PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freunde unter sich...


INNOCENT&CLUELESS
01.07.2013, 13:47
tja, es ist zwar üblich unter Nationen sich beim Bruderkuss immer das Messer unter die Achseln zu schieben, die Frage ist nur ob es noch Sinn macht gute Miene zum bösen Spiel zu machen.

Grundsätzlich haben fast alle westlichen Demokratien folgende Gesetzgebung:

- eigene Leute auspionieren = böse-böse
- Ausländer bespitzeln = eventuell ok, darf aber keiner Wissen


Dilemma ist dass damit jeder jeden nach nationalem Recht legal bespitzelt was dann unter "befreundeten" Nationen irgendwie ... unschön ist.

Zumal die USA schon mindestens seit dem 2. Weltkrieg glasklare Wirtschaftsspionage machen, als "Beifang" werden vertrauliche oder sonst wie wertvolle Informationen an die betreffenden amerikanischen Unternehmen weitergeleitet.

Hintertür für Spione | Wissen | ZEIT ONLINE (http://www.zeit.de/1998/39/199839.c_krypto_.xml)

Woher hatte die amerikanische Konkurrenz das Wissen? Das ARD-Magazin Plusminus konnte durch eine überzeugende Indizienkette belegen, daß wohl der oberste amerikanische Geheimdienst, die National Security Agency (NSA), der heimischen Wirtschaft ein wenig auf die Sprünge geholfen hatte. Die NSA hatte nicht nur die Datenleitungen von Enercon angezapft, sondern auch Konferenzen abgehört. Enercon zog eine späte Konsequenz aus der Affäre: Die Daten der Firma werden jetzt nicht mehr über Telekom-Leitungen, sondern über eigene, geschützte Kabel versandt.


Was ja dann geil kommt:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/globalisierung-der-spionage-windiger-serbe-zwingt-weltkonzern-in-die-knie.html

Vor vielen Jahren hat ein amerikanischer Windanlagenbauer einem deutschen Konkurrenten durch Industriespionage alle Betriebsgeheimnisse geklaut. Nun hat es die Amerikaner selbst getroffen. Im Jahre 1994 hat der amerikanische Windanlagenbauer Kenetech Windpower die neueste Anlage des deutschen Konkurrenten Enercon einfach nachgebaut. Enercon klagte gegen den dreisten Diebstahl. Doch die US-Gerichte hielten amerikanische Arbeitsplätze für wichtiger als deutsche und beschlossen zum Ärger für Enercon sogar noch, dem deutschen Unternehmen bis 2004 den Zugang zum amerikanischen Markt zu verwehren. Nun rächt sich die Geschichte bitter – ganz ohne Zutun von Enercon. Denn jetzt wurden die amerikanischen Windanlagenbauer Opfer von Industriespionage. Die Amerikaner sind nun wütend. Sie scheinen allerdings vergessen zu haben, wie sie selbst einst mit Industriespionage Konkurrenten an die Wand gedrängt haben. Beim deutschen Windanlagenbauer Enercon jedenfalls wird man die Entwicklung ganz sicher mit klammheimlicher Freude betrachten. Lesen Sie einen faszinierenden Bericht aus der geheimnisvollen Welt der Spionage.


Ich meine: Wer Freunde wie die Amis hat braucht keine Feinde. Deswegen:

Asyl in DE für Snowden und mal einfach einen Sack voll Amis auf Helgoland internieren und "Guantanamo" drauf schreiben, da kommen dann erst mal alle Amis hin die in DE der Wirtschaftsspionage verdächtigt werden - aber erst mal für 10 Jahre ohne Anklage, so ein Verdächtiger muss erst mal ne Weile reifen....

Snevsied
01.07.2013, 14:08
Asyl in DE für Snowden und mal einfach einen Sack voll Amis auf Helgoland internieren und "Guantanamo" drauf schreiben, da kommen dann erst mal alle Amis hin die in DE der Wirtschaftsspionage verdächtigt werden - aber erst mal für 10 Jahre ohne Anklage, so ein Verdächtiger muss erst mal ne Weile reifen....

:lol: Wovon träumst du Nachts :lol:

Du siehst es doch, dass Merkel nichts wissen, sagen und hören will und der olle Ost-Priester den Verräter auch einbuchten würde wegen Verrat.

Deutschland ist das falsche Land für Snowden, denn er würde im ersten Flug nach USA sitzen.

INNOCENT&CLUELESS
01.07.2013, 14:15
:lol: Wovon träumst du Nachts :lol:

Du siehst es doch, dass Merkel nichts wissen, sagen und hören will und der olle Ost-Priester den Verräter auch einbuchten würde wegen Verrat.

Deutschland ist das falsche Land für Snowden, denn er würde im ersten Flug nach USA sitzen.

Präziser: Die etablierte politische Mischpoke und die eingerissenen Grundsätze sind falsch.

Im Status Quo stimme ich dir zu, die beste Opportunistin Merkel würde Snowden sofort ausliefern. Merkel ist halt ein typisches FDJ-BDM-Mädel, jeden denunzieren wenns einem weiterbringt.

Duke49th
02.07.2013, 07:22
Präziser: Die etablierte politische Mischpoke und die eingerissenen Grundsätze sind falsch.

Im Status Quo stimme ich dir zu, die beste Opportunistin Merkel würde Snowden sofort ausliefern. Merkel ist halt ein typisches FDJ-BDM-Mädel, jeden denunzieren wenns einem weiterbringt.

Joar. Stimmt wahrscheinlich. Aber wahrscheinlicher ist, daß wir Gesetze haben die unter anderem sich "Auslieferungsabkommen" schimpfen. So daß wir gezwungen wären, ihn auszuliefern.

Schonmal daran gedacht? Ausserdem gefällt mir das gerade sehr gut, wie Putin sich persönlich hinstellt und den Amis den Finger zeigt^^

INNOCENT&CLUELESS
02.07.2013, 08:29
Joar. Stimmt wahrscheinlich. Aber wahrscheinlicher ist, daß wir Gesetze haben die unter anderem sich "Auslieferungsabkommen" schimpfen. So daß wir gezwungen wären, ihn auszuliefern.

Schonmal daran gedacht? Ausserdem gefällt mir das gerade sehr gut, wie Putin sich persönlich hinstellt und den Amis den Finger zeigt^^

Schon oft dran gedacht und drüber geschrieben weil IMHO man gar kein Abkommen mit den USA haben darf weil sie kein Rechtssystem nach unseren Werten haben.

Vor einem US Gericht zählt eher schauspielerische Leistung als Fakten.

Lester
02.07.2013, 10:26
... und mal einfach einen Sack voll Amis auf Helgoland internieren und "Guantanamo" drauf schreiben, da kommen dann erst mal alle Amis hin die in DE der Wirtschaftsspionage verdächtigt werden - aber erst mal für 10 Jahre ohne Anklage, so ein Verdächtiger muss erst mal ne Weile reifen....Dabei würde man ggf. die falschen treffen ... ich würde tunlichst vermeiden sich auf die gleiche niedrige Stufe herabzubegeben.


Vor einem US Gericht zählt eher schauspielerische Leistung als Fakten.Da hab ich eine Idee, lass die Amis bestrafen indem wir alle unsere Z-Class (Zerstörerklasse ?!:ugly:) "Schauspielern" aus dem TV zu denen schicken, das ist finale Höchststrafe und verstößt (noch) nicht dem Völkerrecht. :D

AndreAcé
02.07.2013, 11:30
[...]
Da hab ich eine Idee, lass die Amis bestrafen indem wir alle unsere Z-Class (Zerstörerklasse ?!:ugly:) "Schauspielern" aus dem TV zu denen schicken, das ist finale Höchststrafe und verstößt (noch) nicht dem Völkerrecht. :D

Zu spät...das haben die Amis vor uns erfunden, mit "Jersey Whore" @MTV oder was da noch für ein Rotz herumschwirrt :lol:

INNOCENT&CLUELESS
02.07.2013, 15:18
Bitte um Asyl: Deutschland wrde Edward Snowden ausliefern - Politik - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/politik/antrag-auf-asyl-warum-deutschland-snowden-ausliefern-wuerde-1.1710466)

Auch die Frage, ob Snowden nach der Genfer Flüchtlingskonvention die Kriterien erfüllen werde, dürfte wahrscheinlich mit Nein beantwortet werden. Flüchtlinge sind demnach Menschen, "... die aus der begründeten Furcht vor Verfolgung wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung" aus dem Heimatland geflohen sind und keinen Schutz vor dieser Verfolgung durch den Staat erhalten haben.
Deutschland müsste also den USA quasi die Rechtsstaatlichkeit absprechen. Ein solcher Schritt der Regierung ist unwahrscheinlich, auch eine entsprechende Entscheidung über den Rechtsweg entspräche nicht der gegenwärtigen Rechtssprechung. Edward Snowdens Asylantrag liefert also Diskussionsstoff, wird aber vermutlich ohne Folgen bleiben.


Tja, genau DAS spreche ich den USA ab, durchgehende Rechtsstaatlichkeit. Selbst wenn man ein super funktionierendes System hätte, sobald man Individuen davon ausnimmt (wie in Guantanamo) ist Schluss mit Rechtstaatlichkeit.

Und verfolgt wird Snowden definitiv wegen seiner politischen Überzeugungen.

Duke49th
02.07.2013, 15:30
Bitte um Asyl: Deutschland wrde Edward Snowden ausliefern - Politik - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/politik/antrag-auf-asyl-warum-deutschland-snowden-ausliefern-wuerde-1.1710466)



Tja, genau DAS spreche ich den USA ab, durchgehende Rechtsstaatlichkeit. Selbst wenn man ein super funktionierendes System hätte, sobald man Individuen davon ausnimmt (wie in Guantanamo) ist Schluss mit Rechtstaatlichkeit.

Und verfolgt wird Snowden definitiv wegen seiner politischen Überzeugungen.

Inno. Das mag ja alles sein. Sehe ich ja auch so. Die USA haben mehr verbrochen als die meisten sogenannten Schurkenstaaten zusammengenommen.

Du vergisst aber eins. Die haben ne große Armee und noch viel wichtiger - die haben Atombomben.
Und Deutschland ist ein Arschkriecherland das so dermaßen an der amerikanischen Prostata juckelt, daß jedem US-Außen-Politfuzzi und NSAler doch glatt einer abgeht...

Somit erübrigt sich doch jede weitere Diskussion darüber was Deutschland im Fall Snowden unternimmt^^

INNOCENT&CLUELESS
02.07.2013, 19:27
Naja, die USA müssen sich auch vorsehen.
Die brauchen die Verbündeten und vor allem die Basen in DE.
Was glaubst du den wo der durchschnittliche Familienvater samt Familie gerne Stationiert ist? Westeuropa oder Osteuropa?

Wenn man es richtig hart spielen würde wie ich suggeriere würde erst mal die EU politisch auseinanderbrechen, was aber nix macht, da ist eh nicht viel kaputtzumachen.

GB und Polen würden mit Sicherheit zu USA halten - egal was.

Aber wenn allein DE und FR harte Kante fahren dann müssen die Amis Kreide fressen ansonsten fallen ihnen alle Logistiklinien in den östlichen Mittelmeerraum zusammen.

Zumal es höchste Zeit wird ein paar Dinge grundsätzlich zu regeln.

Lester
02.07.2013, 19:46
Wohl wahr, aber bei unseren derzeitigen Volksverrätergesocks wirste das nicht erleben.

luemmel
02.07.2013, 22:10
was soll die Aufregung überhaupt? Der Mensch, die Natur bzw. die Evolution an sich beruht doch schon seit Milliarden Jahren auf dem Prinzip des Stärkeren. Nur der stärkere, klügere, gerissenere überlebt und sichert sich so seine Zukunft und seiner Nachahmen. Erst die Keule, dann der Bogen, dann das Schiesspulver über die Atombombe nun zum Internet. Frage was kommt nach dem Internet? Jeder ist sich selbst am nächsten, auch in der eigenen Familien bzw. Verwandtschaft gilt das Prinzip, dann darf es ja wohl auch unter transatlantischen Beziehungen gelten. Schlauer ist, wer eine bessere Abwehr hat bzw. wer sagt das die Amis nicht schon längst von den Europäern abgehört werden?

Alles geht seinen normalen Weg seid Milliarden von Jahren.

Snevsied
03.07.2013, 06:29
Schlauer ist, wer eine bessere Abwehr hat bzw. wer sagt das die Amis nicht schon längst von den Europäern abgehört werden?

:lol: Das glaubst du doch nicht in echt? Die schaffen es nicht mal für Millionen von Euros eine Alternative zu Google zu entwickeln (wie sie es selber anpreisen) und da sollen die Amis überwachen können?

Politische Querelen behindern europäische Google-Alternative | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Politische-Querelen-behindern-europaeische-Google-Alternative-182684.html)

Und bei der Bezahlung, die die der Bund/Länder/öffentlicher Dienst anbieten, wirst du keine guten Leute finden.

INNOCENT&CLUELESS
03.07.2013, 07:18
Darum geht's ja nicht ganz. Lümmel beschreibt recht gut den Status Quo und das Grundlegende Prinzip, sämtliche Veränderungen/Verbesserungen basieren aber darauf dass man versucht hat davon abzuweichen.

Aber europäische Dienste hören Amis ab? Lächerlich!

Und stärker? Wo sind denn die Amis stark? Gemessen an der Volkswirtschaft leisten sie sich schon einen enormen Militärhaushalt, aber das laugt sie auch aus. Und ohne viele "befreundete" Staaten mit Basen können sie nicht mal im Ansatz eine Machtprojektion aufrecht erhalten wie derzeit.

Aber unsere Regierungen sind immer gleich: Innenminister mutieren innert kürzester Zeit zu Nazis, unser Friedrich würde Snoden am liebsten henken lassen - Frankreich sperrt im vorrauseilenden Gehorsam den Luftraum für eine Maschine in dem Snowden sein KÖNNTE - ich meine, so schwer wie alle tun ist es nicht sich mit den USA anzulegen, die Staaten lassen sich immer nur auseinanderdividieren.

Unsere EU ist das beste Beispiel. Es wird jetzt nicht auf EU-Ebene ein Vorgehen beraten, nein, jeder macht seins. Das ist natürlich perfekt für US-Diplomaten mit Zuckerbrot und Peitsche alle mundtot zu machen.

Ich schäme mich jedenfalls unglaublich für die Würmer welche meine Vertretung (nicht) wahrnehmen. Angy ist halt ein klasse BDM-Mädchen und Friedrich wäre hätte garantiert gewissenhaft jeden Judentransport organisiert.

Lester
03.07.2013, 07:55
Nur der stärkere, klügere, gerissenere überlebt und sichert sich so seine Zukunft und seiner Nachahmen.Der Klügere ?
genau !
Die Intelligenten standen schon immer auf der Seite der Benachteidigten ... und damit meine ich nicht nur in der Schule.

Nicht umsonst gibt es den Spruch wo der Klügere nachgibt bis er der Dümmere ist !


Die "wichtigsten Überlebensattribute" sind Skrupellosigkeit, Stärke und Dummheit.
Letzteres zumeist gepaart mit einem enormen Vermehrungstrieb.
Die ersten Beiden nutzt man um die Klügeren für sich arbeiten zu lassen, ggf. mit Nachdruck.

Gerissen zu sein hilft da nicht wirklich, das ist eher das Attribut eines Überlebenskünstlers der sich irgendwie durchschlängelt, aber Skrupellosigkeit bringt es enorm !

Storm
03.07.2013, 09:10
Bitte um Asyl: Deutschland wrde Edward Snowden ausliefern - Politik - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/politik/antrag-auf-asyl-warum-deutschland-snowden-ausliefern-wuerde-1.1710466)



Tja, genau DAS spreche ich den USA ab, durchgehende Rechtsstaatlichkeit. Selbst wenn man ein super funktionierendes System hätte, sobald man Individuen davon ausnimmt (wie in Guantanamo) ist Schluss mit Rechtstaatlichkeit.

Und verfolgt wird Snowden definitiv wegen seiner politischen Überzeugungen.

Was du denen absprichst, das interessiert in der Welt aber keinen. Und politische Überzeugungen sind nicht Snowdens Antrieb.

Fakt ist, dass er Geheimnisverrat betrieben hat. Und das ist bei uns auch strafbar.

StGB - Einzelnorm (http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__353b.html)

INNOCENT&CLUELESS
03.07.2013, 10:37
Was du denen absprichst, das interessiert in der Welt aber keinen. Und politische Überzeugungen sind nicht Snowdens Antrieb.

Fakt ist, dass er Geheimnisverrat betrieben hat. Und das ist bei uns auch strafbar.

StGB - Einzelnorm (http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__353b.html)


Erschiesst ihn!

Unser Law/Order - Mann!

Die Amis haben ja sogar eine Rechtssprechung in der man Folter nicht anklagen kann weil der Fakt, dass gefoltert wird ein Geheimnis ist :stupid:

Die USA muss doch dein Traumland sein!

Snowden hat ein "Geheimnis" verraten was keins sein kann. Sonst könnte jede Regierung sämtlich Verbrechen als geheim einstufen und gut hat.

Was ist den Snowdens Antrieb deiner Meinung nach? Wobei mir seine persönlichen Gründe nicht wichtig sind - mich interessieren die Information und ob sie zutreffen. Diese Evaluierung versuchen die USA ja zu verhindern indem sie auf den vermeintlichen Geheimnisverrat fokusieren.

Lester
03.07.2013, 11:41
Da kann ich Inno nur beipflichten ... wenn eine Straftat die eine(viele) andere Straftaten aufdeckt massiver gewertet werden kann, dann frage ich mich wie das denn mit der Polizei ausschaut, die oft mutmaßlichen Verbrecher auf der Flucht wahrlos erschießt ?!

Passt schon, er hat ja angefangen ?! :stupid:

Oder wieso man illegal weitergegebene Steuersünderdaten nutzen kann/darf ... usw. usf.


Wenn es "regulärer Geheimnisverrat" ist dann ist es eine Sache,
im "geheimen Schutzmantel" getätigte Straftaten offenzulegen als Geheimnisverrat einzustufen läuft getreu dem Motto "Ich mal mir meine Welt wie es mir gefällt" und das kann es ja wohl nicht sein.
Wir unterhalten uns über "eine Hand voll" verratene "Geheimnisse" gegenüber zig Millionenfachen sehr erheblichen Gesetzesverstößen :komisch:


Ich würde sogar eienen drauf setzen und behaupten das Leute die die Offenlegung von als geheim eingestuften Straftaten anzuprangern oder wegsehen genau die selben sind die 193x-1945 erfolgreich weggesehen haben ! :sauer:

Storm
03.07.2013, 12:05
Ich finds immer wieder gut, wie ihr euch hier über sonstwas aufregt. Als ob es bei uns nicht genug Sachen zum anpacken gäbe.

Ich für meinen Teil halte mich hier aus dem Thread jetzt raus und kümmer mich um Sachen die ich selbst beeinflussen kann. Nämlich die Sanierung des Kellers nach dem Hochwasser ....

Achja Inno, deine dämlichen Sätze und Diffamierungen kannste dir auch schenken. Nur weil dir jedwede Rechtslage oder Entscheidungen nicht passen, musst du nicht jedem deine Meinung und deine kruden Auffassungen aufzwingen.

INNOCENT&CLUELESS
03.07.2013, 14:28
Ist ja immer der gleiche Versuch eines jeden Apparates jedwede Transparenz zu verhindern - deswegen braucht es eine Gesetzgebung welches Transparenz erzwingt. Und selbst das hilft nicht immer.

Bei der Polizei gehen Beweise, Akten und was weiss ich was nicht alles "verloren", Behörden haben Akten nebulös "im Umlauf", Ministerien deklarieren die Bestellmenge von Büroklammern als Staatsgeheimnis und für unsere Dienste ist ja mal gleich alles so geheim dass sie nicht mal ihren eigenen Namen kennen.

Keine Ahnung ob es im Bundesdeutschen Recht so abgebildet ist, aber sinngemäß kann es nur so sein dass die Preisgabe/Enthüllung einer klassifizierten Information nachträglich straffrei sein MUSS wenn dies zur Aufdeckung eines Gesetzesverstoßes nötig ist.

Wenn dies nicht in einer glasklaren Prozedur und Gesetz geregelt ist dann muss man sich ja wie Snowden verhalten - erst mal die Flitze machen - weil man ja auf kein ordentliches Verfahren hoffen kann.

Und wie Mollath kann man auch enden wenn man zu viel Wahres zu erzählen hat.


Deswegen ist es wichtig das man einen Snowden nicht wie einen Verräter jagt sondern als Zeugen in einem delikaten Prozess. So sieht es aber nicht aus in den USA und deswegen sollte DE für den Schutz des besten Zeugen sorgen, die Lieferanten der Steuer-CDs liefern wir ja auch nicht in die Schweiz, im Gegenteil, wir stiften sie ja noch zu ihrem "kriminellen" tun an - woher also das zweierlei Maß?

AlterSack1976
03.07.2013, 14:53
Ob der Herr Snowden wirklich eine Straftat begangen hat ist noch garnicht klar. Das sagt zwar die US-Administration aber es gibt Rechtswissentschaftler in den USA die sagen, daß Herr Snowden im Einklang mit der US-Verfassung gehandelt und die aufgedeckten Sachen gegen die Verfassung verstossen. Und solange wie es kein Gerichtsurteil gibt sollte man sich mit dem Bewerten der Tat etwas zurückhalten.

Und zu Obama und seinen Geheimdiensten fällt mir nur ein Zitat von Edgar J. Hoover ein: "Es ist mir egal wer unter mir Präsident ist". Passt noch heute wied die Faust aufs Auge. Nicht nur hier sondern auch in Deutschland.

Duke49th
03.07.2013, 17:40
was soll die Aufregung überhaupt? Der Mensch, die Natur bzw. die Evolution an sich beruht doch schon seit Milliarden Jahren auf dem Prinzip des Stärkeren. Nur der stärkere, klügere, gerissenere überlebt und sichert sich so seine Zukunft und seiner Nachahmen. Erst die Keule, dann der Bogen, dann das Schiesspulver über die Atombombe nun zum Internet. Frage was kommt nach dem Internet? Jeder ist sich selbst am nächsten, auch in der eigenen Familien bzw. Verwandtschaft gilt das Prinzip, dann darf es ja wohl auch unter transatlantischen Beziehungen gelten. Schlauer ist, wer eine bessere Abwehr hat bzw. wer sagt das die Amis nicht schon längst von den Europäern abgehört werden?

Alles geht seinen normalen Weg seid Milliarden von Jahren.

Diese archaiiche und dazu noch nicht ganz richtige Aussage ist jetzt nicht dein Ernst, oder?

Erstens bezieht sich der Spruch eigentlich auf Spezies/Rassen, nicht Individuen. Zweitens ist er bei der empathiefähigkeit des Menschen, seiner Fähigkeit Dinge zu überdenken und moralisch zu bewerten, eine ganz billige Ausrede für eine/die eigene Egomanie und/oder Asozialität.


Das sich jeder sogar und insbesondere in der Familie selbst der nächste ist, wirst Du, wenn Du dich in der Welt mal umschaust, nur bei uns fortschrittlichen Westlern sehen ;)

In den ärmeren und nicht vom Westen (Amis) zu sehr beeinflussten Ländern funktioniert das mit der Sippe und dem Zusammenhalt eigentlich recht gut.


Die "wichtigsten Überlebensattribute" sind Skrupellosigkeit, Stärke und Dummheit.
Letzteres zumeist gepaart mit einem enormen Vermehrungstrieb.
Die ersten Beiden nutzt man um die Klügeren für sich arbeiten zu lassen, ggf. mit Nachdruck.

Gerissen zu sein hilft da nicht wirklich, das ist eher das Attribut eines Überlebenskünstlers der sich irgendwie durchschlängelt, aber Skrupellosigkeit bringt es enorm !

Das stimmt leider auch nur, weil es sich zu viele einreden lassen. Und weil Eitelkeit und Egosimus die Welt beherrscht.

Das gilt es zu ändern. Lässt sich aber mit solchen Hauruck-Aktionen wie Inno das immer fordert, nicht ändern.

Fakt ist, dass er Geheimnisverrat betrieben hat. Und das ist bei uns auch strafbar.

Na die Beweise hätte ich aber gerne mal gesehen ;)

Wenn hierzulande jemand versucht die Leute dazu zu bringen den Aufstand zu üben und das Greundgesetz wörtlich zu nehmen, würde er auch direkt weggesperrt werden.
Das weisst Du auch.

Man darf ja noch nicht einmal zu erfolgreich als Steuerfahnder sein, sonst wird man als Irre in die Klapse gesteckt.

So schaut die Realität doch aus. Und das wird bei den Amis nicht ein Deut besser sein (auch @AlterSack - deswegen ists egal wie das Recht für ihn steht. Er wird weggesperrt oder mundtot gemacht, egal ob es rechtens war oder nicht. Sei bitte nicht so naiv ;) )

Ich für meinen Teil halte mich hier aus dem Thread jetzt raus und kümmer mich um Sachen die ich selbst beeinflussen kann. Nämlich die Sanierung des Kellers nach dem Hochwasser ....

Ich will dich ja nicht ärgern...aber wie wäre es mit Ursachenbeseitigung, statt Symptombeseitigung? :D
Will heissen. Tritt deiner Regierung in Arsch damit es erst garnicht zur Überflutung kommt. Ist doch alles Hausgemacht (zumindest hat man das in den öffentlichen Medien soweit zugegeben...).

Snevsied
03.07.2013, 18:21
Letzten Endes ... Wayne? Solange ihr keine Bombe baut oder einen Anschlag plant, seid ihr so interessant wie der Pickel auf der linken Schamlippe von Micaela Schäfer.

Das einzige was euch passieren kann, dass ihr nicht in die USA einreißen könnt und bei den Sprüchen hier wäre es doch Blasphemie, wenn ihr dort Urlaub machen würdet.


Viel interessanter ist zurzeit in Deutschland! Unser lieber Herr Umweltminister will wieder die Strompreise erhöhen bzw. die Ökoumlage! Irgendwann werden die Amis nichts überwachen können, weil die Leute sich keinen Strom leisten können um ihren PC einzuschalten.

.kju
03.07.2013, 19:27
Deine Naivität ist bezeichnend.

NSA-Skandal: "Wenn du überwacht wirst, bist du politisch kastriert" | Digital | ZEIT ONLINE (http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-07/warum-protestiert-niemand-gegen-prism)

Die großen Brüder - Details der Telekommunikationsüberwachung
CR191 Die großen Brüder - Chaosradio Podcast Network (http://chaosradio.ccc.de/cr191.html)

Snevsied
03.07.2013, 19:45
Und im ersten Satz
Wir haben Zeit und Geld, ja sogar Liebe in unsere schicken Abhörwanzen – unsere Smartphones – gesteckt, in unsere Apps und in unsere sozialen Netzwerke. Aber wir bezahlen noch einen weiteren heftigen, unsichtbaren Preis – die massive Überwachung.
sagt er, was eh schon täglich passiert.

Und die ersten drei Absätzen drücken es ganz richtig aus. Ansonsten, wenn du nicht in der digitalen Welt vorkommen willst, musst du in den Wald ziehen und keine elektrischen Geräte anschaffen.

SPIEGEL widmet 1989 der NSA seine Titelgeschichte - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/spiegel-widmet-1989-der-nsa-seine-titelgeschichte-a-908858.html)

So skandalös ist es einfach nicht, es werden heute nur die Möglichkeiten der Technik weit aus besser ausgenutzt, als von irgendwelchen Möchtegern-Hackern.

Duke49th
03.07.2013, 19:54
Letzten Endes ... Wayne? Solange ihr keine Bombe baut oder einen Anschlag plant, seid ihr so interessant wie der Pickel auf der linken Schamlippe von Micaela Schäfer.

Das einzige was euch passieren kann, dass ihr nicht in die USA einreißen könnt und bei den Sprüchen hier wäre es doch Blasphemie, wenn ihr dort Urlaub machen würdet.



Stimmt. Würde mir im Traum nicht einfallen ;) Ich weiss auch nicht ob ich überhaupt einreisen dürfte :zahn:

Aber um uns gings ja auch garnicht ;) Wie kommst Du darauf?

Deine Naivität ist bezeichnend.

NSA-Skandal: "Wenn du überwacht wirst, bist du politisch kastriert" | Digital | ZEIT ONLINE (http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-07/warum-protestiert-niemand-gegen-prism)

Die großen Brüder - Details der Telekommunikationsüberwachung
CR191 Die großen Brüder - Chaosradio Podcast Network (http://chaosradio.ccc.de/cr191.html)

Sage das mal nicht zu laut.

Zu denken, man müsse sich dem ganzen nur entziehen, um nicht angearscht werden zu können, ist noch naiver.

Jeder der meint, wenn ich nicht in Facebook, Twitter und Co. bin, dann kann mir auch keiner was, irrt mal ganz gewaltig.

So manch Politiker oder in der Öffentlichkeit stehende Person ist ohne diese Vernetzung schon in der Versenkung verschwunden.
Wenn man Dreck finden will, findet man den. Auch ohne Internet und Co. ;)


Aber wer will uns das? Dahingehend hat Snevsied schon recht. Solange man nicht zu sehr auffält oder aktiv ist, ist man davon auch nicht betroffen.

Dabei gibt es keine unabhängigen Beweise dafür, dass dieses System wirklich hilft, Terroristen zu finden. Aber es ist unglaublich nützlich, um die Kritiker von Regierung und Big Business zu identifizieren und zu diskreditieren. Deshalb untergräbt permanente Überwachung den politischen Aktivismus – und damit das Herz der Demokratie.

Das stimmt zwar bedingt. Hilft aber nicht, Umstürze/gravierende Veränderungen zu vermeiden.
Es ist nur die Frage, wie weit kann man das jeweilige Volk misshandeln, bevor es kollektiv und gegen jedwede Probaganda entgegen, sich zusammenrottet und was daran ändert.

Da mögen solche Systeme zur Überwachung zwar Dinge beeinflussen und verlangsamen. Aber verhindern können sie es zum Glück nicht.


Edit:

Im Gegenteil. Ich denke manchmal, sowas wie im Artikel wird einem erzählt, damit man sich klein und verletzlich fühlt.
Ist viel effektiver, die Menschen glauben zu machen, sie können eh nix ändern. Als sie abzusägen, wenn sie erstmal aktiv sind.

INNOCENT&CLUELESS
04.07.2013, 15:00
hx3.de/newreply.php?do=newreply&noquote=1&p=453412

Das Parlament zeigte sich bei all seinen Forderungen dessen bewusst, dass zur Klärung der Situation ein echter Einblick in die verschiedenen Programme notwendig ist. Die von Innen- und Justizkommissarin Cecilia Malmström eingerichtete Task Force zum Abhörskandal müsse die nötigen Freigaben erhalten, fordern die Parlamentarier. Ansonsten bliebe die EU auf Snowden angewiesen, für dessen Asylbegehren sich die Mehrheit des Parlaments nicht aussprechen wollte.

Solche Pussies!

Edit:

Nowas dazu

http://www.sueddeutsche.de/politik/ueberflugverbot-fuer-morales-peinliche-postkolonialistische-episode-1.1712824

...
Die Reiseschwierigkeiten von Boliviens Präsident Evo Morales lassen tief blicken. Morales musste in Wien landen und eine Nacht am Flughafen verbringen, weil ihm vier EU-Länder bei der Heimreise aus Russland die Überflugrechte verweigert hatten. Offenbar dachten Italien, Frankreich, Spanien und Portugal, der Bolivianer habe den vormaligen US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden an Bord seines Jets genommen. Als ob man den derzeit meistgesuchten Erdenbürger mal eben wie einen Handkoffer aus Moskau hinaus über den Atlantik schmuggeln könnte. Ob die USA die bizarre Luftraumsperrung erwirkt hatten, ist unklar - möglicherweise steckten vor allem Europas Phantasie und vorauseilender Gehorsam dahinter. Jedenfalls ist die postkolonialistische Episode peinlich. Und sie trifft einen empfindlichen Nerv.

Es verstößt mindestens gegen diplomatische Grundregeln, einen Staatschef aus dem Luftraum zu jagen wie einen Schwerverbrecher. Noch dazu hatten Paris, Rom, Madrid und Lissabon außer einem windigen Verdacht nichts in der Hand. Morales könnte es als Ehre empfinden, dass man ihm zutraut, den Whistleblower heimlich in sein Flugzeug zu packen. Doch der Bolivianer ist zu Recht beleidigt. Die rüde Behandlung des früheren Koka-Bauern und ersten indianischen Präsidenten des einst ausgebeuteten Bolivien hat auch mit versteckten Vorurteilen zu tun. Mit ihm kann man es ja machen. Bei Brasiliens Präsidentin oder Mexikos Präsidenten hätte sich wohl kein europäisches Land ein solches Benehmen getraut....

INNOCENT&CLUELESS
09.07.2013, 14:37
Kolumne von Sascha Lobo: Snowden wird politisch verfolgt - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kolumne-von-sascha-lobo-snowden-wird-politisch-verfolgt-a-910147.html)

.....Die Totalüberwachung der digitalen Sphäre muss schon deshalb gestoppt werden, weil ihr Potential ständig wächst. An der University of Washington wurde kürzlich WiSee vorgestellt (http://wisee.cs.washington.edu/), eine Software, die ohne Zusatzgerät die Gestensteuerung in der gesamten Wohnung ermöglicht. Ein Wink mit der Hand - und die Musik wird lauter. In jedem Haushalt senden viele Geräte mit ihren W-Lan-Antennen ständig elektromagnetische Wellen aus. Jeder Körper, jede Bewegung lenkt diese Wellen auf spezifische Weise ab, und das ist messbar. WiSee scannt die gesamte Wohnung und alle Bewegungen darin ungefähr wie eine Fledermaus, nur mit W-Lan statt mit Ultraschall.
Noch ist das ein universitärer Prototyp für harmlose Zwecke, aber wenn eine heimlich auf dem Router installierte Software ausreicht, um jede Bewegung innerhalb einer Wohnung aufzuzeichnen - weshalb sollte diese famose Spähmöglichkeit in Zukunft nicht genutzt werden?
Eine völlig neue Dimension des Missbrauchs
Damit einher geht eine bisher kaum geführte Diskussion (https://www.facebook.com/breitenbach2/posts/10151778362189052). Nachrichtendienste haben offenbar einen umfassenden Lesezugriff. Was aber ist mit einem Schreibzugriff? Projekte wie der Bundestrojaner zeigen, dass Datenmanipulation für Nachrichtendienste nichts grundsätzlich Unvorstellbares ist. Es ergibt sich so eine völlig neue Dimension des Missbrauchs. Prism und Tempora dürfen nicht nur vor dem aktuell bekannten Stand der Technologie diskutiert werden. Die zukünftige Entwicklung muss mitberücksichtigt werden, ohne sich in Verschwörungstheorien verlieren....

Lester
09.07.2013, 16:27
Tja ... vielleicht sollte man doch die "Empfehlung" mit den Aluhüten wieder aufgreifen ...
Oder besser die Butze per forma mit "Metallgittervlies" auskleiden um derartige Überwachungen entgegen zu wirken.

Wobei letzteres dann bestimmt den Tatbestand der Verschleierung erfüllt und via Gefahr im Verzug gleich mal vorsorglich eine Hausdurchsuchung durchgeführt wird ... weil sowas machen schließlich nur Terroristen.

INNOCENT&CLUELESS
09.07.2013, 16:49
Ein paar Probleme sind aber Dank der NSA/BND aus der Welt:

- Vorratsdatenspeicherung? Erledigt!
- Privates Backup in der Cloud? Spar dein Geld! Frag die NSA im E-Fall!
- Nach 4 Stunden Arbeit an einem Excel/Word die speichern? Schone deine Festplatte/SSD, der Bundestrojaner hat alles im Griff!
- Lawful Interception mit richterlichen Beschluss? Den Papierkrieg können wir unseren Behörden ersparen! Nutzen wir die Datenbanken von NSA & BND einfach wie Google-Cache auf alle elektronischen Lebensäusserungen!


Schöne neue Welt!:ugly:

Duke49th
09.07.2013, 19:44
Wir haben nichts anderes verdient!

