #50 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Augstein-Kolumne zu Merkel in der NSA-Affäre: Die kleine Kanzlerin - SPIEGEL ONLINE

Zitat:

Darnstädt schreibt: "Der moderne Staat ist das schützende Konstrukt, unter dem die Bürger ihre grundgesetzlich verbürgten Freiheiten verwirklichen können: Diese Funktion, das Freiheitsversprechen des demokratischen Rechtsstaates, ist seine einzige Existenzberechtigung, seine letzte." Und Prantl schreibt: "Der deutsche Staat hat den umfassenden Schutz der Grundrechte des Grundgesetzes garantiert. Wenn er diese Garantie nicht einhalten kann oder einhalten will, wenn diese Garantie also nichts mehr gilt, handelt es sich um einen Fall von Staatsnotstand."

Tja, in den Augen eine Vollblutpolitikers alles beliebige Verhandlungsmasse...Freiheit..pah!
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2013, 10:00   #51 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Sascha Lobo über die Passivität der Bundesregierung im NSA-Skandal - SPIEGEL ONLINE

Zitat:

... 7. Ekel


Noch bin ich wütend, aber ein Teil meiner Wut erkaltet zu Ekel. Ich ekele mich vor einem Innenminister, dessen intellektuelle Kapazität nicht ausreicht, um schon den Begriff "Supergrundrecht" als verfassungsschädlich zu erkennen. Ich ekele mich vor der Bundesregierung, die nicht nur an meinen, sondern an ihren eigenen Maßstäben entlangversagt. Und zuallererst ekelt mich Angela Merkel dafür an, dass unsere Freiheit zwar am Hindukusch verteidigt wird. Aber nicht auf unseren Laptops. Die Bundeskanzlerin soll eine kluge Frau sein. Vielleicht könnte ihr die alte Kulturtechnik Hypomnema per Selbstbeobachtung helfen zu erkennen, was der Ausspähskandal aus ihr gemacht hat.


Meine Heimat wird illegal attackiert, aber die Bundesregierung weiß von nichts, ist nicht zuständig oder wiegelt ab.

Mir geht es kaum anders als Lobo.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2013, 18:50   #52 (permalink)
50 Beiträge100 Beiträge
 
Registriert seit: 02.03.2009
Beiträge: 181
Standard

die wahre politische sprengkraft liegt meines erachtens nicht allein in der tatsache des abgehört-werdens durch die USA. die einschätzung, dass westliche geheimdienste so agieren, teilt jeder denkende mensch in meinem bekanntenkreis seit jahren. womit ich diese praxis keinesfall relativieren möchte...

tatsächlich trifft dieser "skandal" ins herz vieler ignorierter probleme der bundesrepublik.
angefangen bei der rehabilitation vieler ehemaliger nsdap-funktionäre durch adenauer ab 1954/55, und deren einfluss auf struktur und peronal der deutschen sicherheitsbehörden, welche widerrum, geeint im antikommunismus des aufziehenden kalten krieges, von den amerikanern bewusst geduldet wurden.

der außenpolitische opportunismus der USA, speziell gegenüber vermeintlich eigenen demokratischen werten ( der schah von persien, die ermordung allendes, um nur die spitze des eisberges zu nennen... ) hat auch in der BRD tiefe spuren hinterlassen. bei bedarf wird einfach die souveränität auch befreundeter staaten mit wirtschaftlicher, geostrategischer und militätrischer macht zunichte gemacht. besonders brisant für uns: angesichts des auf alle zeiten diskreditierten deutschen patriotismus sind unsere politiker, speziell aus dem rechtskonservativen spektrum, den amis dermaßen bereitwillig in den allerwertesten gekrochen, dass zunächst unsere souveränität, im laufe der jahrzehnte zunehmend auch die freiheitlichen grundrechte der bundesbürger für wirtschaftliche und strategische vorteile verhökert wurden. OHNE dass die praxis im umgang mit diesen themen bei uns je eine demokratische legitimation erfahren hätte...

... womit wir beim kernproblem hinter dem NSA-skandal angekommen wären: der zustand der souveränität unserer republik, sowohl im bezug auf die der politischen vertretung, als auch die der bevölkerung selbst!

hallo? wir halten uns ( manche natürlich nicht ) für demokraten, thematisieren wesentliche aspekte unseres regierungssystems aber generell nicht: warum zur hölle haben wir beispielsweise keine verfassung? warum erniedrigen wir uns selbst dadurch, dass wir ein antidemokratisches, höchst konservatives steuersystem nutzen, was sich in der tat der böse mann mit dem kleinen bart ausgedacht hat mit dem ziel, die gebärfreudigkeit zugunsten des militärs kräftigst an zu kurbeln?
ColonelKurtz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2013, 12:00   #53 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Ort: Manila
Alter: 38
Beiträge: 7.966
Standard

Zitat:

der zustand der souveränität unserer republik, sowohl im bezug auf die der politischen vertretung, als auch die der bevölkerung selbst!

Tja. Eben. Wir sind halt leider nicht souverän. Waren es seit Ende des WW2 auch nie...

