PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Offiziell: Nordkorea hat die Atombombe


Kompost
10.02.2005, 13:24
"Nordkorea hat offiziell bekanntgegeben im Besitz von Atomwaffen zu sein. Laut dem nordkoreanischen Außenministerium wolle man sich so gegen die USA schützen, die 'eine unverhohlene Politik zur Isolierung und Erstickung' Nordkoreas betrieben.

Mit der Ankündigung ging der Ausstieg aus den Sechs-Parteien-Gesprächen einher.

Bereits im Oktober 2003 gab es Gerüchte über eine Atombombe der Nordkoreaner."
__________________________________________________ ________________________
Was haltet ihr davon? Eine Gefahr für die Menschheit oder vielleucht sogar für Nordkorea notwendig? Und was haltet ihr von dem Argument "zum Schutz gegen die USA".

Johannes
10.02.2005, 13:50
Das mit dem Schutz gegen die USA stimmt schon, aber anderseits ist irgendetwas schief gelaufen wenn ein Land Milliarden für Rüstung ausgibt, und die einfache Bevölkerung hungert. Ausserdem muss man beachten das, meiner ansicht nach, der präsident Nordkores nicht ganz zurechnungsfähig ist und daher eine große Gefahr für dir umligenden Länder darstellt.

Mixi Z69
10.02.2005, 14:20
Habe es auch vorhin gelesen. Das scheint die einzige Möglichkeit zu sein, sich ein fremdes Eindringen/Einmischen vom Halse zu halten. Das gleiche Spiel wie in Irak oder Afganistan werden die Amis dort nicht treiben! (Hätte Herr Saddam Hussein die Atombomben auch gehabt, dann würde er heute noch Präsident sein... denn kein Ami hätte das Land mit einer Waffe betreten.)
Wie jemand mal sagte "Vor dem, der mehrere Atombomben hat, braucht man sich weniger zu fürchten; Der, der nur eine hat - vor dem muss man Angst haben!"

Kompost
10.02.2005, 15:13
Haben die USA eigentlich Atombomben?

OriK
10.02.2005, 15:17
Genau diese Frage sollte mal groß in den Medien auftauchen. Eigentlich sollte Amerika dann rot werden.
(Obwohl wir natürlich alle wissen, dass sie reichlich haben)

Kompost
10.02.2005, 15:19
Mal wieder Typisch Amerika bzw. Busch Regierung. Den USA sollen wir vertrauen aber den anderen Ländern nicht :ugly:

Welche Länder haben denn noch alle Atombomben !?

Mixi Z69
10.02.2005, 15:39
Als die USA 1945 zwei Atombomben über Japan abwarfen, waren sie noch das einzige Land, das Kernwaffen besaß. Die Detonation und der anschließende Feuersturm töteten in Hiroshima 140.000 Menschen, in Nagasaki starben 70.000. Zehntausende von Überlebenden erlagen später Strahlenschäden oder leiden heute noch an den Spätfolgen.

"Club" der Atommächte
Neben den USA gehören heute Russland, China, Frankreich und Großbritannien zu den offiziellen Atommächten. Darüber hinaus haben Indien und Pakistan den Besitz der in einem Sperrvertrag von 1968 geächteten Kernwaffen ebenso zugegeben wie nun auch Nordkorea. Zudem gilt es als sicher, dass auch Israel über Atomwaffen verfügt. Japan hat nach offiziellen Angaben dagegen keine Atomwaffen.

USA
* Die Vereinigten Staaten besitzen ein Arsenal von mehr als 10.000 Kernwaffen und die dazugehörigen Trägersysteme mit kleinen (taktischen) und großen (strategischen) Reichweiten. Die ersten Atombomben wurden 1945 gezündet und in Japan eingesetzt.

Russland
* Russland besitzt ebenfalls etwa 10.000 taktische und strategische Atomwaffen mit den dazugehörigen Raketen und Flugzeugen. Zu Sowjet-Zeiten haben die Russen von 1949 bis 1990 mehr als 700 Tests durchgeführt.

China
* China stieg 1964 mit dem ersten Test zur offiziellen Atommacht auf. Die Zahl der chinesischen Nuklearsprengköpfe wird auf etwa 400 geschätzt. Seit Mitte der 80er Jahre läuft ein Modernisierungsprogramm.

