PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ostseewrack als Flugzeugträger "Graf Zeppelin" identifiziert


GrenSo
28.07.2006, 07:06
Warschau/Danzig - Experten der polnischen Marine haben am Donnerstag ein Schiffswrack in der Ostsee eindeutig als den deutschen Flugzeugträger "Graf Zeppelin" identifiziert.

http://img.web.de/c/00/5E/E4/DE.420

Fast 60 Jahre lang war Deutschlands einziger Flugzeugträger verschollen, vor wenigen Tagen entdeckte eine polnische Ölfirma bei der Suche nach Öl- und Gasvorkommen in der Ostsee das mehr als 260 Meter lange Wrack 30 Seemeilen nördlich vor Wladyslawowo (Ellerwald). Bei Tauchgängen und Sonaruntersuchungen bestätigte sich die Vermutung, dass es sich bei dem Wrack um die "Graf Zeppelin" handelte, sagte ein Marinesprecher am Donnerstag dem polnischen Rundfunksender "Radio RMF".

Die Mannschaft der "Arctowski", die die Identität des Schiffes nun bestätigte, hatte vor zwei Jahren bereits das Wrack des Flüchtlingsschiffs "Steuben" in der Ostsee entdeckt. Da die "Graf Zeppelin" der einzige deutsche Flugzeugträger war und die Maße des Schiffes ungewöhnlich waren, galt seit der Entdeckung des Wracks am Montag als nahezu sicher, dass die 1947 versenkte "Graf Zeppelin" gefunden worden war.

Die "Graf Zeppelin", als ein Prestigeobjekt der deutschen Marine geplant, war von Anfang an vom Pech verfolgt. Das Schiff, dessen Bau 1936 begonnen hatte, wurde nie völlig fertig gestellt. Ursprünglich sollte es Platz für 42 Flugzeuge bieten. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kam die "Graf Zeppelin" in sowjetischen Besitz. Über das Ende des Schiffes gab es unterschiedliche Berichte: Es soll von den Sowjets gesprengt worden oder auf eine Mine gelaufen sein.

© dpa - Meldung vom 27.07.2006 15:20 Uhr

Das nenn ich dochmal ne interessante Meldung oder was sagt ihr dazu?

Lantis
29.07.2006, 18:42
na bitte, dann hat die deutsche marine ja endlich wieder einen flugzeugträger :D

GrenSo
31.07.2006, 06:42
Die Graf Zeppelin kam ja so oder so nie zum Einsatz, da sich damals Göring und Döniz sich ja nicht einig wurden, wer die volle Verantwortung übernimmt.
Immer hin war sie der erste Träger, der ein Flugzeugkatapult hatte, was die Amis erst nach dem Krieg von den Deutschen übernommern bzw. geklaut hatten.

Lantis
31.07.2006, 11:45
erst gestern abend kam bei spiegel tv ein schöner beitrag dazu, demnach sei der flugzeugträger eine fehlkonstruktion gewesen , d.h. er war einfach zu schwer...

flickflack
02.08.2006, 12:43
Ein Problem bei der Kiste war ja auch, daß die soviel Ari auf das Schiff geschleppt hatten, dass im Endeffekt viel zu wenig Flugzeuge darauf hätten stationiert werden können.

Wenn das der ERSTE Flugzeugträger mit Katapultanlagen war, wie konnten dann die Flugzeuge auf den britischen Flugzeugträgern (die haben wohl die ersten Flugzeugträger gebaut) im Jahre 191x starten?! Das war immerhin stoffbespanntes Fallobst :trippel: ... Hat da wer 'ne Ahnung?

TAG
03.08.2006, 13:25
Die Dinger wurden wie Segelflugzeuge in die luft geworfen:confused:


und Gren So:

Das passt zu dir:D


BF-Games.net | Battlefield Community (http://www.bf-games.net/funbild.php?detail=1051)

GrenSo
03.08.2006, 13:39
und GrenSo:

Das passt zu dir:D


Wie darf ich das jetzt verstehen? :komisch:

Sn4pSh0teR
15.08.2008, 22:17
Bei den ersten war garnicht so viel unterschied zu heute (also beim Start),
Die wurden in ein Seil gespannt und mit 39kmh abgefeuert. Landen konnten die glaube ich ganz ohne Hilfe.
Asche über mein haupt, aber von dem Teil wusste ich garnichts :D
Naja immer ganz nett wenn sowas gefunden wird.