INNOCENT&CLUELESS
09.07.2013, 21:25
Historiker Foschepoth: "Die NSA darf alles machen" - Politik - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/politik/historiker-foschepoth-ueber-us-ueberwachung-die-nsa-darf-in-deutschland-alles-machen-1.1717216)


.....Haben alle bisherigen Bundeskanzler Ihren Amtseid gebrochen, demzufolge sie Schaden vom deutschen Volk abzuwenden haben?
Wenn ich als Geschäftsführer einer privaten Firma Steuern hinterziehe, werde ich dafür angeklagt. Wenn ein Kanzler von verfassungswidrigen Vorgängen weiß und es hinnimmt, dann kann er allenfalls abgewählt, aber nicht persönlich dafür haftbar gemacht werden. Letztlich ist es nur Sache der Öffentlichkeit und der Zivilgesellschaft, den nötigen Druck zu erzeugen, der in der Lage ist, die beschädigte Verfassung, die teils schlimmen gesetzlichen Regelungen und Paragraphen, nicht zuletzt die noch geltenden deutsch-alliierten geheimen Vereinbarungen zu ändern bzw. abzuschaffen. Dazu muss die Politik aber erst einmal bereit sein.
Was müsste passieren, damit sich Deutschland aus dem Griff der Dienste lösen kann?
Als erstes müsste Artikel 10 des Grundgesetzes korrigiert werden, damit das Post- und Fernmeldegeheimnis endlich geschützt ist. Es kann nicht sein, dass Eingriffe in ein Grundrecht vor der Justiz verheimlicht werden dürfen. Danach müsste man das Zusatzabkommen zum Nato-Truppenstatut aufkündigen und die übrigen Vereinbarungen außer Kraft setzen. Die Nachrichtendienste müssten ein klareres Profil erhalten - mit deutlichen Grenzen und unter echter deutscher parlamentarischer Kontrolle. Aktionen müssen vorher genehmigt werden und nicht im Nachhinein legalisiert werden. Erst wenn das erreicht ist, werden rechtsstaatliche Verhältnisse herrschen.
Kann so dem Datenhunger der US-Dienste tatsächlich Einhalt geboten werden?
Keine Supermacht gibt einfach so auf, was sie sich erarbeitet hat. Deshalb läuft das bis heute so fort. Die US-Überwachung wächst inzwischen rasant. Vor den rechtsstaatlichen Grenzen der Bundesrepublik und anderer europäischer Länder macht sie nicht Halt. Wir können uns schützen. Als erstes aber müssen wir mit der Vergangenheit aufräumen.

Duke49th
09.07.2013, 21:50
Wieso?

Ich hab hier ein paar Kilometer weit weg (bei Darmstadt) seit ich denken kann, ganz offiziell eine US-Abhörstation vor der Türe.

Und da soll man sich jetzt wundern das wir abgehört werden? Ähh..bitte?

Und der ganze andere Kram ist ja wohl ebenso nichts, was jetzt irgendwie neu wäre.

Oder haut es dich aus den Socken das es mal offen in der Zeitung steht? Wobei ich nicht weiss, ob ähnliche Dinge, wie die Abhörstation bei uns, nicht früher schon mal öffentlich diskutiert wurde...
Das jetzt alle ein paar Tage lang mal sich drüber aufregen, hat ja inzwischen bekanntlich, nichts zu sagen :zahn: :rolleyes:

AlterSack1976
10.07.2013, 08:04
Die Spionage der NSA mit Echelon innerhalb Deutschlands ist keinesfalls neu. Einfach mal bei Google NSA, Echelon und Enercon eingeben.

INNOCENT&CLUELESS
10.07.2013, 09:16
Ich komm aus Berlin, Teufelsberg....

Was mich umhaut ist dass es sogar festgeschrieben ist und unsere gesamte Gesetzgebung samt Verfassung aushebelt. Eigentlich kannst dann gleich die Regierung wegjagen und den Bundestag zuschliessen...

Duke49th
10.07.2013, 10:15
Die Spionage der NSA mit Echelon innerhalb Deutschlands ist keinesfalls neu. Einfach mal bei Google NSA, Echelon und Enercon eingeben.

Genau. Wenn man Echelon googelt und bei Wiki schaut, so eine Anlage steht/stand nicht unweit von uns. Bin mir nicht mehr ganz sicher wo genau, bisschen ausserhalb, das weiss ich noch. Mein Vater mir als Kind mal gezeigt und gemeint damit würden die Russen abgehört werden und das man damit alle Telefone anzapfen kann usw.^^

Das damit nicht nur Russen abgehört werden sollte jedem klar sein. Ist es denke ich auch unseren Politikern.

Und ja Inno...natürlich. Aber das ist ja der Punkt. Das ist nix neues und keine Staatsaffäre. Das ist wohlbekannt, seit Jahrzehnten...und eben gedulded.

Was Du in der Zeitung liest ist also mit großer Sicherheit wieder nur blahblah um die paar, die es tangiert, zu beruhigen. Es würde mich doch sehr wundern, wenn das ganze jetzt tatsächlich in unserer Regierung für Empörung sorgt. Dann wärens untragbar naiv...was kein bisschen besser ist, als das was ich davon halte :ugly:

Snevsied
10.07.2013, 10:26
Wäre das alles so geheim und skandalös, würde man nicht die Verhandlungen über eine Transatlantische Freihandelszone beginnen. Aber so, Merkel hat immer noch nichts weltbewegendes gesagt oder getan. Nicht mal Piraten schaffen sich daraus einen Vorteil zu verschaffen.

Von daher ... hat nur das "Bild"-Volk paar Stammtischparolen, die er um sich schmeißen kann und seine Fassungslosigkeit zeigen kann.

INNOCENT&CLUELESS
10.07.2013, 11:02
Ist belasteter Begriff, aber ich halte meine Regierung(en) für "Volksverräter".

Storm
10.07.2013, 13:12
Na dann. Da ist die Tür. Koof dir ne Insel und versuch dein Inno-Empire zu bilden. :p

INNOCENT&CLUELESS
10.07.2013, 13:24
Ich weiss ja dass du dich pudelwohl fühlst ;) .

Warum denkst du eigentlich immer dass du der legitime Eigentümer des Puffs bist und mit deinen "Ausländer raus" Parolen jemanden wegschicken kannst?

Ausserdem könnte man ja auch Merkel & Co die Strasse zeigen.

Storm
10.07.2013, 13:47
Ich bin doch nicht der Eigentümer. Und ich bin auch nicht der "Ausländer raus-Brüller". Ich glaub dir gehts nicht gut. Wenn dir nix einfällt, dann gehts nur über die persönlichen Beleidigungen und Diffamierungen.
Vielleicht solltest du einfach mal drüber nachdenken, was du wann, wie und wo sagst.

http://forum.computerbild.de/attachments/programme/frage-siw-21988d1310242183-denken_posten.gif

INNOCENT&CLUELESS
10.07.2013, 15:15
Merkel zu PRISM: Stasi-Vergleich verharmlost die DDR | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Merkel-zu-PRISM-Stasi-Vergleich-verharmlost-die-DDR-1915265.html)

Merkel zu PRISM: Stasi-Vergleich verharmlost die DDR

http://www.heise.de/icons/ho/vorlesen_download.gif
In einem Interview hat Bundeskanzlerin Merkel auch zu den seit Wochen anhaltenden Enthüllungen (http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Ueberwachungsskandal-PRISM-Tempora-und-Co-was-bisher-geschah-1909702.html) über die totale Überwachung der weltweiten Kommunikation genommen. Das berichtet die Zeit (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-07/interview-zeit-merkel-nsa), in der das Gespräch erscheinen wird, vorab. Demnach gibt es für sie "überhaupt keinen Vergleich zwischen der Staatssicherheit der DDR und der Arbeit der Nachrichtendienste in demokratischen Staaten". Solche Vergleiche würden nur zu einer Verharmlosung dessen führen, was die Stasi mit Menschen in der DDR angerichtet hat.
Merkel sagt demnach auch, dass geklärt werden müsse, inwieweit die Berichte über Programme wie PRISM zutreffen. Mit dem technischen Fortschritt müsse aber die Balance zwischen dem größtmöglichen Freiraum und dem, was der Staat braucht, um größtmögliche Sicherheit zu garantieren, hergestellt werden. Ohne die Möglichkeiten der Telekommunikationskontrolle sei der bestmögliche Schutz vor terroristischen Anschlägen aber nicht zu gewährleisten. Das Geheimdienste über Ländergrenzen hinweg zusammenarbeiten, entspreche seit Jahrzehnten ihren Aufgaben und "dient unserer Sicherheit".
In der Debatte müssten außerdem die besonderen Beziehungen zur USA stärker berücksichtigt werden. Die Vereinigten Staaten seien in all den Jahrzehnten Deutschlands treuester Verbündeter gewesen und die deutsche Einheit habe einen großen Vertrauensvorschuss für die Bundesrepublik bedeutet.
Darüber hinaus habe die Kanzlerin daran erinnert, dass die Technik, die wir im Internet nutzen, oft nicht aus Europa stamme: "Wir haben in Europa keine Suchmaschine von der Größenordnung von Google." Wenig von dem, was heute unser Leben bestimmt, habe Europa selbst erfunden.


Klassisches Ablenkungsmanöver.

Diskussuionen über Israels Besatzungspolitik wird immer abgewürgt indem man irgendwie eine Vergleichssaussage provoziert und sich dann darüber ergeht ob Nazis, Israelis oder die Hunnen die schlimmeren Besatzer waren.

Jetzt diskutieren wir also darüber ob NSA so schlimm wie die Stasi ist.

Angela Merkel ist ein Honecker-Kind. Demokratie ist für den Arsch, "besondere alte Amigobeziehungen" gehen da vor.


Bündnistreue geht vor Verfassung.

Mit Merkel haben wir die personifizierte DDR als Kanzlerin.
Und Stasi/NSA ist für sie eh ein notwendiges Übel.

@Storm: dein ewiges "dann geh doch woanders hin" ist halt nicht wirklich ein Beitrag. Dann konter ich auch schon mal recht simpel.

Storm
10.07.2013, 17:12
Jut. Dann hören wir uns dein ewiges "Ich will alles so, wie ichs mir denke" an und kommentieren nix mehr. Richte dir doch online oder lokal deine eigene Diskussionsplattform ein. Da widerspricht dir keiner und jeder ist deiner Meinung, weil ja niemand ausser dir dort hinkommt.

ColonelKurtz
11.07.2013, 08:45
was soll die Aufregung überhaupt? Der Mensch, die Natur bzw. die Evolution an sich beruht doch schon seit Milliarden Jahren auf dem Prinzip des Stärkeren. Nur der stärkere, klügere, gerissenere überlebt und sichert sich so seine Zukunft und seiner Nachahmen. Erst die Keule, dann der Bogen, dann das Schiesspulver über die Atombombe nun zum Internet. Frage was kommt nach dem Internet? Jeder ist sich selbst am nächsten, auch in der eigenen Familien bzw. Verwandtschaft gilt das Prinzip, dann darf es ja wohl auch unter transatlantischen Beziehungen gelten. Schlauer ist, wer eine bessere Abwehr hat bzw. wer sagt das die Amis nicht schon längst von den Europäern abgehört werden?

Alles geht seinen normalen Weg seid Milliarden von Jahren.

das tut es nicht. man schaue sich die kulturelle, speziell aber die technische entwicklung der letzten 200-300 jahre an. keine andere kultur in unserem sonnensystem war jemals technisch so hoch entwickelt wie wir heute, noch nie war die erde so dicht besiedelt wie heute, und noch nie wurden so viele daten erhoben, verarbeitet und für erkenntnisgewinne analysiert.

was die aufregung soll? zum einen stimmt die aussage einfach nicht, der stärkere würde überleben und der rest hat's schwer. es ist IMMER die anpassungsfähigkeit der jeweiligen spezies gewesen, die das überleben gesichert hat und meist mit einer weiterentwicklung der kultur einhergegangen ist.

nun gibt es ziemlich viele leute die sich im laufe unserer menschheitsgeschichte für aufklärerische, freiheitliche entwicklungen geopfert haben oder geopfert wurden. u.a. diesen leuten, die ihr eigenes, unersetzliches leben für die welt und bessere bedingungen nach ihnen geopfert haben sind wir es schuldig auf die barrikaden zu gehen. wobei die "aufregung" derzeit kaum mehr als ein schlechter scherz in dieser hinsicht sein kann...


Jut. Dann hören wir uns dein ewiges "Ich will alles so, wie ichs mir denke" an und kommentieren nix mehr. Richte dir doch online oder lokal deine eigene Diskussionsplattform ein. Da widerspricht dir keiner und jeder ist deiner Meinung, weil ja niemand ausser dir dort hinkommt.

kollege, du hast echt den knall nicht gehört, oder? wenn dich das hier nicht tangiert dann halt es auch so und halt dich raus. zwingt dich keiner hier was zu schreiben, geschweige denn es dir auch nur durchzulesen.

Na dann. Da ist die Tür. Koof dir ne Insel und versuch dein Inno-Empire zu bilden.

ich kann nur wiederholen was schon geschrieben: alter, deine aussagen haben den tiefgang von nem zeppelin. wenn hier einer kandidat für ne insel ist bist du das!

INNOCENT&CLUELESS
11.07.2013, 15:06
Daniel Ellsberg ber Snowden: Vereinigte Stasi von Amerika - Kultur - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/kultur/whistleblower-daniel-ellsberg-ueber-prism-vereinigte-stasi-von-amerika-1.1718578)


Ein Gastbeitrag von Daniel Ellsberg
Daniel Ellsberg, 82, gilt als der bisher wichtigste Whistleblower in der amerikanischen Geschichte. Er wurde 1971 als Spion angeklagt, weil er als Mitarbeiter der Rand Corporation, die das Verteidigungsministerium beriet, die "Pentagon Papers" kopiert und an Zeitungen weitergeleitet hatte. Dabei handelte es sich um ein 7000 Seiten starkes Dokument, das Verteidigungsminister Robert McNamara in Auftrag gegeben hatte. Dieser Bericht dokumentierte die Beziehungen zwischen den USA und Vietnam von 1945 bis 1967. Vor allem aber zeigten diese Unterlagen, wie die amerikanische Öffentlichkeit getäuscht und in den Krieg getrieben worden war. Das Verfahren gegen Ellsberg wurde 1973 eingestellt. Die "Pentagon Papers" trugen maßgeblich dazu bei, dass sich die amerikanische Öffentlichkeit gegen den Vietnamkrieg stellte.
Für viele schneidet Edward Snowden (http://www.sueddeutsche.de/thema/Edward_Snowden) im Vergleich zu mir schlecht ab, weil er das Land verlassen hat und Asyl sucht, statt sich - wie ich damals - einem Gerichtsverfahren zu stellen. Das finde ich falsch. Das Land, in dem ich damals lebte und blieb, war ein anderes Amerika.
Nachdem der New York Times am 15. Juni 1971 gerichtlich untersagt wurde, die Pentagon (http://www.sueddeutsche.de/thema/Pentagon) Papers zu veröffentlichen - die erste Einschränkung einer Tageszeitung in der US-Geschichte - und nachdem ich eine weitere Kopie der Washington Post gegeben hatte, die ebenfalls an der Veröffentlichung gehindert werden sollte, tauchte ich mit meiner Frau Patricia 13 Tage lang unter. Damit wollte ich (ähnlich wie Snowden mit seinem Flug nach Hongkong) der Überwachung entkommen, während ich - mit der Hilfe einiger Personen, die dem FBI bis heute nicht bekannt sind - trotz zweier einstweiliger Verfügungen planen konnte, die Pentagon Papers an 17 weitere Zeitungen weiterzuleiten. Die letzten drei Tage dieser Zeit ignorierte ich auch einen Haftbefehl: Ich war, wie Snowden jetzt, ein Gesetzesflüchtiger.

Als ich mich in Boston stellte, nachdem ich in der Nacht zuvor meine letzten Kopien der Papiere herausgegeben hatte, wurde ich gegen Kaution wieder freigelassen. Später, als meine Anklage von ursprünglich drei auf zwölf Punkte erweitert wurde und mir eine bis zu 115-jährige Freiheitsstrafe drohte, wurde meine Kaution zwar auf 50.000 Dollar erhöht. Aber während der gesamten zwei Jahre, in denen ich angeklagt war, konnte ich mit den Medien, bei Kundgebungen und öffentlichen Lesungen sprechen. Ich war trotz allem Teil einer Bewegung gegen den Krieg. Und darum ging es mir ja in allererster Linie - diesen Krieg zu beenden. Aus dem Ausland hätte ich da nichts ausrichten können. Deswegen habe ich nie daran gedacht, das Land zu verlassen.
Das wäre heute so nicht mehr möglich. Mal davon abgesehen, dass man kein Verfahren mehr kippen könnte, indem man die Aktivitäten des Weißen Hauses gegen den Angeklagten offenbarte. Die waren in der Ära Richard Nixon eindeutig kriminell. Das führte ja auch mit zu der Amtsenthebungsklage, wegen der er dann zurücktrat. Heute betrachtet man all das jedoch als legal. Einschließlich des Versuchs, mich für völlig rechtsunfähig zu erklären, also quasi zu entmündigen.
Ich hoffe, dass Snowdens Enthüllungen eine Bewegung anstoßen, die unsere Demokratie rettet. Er selbst aber hätte nie in den USA (http://www.sueddeutsche.de/thema/USA) bleiben und Teil dieser Bewegung werden können. Würde er in die USA zurückkehren, wären die Chancen gleich null, dass man ihn auf Kaution freilassen würde. Aber selbst wenn er das Land überhaupt nicht verlassen hätte, wäre es unwahrscheinlich, dass man ihm eine Kaution genehmigt hätte. Stattdessen säße er genauso wie Bradley Manning ohne Kontakt zur Außenwelt in einer Gefängniszelle.
Ziemlich wahrscheinlich wäre er sogar in Einzelhaft gelandet. Unter Umständen noch länger als die mehr als acht Monate, die Manning während seiner drei Jahre im Gefängnis erleiden musste, bevor sein Prozess vor kurzer Zeit begann. Der UN-Spezialberichterstatter für Folter beschrieb Mannings Haftbedingungen als "grausam, unmenschlich und entwürdigend". Diese Aussicht sollte an sich für die meisten Länder schon Grund genug sein, Snowden Asyl zu gewähren. Wenn sie den Schikanen und der Korrumpierung der Vereinigten Staaten standhalten würden.
Snowden glaubt, dass er nichts Falsches gemacht hat. Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Mehr als 40 Jahre nach meiner unautorisierten Herausgabe der Pentagon (http://www.sueddeutsche.de/thema/Pentagon) Papers bleiben solche Leaks das Lebenselixier einer freien Presse und unserer Republik. Eine Lektion der Pentagon Papers und von Snowdens Leaks ist ganz einfach: Geheimhaltung korrumpiert ebenso wie Macht.
Als man mir damals im Pentagon und in der Rand Corporation den Zugang zu den streng geheimen Dokumenten autorisierte, die dann nach meiner Enthüllung als Pentagon Papers bekannt wurden, begriff ich sehr rasch, dass der Kongress und das amerikanische Volk von nachfolgenden Präsidenten belogen und in einen hoffnungslos verfahrenen Krieg hineingezogen worden waren, der von Beginn an illegitim war.
Snowden hatte diese bestürzende Erkenntnis, als er Zugang zu Dokumenten der National Security Agency bekam, die noch viel geheimer waren. Da fand er heraus, dass er für eine Überwachungsorganisation arbeitete, deren Allmachtsanspruch es war, "über jedes Gespräch und jede Form des Verhaltens in der Welt Bescheid zu wissen", wie er es dem Guardian-Journalisten Glenn Greenwald erklärte. Und so veröffentlichte er einige davon.


Denn das war in der Tat so etwas wie eine globale Erweiterung der Stasi, des Ministeriums für Staatssicherheit in der stalinistischen Deutschen Demokratischen Republik, dessen Ziel es war, "alles zu wissen". Allerdings - Mobiltelefone, Glasfaserkabel, PCs und den Internetverkehr, zu denen sich die NSA (http://www.sueddeutsche.de/thema/NSA) Zugang verschafft, gab es in der Blütezeit der Stasi noch gar nicht.
Wie Snowden dem Guardian berichtete, "ist es dieses Land wert, dass man sein Leben dafür lässt". Und, wenn nötig, ins Gefängnis geht - lebenslang.
Snowdens Beitrag für das Anliegen, die Integrität des ersten, vierten und fünften Verfassungszusatzes wiederherzustellen (die Verfassungszusätze für Meinungsfreiheit, den Schutz vor staatlichen Übergriffen und die Rechte von Angeklagten, Anm. d. Red.), findet sich in seinen Dokumenten. Das hat nichts mit seinem Ruf, seinem Charakter oder seinen Motiven zu tun. Und noch weniger mit seiner Anwesenheit in einem Gerichtssaal, um über die Anklagepunkte zu streiten, oder darüber, ob er den Rest seines Lebens in einem Gefängnis verbringt. Wenn sich Snowden freiwillig den Behörden der Vereinigten Staaten stellen würde, wäre angesichts der aktuellen Gesetzeslage gar nichts erreicht.
Ich hoffe, er findet einen Zufluchtsort, an dem er vor der Entführung oder Ermordung durch US-Spezialeinsatzkräfte so sicher wie nur möglich ist, nach Möglichkeit ein Ort, an dem er frei sprechen kann. Wenn wir seinen Enthüllungen und den daraus folgenden Herausforderungen gerecht werden, hat er uns die größte Chance gegeben, dass wir uns vor einer vollkommen außer Kontrolle geratenen Überwachung retten, die alle effektive Macht an die Exekutive und ihre Geheimdienste verschiebt: an eine Vereinigte Stasi (http://www.sueddeutsche.de/thema/Stasi) von Amerika.

ColonelKurtz
16.07.2013, 07:50
Spaziergang zum Dagger Complex interessiert die Polizei - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/spaziergang-zum-dagger-complex-interessiert-die-polizei-a-911215.html)

:stupid:

Duke49th
16.07.2013, 17:42
Tja, was soll man dazu noch sagen?

Ein Wunder das er nicht noch mehr ärger bekommen hat...


Aber hey hey...bloß nix gegen sagen. Oder das Land verlassen, wenns jemanden stört :confused:

INNOCENT&CLUELESS
17.07.2013, 15:41
Friedrich erhebt Sicherheit zum "Supergrundrecht" | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Friedrich-erhebt-Sicherheit-zum-Supergrundrecht-1919309.html)

Tja, ist eine komische Mutationszwangsläufigkeit, selbst der Soze Schily mutierte zum Gauleiter sobald er Innenminister wurde.

Friedrich natürlich auch...das gelockte Dämel.

Duke49th
17.07.2013, 18:21
Friedrich erhebt Sicherheit zum "Supergrundrecht" | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Friedrich-erhebt-Sicherheit-zum-Supergrundrecht-1919309.html)

Tja, ist eine komische Mutationszwangsläufigkeit, selbst der Soze Schily mutierte zum Gauleiter sobald er Innenminister wurde.

Friedrich natürlich auch...das gelockte Dämel.

Aus dem Artikel:

Der Begriff des "Supergrundrechts" legt aber nahe, dass die in demokratischen Verfassungen als Abwehr gegen Eingriffe des Staates verankerten Grundrechte zu Privilegien zweiter Klasse entwertet werden sollen.

Na Halleluja. Sowas steht in einer "großen Zeitung" ?
Allerdings wird man das so wohl nicht in den regulären Schmierblättern lesen dürfen...

INNOCENT&CLUELESS
22.07.2013, 15:14
Augstein-Kolumne zu Merkel in der NSA-Affäre: Die kleine Kanzlerin - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/augstein-kolumne-zu-merkel-in-der-nsa-affaere-die-kleine-kanzlerin-a-912339.html)

Darnstädt schreibt: "Der moderne Staat ist das schützende Konstrukt, unter dem die Bürger ihre grundgesetzlich verbürgten Freiheiten verwirklichen können: Diese Funktion, das Freiheitsversprechen des demokratischen Rechtsstaates, ist seine einzige Existenzberechtigung, seine letzte." Und Prantl schreibt: "Der deutsche Staat hat den umfassenden Schutz der Grundrechte des Grundgesetzes garantiert. Wenn er diese Garantie nicht einhalten kann oder einhalten will, wenn diese Garantie also nichts mehr gilt, handelt es sich um einen Fall von Staatsnotstand."

Tja, in den Augen eine Vollblutpolitikers alles beliebige Verhandlungsmasse...Freiheit..pah!

INNOCENT&CLUELESS
24.07.2013, 10:00
Sascha Lobo über die Passivität der Bundesregierung im NSA-Skandal - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/sascha-lobo-ueber-die-passivitaet-der-bundesregierung-im-nsa-skandal-a-912534.html)

... 7. Ekel


Noch bin ich wütend, aber ein Teil meiner Wut erkaltet zu Ekel. Ich ekele mich vor einem Innenminister, dessen intellektuelle Kapazität nicht ausreicht, um schon den Begriff "Supergrundrecht" als verfassungsschädlich zu erkennen. Ich ekele mich vor der Bundesregierung, die nicht nur an meinen, sondern an ihren eigenen Maßstäben entlangversagt. Und zuallererst ekelt mich Angela Merkel (http://www.spiegel.de/thema/angela_merkel/) dafür an, dass unsere Freiheit zwar am Hindukusch verteidigt wird. Aber nicht auf unseren Laptops. Die Bundeskanzlerin soll eine kluge Frau sein. Vielleicht könnte ihr die alte Kulturtechnik Hypomnema per Selbstbeobachtung helfen zu erkennen, was der Ausspähskandal aus ihr gemacht hat.


Meine Heimat wird illegal attackiert, aber die Bundesregierung weiß von nichts, ist nicht zuständig oder wiegelt ab.


Mir geht es kaum anders als Lobo.

ColonelKurtz
26.07.2013, 18:50
die wahre politische sprengkraft liegt meines erachtens nicht allein in der tatsache des abgehört-werdens durch die USA. die einschätzung, dass westliche geheimdienste so agieren, teilt jeder denkende mensch in meinem bekanntenkreis seit jahren. womit ich diese praxis keinesfall relativieren möchte...

tatsächlich trifft dieser "skandal" ins herz vieler ignorierter probleme der bundesrepublik.
angefangen bei der rehabilitation vieler ehemaliger nsdap-funktionäre durch adenauer ab 1954/55, und deren einfluss auf struktur und peronal der deutschen sicherheitsbehörden, welche widerrum, geeint im antikommunismus des aufziehenden kalten krieges, von den amerikanern bewusst geduldet wurden.

der außenpolitische opportunismus der USA, speziell gegenüber vermeintlich eigenen demokratischen werten ( der schah von persien, die ermordung allendes, um nur die spitze des eisberges zu nennen... ) hat auch in der BRD tiefe spuren hinterlassen. bei bedarf wird einfach die souveränität auch befreundeter staaten mit wirtschaftlicher, geostrategischer und militätrischer macht zunichte gemacht. besonders brisant für uns: angesichts des auf alle zeiten diskreditierten deutschen patriotismus sind unsere politiker, speziell aus dem rechtskonservativen spektrum, den amis dermaßen bereitwillig in den allerwertesten gekrochen, dass zunächst unsere souveränität, im laufe der jahrzehnte zunehmend auch die freiheitlichen grundrechte der bundesbürger für wirtschaftliche und strategische vorteile verhökert wurden. OHNE dass die praxis im umgang mit diesen themen bei uns je eine demokratische legitimation erfahren hätte...

... womit wir beim kernproblem hinter dem NSA-skandal angekommen wären: der zustand der souveränität unserer republik, sowohl im bezug auf die der politischen vertretung, als auch die der bevölkerung selbst!

hallo? wir halten uns ( manche natürlich nicht ) für demokraten, thematisieren wesentliche aspekte unseres regierungssystems aber generell nicht: warum zur hölle haben wir beispielsweise keine verfassung? warum erniedrigen wir uns selbst dadurch, dass wir ein antidemokratisches, höchst konservatives steuersystem nutzen, was sich in der tat der böse mann mit dem kleinen bart ausgedacht hat mit dem ziel, die gebärfreudigkeit zugunsten des militärs kräftigst an zu kurbeln?

Duke49th
29.07.2013, 12:00
der zustand der souveränität unserer republik, sowohl im bezug auf die der politischen vertretung, als auch die der bevölkerung selbst!

Tja. Eben. Wir sind halt leider nicht souverän. Waren es seit Ende des WW2 auch nie...

Wir sind immer nur so souverän, wie es uns die USA, Banken&Ratingagenturen und der Zentralrat der Juden und neuerdings der Zentralrat der Muslime es uns erlauben zu sein.
Sobald aber jemand der oberen Gruppierungen was gegen den Strich geht, wird so lange rum gemacht (in welcher Form auch immer), bis es den Herrschaften genehm ist.

Das fängt bei globalen Geschäften und Abwicklungen an und geht hinunter bis zu lokalen Gesetzen der einzelnen Kommunen.

Das hat mit Souveränität in meinen Augen nichts zu tun. Inzwischen herrscht hier nur noch Lobbyismus und Nazikeule.

INNOCENT&CLUELESS
29.07.2013, 12:57
Tor-Entwickler zu PRISM: "Das soll eine Demokratie sein?? | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Tor-Entwickler-zu-PRISM-Das-soll-eine-Demokratie-sein-1924690.html)

Georg Zoche, Sohn eines Münchner Flugzeugmotorherstellers, konnte das bestätigten. Ein wegen Wirtschaftsspionage ans Wirtschaftsministerium gerichtetes Hilfeersuchen seines Vaters in den 90er Jahren sei mit einer Warnung von Mitarbeitern des Bundesnachrichtendienstes beantwortet worden. Der Dieselmotorenentwickler müsse auf den elektronischen Versand von Designs verzichten, um sich zu schützen. „Denn die Amerikaner hörten alles ab“, hieß es laut Zoche von den Beamten. Er frage sich nun: „Wieso kann die Regierung jetzt sagen, sie wisse von nichts?“

Mein Name ist Hase - ich weiß von nix!

INNOCENT&CLUELESS
29.07.2013, 13:02
Windows: Dynamische Zertifikat-Updates gefährden SSL-Verschlüsselung | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-Dynamische-Zertifikat-Updates-gefaehrden-SSL-Verschluesselung-1925115.html)

Auch ein geiles Schlapphut-Feature.

INNOCENT&CLUELESS
31.07.2013, 17:55
Neue NSA-Dokumente bekräftigen Vorwürfe gegen Geheimdienste - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/neue-nsa-dokumente-bekraeftigen-vorwuerfe-gegen-geheimdienste-a-914160.html)


Naja, Richterbeschluss, wer braucht das schon.

Immer schön in kleinen Schritten, ein wenig spionieren, dann denunzieren, dann Foltern, dann ein wenig im Ausland mit Drohnen killen und irgendwann schmeisst man wieder unbotmässige Bürger aus Hubschraubern ins Meer oder sperrt sie in Lager. Ist doch nur ne Frage wie lange man zuschaut.

INNOCENT&CLUELESS
08.08.2013, 09:48
Ex-NSA-Chef: Spionageprogramm XKeyScore ist eine gute Nachricht | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Ex-NSA-Chef-Spionageprogramm-XKeyScore-ist-eine-gute-Nachricht-1931276.html)

Der ehemalige NSA-Direktor Michael Hayden hat gegenüber CNN (http://edition.cnn.com/video/data/2.0/video/bestoftv/2013/07/31/exp-erin-sot-nsa-collecting-phone-records.cnn.html) die grundlegenden Aussagen des Guardian und Edward Snowdens über das Spionageprogramm XKeyScore bestätigt. Auf die Frage, ob es wahr sei, dass NSA-Analysten ohne vorherige Autorisierung gewaltige Datenbanken voller E-Mails, Chats und den Listen der besuchten Internetseiten von Millionen Individuen durchsuchen könnten, antwortete er kurz und knapp: "Ja." Er bezeichnete das als gute Nachricht und als eine ziemliche Errungenschaft: "Das ist ganz genau das, was man sich für einen US-Geheimdienstler wünscht, damit er in der Lage ist, die Nadel im Heuhaufen zu finden."


Tja.....was soll man dazu noch sagen? Außer dass ich George Orwell nicht blühende sondern mangelnde Phantasie vorwerfe als er 1984 schrieb :ugly:

Snevsied
08.08.2013, 14:53
Und Inno? Verschlüsselst du wenigstens jetzt deine Mails? Nutzt du das Tor-Netzwerk um ins Netz zu gehen? Hast du alle deine Dienste bei den amerikanischen Unternehmen gekündigt?

Evers
08.08.2013, 15:48
Wenn man seine Daten verschlüsselt ist man aber auch wieder gleich verdächtig :confused:

INNOCENT&CLUELESS
08.08.2013, 20:57
Und Inno? Verschlüsselst du wenigstens jetzt deine Mails? Nutzt du das Tor-Netzwerk um ins Netz zu gehen? Hast du alle deine Dienste bei den amerikanischen Unternehmen gekündigt?




Ich mein' ich habe keine Dienst bei amerikanischen Unternehmen ausser Microsoft. Mails verschlüssele ich nicht, nur Dokumente welche ich anhänge. HideMyAss und so nutze ich zwangsläufig weil BIS mittlerweile schon ganze Firmennetzwerk-IP-Adressbereiche sperrt um mich vom Forum fernzuhalten :ugly: .

Und Skype schaffe ich mir vom Hals fals tox was wird.

INNOCENT&CLUELESS
09.08.2013, 09:12
Lavabit: USA zwingen sicheren E-Mail-Dienst zur Aufgabe - Digital - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/digital/e-mail-verschluessler-lavabit-usa-zwingen-snowdens-e-mail-dienst-offenbar-zur-aufgabe-1.1742600)


Es handele sich um einen seltenen und vielleicht sogar einzigartigen Fall, dass ein US-Unternehmen lieber seine Tätigkeit einstelle, als einer Bitte von US-Behörden zur Herausgabe von Informationen nachzugeben, sagte Kurt Opsahl, ein Anwalt der Bürgerrechtsgruppe Electronic Frontier Foundation in San Francisco. Ihm sei kein Fall bekannt, in dem ein Anbieter sich entschlossen habe, unter diesen Umständen seinen Dienst einzustellen.

Große Eier der Mann! Noch ein Held der viel hergibt für Höheres!

INNOCENT&CLUELESS
14.08.2013, 17:02
Lavabit-Schließung: "Sogar meinem Anwalt darf ich nicht alles sagen" | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Lavabit-Schliessung-Sogar-meinem-Anwalt-darf-ich-nicht-alles-sagen-1935084.html)

Merrill geht auf einige Details der National Security Letter ein. Demnach könne jemand für fünf Jahre ins Gefängnis kommen, wenn er darüber spricht, dass er einen solchen erhalten hat. Die Nachfrage, ob er einen solchen bekommen hat, wollte Ladar Levison dann auch nicht beantworten.

Das glaubt man eigentlich nicht wenn man es liest.

Gestapo und Stasi haben von Adolf und Ulbricht/Honecker auch keine besseren Knebelgestze gehabt.

"Pssst...nicht drüber reden...sonst kommen sie dich holen...".

Ich fühle mich echt um 25 Jahre zurückversetzt.

ColonelKurtz
14.08.2013, 20:08
Der Zustand unserer Pseudodemokratie (und damit erst recht unseres amerikanischen Vorbilds, dessen speichelleckende Handlanger wir sind) könnte erbärmlicher und jämmerlicher nicht sein!

Würde mich mal interessieren, wann zuletzt in nennenswertem Ausmaß Sicherheitsbedenken einer klaren, aufrechten, freiheitlich-demokratischen Haltung geopfert wurden.

Was ist mit den Millionen von Menschen, die allein auf dem Gebiet der Bundesrepublik im Laufe der Geschichte ihr Leben, ihre Freiheit und ihre Gesundheit riskiert haben um für das, was wir heute als "Grundrechte" bezeichnen, einzutreten? Deren Erbe wird permanent mit Füssen getreten, wofür wir uns alle in Grund und Boden schämen sollten. Wir sind die peinlichste Lachnummer auf dem Planeten, nur dass es leider überhaupt nicht komisch ist!

ColonelKurtz
20.08.2013, 10:21
Druck auf "Guardian": Angriff auf die Aufklrer - Medien - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/medien/druck-auf-guardian-nach-snowden-enthuellungen-angriff-auf-die-aufklaerer-1.1750065)

Duke49th
21.08.2013, 20:05
Und das schöne ist, es interessiert einfach keine Sau^^ Nichtmal SZ Leser, die gerne mal kommentieren...gerade mal ein einziger Kommentar...

Verhör auf dem Flughafen, zerschmetterte Festplatten im Redaktionskeller: Wie die britische Regierung mit dem "Guardian" umgeht, ist einer westlichen Regierung unwürdig.

Dieser Satz ist von Naivität kaum zu überbieten :D Wenn er nicht einer westlichen Regierung würdig ist, wem dann?

Die größten Verbrecher der Weltgeschichte waren und sind westliche Länder. Sind wir!

War doch nur eine Frage der Zeit bis sie mal etwas gröber gegen Journalisten vorgehen...

ColonelKurtz
22.08.2013, 01:06
Dieser Satz ist von Naivität kaum zu überbieten :D Wenn er nicht einer westlichen Regierung würdig ist, wem dann?

Die größten Verbrecher der Weltgeschichte waren und sind westliche Länder. Sind wir!

War doch nur eine Frage der Zeit bis sie mal etwas gröber gegen Journalisten vorgehen...

In der Sache hast Du natürlich recht. Am Wahrheitsgehalt des Satzes ändert es trotzdem nichts. Das Problem ist: Es wird noch nicht einmal für nötig befunden den guten Schein zu bewahren. Entweder, man schätzt den Wert der Pressefreiheit innerhalb der westlichen Bevölkerung als so gering ein, dass man meint, handeln zu können wie man will, oder man hält sich für stärker als alle potentiellen Gegenreaktionen der Bevölkerung, und scheisst bewusst drauf.

So pervers es klingt, die Politik des Westens der vergangenen Jahrzehnte hat sich nie wahrhaftig für freiheitliche, demokratische Werte in der Welt eingesetzt. Diese galten immer nur für die "priviligiert, im Westen Geborenen" wie uns. Dass man es jetzt aber mittlerweile für nötig hält, auch unsere Rechte (auf unabhängige Berichterstattung) mit Füssen zu treten, zeigt das wir dem Zerreisspunkt unserer Kultur, unserer Zivilisation mit großen Schritten entgegen rennen...

INNOCENT&CLUELESS
22.08.2013, 12:09
Merkel meint "wir brauchen eine starke IT um uns zu schützen", ich meine wir brauchen eine starke Regierung dazu.

Juristen zu PRISM und Tempora: Aushöhlung der Grundrechte | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Juristen-zu-PRISM-und-Tempora-Aushoehlung-der-Grundrechte-1940114.html)

Juristen zu PRISM und Tempora: Aushöhlung der Grundrechte

http://www.heise.de/icons/ho/vorlesen_download.gif
Auf dem Rechtsweg können Bundesbürger nur schwer vor dem Ausspähen durch ausländische Geheimdienste geschützt werden. Das ist das Ergebnis eines juristischen Fachgesprächs der Fraktion der Grünen im Bundestag zum US-Überwachungsprogramm PRISM und seinem britischen Ableger Tempora (http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Ueberwachungsskandal-Von-PRISM-Tempora-XKeyScore-und-dem-Supergrundrecht-was-bisher-geschah-1931179.html). Verfassungsrechtler etwa sehen zwar einen klaren Auftrag der Bundesregierung, Bürger vor einer anlasslosen und flächendeckenden Bespitzelung zu bewahren. Dessen Umsetzung sei aber schwierig, da sich aus der Vorgabe keinen konkreten Folgen ableiten ließen.
Durch das verdachtsunabhängige Sammeln von Datenströmen werde der Grundrechtsschutz völlig ausgehöhlt, erklärte die frühere Richterin am Bundesverfassungsgericht Lerke Osterloh. Soweit "ausländische Figuren" entsprechend im Inland tätig würden, müsse die Politik direkt dagegen einschreiten. Da hälfe auch kein Verweis auf Möglichkeiten zum Selbstschutz etwa durch Verschlüsselung, führte die Juristin aus. Ein solches Verfahren sei oft übermäßig aufwändig und der Wettlauf zwischen Kryptographen und Codeknackern verlaufe immer zu Lasten der Mehrheit der Anwender.
Den Bürgern kann es Osterloh zufolge auch grundrechtlich nicht zugemutet werden, einer Bespitzelung durch den Verzicht einer Nutzung bestimmter Online-Dienste auszuweichen. Dafür bestünden bereits in zu hohem Ausmaß faktische Abhängigkeiten von großen Anbietern. Es gebe aber "keinen Anspruch auf bestimmte Schutzmaßnahmen". Der Regierung könne auch kaum nachgewiesen werden, dass sie ihre Pflichten nicht ernst nehme. Das Bundesverfassungsgericht umschreibe die Maßstäbe dafür "extrem zurückhaltend". Zudem sei es derzeit kaum denkbar, jegliche Kooperation mit US-Sicherheitsbehörden zu unterbinden. Letztlich sei es so eine schlichte Machtfrage, ob man im Rahmen der Kontakte zu den USA gegen die Spionage angehen könne.
Artikel 10 Grundgesetz (http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_10.html) zum Fernmeldegeheimnis solle Bundesbürger zwar prinzipiell vor dem Absaugen von Inhalts- und Verkehrsdaten schützen, ergänzte der Berliner Staatsrechtler Martin Eifert. Zusammen mit dem informationellen Selbstbestimmungsrecht und dem Grundrecht auf Vertraulichkeit und Integrität von IT-Systemen (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Neues-Computer-Grundrecht-schuetzt-auch-Laptops-und-Daten-im-Arbeitsspeicher-184298.html) werde der gesamte Kommunikationsraum gleichsam lückenlos abgesichert und die Exekutive müsse "erhebliche Gefährdungen" dieses Bereichs abwenden. Gerade in außenpolitischen Fragen komme der Bundesregierung aber ein großer Gestaltungsspielraum zu.
Bei der für eine Kontrolle durch das Bundesverfassungsgericht maßgeblichen Frage, ob die Grenzen des außenpolitischen Gestaltungsspielraums der Bundesregierung verletzt werden, ist laut Eifert auch zu berücksichtigen, dass die Bundesrepublik für die reine Auslandsüberwachung durch den Bundesnachrichtendienst so gut wie keine Voraussetzungen aufstelle. Dies beeinträchtige die Verhandlungsposition Deutschlands gegenüber anderen Staaten.
Ferner könne zunächst eine verwaltungsrechtliche Abhilfe angezeigt sein, um den Rechtsweg auszuschöpfen, meinte der Professor. Dies habe aber den Vorteil, dass die Vorlage geheimer Unterlagen eventuell besser durchgesetzt werden könne. Andererseits sei es denkbar, an der gefährdeten Unabhängigkeit der Abgeordneten anzusetzen und eine Organklage beim Bundesverfassungsgericht anzustreben. Inhaltlich bleibe aber auch hier der außenpolitische Gestaltungsspielraum bestehen.
Allein ein nationales Vorgehen hält der frühere Verfassungsrichter Wolfgang Hoffmann-Riem praktisch für verfehlt. "Globale Kommunikationsströme bedürfen eines globalen Schutzes", betonte der Rechtswissenschaftler. Es gebe bei der Internetkommunikation grundsätzlich fast immer Zugriffsmöglichkeiten außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik. Daher sei etwa die EU als "Gewährleistungsunion" auch von Grundrechten gefordert. Hoffmann-Riem plädierte für eine Neukonzeption des Freiheitsschutzes für den vernetzten Weltbürger, für den vergleichbar zum Klimaschutz globale Lösungen nötig seien. Um dies zu erreichen, müsste sich auch die Zivilgesellschaft massiv einschalten.
Der grüne EU-Abgeordnete Jan Philipp Albrecht mahnte dagegen an, auf niedrigerer Ebene mit Kooperationsverträgen zum Datenschutz zu starten. Da sich einschlägige Verhandlungen schon zwischen Brüssel und Washington äußerst schwierig gestalteten, könne man im internationalen Rahmen bei Gesprächen unter Einbezug autoritärer Staaten noch weniger erreichen.
Europarechtsexperten hielten das Anrufen des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) prinzipiell für möglich. Der Artikel zum Datenschutz in der EU-Grundrechtecharta (http://eur-lex.europa.eu/de/treaties/dat/32007X1214/htm/C2007303DE.01000101.htm) beziehe sich zwar nicht auf den Bereich der nationalen Sicherheit. Dazu gebe es aber eine Reihe offener Fragen, da inzwischen Teilregelungen auch in diesem Sektor stattgefunden hätten und damit der Anwendungsbereich des allgemeinen EU-Rechts eröffnet werden könne. Ein "gewisser Argumentationsaufwand" und "kreative Interpretationen" bereits erfolgter EuGH-Urteile seien bei einer Vorlage des Falls an die Luxemburger Richter aber nötig. Einfacher könne es sein, am "Safe Harbor"-Abkommen anzusetzen (http://www.heise.de/newsticker/meldung/PRISM-Datenschuetzer-stoppen-neue-Datentransfers-von-Firmen-in-die-USA-1922987.html) und einen Datentransfer aus Europa an US-Konzerne zu untersagen.
Der Europäische Menschengerichtshof in Straßburg stelle ebenfalls eine Option dar, hieß es in der Runde. Er erachte die Geheimdienstkontrolle gerade in Fragen der Presse- und Informationsfreiheit für besonders wichtig. Die USA betreffe die Europäische Menschenrechtskonvention (http://conventions.coe.int/treaty/ger/treaties/html/005.htm) aber nicht. Auch das Datenschutzabkommen des Europarates (http://conventions.coe.int/treaty/ger/treaties/html/108.htm) helfe nicht entscheidend weiter, da es zu viele Ausnahmen enthalte und Großbritannien ein einschlägiges Zusatzprotokoll nicht unterzeichnet habe.
Das Völkerrecht ist Sachverständigen zufolge generell "leidenschaftslos" bei Spionage, erlaube sie also letztlich. Die enthüllten Abhörprogramme, denen die undemokratischer Staaten vermutlich in Nichts nachstünden, griffen zwar in internationale Menschenrechte ein. Der Pakt über bürgerliche und politische Rechte (http://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Pakt_%C3%BCber_b%C3%BCrgerliche_un d_politische_Rechte) der Vereinten Nationen etwa schreibe diese schon mit Ausführungen zum Datenschutz sowie zur Meinungs- und Informationsfreiheit ohne die von der Bundesregierung ins Spiel gebrachten Ergänzungen (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesregierung-arbeitet-Acht-Punkte-Programm-gegen-PRISM-ab-1935699.html) fest. Eine Klage vor dem Internationalen Gerichtshof gegen die USA erfordere aber eine spezielle, bislang nicht bestehende Vereinbarung. Bei Großbritannien wäre dieser auch ohne eine solche Ergänzung prinzipiell zuständig. Ferner sei eine Staatenbeschwerde vorm UN-Menschenrechtsausschuss denkbar. Dieses Instrument sei indes noch nie in Anspruch genommen worden. (Stefan Krempl) / (jk (jk@ct.de))

Duke49th
22.08.2013, 20:03
So pervers es klingt, die Politik des Westens der vergangenen Jahrzehnte hat sich nie wahrhaftig für freiheitliche, demokratische Werte in der Welt eingesetzt. Diese galten immer nur für die "priviligiert, im Westen Geborenen" wie uns. Dass man es jetzt aber mittlerweile für nötig hält, auch unsere Rechte (auf unabhängige Berichterstattung) mit Füssen zu treten, zeigt das wir dem Zerreisspunkt unserer Kultur, unserer Zivilisation mit großen Schritten entgegen rennen...

:daumen:

ColonelKurtz
25.08.2013, 10:39
:ugly:

NSA hörte Zentrale der Vereinte Nationen in New York ab - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/ausland/nsa-hoerte-zentrale-der-vereinte-nationen-in-new-york-ab-a-918421.html)


Neue Dokumente belegen nach SPIEGEL-Informationen: Selbst die Zentrale der Vereinten Nationen in New York wurde vom US-Geheimdienst NSA abgehört, obwohl ein Abkommen genau das untersagt. Auch das US-Konsulat in Frankfurt diente als Lauschposten.[...]

Lalalalalala... was soll man dazu noch sagen? Wir haben's ja irgendwie geahnt, trotzdem irgendwie ziemlich krass, oder?

TeilX
25.08.2013, 10:55
Nö....Wenn die Roten damals schon Topas in Nato bringen konnten müssen die Amis das doch toppen.:ugly:

Redfox
25.08.2013, 20:28
Wer kontrolliert die Kontrolleure? Das (Wahl-)Volk ist zu bequem, stumpf und egoistisch geworden als das es noch irgendwas anderes kann außer beim "geringesten Übel" das Wahlkreuz zu machen.

Duke49th
25.08.2013, 23:20
Wer kontrolliert die Kontrolleure? Das (Wahl-)Volk ist zu bequem, stumpf und egoistisch geworden als das es noch irgendwas anderes kann außer beim "geringesten Übel" das Wahlkreuz zu machen.

Was seit über 50 Jahren abwechselnd CDU oder SPD ist :rolleyes:

INNOCENT&CLUELESS
26.08.2013, 21:01
Man sollte Minister einzeln zur Wahl stellen und über die Resourtabgrenzung per Verfassungsentscheid bestimmen.

Cheffe ist Kanzler mit Finanzminister, für 5 Jahre, deren formale Budgettreue wird vom Rechnungshof kontrolliert der Klage erheben kann.

Die anderen Minister werden für 6 Jahre gewählt.

Bestimmte verstöße legitimieren vorzeitige Amtsenthebung einzelner Minister.

Dann hätte ich:

- L.-Schnarrenberger als Innenministerin
- Viviane Reding als Kanzlerin (kleiner Import)
- mich als Aussenminister der die Welt in Brand setzt :D ...

INNOCENT&CLUELESS
30.08.2013, 10:24
Friedrich bekräftigt in NSA-Affäre: "Wir werden nicht ausspioniert" | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Friedrich-bekraeftigt-in-NSA-Affaere-Wir-werden-nicht-ausspioniert-1945400.html)


Warum gibt es eigentlich kein Amtsenthebungsverfahren für offensichtlich verlogene Minister direkt vom Volk?

flickflack
30.08.2013, 10:43
Gibt's doch. Nennt sich Laterne :ugly:

INNOCENT&CLUELESS
30.08.2013, 11:08
Du sackst auf mein Level ab. :zahn:

Duke49th
30.08.2013, 17:45
Du sackst auf mein Level ab. :zahn:

Glaube nicht das Flicki das schafft :zunge:

Da hat er wohl zu hoch gepokert. Ich denke nicht das ihm das jetzt jemand glaubt.
Ist doch keine 2 Wochen her, als der letzte Bericht dazu kam. Da hätte er noch so ca. 1-2 Wochen warten müssen, dann hätts auch geklappt :ugly:

INNOCENT&CLUELESS
04.09.2013, 12:55
Sascha Lobo über Friedrichs realitätsferne Sicht auf die NSA-Affäre - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/sascha-lobo-ueber-friedrichs-realitaetsferne-sicht-auf-die-nsa-affaere-a-920041.html)

Bei "Illner Intensiv" legte Friedrich schließlich einen letzten Kippschalter um und sich zu Snowdens Leaks fest: "Es ist alles überprüft." Ein abschließende Handbewegung folgt. "Es werden normale Bürger in diesem Land nicht ausspioniert, weder von unseren Diensten noch von amerikanischen Geheimdiensten." Was meint Friedrich mit "diesem Land"? Phantasialand? Eben noch wurden Geheimdokumente, deren Echtheit sogar Obama nicht bezweifelte, zu Behauptungen von Medien. Jetzt, allein durch das Verstreichen von Sendezeit, ist schon das Gegenteil bewiesen von dem, was in den Papieren steht. Und das Gegenteil von dem, was Parteichef Horst Seehofer sagt (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/seehofer-haelt-nsa-affaere-fuer-nicht-aufgeklaert-a-919574.html), der explizit "noch nichts ausreichend geklärt" sieht.


Wie kann man mit so jemandem ernsthaft politisch diskutieren? Einer Person, die offenbar jeden Medienbericht aus noch so seriöser Quelle als Behauptung abtut? Die Antwort: Es ist unmöglich. Der Innenminister hat seine eigene politische Realität geschaffen, eine Friedrich-Blase, in der er allein die Regeln bestimmt und die Existenz von Beweisen. Das ist der Abschied von jeder demokratischen Diskussionsmöglichkeit, das implizite Ende der Kontrollfunktion der Medien und damit das Ende jeder persönlichen Verantwortung. Friedrich gibt eine Darstellung der drei Affen - nichts hören, nichts sehen, nichts sagen - gleichzeitig in Personalunion. Das ist Realitätsverleugnung als politisches Konzept.


Vielleicht doch Laterne...in Friedrichs Welt würde ihm ja nix passieren :ugly:

AHTNTEPPOP
04.09.2013, 16:44
Hat'er doch Recht der Lobo. Friedrich ist ein Idiot und leugnet die Wahrheit.

INNOCENT&CLUELESS
05.09.2013, 16:37
Die wahrscheinliche Wahrheit ist ja noch nicht zweifelsfrei Überprüft worden - weil Friedrichs sich weigert dies ernsthaft zu überprüfen und stattdessen Beteuerungen vom Oberhaupt der Beklagten als Beweis nimmt dass alles i.O. ist.

Damit versagt er in vielfacher Hinsicht.

Er muss zurücktreten. Pofalla und Merkel auch.

ColonelKurtz
05.09.2013, 19:54
Die wahrscheinliche Wahrheit ist ja noch nicht zweifelsfrei Überprüft worden - weil Friedrichs sich weigert dies ernsthaft zu überprüfen und stattdessen Beteuerungen vom Oberhaupt der Beklagten als Beweis nimmt dass alles i.O. ist.

Damit versagt er in vielfacher Hinsicht.

Er muss zurücktreten. Pofalla und Merkel auch.

Ich muss Dich leider korrigieren: Er, bzw die drei müssten zurücktreten, vorrausgesetzt es würde sich um aufrechte Demokraten handeln...