Frankreich
* Frankreich ist mit etwa 350 Sprengköpfen ausgerüstet, die von Bombern und mit U-Bootraketen ins Ziel gebracht werden können. Von 1960 bis 1996 hat Frankreich Bomben getestet.

Grossbritannien
* Grossbritannien hat seine erste Bombe 1952 getestet, die letzte 1991. Das Land hat 185 Atomwaffen, die allesamt auf "Trident"-U-Booten stationiert sind.

Indien
* Indien testete seine erste Bombe 1974. Das Potenzial wird auf derzeit etwa 60 Sprengkörper geschätzt, die mit landgestützten Raketen und Flugzeugen ins Ziel gebracht werden können.

Pakistan
* Pakistan hat seine erste Bombe nach 25-jähriger Entwicklungsarbeit 1998 fertig gestellt. Heute kann das mit Indien verfeindete Land seine F-16-Flugzeuge und Raketen mit mindestens 24 Sprengköpfen bestücken.

Israel
* Israel hat den Besitz von Nuklearwaffen nie zugegeben. Deren Zahl wird auf bis zu 200 geschätzt. Als Träger können "Jericho"-Raketen und Jagdbomber dienen.

:hinzugefügt:

Laut einem Bericht der "Los Angeles Times" sind von Deutschland an Israel gelieferte U-Boote umgebaut und mit Mittelstreckenraketen mit Atomsprengköpfen bestückt worden. Das sollen israelische und US-Quellen bestätigt haben

Das Nichts
10.02.2005, 15:51
Haben die USA eigentlich Atombomben?

Ich hoffe, die Frage war ironisch gemeint... .

Equilibrium
10.02.2005, 16:00
na gut dann hat usa einen weiteren dorn im auge...

Lantis
10.02.2005, 16:20
sicher das deutschland keine atombomben hat? so sicher wäre ich mir da nicht...

Johannes
10.02.2005, 16:23
Ich bin mir da schon sicher.

burns
10.02.2005, 16:24
:hinzugefügt:

Laut einem Bericht der "Los Angeles Times" sind von Deutschland an Israel gelieferte U-Boote umgebaut und mit Mittelstreckenraketen mit Atomsprengköpfen bestückt worden. Das sollen israelische und US-Quellen bestätigt haben
dabei dürfte es sich um HDW´s U-212 handeln. darüber kam letztens ne reportage auf n-tv, ein guter kauf für Israel :)


was der herr bush nun mit korea vorhat wird sich zeigen nachdem er den nahen osten plattgewalzt hat, ich hoffe nur das sich alle kriegsführenden parteien darauf besinnen das sie mit ihren ach so starken atomwaffen nicht gott spielen dürfen/sollten.


sicher das deutschland keine atombomben hat? so sicher wäre ich mir da nicht...also silos für raketen gibts angeblich z.b. in der eifel, aber was da so drin ist weiss man nicht..

Mixi Z69
10.02.2005, 16:26
Kurzes Zwischenspiel. Wo wir grade beim Thema Atommächte sind; Kennt ihr den Film Der Anschlag (http://www.moviemaze.de/filme/396/Der-Anschlag.html)?
Wer den Tom Clancy-Film nicht kennt, und nicht auf den Link klickt: Israel verliert 1973 im Syrien-Konflikt eine Atombombe. Sie wird wiedergefunden und nach USA geschmugelt, wo das Ding hochgeht, und den Eindruck erweckt, es käme von Russland. Nun steht der Krieg "Russland versus USA" vor der Haustüre.

Kompost
10.02.2005, 16:26
Warum sollte Deutschland verheimlichen das "wir" Atombombem besitzen? Frankreich und England haben es doch auch zu gegeben oder kann man das garnicht verglciehn?

Selber Kontinent, beide in der EU, gutes Verhältnis

Mixi Z69
10.02.2005, 16:30
also silos für raketen gibts angeblich z.b. in der eifel, aber was da so drin ist weiss man nicht..
Ich könnte mir gut vorstellen, dass zu kalter-Krieg-zeiten auch Abschussrampen u.ä. für Atomares Zeugs von den Amis in BRD gebaut wurde. