PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Schoß ist fruchtbar noch aus dem dies kroch...


INNOCENT&CLUELESS
11.10.2010, 15:38
Finanzkrise: Amerikas kurzes Gedächtnis - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,722279,00.html)

Jaja, Clintons großes Vergehen, die Auftrennung von Investment und normalen Kreditgeschäft.

Und die alten Springteufel sind wieder da!

Und Obama hört wieder brav zu....

alpha-kilo
11.10.2010, 16:32
Interessanter Sachverhalt, aber I&C, was hast Du Dir da für einen Threadtitel ausgedacht? Diese Zeile ist doch für weit Schlimmeres reserviert. Ich dachte wirklich, Du würdest hier etwas über den nächsten Streich von Codemasters schreiben.

INNOCENT&CLUELESS
05.01.2012, 14:23
Zwangssterilisation in den USA: Die verdrängte Schande - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,806709,00.html)

Schlimm genug? Haben die Nazis kaum besser gekonnt. Ich dachte dass derartiges um 1975 eingestellt wurde, immerhin 30 Jahre nachdem die Amis gemacht haben dass die Deutschen mit so etwas aufhören.

Legislator
05.01.2012, 21:25
Je mehr ich solche Themen lese/höre/sehe, desto mehr lache ich über die "Schulbildung", die ich "genoss". Solche Themen wurden da tot geschwiegen und jeder der auch nur im entfernsten Amerika-Kritik und Negativ-Publicity betrieben hat im Unterricht, durfte sich ne Belehrung anhören.

Grausam, was dort jahrzehntelang passiert ist. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich in den letzten Jahren nicht viel darüber gehört habe.

Wenn ich mir die ganzen gesellschaftlichen und politischen Probleme der USA anschaue, wird es mir unbegreiflich, wie sie uns nach dem 2. Weltkrieg das Menschsein neu beibringen konnten. Vielleicht stelle ich mir das aber auch einfach nur zu einfach vor.

Lester
06.01.2012, 11:19
Je mehr ich solche Themen lese/höre/sehe, desto mehr lache ich über die "Schulbildung", die ich "genoss". Solche Themen wurden da tot geschwiegen und jeder der auch nur im entfernsten Amerika-Kritik und Negativ-Publicity betrieben hat im Unterricht, durfte sich ne Belehrung anhören.

Grausam, was dort jahrzehntelang passiert ist. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich in den letzten Jahren nicht viel darüber gehört habe.

Wenn ich mir die ganzen gesellschaftlichen und politischen Probleme der USA anschaue, wird es mir unbegreiflich, wie sie uns nach dem 2. Weltkrieg das Menschsein neu beibringen konnten. Vielleicht stelle ich mir das aber auch einfach nur zu einfach vor.Unter dem Strich unterstreichen diese "geringfügigen Einzelfälle" doch nur das was vereinzelt "Verschwörungstheoretiker" uns schon länge vorbeten.

Da werden Dinge unter dem Tisch gekehrt, totgeschwiegen oder sonstwie verheimlicht, weil es einfach zu unbequem ist.
Im schlimmsten Fall sogar inquisitionsähnliche Hexenjagten solchen Kritikern gegenüber veranstaltet und/oder gezielt Fehlinformation in den Medien betrieben.


Irgendwie könnte ich mir vorstellen das mit einer Sache die Maya vielleicht doch recht haben ... der Tag des Untergang der Weltordnung wie wir sie kennen wird kommen ... weil dann irgendwann die großen Revolutionen stattfinden weil keiner mehr weggucken kann/will.


Ich erinnere auch immer wieder an Heinleins Außerung in Starship Troopers wo rund 30 Jahre nach Zusammenbruch der Kommunistischen Systeme die sogenannten "Demokratien" (bzw. das was da angeblich demokratisch praktiziert wird) zusammengebrochen sind. :komisch:

INNOCENT&CLUELESS
06.01.2012, 11:31
Ich bin da optimistisch, jedes Ausbeuter/Ausgebeuteten - System stabilisierte sich unter anderem immer mit Desinformation und Verhinderung der Organisation der Ausgebeuteten.

Dank dem Immernett kann zwar viel Mist und Lügen verbreitet werden welchen man kaum noch verifizieren kann, aber trotzdem können sich Gruppen austauschen und Informationen abgleichen was dazu führt dass Ausbeutersysteme in immer kürzeren Abständen stürzen.

Früher fanden derartige Umbrüche eher durch konkurrierende andere Ausbeuter statt.

Größtes Problem war/ist/wird vermutlich immer sein dass der Mensch von Natur aus schlecht und bequem ist. Blöd noch dazu.

Damit kann man arbeiten.