INNOCENT&CLUELESS
18.09.2013, 15:27
Nach Vorfall mit Merkel: Polizeigewerkschaft fordert Drohnen-Flugverbot | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Nach-Vorfall-mit-Merkel-Polizeigewerkschaft-fordert-Drohnen-Flugverbot-1960144.html)

Dafür mag ich wieder die Piraten...

Duke49th
18.09.2013, 20:19
Nach Vorfall mit Merkel: Polizeigewerkschaft fordert Drohnen-Flugverbot | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Nach-Vorfall-mit-Merkel-Polizeigewerkschaft-fordert-Drohnen-Flugverbot-1960144.html)

Dafür mag ich wieder die Piraten...

Btw Inno...Test für Dich:

Bin ich ein Arschloch ? (http://www.testedich.de/quiz02/dasquiztd.php3?testid=1027449512)

INNOCENT&CLUELESS
20.09.2013, 10:43
Sie haben 15 Punkte erreicht.

Sie sind eigentlich ein anständiger und braver Bürger. Doch wenn Ihnen jemand ans Bein pisst, oder Sie schlecht geschlafen haben, dann können Sie manchmal ein richtig ekelhaftes Arschloch sein. Aber Ihnen fehlts an der Grundhaltung !




NSA-Manipulation: Sicherheitsfirma RSA warnt vor Bsafe - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/nsa-manipulation-sicherheitsfirma-rsa-warnt-vor-bsafe-a-923434.html)


Aber jetzt wird es lustig, DER Anbieter für VPN Security mus vor seinem eigenen Zeug warnen, wenn ich an die Millionen HW Token und installierten SW Tokens denke....

ColonelKurtz
20.09.2013, 11:39
Pressefreiheit? Was'n das?

berwachung durch Verfassungsschutz - Journalisten im Visier - Medien - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/medien/ueberwachung-durch-verfassungsschutz-journalisten-im-visier-1.1774909)

:rolleyes:

INNOCENT&CLUELESS
20.09.2013, 12:42
Pressefreiheit? Was'n das?

berwachung durch Verfassungsschutz - Journalisten im Visier - Medien - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/medien/ueberwachung-durch-verfassungsschutz-journalisten-im-visier-1.1774909)

:rolleyes:


Rechtsnationale überbezahlte Beamte im Glauben sie stehen über Gott?
Und sie werden natürlich NICHT gefeuert.


Dritter Fall in Thüringen: Staatsminister soll doppelt kassiert haben - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dritter-fall-in-thueringen-staatsminister-soll-doppelt-kassiert-haben-a-923400.html)


mehr...Mehr....MEHR!

Duke49th
20.09.2013, 12:50
Rechtsnationale überbezahlte Beamte im Glauben sie stehen über Gott?
Und sie werden natürlich NICHT gefeuert.


Dritter Fall in Thüringen: Staatsminister soll doppelt kassiert haben - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dritter-fall-in-thueringen-staatsminister-soll-doppelt-kassiert-haben-a-923400.html)


mehr...Mehr....MEHR!

Von was träumstn Nachts? Die werden wie es sich gehört, befördert^^

Ganesh
29.09.2013, 03:27
Rechtsnationale überbezahlte Beamte im Glauben sie stehen über Gott?Nun ist für viele Orte sind wie diese.

Shalonda
12.10.2013, 02:22
wenn eine Straftat die eine(viele) andere Straftaten aufdeckt massiver gewertet werden kann, dann frage ich mich wie das denn mit der Polizei ausschaut, die oft mutmaßlichen Verbrecher auf der Flucht wahrlos erschießt ?

INNOCENT&CLUELESS
12.10.2013, 11:14
du verwechselst gerade

- richten
- hinrichten
- ermitteln


Nochmal!

INNOCENT&CLUELESS
15.10.2013, 09:45
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Rechtsexperten-im-EU-Parlament-NSA-und-GCHQ-verletzen-Menschenrechte-und-Souveraenitaet-1979088.html

Frage: Wer mag klagen?

INNOCENT&CLUELESS
22.10.2013, 18:52
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Die-NSA-wird-immer-noch-unterschaetzt-1983473.html


Ist ja ein Crossover zwischen den Themen NSA an sich und den US Kriegen in Irak/Afghanistan und woauchimmer.


Lobo's 2 ct:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/sascha-lobo-brasilien-trotzt-der-nsa-merkel-wiegelt-ab-a-929202.html

INNOCENT&CLUELESS
07.11.2013, 17:40
http://www.spiegel.de/politik/ausland/geheimdienste-mi5-mi6-gchq-greifen-snowden-und-guardian-an-a-932362.html


Ich finde die Argumentationsketten solche Law&Order-Affen immer so Endgeil.

Duke49th
07.11.2013, 22:57
http://www.spiegel.de/politik/ausland/geheimdienste-mi5-mi6-gchq-greifen-snowden-und-guardian-an-a-932362.html


Ich finde die Argumentationsketten solche Law&Order-Affen immer so Endgeil.

Auf Nachfrage wollte das Trio jedoch keine konkreten Beispiele nennen, worin genau der Schaden der Veröffentlichungen bestehe. Er werde den Schaden nicht noch größer machen, indem er öffentlich Beispiele nenne, sagte Lobban. Er sei aber bereit, dem Gremium in geheimer Sitzung einige Fälle zu schildern.

Das wäre der Punkt wo jeder anständige Journalist die ganze Sache hätte beenden müssen. Und sagen müssen, sie wollen uns nichts konkretes sagen, ausser unhaltbare Behauptungen aufzustellen? Dann machen sie das mal hier ohne unsere Kameras und Zeitungen weiter...

Aber hat mal wieder keiner die Eier dazu...

Die Geheimdienstchefs warnten davor, ihre Befugnisse zur Überwachung des Internets einzuschränken. Wenn die Politik die technischen Fähigkeiten der Dienste reduziere, so Sawers, schrumpfe auch deren Fähigkeit, das Land zu schützen.

Na klar..weil es ja auch so viele Anschläge in der Verganenheit, vor Internet und Co., gab. :vogel:

Wo sind denn die ganzen Terroristen? Man hat konkrete Informationen? Beweise? Man hat Dinge vereitelt?
Warum fasst man diese phösen Terroristen nicht und verurteilt sie?

Weil es bullshit ist. Miese Probaganda die jeder halbwegs intelligente Mensch als solche erkennt.

Edit: Zumindest haben dies auf über 20 Seiten Kommentare zu dem Artikel die Leute ebenfalls :)


Am Abend äußerte sich dann noch Außenminister William Hague zu den Berichten über eine angebliche Abhörstation in der britischen Botschaft in Berlin. "Ich werde Vorwürfe weder bestätigen noch dementieren, bei Dingen, die über unsere Geheimdienste behauptet werden", sagte er Channel 4 News. "Es gibt dafür sehr, sehr gute Gründe, selbst wenn es Dinge sind, die nicht einmal den Tatsachen entsprechen."

Auch hier wieder. Eine Regierung mit Eiern in der Hose, hätte aufgrund dieser (und vorhergehender) Aussage das Büro schliessen lassen bzw. eine Durchsuchung erzwingen lassen.

Die Amis haben wenigstens unsere Genehmigung in bestimmten Anlagen. Die Briten machen das ohne Erlaubnis, heimlich.

Die Inselaffen sind ohnehin nichts anderes als ein einziger Störfaktor in er EU. Und zwar in allen Bereichen. Diese Affen hätte man schon lange aus der EU rauswerfen müssen. Nicht nur aufgrund neuerer Schoten die sie sich geleistet haben.

JumpingHubert
08.11.2013, 02:09
für mich sind Leute, die die Briten pauschal als Inselaffen bezeichnen, schlicht Abschaum und keines Wortes würdig.

INNOCENT&CLUELESS
08.11.2013, 07:45
Alle Briten sind Inselaffen.

Storm
08.11.2013, 07:48
Super Inno. Du Schwachmat ......

Lester
08.11.2013, 08:26
Alle Briten sind Inselaffen.Nicht zu verwechseln mit den Schluchtenscheissern, die leben ganz woanders. :naughty:

für mich sind Leute, die die Briten pauschal als Inselaffen bezeichnen, schlicht Abschaum und keines Wortes würdig.Für jemand mit Grips im Kopf solltest Du aber auch wissen das Menschen gerne verallgemeinern auch wenn es i.d.R nicht so pauschalisiert gemeint ist.

Wenn man sagt das "die Amis bescheuert sind" meint man z.b. für gewöhnlich, das "der Großteil/viele der Amerikaner eine für das persönliche Empfinden nicht nachvollziehbare Reaktion zeigen"
Klingt schöner/freundlicher, ist aber kein deut anders gemeint. ;)

Natürlich gibt es auch "Weichbrinen" die es genau so meinen wie das was sie von sich geben, aber das sind eh nur die Ausnahmen die die Regel bestätigen. :rolleyes:

INNOCENT&CLUELESS
08.11.2013, 08:26
Super Inno. Du Schwachmat ......


Ui, jetzt fühle ich mich wieder...wie sagtest du so schön....angespuckt? :lol: :lol: :lol: du bist so endgeil!


Meinst nicht dass ich differenzieren kann und nicht so pauschalisiere?





Natürlich gibt es auch "Weichbrinen" ...


Ich-ich-ich :zahn:

Storm
08.11.2013, 10:35
Ne Inno. Bei dem was du hier manchmal absonderst, glaub ich du kannst nix, außer nölen und pöbeln. Dann lieber mit Brot fachsimpeln, das kann wenigstens schimmeln.

INNOCENT&CLUELESS
08.11.2013, 10:51
Irgendwie passt der ThreadTitel gleich im doppelten Sinne :D :daumen:

JumpingHubert
08.11.2013, 12:57
Lester, das Beispiel mit den Amis ist sogar für Buchstabenzähler was anderes als der Abort von weiter oben, weil offenkundig immerhin noch von Amis die Rede ist. Inselaffen ist analog zu Itaker und bereits die gewohnheitsmäßige Verunglimpfung unabhängig vom Anlass, weils schon in die Bezeichnung eingegangen ist.

Das Inno scheint seit neuestem besser eingestellt zu sein inne Klinik, denn er schreibt von sich mittlerweile nicht mehr in der dritten Person (siehe sig) :p

INNOCENT&CLUELESS
08.11.2013, 19:36
...
Das Inno scheint seit neuestem besser eingestellt zu sein inne Klinik, denn er schreibt von sich mittlerweile nicht mehr in der dritten Person (siehe sig) :p

Nicht mehr von meiner-einer. Dafür von seiner-einer.

Will Er sich über mich erheben Herr Hubert?

Merke er sich: es ist wichtig was man meint und der Kontext.

Pass ma auf:

Mohr, Nigga, Itaka, Piefke, Schwuchtel, Fichtenscheisser, Spaghetti, Klippenkotzer....

Und nun? Alles Titel mit denen ich schon mal ebendiese betitelt habe, meist lachend und zur Begrüssung, ebenso wie ich in Wien mit einem freundlichen "hey, der Piefke" begrüsst werde, immer die Frage WER und WIE.

Also steck er mal seinen Zeigefinger weg.

Ich mag Mohrenköpfe und Negerküsse und NEIN ich verbinde damit NICHTS Schlechtes.

JumpingHubert
08.11.2013, 20:04
inno, de master of Kontext lol. Aber vorher nich das Geiffer-Wegwischen vergessen :D

AHTNTEPPOP
08.11.2013, 20:58
Schön, nur weil Inno ständig beleidigt wird und es für gut heisst, schlussfolgerd er, dass beleidigungen etwas ganz normales sind und überhaupt nicht bösartig.

Super Logik. :stupid:

INNOCENT&CLUELESS
09.11.2013, 14:49
Blödsinn, Das ist deine Schlussfolgerung. Mir geht es nur meist am Arsch vorbei. Tagesform und von wem es kommt.

Aber BTT:

Alle US-Amerikaner sind Waffennarren, Idioten, Präsidentengläubige, Nicht-Demokraten, Spiogenten und halten sich für die Herren der Welt.

Das ist doch schon mal ein schöner Ansatz um das eigentliche Thema weiterzutreiben:

Die US-dominierte "Schlapphüte dürfen alles Welt" - Mischpoke in denen weite Teile der Innenministerien und Geheimdienste der "freien Welt" verwickelt sind.

Und noch ne weitere steile These: Jeder der deutscher Innenminister wird mutiert zum Nazi, egal ob Rechts oder Links.

Obwohl, Schily war einfach nur Extremist, dem war egal ob rechts oder links.

Frage(n): wäre es nicht besser bestimmte eigene Kammern zu bilden(wählen) mit bestimmten eigenen Befugnissen?

- ein für 6-7 Jahre gewähltes Kabinett welches im Prinzip den Rchnungshof darstellt welcher aber nun die Befugnis hat den Haushalt zu beschränken oder gar einzelne Ausgabeposten zu stoppen/einzufrieren + eine Art Eilverfahren bei einer Art Finanzgericht anzustrengen

- eine "politische Hygiene" - Gruppe, jede Universität aus DE darf 2 gewählte Mitglieder entsenden. Diese beschliessen Lohn/Pension/Diäten der Politiker und Abgeordneten und deren Angestellte soweit von Steuergeld bezahlt. Sie setzen und überwachen auch Regeln bezüglich Nebenbeschäftigungen und dürfen Klagen. Richten muss eine separate Instanz. Ebendiese Gruppe kümmert sich auch darum was Geheimdienste dürfen und überwacht ebendiese.

Kann sein das einige meiner Ideen nicht ganz zuende gedacht sind, Intention ist eine weitergehende Gewaltenteilung.

Wenn Politiker selbst entscheiden wieviel Lohn/Gehalt/Rente sie bekommen und mit wem sie Muschebubu-Absprachen beim Übergang Politik<->Industrie machen dürfen und wenn Politiker immer selbst entscheiden was geheim ist und was nicht ..... sieht man ja was für eine Scheisse rauskommt.

Achso, alle Politiker sind korrupte, geltungsbedürftige Schweine, ausnahmen bestätigen die Regel.

Duke49th
09.11.2013, 20:34
Lol...was hab ich denn da für eine Diskussion ausgelöst? :lol:

Nicht zu verwechseln mit den Schluchtenscheissern, die leben ganz woanders. :naughty:

Für jemand mit Grips im Kopf solltest Du aber auch wissen das Menschen gerne verallgemeinern auch wenn es i.d.R nicht so pauschalisiert gemeint ist.

Wenn man sagt das "die Amis bescheuert sind" meint man z.b. für gewöhnlich, das "der Großteil/viele der Amerikaner eine für das persönliche Empfinden nicht nachvollziehbare Reaktion zeigen"
Klingt schöner/freundlicher, ist aber kein deut anders gemeint. ;)

Natürlich gibt es auch "Weichbrinen" die es genau so meinen wie das was sie von sich geben, aber das sind eh nur die Ausnahmen die die Regel bestätigen. :rolleyes:

:daumen:
Danke.

War natürlich nicht so gemeint wie es ggf. klang. ;)


Darf ich wenigstens Holländer beleidigen? :zahn:

Lester, das Beispiel mit den Amis ist sogar für Buchstabenzähler was anderes als der Abort von weiter oben, weil offenkundig immerhin noch von Amis die Rede ist. Inselaffen ist analog zu Itaker und bereits die gewohnheitsmäßige Verunglimpfung unabhängig vom Anlass, weils schon in die Bezeichnung eingegangen ist.

Das Inno scheint seit neuestem besser eingestellt zu sein inne Klinik, denn er schreibt von sich mittlerweile nicht mehr in der dritten Person (siehe sig)

Wenn Du so oft als Kartoffel betitelt wurdest, wie ich.(was immer noch angenehmer als scheiss Kartoffel und scheiss Nazi ist^^) Und überhaupt ständig Itaka, Pollacke, Schlitzauge usw. zu hören bekommst. (Multikulti-Hochburg wo ich wohne)

Dann verroht einen das irgendwie. Da sieht man das nicht so eng und meint das meist auch garnicht als ernstgemeinte Beleidigung.

Multikulti bringt halt nicht nur positives mit sich :p



Schön, nur weil Inno ständig beleidigt wird und es für gut heisst, schlussfolgerd er, dass beleidigungen etwas ganz normales sind und überhaupt nicht bösartig.

Super Logik.

Anthe..ich will ja nix sagen. Aber du bist selber jemand der hier regelmässig die Leute beleidigt und stellenweise sogar sehr persönlich dabei wird ;)

P.s.: Wie süß.
Senf versucht mich aufzumuntern weil der phöse Jh mich vermeintlicher Weise vergrault hat^^ :blume: :kiss:

AHTNTEPPOP
09.11.2013, 21:32
...
Anthe..ich will ja nix sagen. ...
Wie war das mit dem " Im Glashaus sitzen und den Steinen...

Oder geht auch anders: Wie man's in den Wald schreit so schallts auch wieder raus...

:stupid:

Storm
09.11.2013, 21:58
Yeah, Pussyschlammcatchen :popcorn:

Duke49th
10.11.2013, 01:58
Yeah, Pussyschlammcatchen :popcorn:
Wieso..ich dachte Du und Inno, ihr hättet das jetzt geklärt?!

Aber mach ruhig mal :cool:

INNOCENT&CLUELESS
10.11.2013, 09:52
Wir klären nix. Wäre ja noch schöner, friedliche Welt, keine Kriege mehr und damit kein ArmA :stupid:

INNOCENT&CLUELESS
18.11.2013, 15:38
DOH!

Ich schaue gerade die erste Debatte zur "NSA Abhörskandal".

Ist aber der falsche Name.

"Regierungs-Unfähigkeitsskandal" - Kaum jemand in dem Deppenverein ist in der Lage zu erfassen worum es eigentlich geht - noch die Konsequenzen in allen Lebensbereichen.
"Volksverratsskandal" - Offensichtlich versuchen CDU und SPD debatten auszutreten weil sie mit verwickelt sind.


Edit: Geil! Merkel ist so desinteressiert an der Debatte dass sie einfach geht!

Duke49th
18.11.2013, 21:50
Edit: Geil! Merkel ist so desinteressiert an der Debatte dass sie einfach geht!

Da hab ich was mit ihr gemein^^ Is langweilig geworden.

:wave²:

Zeit für den nächsten "Skandal"..^^

Duke49th
23.11.2013, 13:19
Der Mann lebt immer gefährlicher...

hp0FVvpfbFU

INNOCENT&CLUELESS
26.11.2013, 15:49
An sich hat er recht, aber ER ist der Letzte der so einen Spruch bringen darf.

