HX3 Foren  

  HX3 Foren > Themen > Diskussionsplattform

Diskussionsplattform Aktuelle Ereignisse, Politik und ähnliches. Nur ernsthafte Diskussionen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.07.2006, 13:42   #1 (permalink)
Imperator fori nocturni - This sucks more than anything that has ever sucked before 10 Jahre hx3
20.000 Beiträge
 
Benutzerbild von burns
 
Registriert seit: 13.04.2003
Ort: Monerica
Alter: 35
Beiträge: 32.223
Standard Copyright im Rundfunk

Möchte gerne ein Thema fortführen welches für mich im Offtopic entstand und sich wie folgt zugetragen hat:

Zitat von FCOPZ-illuminator

SPIEGEL TV zeigte den Bericht, der Amerika erschütterte, am Sonntag als Europa-Premiere. Ich habe die Dokumentation mitgeschnitten und stelle Sie euch auf unserer Partnerseite EnemyInSight.info als Download zur Verfügung.

Zitat von GrenSo

Ich frag mich grad, wie das mit dem Copyright ist... nicht das du noch Ärger bekommst, dass du den Beitrag zu Download bereitstellst!?

Zitat von FCOPZ-illuminator

Mir wurde mit Abmahnungen gedroht, habe das Teil offline genommen.



War es nicht mal erlaubt gewesen z.B. mit Kasetten- oder Videorekordern Rundfunksendungen aufzunehmen und auch weiterzugeben?
Bei Musik und Filmen aus dem Laden ist das ganz klar nicht legal, nur ich bekomms nicht aus dem Hinterkopf...
Werden plötzlich keine Unterschied mehr gemacht zwischen dem neuesten StarWars Teil und Domians Oldie Show, vertu ich mich so dolle?



Leider konnte ich im inet nicht viel Aufklärendes über privatrechtliche Sender finden, von daher würde rege Beteiligung mich sehr freuen
__________________

burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2006, 14:51   #2 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von Walk
 
Registriert seit: 23.09.2005
Ort: Fünfseenland KBS 999.8
Beiträge: 10.105
Standard AW: Copyright im Rundfunk

Isses jetzt dann auch illegal wenn ich per tvkarte ein Musikvideo aufnehme?
__________________

Seat Ibiza 6L
Walk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2006, 15:05   #3 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von GrenSo
 
Registriert seit: 26.01.2005
Ort: Exil-Cottbuser
Alter: 35
Beiträge: 1.693
Standard AW: Copyright im Rundfunk

Soweit ich dass weiß, darf man alles weiterhin Aufnehmen, wie es auch schon früher mit Videokasseten und den tapes war. Was man allerdings nicht darf und dass war auch schon damals so, mit diesen aufgenommen Dingen in irgendeiner Art und Weise sich einen finaziellen Vorteil zuverschaffen.
Somit ist es meines Wissen nach erlaubt solche Dinge für den Privatgebrauch zu verwenden.
__________________
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt und die letzte Tankstelle wegen Benzinmangel geschlossen ist,
werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.

Mein System - Update: 29.12.2015
GrenSo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2006, 15:39   #4 (permalink)
Newbie
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 21
Standard AW: Copyright im Rundfunk

also was ich weis ist das du alles auf aufnehmen darfst was du siehst und höhren kannst
aber halt keinen finazielen vorteil verschaffen
TwoFaceDuo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2006, 18:05   #5 (permalink)
Beta Tester 10 Jahre hx3
20.000 Beiträge
 
Registriert seit: 13.04.2003
Beiträge: 29.761
Standard AW: Copyright im Rundfunk

Zitat von Walk of Fame

Isses jetzt dann auch illegal wenn ich per tvkarte ein Musikvideo aufnehme?