Wir sind immer nur so souverän, wie es uns die USA, Banken&Ratingagenturen und der Zentralrat der Juden und neuerdings der Zentralrat der Muslime es uns erlauben zu sein.
Sobald aber jemand der oberen Gruppierungen was gegen den Strich geht, wird so lange rum gemacht (in welcher Form auch immer), bis es den Herrschaften genehm ist.

Das fängt bei globalen Geschäften und Abwicklungen an und geht hinunter bis zu lokalen Gesetzen der einzelnen Kommunen.

Das hat mit Souveränität in meinen Augen nichts zu tun. Inzwischen herrscht hier nur noch Lobbyismus und Nazikeule.
__________________

Intel Board | Intel i3 2100 |Dell 8GB DDR-3 1600 | AMD HD7770 1GB | Creative Audigy EX Platinum | TrackIR 5 | Win 10 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W

Geändert von Duke49th (29.07.2013 um 12:05 Uhr).
Duke49th ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2013, 12:57   #54 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Tor-Entwickler zu PRISM: "Das soll eine Demokratie sein?? | heise online

Zitat:

Georg Zoche, Sohn eines Münchner Flugzeugmotorherstellers, konnte das bestätigten. Ein wegen Wirtschaftsspionage ans Wirtschaftsministerium gerichtetes Hilfeersuchen seines Vaters in den 90er Jahren sei mit einer Warnung von Mitarbeitern des Bundesnachrichtendienstes beantwortet worden. Der Dieselmotorenentwickler müsse auf den elektronischen Versand von Designs verzichten, um sich zu schützen. „Denn die Amerikaner hörten alles ab“, hieß es laut Zoche von den Beamten. Er frage sich nun: „Wieso kann die Regierung jetzt sagen, sie wisse von nichts?“

Mein Name ist Hase - ich weiß von nix!
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2013, 13:02   #55 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Windows: Dynamische Zertifikat-Updates gefährden SSL-Verschlüsselung | heise online

Auch ein geiles Schlapphut-Feature.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2013, 17:55   #56 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Neue NSA-Dokumente bekräftigen Vorwürfe gegen Geheimdienste - SPIEGEL ONLINE


Naja, Richterbeschluss, wer braucht das schon.

Immer schön in kleinen Schritten, ein wenig spionieren, dann denunzieren, dann Foltern, dann ein wenig im Ausland mit Drohnen killen und irgendwann schmeisst man wieder unbotmässige Bürger aus Hubschraubern ins Meer oder sperrt sie in Lager. Ist doch nur ne Frage wie lange man zuschaut.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2013, 09:48   #57 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Ex-NSA-Chef: Spionageprogramm XKeyScore ist eine gute Nachricht | heise online

Zitat:

Der ehemalige NSA-Direktor Michael Hayden hat gegenüber CNN die grundlegenden Aussagen des Guardian und Edward Snowdens über das Spionageprogramm XKeyScore bestätigt. Auf die Frage, ob es wahr sei, dass NSA-Analysten ohne vorherige Autorisierung gewaltige Datenbanken voller E-Mails, Chats und den Listen der besuchten Internetseiten von Millionen Individuen durchsuchen könnten, antwortete er kurz und knapp: "Ja." Er bezeichnete das als gute Nachricht und als eine ziemliche Errungenschaft: "Das ist ganz genau das, was man sich für einen US-Geheimdienstler wünscht, damit er in der Lage ist, die Nadel im Heuhaufen zu finden."


Tja.....was soll man dazu noch sagen? Außer dass ich George Orwell nicht blühende sondern mangelnde Phantasie vorwerfe als er 1984 schrieb
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2013, 14:53   #58 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
20.000 Beiträge
 
Registriert seit: 13.04.2003
Beiträge: 29.761
Standard

Und Inno? Verschlüsselst du wenigstens jetzt deine Mails? Nutzt du das Tor-Netzwerk um ins Netz zu gehen? Hast du alle deine Dienste bei den amerikanischen Unternehmen gekündigt?
Snevsied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2013, 15:48   #59 (permalink)
M-E´s Hasi 10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von Evers
 
Registriert seit: 28.05.2006
Ort: Portland, Oregon
Alter: 30
Beiträge: 10.071
Standard

Wenn man seine Daten verschlüsselt ist man aber auch wieder gleich verdächtig
__________________
Evers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2013, 20:57   #60 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 47
Beiträge: 6.200
Standard

Zitat von Snevsied Beitrag anzeigen

Und Inno? Verschlüsselst du wenigstens jetzt deine Mails? Nutzt du das Tor-Netzwerk um ins Netz zu gehen? Hast du alle deine Dienste bei den amerikanischen Unternehmen gekündigt?




Ich mein' ich habe keine Dienst bei amerikanischen Unternehmen ausser Microsoft. Mails verschlüssele ich nicht, nur Dokumente welche ich anhänge. HideMyAss und so nutze ich zwangsläufig weil BIS mittlerweile schon ganze Firmennetzwerk-IP-Adressbereiche sperrt um mich vom Forum fernzuhalten .

Und Skype schaffe ich mir vom Hals fals tox was wird.
__________________
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
organisation gehlen, storm+inno= <3


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116