Verkappter Kommunist und Klientenverräter der.......

Duke49th
26.11.2013, 22:25
An sich hat er recht, aber ER ist der Letzte der so einen Spruch bringen darf.

Verkappter Kommunist und Klientenverräter der.......

Quellenangabe Inno..Quellenangabe!

Lester
27.11.2013, 13:44
Quellenangabe Inno..Quellenangabe!Abgesehen davon, ist mir ein Kommunist der zumindest mal den Mund aufmacht allemal lieber als die Leute aus den christlichen "Mitte-Rechts"-Lager, die lieber weggucken bzw. alles totschweigen und aussitzen.

INNOCENT&CLUELESS
28.11.2013, 09:18
Nagut, das adelt Putin als Menschenrechtskämpfer weil er Snowden Asyl gibt.

Das galaktische Delta zwischen dem was Gysi redet und dem was er denkt und tun würde wenn er könnte wie er wollte blendet ihr einfach aus, gelle?

Und Duke, bloss weil er Ossi ist und billig alles mögliche redet und fordert weil Regierungsverantwortung eh nicht in Sicht ist...seid ihr so blöd?

Hey, ich BIN Ossi und ich KENNE Typen wie Merkel und Gysi.

Beide passen sich perfekt an.

Und Gysi gehört zu denen die vor 89 Typen wie Snowden in den Knast gesteckt oder auf der Flucht erschossen hätten und dazu "richtig so" gerufen hätten.

Quellenangabe? 18 Jahre Erfahrung aus einem Feldversuch.

JumpingHubert
28.11.2013, 13:04
die Quellenangabe hats wirklich in sich und ist in etwa so präzise und nüchtern wie die der Springerpresse. Schizopresse meets Schizo

Duke49th
28.11.2013, 14:21
Schliesse ich mich JH und Lester an.

INNOCENT&CLUELESS
28.11.2013, 15:21
Ok, Gysi ist ein "Guter".

Viel Spaß mit ihm. :daumen:

Jetzt wird mir klar wie Adi an die Macht kam.

Duke49th
01.12.2013, 12:02
Ok, Gysi ist ein "Guter".

Viel Spaß mit ihm. :daumen:

Jetzt wird mir klar wie Adi an die Macht kam.

Durch blinde Kommunistenhasser wie dich?

JumpingHubert
01.12.2013, 16:35
ich hab ja grundsätzlich ne Schwäche für scheinbar unsaubere Biographien, die sich dem Schema entziehen und ebenso grundsätzlich einen Hass auf Urteile, die wie 1:1 aus der grenzdebilen Zeitungs- u. Feuillitonwelt abgeschrieben wirken. Daher:

1. Gysi for president!
2. Mr Schizo go home!

INNOCENT&CLUELESS
02.12.2013, 14:01
Dann: gut dass es so wenige Wähler gibt die Möchtegern-Kommunisten wählen. Was sich da in Linke und SPD so rumtreibt sind meist weder echte Kommunisten noch Sozialisten sondern Karrierefunktionäre. So wie Gysi einer ist.

Und das heisst das Gysi und Dobrint exakt gleich sind, nur ein anderes Lied pfeifen.

INNOCENT&CLUELESS
17.12.2013, 17:02
Urteil zu NSA-Spionage: Snowdens Sieg ist Obamas Problem - Politik - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/politik/urteil-zu-nsa-spionage-snowdens-sieg-ist-obamas-problem-1.1845554)

Richter Leon ist nicht überzeugt: "Die Regierung konnte kein einziges Beispiel nennen, wo die NSA-Aktivitäten geholfen haben, einen drohenden Anschlag zu verhindern." Pikant: Wie Emily Bazelon im Online-Magazin Slate anmerkt (http://www.slate.com/articles/technology/future_tense/2013/12/judge_richard_leon_rules_the_nsa_s_phone_record_co llection_program_probably.single.html), verrät eine Fußnote des Urteils, dass die Obama-Regierung auf das Angebot des Bundesrichters verzichtet hatte, ihm "vertraulich" Belege zu präsentieren, die nicht öffentlich geworden wären.

Gut dass die Amis sogar an die Sache rangehen.

Was macht Merkel/Friedrich(und Nachfolger) wenn sie meint die Amis spionieren nicht wirklich, und wenn doch ist es notwendig - im Orwell-Country aber das Gegenteil entschieden wird?


zu Kommunisten:

ARD-Doku über Gregor Gysi und die Stasi - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/kultur/tv/ard-doku-ueber-gregor-gysi-und-die-stasi-a-939324.html)

Henrich wunderte sich damals darüber, dass Gysi am Runden Tisch sogar dafür plädierte, zumindest "bestimmte Bereiche" der Stasi, "die wir akzeptieren können", zu erhalten. Der DDR-Geheimdienst war gerade zum "Amt für nationale Sicherheit" umbenannt worden und rang um seine Fortexistenz. Henrich widersprach Gysi damals vehement, das belegen die Filmaufnahmen vom 7. Dezember 1989 am Runden Tisch. Henrich empört Gysis Eintreten für bestimmte Bereiche des Amtes noch heute. Gysi "spielte sich ja geradezu wie ein Schutzpatron da auf". Gysi ein Schutzpatron der Stasi? Henrich kritisierte die DDR in seinem Buch "Der vormundschaftliche Staat", galt bei SED und Stasi als Staatsfeind und verlor seine Anwaltszulassung. Am 29. März 1989 hatte ein Stasi-Offizier namens Berger Informationen über Henrichs Ansichten eingeholt. In dem bislang unbekannten Dokument ist - wie im Falle Schwarz - auch ein Gespräch zwischen dem Stasi-Leutnant und Gregor Gysi festgehalten. "Er (Gregor Gysi - d. Red.) wisse z. B. nicht einmal in Bezug auf den ehemaligen Rechtsanwalt Henrich, wie staatlich entschieden werde, obwohl eigentlich die Tatbestände des § 106 StGB erfüllt seien." Dieser Paragraf des DDR-Strafgesetzbuches über "staatsfeindliche Hetze" sah eine Gefängnisstrafe von bis zu zehn Jahren vor.


Unser Gregor. Unschuldig und integer bis ins Mark.

Ihr habt recht, so einer fehlt uns noch in der Raupensammlung.

Lester
17.12.2013, 19:51
Unser Gregor. Unschuldig und integer bis ins Mark.

Ihr habt recht, so einer fehlt uns noch in der Raupensammlung.Bislang ist es bestenfalls eine Vermutung, aber noch nichts bewiesen.

Wenn ich da an uns "Birne" denke der einfach mal nix sagt weil er weiß das vorher auf Anordnung flächendeckend Beweise vernichtet wurden ist das doch bestenfalls Kinderkrippenniveau.

Duke49th
17.12.2013, 21:48
Ja genau Inno. Und demnächst präsentierst uns den Preis für unabhängigen und investigativen Journalismus verliehen vom Axel Springer Verlag.

Wie wärs noch mit einer Dokumentation über Kriegsverbrechen&Folter produced by CIA?

:stupid:

(Mmmhh..ob das eindeutig genug wahr damit der Inno schnallt worauf ich hinaus will?)

Inno...Obama hat den Friedensnobelpreis verliehen bekommen. Ist er damit jetzt offiziell Wächter des Friedens? Willst Du mir sagen das er den Preis zurecht bekommen hat?

Oder Europa und der Friedensnobelpreis.

Fällst Du echt auf jeden Probagandamist herein. Bist du tatsächlich so dermaßen naiv?

INNOCENT&CLUELESS
18.12.2013, 09:49
Wir reden über Gysi, net Obama.

Gysi ist verlogen, korrupt und angepasst. Er hat keine Wirbelsäule.

Das sich Obama von einem Friedenstäubchen und Hoffnungs-Mandela zu einem opportunistischen Law&Order Spacko entwickelt hat ist bedingt dass er gewisse Charaktereigenschaften wie oben aufgeführt mit Gysi teilt. Macht ihn zu einem "erfolgreichen" Politiker. OK, korrupt ist Obama (noch) nicht.

Duke, ehrlich, du versuchst hier unglaubliche Typen auf den Sockel zu heben und denunzierst Kontra als nachplappern von Propaganda?

Ist eher umgekehrt?

Ich bin 43 und habe in 2 recht unterschiedlichen Systemen gelebt und wie sich dort Menschen selbigen Schlages verhalten / entwickeln.

Du darfst mir glauben das ich etwas Erfahrung habe Propaganda als solche zu identifizieren.

Und ich bin mir nicht zu fein meine Standpunkte mit neuen Informationen nachzujustieren.

Aber bei Gysi zeigen alle Indikatoren auf "kleines, aalglattes Karrierearschloch".

Übrigens, ich habe Hunger und mir ist danach einen Kommunisten zu frühstücken :D.

Duke49th
18.12.2013, 12:26
Wir reden über Gysi, net Obama.



Wir reden über deine etwaige Naivität gegenüber probagandistischen Medieninhalten. Und Obama diente hier nur kurz als Mittel zum Zweck um zu verdeutlichen wie lachhaft billig uns hier das ein oder andere verkauft wird.

Du darfst mir glauben das ich etwas Erfahrung habe Propaganda als solche zu identifizieren.
.

Wissen schützt vor Torheit nicht mein lieber. ;)

Ich versuche auch niemand auf Sockel zu heben, nur weil ich sage das was der Mann sagt gut udn richtig ist. Sondern sage das man nicht allen bullshit glauben darf.
Ob er meint was er sagt oder es verlogen ist, ist erstmal irrelevant.

Gysi macht zumindest scheinbar soziale Politik. Die so ganz anders ist als die aktuelle.
Was er da macht und sagt, ist für die Macht der amtierenden Politik mehr als gefährlich.

Also versucht man ihn unglaubwürdig zu machen. Ihn mit allen nötigen Mitteln zu schädigen. Da kommt seine Vergangenheit gerade recht.


Ob es stimmt und ob er der Stasi geholfen hat oder wie seine ehemaligen Klienten sagen, er ihnen geholfen hat, wissen nur er und sie. Nicht Du und nicht ich.

Aber alles was Du vom Stapel lässt stammt aus Mainstream Medien. Aus den selben Mainstream Medien die dir ohne mit der Wimper zu zucken Obama und die USA als Freunde Deutschlands und Friedensnobelpreisträger verkaufen.

Da wunderst Du dich über meine Reaktion? :lol:

Storm
18.12.2013, 12:56
Ich versuche auch niemand auf Sockel zu heben, nur weil ich sage das was der Mann sagt gut und richtig ist.

Aus seiner Position heraus kann man auch gut meckern und alles schlecht reden. Er muss ja auch nicht den Gegenbeweis antreten. Er muss nur kritisieren, Konzepte erstellen und sie umsetzen ist ne andere Liga.

Gysi macht zumindest scheinbar soziale Politik. Die so ganz anders ist als die aktuelle.

Nen Scheiss macht der. Der redet nur. Machen kanner nix. Und weil er das weiß, genau darum kritisiert er so viel rum. Er muss es nämlich nicht besser machen, weil er nicht in der Position ist um was zu machen zu können.

Also versucht man ihn unglaubwürdig zu machen. Ihn mit allen nötigen Mitteln zu schädigen. Da kommt seine Vergangenheit gerade recht.

Der macht sich selbst unglaubwürdig genug. Wäre er der super Demokrat, für den du ihn hältst, dann würde er doch selbst seine Stasiakte und Vergangenheit öffentlich machen. Wenn da nix wäre, dann würde er doch nicht ständig gerichtlich gegen Veröffentlichungen vorgehen.

Zitat von Wiki:

Gregor Gysi ? Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Gregor_Gysi)

Bericht des Immunitätsauschusses 1998[Bearbeiten]
Laut Abschlussbericht des Immunitätsausschusses des Deutschen Bundestages soll Gysi zwischen 1975 und 1986 für das Ministerium für Staatssicherheit der DDR unter verschiedenen Decknamen, dabei hauptsächlich als IM Notar gearbeitet haben, nachdem in einer früheren Version des Abschlussberichtes noch davon die Rede war, dass ein solcher Nachweis aufgrund der vorhandenen Unterlagen nicht erfolgen kann.[10]
Im Abschlussbericht [11] heißt es unter anderem, Gysi habe
„[…] seine herausgehobene berufliche Stellung als einer der wenigen Rechtsanwälte in der DDR genutzt, um als Anwalt auch international bekannter Oppositioneller die politische Ordnung der DDR vor seinen Mandanten zu schützen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat er sich in die Strategien des MfS einbinden lassen, selbst an der operativen Bearbeitung von Oppositionellen teilgenommen und wichtige Informationen an das MfS weitergegeben. Auf diese Erkenntnisse war der Staatssicherheitsdienst zur Vorbereitung seiner Zersetzungsstrategien dringend angewiesen. Das Ziel dieser Tätigkeit unter Einbindung von Dr. Gysi war die möglichst wirksame Unterdrückung der demokratischen Opposition in der DDR […]“
Gregor Gysi bezog zu diesen Aussagen im Abschlussbericht wie folgt Stellung:[10]
„[…] Die Gerichte kamen regelmäßig nach wesentlich weitergehenden Untersuchungsmöglichkeiten [d. h. als denen des Ausschusses] zu der Auffassung, dass es einen Nachweis für eine inoffizielle Zusammenarbeit zwischen mir und dem MfS der ehemaligen DDR nicht gibt. […] Insgesamt ist es dem Ausschuss nicht gelungen, die Vorwürfe zu belegen, die er gegen mich erhebt. Ein solcher Nachweis kann auch nicht gelingen, weil ich zu keinem Zeitpunkt inoffiziell mit dem MfS zusammengearbeitet habe. […]“
Die Feststellungen des Immunitätsausschusses hatten aber keine Auswirkungen auf Gysis Arbeit als Abgeordneter, der im Abschlussbericht selbst der Beschuldigung widersprach und auf „wesentliche Mängel und Fehler“ im Verfahren hinwies. Die PDS und die FDP stimmten dem Papier nicht zu.
Gysi legte erneut Klage gegen die Feststellung ein. Gregor Gysi bekannte sich zur Kooperation mit der Staatsanwaltschaft und dem Zentralkomitee der SED „im Interesse und mit Wissen seiner Klienten“ und ging mehrmals, bisher (2013) erfolgreich, gerichtlich gegen die Verbreitung der Behauptung, er wäre IM Gregor / IM Notar gewesen, vor. 1998 untersagte das Landgericht Hamburg dem Magazin Der Spiegel, weiterhin zu behaupten, Gregor Gysi habe für die Stasi-Spionageabteilung gearbeitet und dort den Decknamen IM Notar geführt, weil der Spiegel seine Behauptungen nicht habe beweisen können.

Und die Quelle von Wiki:

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/108/1310893.pdf

JumpingHubert
18.12.2013, 13:54
das Zitat aus wiki belegt, daß er mit dem System zu dem Zweck kooperiert hat, um Oppositionellen des Systems besser helfen zu können. Mit anderen Worten, er musste verhandeln und hat Oppositionelle des Systems verteidigt! Wie kann man bitte so schizo sein und diesen Aspekt ausblenden?

Es ist typisch für Inno- sowie Zeitungsdenke, daß Kontexte solange zurechtgeschnitten werden, bis man halt was hat, worüber man sich empören kann.

Man kann Gysi weißgott nicht vorwerfen, er würde nur labern. Es ist die verdammte Pflicht von Opposition, zu kritisieren, wenn es was zu kritisieren gibt. Wer kritisiert auf ähnlich hohem Niveau? Die Piraten? Die Grünen? LOL! Oppositionsarbeit (=Kritik) ist sozusagen das Mark unserer Demokratie, nebst dem 4-jährig wiederkehrenden, gewissermaßen strukturellen Mißtrauensvotum an die Regierung.

Gysi in Regierungsverantwortung würde ich natürlich lieber sehen, zumal dann die Nagelprobe käme. Schon richtig soweit.

Wenn z.B. die Springerpresse behauptet, es lägen Indizien vor, Gysi hätte Kinder verspeist, muss man immerhin bis zum Prozessende warten, ob und wieweit was dran ist.

edit:

die Springerpresse arbeitet immer gleich. Es wird nichts bewiesen, nur 3-4 indizienschwangere Szenen aufgebaut wie in einem Theater, die dem ersten Eindruck nach und rein assoziativ gegen Gysi sprechen. Wie gehabt schlechter Journalismus bzw Propaganda. Wie nennt man eigentlich Propaganda-Blindheit? Innorismus vielleicht.

Storm
18.12.2013, 14:01
Nene Hubert. Als Anwalt hat er die Pflicht seine Mandanten zu beraten und nicht deren Gedanken an andere Leute oder Institutionen weiter zu geben. Das hat nix mit Hilfe gegen das System zu tun. Das ist Spionage. Und als Anwalt auch im DDR-System zumindest ethisch und moralisch nicht tragbar.

JumpingHubert
18.12.2013, 14:37
ich kann nur an euer Erinnerungsvermögen apellieren: das Verhältnis aus Tonnen an Verdächtigungen über die Jahre von Seiten der Presse und dem, was gerichtlich davon belastbar übrig blieb: nada, nix, null, zero. Nach der x-ten Offensive warte ich nicht mal mehr das Prozessende ab, sondern prognostiziere:.........................nada, nix, null, zero...

Nelson Mandela hatte übrigens auch "eng" mit dem Apartheitsstaat zusammengearbeitet, und es soll Dritte geben, die ihn 1973 beobachtet haben sollen, wie er mit Personen, die nach Einschätzung Vierter in fast direkter Verbindung zum Regime standen, gesagt haben soll....

Leute, bitte...

Ich befasse mich nicht mit Zeitungsschmutz, sondern nur mit gerichtsfesten Fakten plus schaue mir an, was jemand in Situation X von dem sagt oder tut, was zu sagen oder zu tun Sache des Anstandes ist. Und da steht Gysi nahezu im Vergleich zu sämtlichen anderen Politikern 1a, bestens, exzellent, superspitzenklasse da. Im übrigen gilt für die Realität die Maxime des geringsten Übels. Und da können wir es uns leider nicht leisten, die letzte verbliebene echte Opposition aus den Parlamenten wegzudenunzieren.