Soweit ich das jetzt weiss, darf man z.B. Musikvideos nicht mehr öffentlich freigeben. Genaue Hitnergründe kenne ich nichts.
Snevsied ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2006, 18:15   #6 (permalink)
Imperator fori nocturni - This sucks more than anything that has ever sucked before 10 Jahre hx3
20.000 Beiträge
 
Benutzerbild von burns
 
Registriert seit: 13.04.2003
Ort: Monerica
Alter: 35
Beiträge: 32.223
Standard AW: Copyright im Rundfunk

Das man keinen Gewinn machen darf war für mich schon Vorraussetzung, wie dass jedoch weiter geregelt ist scheint (uns zumindest) allen unklar zu sein, und jemand der´s Wissen könnte findet sich auch nciht.

Sehr schade dass wenn man sein "gutes" Recht in Anspruch nehmen will extra Kostenpflichtig zum Anwalt rennen muss der im Grunde genommen auch nur dafür ausgebildet wurde Sachen die er nicht weiss (was wohl viiiieeel ist) in Fachliteratur nachzuschlagen...

mein Fazit: scheiss Deutschland!
__________________

burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2006, 20:48   #7 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von TeRp
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: San Francisco
Beiträge: 1.919
Standard AW: Copyright im Rundfunk

Na ja, was heißt denn das weiss keiner.

Jegliche Produkte, ob nun eine Radiosendung oder was auch immer unterliegen dem Urheberrecht. Alles was ich mache, gehört prinzipiell mir, also kann ich auch bestimmen, inwieweit ich etwas weitergebe oder erlaube, dass dies andere für mich tun.

Da es sich bei sowas wie Radiosendungen oder Dokumentationen immerhin um Material handelt, womit man Geld verdient, ist doch klar, dass niemand will, dass man sein Werk kostenfrei irgendwo kriegt.

Klar darf man sich eine eigene Kopie davon machen und die für sich behalten, aber man darf sowas halt nicht weitergeben, was ich prinzipiell auch nur befürworten kann.
__________________

TeRp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2006, 22:05   #8 (permalink)
50 Beiträge
 
Benutzerbild von TestTubeBaby
 
Registriert seit: 10.11.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 91
Standard AW: Copyright im Rundfunk

Zitat von Mr Burns

...
War es nicht mal erlaubt gewesen z.B. mit Kasetten- oder Videorekordern Rundfunksendungen aufzunehmen und auch weiterzugeben?
...

Soweit ich weiss zahlen die Hersteller von Leer-Cds,Leer-Cassetten (Audio- als auch Videocassetten) und Aufnahmegeräten eine Pauschalgebühr an die GEMA.
Diese Pauschale wird,denk ich mal,dem Kunden auf's Auge gedrückt.
Die Einnahmen aus dieser Gebühr werden in einem bestimmten Tonus an
die GEMA-Mitglieder ausgeschüttet.
Natürlich interessant,wenn man bedenkt,dass für käuflich erworbene Audio-CDs
der Rubel bereits Richtung GEMA rollt,will heißen:
überspielt man seine schon mit GEMA-Gebühren behaftete akkustische Neu-
anschaffung auf CD oder Cassette,zahlt man...doppelt

Falls ich mit meiner Aussage völlig daneben liegen -> Schande über mich
__________________
TestTubeBaby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2006, 19:38   #9 (permalink)
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Benutzerbild von Clausewitz
 
Registriert seit: 05.11.2004
Ort: Kassel
Alter: 43
Beiträge: 1.259
Clausewitz eine Nachricht über ICQ schicken Clausewitz eine Nachricht über AIM schicken
Standard AW: Copyright im Rundfunk

Es geht nicht so sehr ums Aufnehmen und Archivieren, sondern um das Weiterverbreiten. Aufnehmen für den Privatgebrauch ist völlig legal, auch aus Rundfunk und Fernsehen. Aber Weiterverbreiten und Vervielfältigen nicht.

Wäre das anders, dann bräuchte man nur ein aktuelles Musikvideo aufzuzeichnen und es dann völlig legal via Internet zum Download anbieten.
Wenn du nen Ausschnitt aus der "Tagesschau" auf deiner Website anbietest, weil du da erwähnt wurdest und das toll findest, dann wird mangels Relevanz kaum einer motzen. Aber all das, was sich auch verkaufen läßt oder den Rechten Anderer unterliegt, ist da ein Minenfeld.