Storm
18.12.2013, 17:27
Es geht nicht um prozessfähige Geschichten. Einen Prozess hat noch niemand angestrebt. Wozu soll das auch gut sein?
Es geht darum, dass ein Herr Gysi nach ethischen und moralischen Grundsätzen in meinen Augen jedwedes Recht verloren hat überhaupt irgendein Amt zu bekleiden. Und sei es nur als Bankdrücker im Bundestag.
Nur weil die Mitarbeit in der Stasi nicht unter Strafe steht, darf man doch mit Recht behaupten, dass jemand der sich im "real existierenden Sozialismus" schuldig gemacht hat, auch heute noch "Dreck am Stecken" hat. Gerade dann, wenn nichts bewiesen werden kann, weil er selbst alles unter Verschluss hält/halten lässt und damit nicht zu Wahrheitsfindung beiträgt. Nein, dieser Mensch hat jedwedes Recht verloren mir etwas vorzuschlagen oder anzuraten.

INNOCENT&CLUELESS
18.12.2013, 17:49
Glenn Greenwald vor EU-Parlament: Missionar aus Rio - Politik - Sddeutsche.de (http://www.sueddeutsche.de/politik/glenn-greenwald-vor-dem-eu-parlament-missionar-fuer-das-recht-auf-rebellion-1.1846335)

Es sei Aufgabe der Politik, dafür zu sorgen, dass auch die Kommunikation über Mobilfunk abhörsicher gemacht werde. In den Augen des Computerwissenschaftlers Soghoian ist es heuchlerisch, wenn Regierungen so tun würden, als seien sie überrascht über die Enthüllungen: "Sie wissen, dass man Handygespäche abhören kann, denn sie haben diese Geräte für ihre Sicherheitsbehörden angeschafft."
Hier sei eine Entscheidung über die Prioritäten nötig: "Es gibt kein System, das sicher vor Kriminellen und ausländischen Diensten schützt und das nur die eigene Polizei ausnutzen kann." Es sei gut, dass Tech-Firmen wie Google und Facebook ihre Sicherheitsvorkehrungen nun verschärfen würden und von der Obama-Regierung mehr Transparenz fordern. Man dürfe sich jedoch keine Illusionen machen, warnt der ACLU-Experte: "Weil diese Firmen ihren Umsatz mit Anzeigen machen, wollen viele Daten sammeln. Es ist bisher eine symbiotische Beziehung: Die Unternehmen sammeln Daten und die Regierung kann dann 'shoppen' und anfordern, was sie braucht."
Der skeptischen Schlussbemerkung des Bürgerrechtlers würde sich Glenn Greenwald, der Missionar aus Rio, sicher anschließen. Wollte man das Internet mit einem Haus vergleichen und sich fragen, ob dieses Gebäude zurzeit sicher vor Überwachung (http://www.sueddeutsche.de/thema/%C3%9Cberwachung) sei, so ist für Soghoian nur eine Antwort möglich: "Hier hat noch niemand versucht, überhaupt nur ein Schloss an die Tür zu hängen. Es ist völlig ungesichert."


Dös sollten sich Merkel & Co mal zu Herzen nehmen.




Es ist typisch für Inno- sowie Zeitungsdenke, daß Kontexte solange zurechtgeschnitten werden, bis man halt was hat, worüber man sich empören kann.


Sag mal spinnt ihr? Wieso unterstellt ihr mir eigentlich dauernd dass ich mein Weltbild aus "probagandistischen Medieninhalten" aus "Axel Springer Verlag" Medien bediene.


18 Jahre Honecker-Kind, täglich geföhnt mit DDR Propaganda, umgeben von Menschen welche täglich die Propaganda öffentlich nachgeplappert haben und im engsten Vertrautenkreis 180 Grad anderes reden um "durch-weiterzukommen" (auch ich bis ca. 14 Jahre).

Das ist meine Quelle.

Glühende Kommunisten welche zum Stichtag schon immer Freiheitskämpfer gewesen sein wollen kenne ich zur genüge, die erkenne ich am Geruch und am Sprech.

Dann noch meine Stasi Akte und die meiner Familienmitglieder (über uns, nicht die als Führungsoffizier :lol: ) in denen sich viele, auch enge Freunde und nette Bekannte als Denunzianten entpuppten.


Gysi ist bis ins Mark ein Funktionär, der Typus kann und wird auch unter Stalin und Hitler selbige Karriere hinlegen. Er ist 1:1 wie Seehofer, keinerlei eigene Überzeugungen sondern immer auf einer populistischen Welle Richtung Macht reitend.

JumpingHubert
18.12.2013, 18:56
gegen Geruch, Indizien und Gerüchte ist und war noch kein Kraut gewachsen. Es ist auch alles gesagt zum Thema. Die Linke ist eh weg vom Fenster, der letzte Zahnstocher gegen die Urgewalt der wahren Wendehälse a la Grabriel & Merkel mit ihrer lobbygesteuerten Selbstvernichtungspolitik. Amen.

Pispers Witz vom Deutschen und seine Neigung, lieber in die bewährte Scheiße abermals zu treten.

Duke49th
18.12.2013, 22:07
JH...wollte nur mal am Rande anmerken das ich dir bei fast allem hier zu stimme ;) Habe nur nicht mehr so viel Lust ständig zu diskutieren

Du machst das schon ;)

€: Pispers Witz vom Deutschen und seine Neigung, lieber in die bewährte Scheiße abermals zu treten.

Das kann ich nur immer wieder unterschreiben. So simma.

Zu faul zum Disskutieren...ich lasse lieber andere Sprechen...vielleicht zieht das mehr wenn das per Video vermittelt wird:

n4huqg-8Vn8

JumpingHubert
19.12.2013, 01:11
die Nase will ich auch mal haben, die vorbei an Pispers, Schramm & Co lässig im Spass Analodrom Fottloch von Oliver Welkes landet. Den hat man mit durchschnittlicher Menschenkenntnis im Bereich von zirka 1.5 Nanosekunden als schmierenhaft opportunen Schwachscherzer durchschaut. Die Schriftgröße muss noch erfunden werden für mein amtliches LOL

edit: ich werd mich aber an Pispers seine Frisur nie gewöhnen können :D

INNOCENT&CLUELESS
09.01.2014, 13:39
Radioaktiv kontaminierte US-Soldaten verklagen Fukushima-Betreiber | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Radioaktiv-kontaminierte-US-Soldaten-verklagen-Fukushima-Betreiber-2080554.html)

Unterdessen wurde auch Kritik an der NSA laut. Es sei schwer vorstellbar, dass der US-Geheimdienst, der unter anderem die Regierenden in Deutschland (http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Affaere-Lauschangriff-auf-Merkel-sorgt-fuer-Aufruhr-in-Berlin-1985442.html) und Brasilien (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Zeitung-Auch-Brasilien-im-Fadenkreuz-des-US-Geheimdienstes-1912595.html) und sogar den Vatikan (http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-soll-massenhaft-Mails-bei-Google-und-Yahoo-abgreifen-und-den-Vatikan-bespitzeln-2036684.html) abgehört habe, seine technischen Möglichkeiten nicht genutzt haben soll, um sich Informationen rund um die Fukushima-Katastrophe einzuholen. Nun sei fraglich, warum die NSA ihren Informationsstand nicht an die Navy weitergegeben haben könnte, schrieb (http://communities.washingtontimes.com/neighborhood/freedom-press-not-free/2013/dec/24/did-nsa-conceal-fukushima-meltdown-military-sent-a/) die Washington Times in einem Kommentar. Schließlich sei es eine Aufgabe der NSA, die US-Truppen zu schützen.

Auch ein netter Aspekt. Viel Datensammelei und nix kommt rum für den Normalbürger/-soldat.

Lester
09.01.2014, 15:53
Wie kann man bitte so dämlich sein für ein Militärisches Fahrzeug das Wasser, will man es noch so aufwendig aufbereiten vorher nicht auf einschlägige Problemstoffe zu testen ?

Zumal ... es ist ja nicht so das von den Medien pauschal totgeschwiegen wurde sprich unbekannt war.

Ist aber wohl selbiges Niveau wie den fehlenden Warnhinweis auf Mikrowelle/Toaster/Trockner/etc. das man da keine Lebewesen drin trocknen soll. :stupid:

Duke49th
09.01.2014, 16:24
Auch ein netter Aspekt. Viel Datensammelei und nix kommt rum für den Normalbürger/-soldat.

Ist ja auch nicht Aufgabe des NSA Menschen zu schützen. Sehr naiv, wer das glaubt...

INNOCENT&CLUELESS
09.01.2014, 17:23
Vor allem: alle Welt hirnt rum wie man der Machtprojektion amerikanischer Flugzeugträger beikommen kann, Russen und Chinesen entwickelten allerlei Raketen und Marschflugkörper und Überschall-Unterwassertorpedos.

Und dabei reicht es 100km entfernt in Strömungsrichtung vor dem Verband ins Wasser zu pissen - ne Woche später sind alle tot und du kannst obendrein den gesamten Trägerverband ohne einen Schuss in deine Marine eingliedern. :ugly: :daumen:

INNOCENT&CLUELESS
13.01.2014, 11:14
Internet-Experte Sascha Lobo nennt Internet "kaputt" - Netzpolitik - derStandard.at ? Web (http://derstandard.at/1388650750357/Internet-Experte-Sascha-Lobo-nennt-Internet-kaputt)

Naiv

Lobo nannte sich in seiner Selbstkritik naiv. Er habe trotz Fachwissens nicht für möglich gehalten, was heute an Überwachung Realität sei. Geheimdienste wie die NSA hätten Milliarden in die Überwachung des Internet investiert und wesentlich größere Chancen zur Weltverbesserung im Netz gesehen als etwa die Netzgemeinde. "Nur dass sie eine ganz andere Auffassung von Weltverbesserung hat." Nun müsse ein neuer Internetoptimismus entwickelt werden "unter erschwerten Bedingungen in feindlicher Umgebung".


Mir geht's da ähnlich. Das es theoretisch geht, wusste ich schon seit ich in der DDR aufwuchs :-) aber dass es fast alle auch tatsächlich in dem Ausmaß tun hat mich dann doch als naiven "an-das-Gute-Gläubiger" diskreditiert.

Duke49th
15.01.2014, 03:16
Internet-Experte Sascha Lobo nennt Internet "kaputt" - Netzpolitik - derStandard.at ? Web (http://derstandard.at/1388650750357/Internet-Experte-Sascha-Lobo-nennt-Internet-kaputt)



Mir geht's da ähnlich. Das es theoretisch geht, wusste ich schon seit ich in der DDR aufwuchs :-) aber dass es fast alle auch tatsächlich in dem Ausmaß tun hat mich dann doch als naiven "an-das-Gute-Gläubiger" diskreditiert.

SY4hXyEfSVg

INNOCENT&CLUELESS
29.01.2014, 12:28
NSA-Skandal: CCC-Sprecherin stellt Strafanzeige gegen die Bundesregierung | heise online (http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-CCC-Sprecherin-stellt-Strafanzeige-gegen-die-Bundesregierung-2099375.html)

Constanze Kurz, Sprecherin des CCC, verdeutlichte am Dienstag auf der zentralen deutschen Veranstaltung (http://www.heise.de/newsticker/meldung/Europaeischer-Datenschutztag-Verschluesselung-ist-nicht-tot-2099076.html) zum 8. Europäischen Datenschutztag (http://www.datenschutz.de/eu_datenschutztag/) in Berlin, dass sie juristisch gegen die Bundesregierung und deutsche Geheimdienste vorgehen wolle.

Ich will ein Kind von Constance!

Die hat größere Eier als wir alle, als unsere Volksvertreter sowieso.

Duke49th
29.01.2014, 14:19
Quatsch, das gibt es öfter als Du denkst. Man bekommt es nur nicht mit. Weil es wie jetzt auch, in der Mainstream-Presse und somit bei uns i.d.R. nicht an kommt.

INNOCENT&CLUELESS
29.01.2014, 14:28
Egal, dann schwänger ich die auch...


Edith:

arrg, da sind ja Männer bei...

INNOCENT&CLUELESS
18.02.2014, 12:37
Edathy-Affäre: Überwachung braucht stärkere Kontrolle - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/edathy-affaere-ueberwachung-braucht-staerkere-kontrolle-a-954119.html)

Lobo hat, wie meist, recht.

Egal wie schuldig/unschuldig der Edathy ist - in unserem Rechtsstaat hätte niemand ausser Polizei und Staatsanwaltschaft davon wissen dürfen - bis zu dem Zeitpunkt dass sie entscheiden dies öffentlich zu machen. Die "Mitverräter" aus der SPD machen sich insofern mitschuldig weil sie es ebenfalls weitergegeben haben anstatt die Verfehlung anzuzeigen.

Politiker stehen in ihrem Selbstbild halt ausserhalb von Recht und Verfassung.

Duke49th
18.02.2014, 12:48
Wenn man ein ganzes Volk verrät, warum nicht gelegentlich auch ein unbequemes Parteimitglied?

INNOCENT&CLUELESS
18.02.2014, 13:42
Wenn man ein ganzes Volk verrät, warum nicht gelegentlich auch ein unbequemes Parteimitglied?


Die haben sich gedeckt statt verraten und nur den Dorftrottel haben sie als Bauernopfer aus dem inneren Zirkel nach draußen geschubst.

INNOCENT&CLUELESS
23.02.2015, 12:08
Größter Mobilfunkskandal aller Zeiten: NSA hat seit 2010 Zugriff auf Handy-SIM-Karten weltweit - CHIP (http://www.chip.de/news/Groesster-Mobilfunkskandal-aller-Zeiten-NSA-hat-seit-2010-Zugriff-auf-Handy-SIM-Karten-weltweit_76719879.html)

Wie konnten die Geheimdienste so lange unerkannt vorgehen?
Die Hacker manipulierten die Abrechnungsserver der betroffenen Mobilfunktunternehmen, um ihre Spuren zu verwischen. So erschienen von SIM-Karten-Kopien geführte Gespräche oder versandte SMS nicht auf den Rechnungen der Kunden.

Das hat mich dann doch umgehauen. Es sind ja schon 1993 in Deutschland ganze Festplatten mit Schlüsseln "verschwunden" wo ich noch dümmliche Diebe vermutete die einfach nur irgendwelches Computerzeugs klauen wollten.

Da wurden natürlich die dazugehörigen SIM (damals noch richtig teuer) vernichtet.

Wenn jetzt aber unbemerkt massenhaft Ki komprommittiert wurden, dann ist dies ein fast schon galaktischer Schaden.

Jetzt bleibt also nur noch E2E Verschlüsselung und eine stärkere Trennung von Radio Part und Applikations Part im Endgerät.

Problem ist nämlich dass man jetzt Zugriff auf die SIM hat und dort jetzt noch einfacher unbemerkt sogenannte SIM-Apps installieren kann (was eigentlich nur der Betreiber können sollte) was völlig ausserhalb des Radars einer personal Firewall agieren kann.

Wenn jetzt aber angeblich Geheimdienste die Mediation & Billing Server ständig kontrollieren und manipulieren sollten (man kann nicht alles automatisieren weil man ja erst mal herausfinden muss WIE die ungewollten Daten im System aussehen und wie sie verarbeitet werden), dann wäre dass krass.

Lester
23.02.2015, 13:56
Da vermutlich das BIOS auch schon relativ flächendeckend unterwandert wurde dürfte E2E Verschlüsserlung wohl auch nur mäßig Erfolg bringen. :(

INNOCENT&CLUELESS
23.02.2015, 15:28
Stimmt auch wieder. Also mit Hammer und Meißel aus Siliziumblock eigenes BIOS meißeln :-)

Duke49th
20.05.2015, 17:21
N7QD_d1QFM8

:zahn::daumen:

Ich dachte ja wirklich das ist nur ein Spruch mit dem "verdächtig, weil unverdächtig". Der Scheiss steht da so ähnlich echt drin (kann man googlen...erster oder zweiter Treffer oben in Google ist jenes Handbuch)...wenn auch ein bisschen anders formuliert als von Siebert vorgelesen.
:confused:

INNOCENT&CLUELESS
06.10.2015, 15:44
"Safe Harbor"-Urteil: Triumph für Snowden, Blamage für Merkel - Kommentar - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/safe-harbor-urteil-triumph-fuer-snowden-blamage-fuer-merkel-kommentar-a-1056438.html)

Äußerst peinlich für die Bundesregierung

Ein Triumph ist das Urteil nicht nur für Max Schrems, sondern vor allem für den NSA-Whistleblower Edward Snowden. Seine Enthüllungen sind der Anlass und die Basis für die Entscheidung des EuGH. Der Gerichtshof verweist in seiner Mitteilung in seltener Klarheit auf Grundrechtsverletzungen durch die US-Geheimdienste: Sowohl der massenhafte Zugriff auf personenbezogene Daten als auch die Tatsache, dass EU-Bürger nicht einmal juristisch dagegen vorgehen können, verletzten "den Wesensgehalt" von gleich zwei Grundrechten. Snowden selbst wird sowohl im Urteilstext als auch in der Vorlage des EuGH-Generalanwalts mehrmals namentlich genannt. Der Whistleblower hatte seine Enthüllungen stets damit begründet, dass er die Praktiken der NSA und ihrer Verbündeten für einen Verstoß gegen Grundrechte hält. Der oberste europäische Gerichtshof gibt ihm nun explizit Recht. Das Urteil gegen Safe Harbor ist die bislang gravierendste Folge von Snowdens Enthüllungen - und das stärkste Signal, dass sich Europa die schrankenlose Überwachung seiner Bewohner nicht länger bieten lassen will.
Für die deutsche Bundesregierung, die sich seit über zwei Jahren davor drückt, Konsequenzen aus der NSA-Affäre zu ziehen, ist das Urteil damit mehr als peinlich. Das Argument, man wisse doch noch gar nicht so genau, was die NSA und ihre Verbündeten eigentlich wirklich tun, klingt ab jetzt noch ein bisschen lächerlicher als bisher.


Wooohoooooo :daumen:




Negativer Aspekt: Ab jetzt arbeitet unsere regierung NICHT an der Umsetzung dieses Urteils (e.g. sofortige Kündigung z.B. der Fluggastdatenübermittlung) sondern eher daran wie man das Urteil uminterpretieren könnte.