Fazit: nee, ist nicht erlaubt, es sei denn, du fragst vorher.
__________________

*****
Das ständige Nachgeben der Klugen begründet die Diktatur der Dummen.
Clausewitz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2012, 14:53   #10 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 46
Beiträge: 6.200
Standard

UrhG - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis


Privatkopie sollte hier geregelt sein:

UrhG - Einzelnorm

Die Vergütung hier: UrhG - Einzelnorm


Hier die Vergütungssätze:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pauschalabgabe



Ich halte dies alles für einen gesetzgeberischen Durchfall da:

1.) Durch den Gestzgeber privatwirtschaftlich orientierte "Verwertungsgesellschaften" eine unangemessene rechtliche Position erhalten, welche sogar Abgaben erheben darf. Selbst die Ermächtigung durch Urheber legitimiert dies IMHO nicht.

2.) Das Urhg. ist allgemein inkonsistent, es regelt haarklein einzelne Vervielfältigungsmethoden, deren Bewertung und Vergütung haarklein und weicht dabei oft grob voneinander ab obwohl es sich global betrachtet um gleiche Vorgänge handelt.

3.) Das Urhg. legitimiert eine Abgabe auf Einrichtungen und Methoden zur Vervielfältigung als Pauschale OHNE bereits möglichereweise vollumfängliche parallele Vergütungen zu behandeln.

Lediglich in §54a steht:

Zitat:

§ 54 Vergütungspflicht

(1) Ist nach der Art eines Werkes zu erwarten, dass es nach § 53 Abs. 1 bis 3 vervielfältigt wird, so hat der Urheber des Werkes gegen den Hersteller von Geräten und von Speichermedien, deren Typ allein oder in Verbindung mit anderen Geräten, Speichermedien oder Zubehör zur Vornahme solcher Vervielfältigungen benutzt wird, Anspruch auf Zahlung einer angemessenen Vergütung.
(2) Der Anspruch nach Absatz 1 entfällt, soweit nach den Umständen erwartet werden kann, dass die Geräte oder Speichermedien im Geltungsbereich dieses Gesetzes nicht zu Vervielfältigungen benutzt werden.

Mal davon abgesehen dass es dafür noch immer keine einheitliche Rechtssprechung gibt. Die Abgabe für die MÖGLICHKEIT wäre IMHO nur gerechtfertigt wenn

Zitat:

Der Anspruch nach Absatz 1 entfällt, soweit nach den Umständen erwartet werden kann, dass die Geräte oder Speichermedien im Geltungsbereich dieses Gesetzes nicht zu Vervielfältigungen benutzt werden können.

drin stehen würde, andernfalls müsste der NACHWEIS erbracht werden dass eine Einrichtung tatsächlich zur Vervielfältigung genutzt wird. Wo die Beweislast geregelt ist habe ich nicht rausgefunden.

4.) Ich halte das Urhg. in seiner jetzigen Form schlicht für verfassungswidrig, im speziellen die Regelungen zu den Vergütungen und Berechtigungen. Die Ermächtigung von außerstaatlichen Verwertungsgesellschaften Art und Höhe von Abgaben selbst zu gestalten und durchzusetzen ist IMHO verfassungswidrig.
__________________

Geändert von INNOCENT&CLUELESS (18.04.2012 um 15:09 Uhr).
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2012, 15:11   #11 (permalink)
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Duke49th
 
Registriert seit: 06.10.2006
Ort: Manila
Alter: 37
Beiträge: 7.903
Standard

Ich halte das ganze eh für Gülle.

Entweder ist es ÖR...dann gehört es eh allen. Denn wir alle sollen ja auch eh alle bezahlen.
Dann darf ich auch alles aufnehmen, kopieren und weitergeben. Denn es kommt eh im ÖR.

Oder eben nicht. Dann ist dies ein weiterer Grund GEZ NICHT zu zahlen. Wofür auch!?
__________________

Asrock FX 990 Extreme 3 | AMD FX 6300 (6 core) |Adata 8GB DDR-3 1600 | Asus AMD R9 270X OC 2GB | Creative Audigy EX Platinum | TrackIR 5 | Saitek X52 | Win 7 Pro x64 | Linux Mint x64 | Coolermaster Modular 620W
Duke49th ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2012, 15:28   #12 (permalink)
QE-Ehemann 10 Jahre hx3
5000 Beiträge10.000 Beiträge
 
Benutzerbild von Storm
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Wunstorf/Nds.
Alter: 39
Beiträge: 10.112
Standard

Fürs weitergeben fehlen dir die Rechte an den Sachen. Punkt. Das ist auch genau der Punkt, den die Abmahnindustrie verfolgt.

@Inno: Was soll die Leichenfledderei wieder? Ist dir langweilig? Dann kannste unsere Bude mal schön durchfeudeln ......
__________________
"Ich bin für die Todesstrafe! Wer schreckliche Dinge getan hat, muss eine angemessene Strafe bekommen. So lernt er seine Lektion für das nächste Mal."

-Britney Spears-



Support our troops
Storm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2012, 15:30   #13 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 46
Beiträge: 6.200
Standard

Kulturministerin will Festplattenabgabe noch 2012 durchboxen - Copyrights - derStandard.at ? Web

Ist in Öschiland - mit ähnlichem Rechtskonstrukt - gerade heisses Thema.

Mir ist die Abmahnindustrie erst mal wurscht, Ursache ist ja das Urhg.

IMHO kann ich mir ein Großlager voll Datenträgern und Vervielfältigungsgeräten zulegen ohne einen Cent Abgaben zu zahlen - auch nicht indirekt via Hersteller.

Ich benutze meine Fax-/Druckerkombi nur dazu um Faksimile meines nackerten, blutig rasierten Stachelbeerbeutels zu erstellen und an interessierte und uninteressierte Leute in der Fussgängerzone zu verteilen.

Wo besteht hierbei ein Recht auf Vergütung für irgendwen anderes ausser mir?


@ Duke: Wir reden mal nicht von GEZ, das ist anders gelagert.
__________________

Geändert von INNOCENT&CLUELESS (18.04.2012 um 15:37 Uhr).
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2012, 15:35   #14 (permalink)
10 Jahre hx3
500 Beiträge1000 Beiträge2.500 Beiträge
 
Benutzerbild von Lester
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Kiel, S-H
Alter: 51
Beiträge: 3.010
Standard

Zitat von Duke49th Beitrag anzeigen

Entweder ist es ÖR...dann gehört es eh allen. Denn wir alle sollen ja auch eh alle bezahlen.
Dann darf ich auch alles aufnehmen, kopieren und weitergeben. Denn es kommt eh im ÖR.

Ein guter Witz, so leicht kann man es sich aber nicht machen.

Sicherlich könnte man zu Recht argumentieren das Sendungen die das ÖR selber verfasst bedingt durch die Zahlung von GEZ komplett finanziert werden frei sind bzw. sein sollten.

Aber ... zu allererst nur an Leute die auch GEZ zahlen ... das hat sich ja bald erledigt, dann dürfte die Einschränkung "nur noch für Bundesbürger" gelten.

Somit fällt eine Internetweite freie Zugänglichkeit generell ins Wasser, selbst wenn man das derart freundlich auslegt, was Rechtsverdreher sicherlich nicht so ganz sehen !


Hinzu kommt dann noch das bei Filmen oder sonstige eingekaufte Dinge wo die ÖR (via GEZ Gebühren) nicht sämtliche Rechte erwerben, sondern Sendegebühren abdrücken, heisst es dann eben nicht das man die beliebig häufig senden darf, geschweige denn weiterverbreiten sofern das nicht vertraglich geregelt ist !

Als GEZ-Zahler darf man das dann natürlich erst recht nicht !



@Inno
Das ist seid einigen Jahren in D doch schon gängige Praxis und gilt noch für einige Hardwarekomponenten mehr !
http://www.heise.de/resale/meldung/V...n-1384731.html
__________________
Nur ein Beispiel das zeigt wie BI "support" definiert: https://feedback.bistudio.com/T75547

Geändert von Lester (18.04.2012 um 15:39 Uhr).
Lester ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2012, 15:36   #15 (permalink)
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von Xeno
 
Registriert seit: 03.01.2008
Alter: 77
Beiträge: 6.547
Standard

Und der Grund dafür ein 6 Jahre altes Thema aus dem Orcus zu reaktivieren war was ?

Xeno
__________________
In arma everything is made of refined explodium, armored with wet paper towels.
Xeno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2012, 15:41   #16 (permalink)
10 Jahre hx3
5000 Beiträge
 
Benutzerbild von INNOCENT&CLUELESS
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: Paris-Rom-Erkner
Alter: 46
Beiträge: 6.200
Standard

Zitat von Xeno Beitrag anzeigen

Und der Grund dafür ein 6 Jahre altes Thema aus dem Orcus zu reaktivieren war was ?

Xeno


Aber volle Kanne, ist immer noch aktuell.

So eine Idee ist ja auch die

http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturflatrate


Kaufe einen Internetanschluss und zahle für Bohlen und Napalmduo.


@ Xeno: Einerseits soll ma nicht für alles nen neuen Fred aufmachen - andererseits keine alten, passenden recyclen? Alternative?



BTT:

Zitat:

§54 Urhg.1) Ist nach der Art eines Werkes zu erwarten, dass es nach § 53 Abs. 1 bis 3 vervielfältigt wird, so hat der Urheber des Werkes gegen den Hersteller von Geräten und von Speichermedien, deren Typ allein oder in Verbindung mit anderen Geräten, Speichermedien oder Zubehör zur Vornahme solcher Vervielfältigungen benutzt wird, Anspruch auf Zahlung einer angemessenen Vergütung.

Das ist ein Kniefall der Legislative vor den Rechteverwertern.

Vergütung kann nur zwischen Inhaber/Vertreter und Nutzer abgewickelt werden. Die Zwangsabgabe ohne die Möglichkeit dem eigenem Willen des Nutzers Geltung zu verschaffen ist ein unglaublicher Vorgang.

Der Gesetzgeber zwingt allgemein den Bürger durch Abgaben auf den Erwerb von alltäglichen Kommunikations- und Bürogeräten welche sich AUCH zur Vervielfältigung eignen Typen wie Bohlen, Sarrazin und Wulff ein Einkommen zu verschaffen obwohl dessen (Mach-)werke vom individuellen Nutzer nie konsumiert wurden.


Und die Bitkom regelt dann im Namen vieler HW Hersteller und damit indirekt in meinem Namen welche Abgaben/Höhe akzeptabel sind.

http://www.bitkom.org/de/themen/54834_71786.aspx

Zitat:

Als BITKOM-Mitglied haben Sie die Möglichkeit, diesen Verträgen jederzeit beizutreten und von den Konditionen zu profitieren. Bitte beachten Sie, dass ein Beitritt jedoch proaktiv zusätzlich zu Ihrem BITKOM-Mitgliedsantrag erfolgen muss.

Wo bleibe ich?

Ich will Charlotte nicht Geld dafür zahlen für die Beschreibung in "Feuchtgebiete" über die korrekte Verwertung von Körperausscheidungen. Kann ich selbst viel besser.
__________________

Geändert von INNOCENT&CLUELESS (18.04.2012 um 16:21 Uhr).
INNOCENT&CLUELESS ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus


Kontakt - HX3.de - Archiv - Nach oben

Angetrieben durch vBulletin, Entwicklung von Philipp Dörner & Tobias



SEO by vBSEO 3.2.0 ©2008, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126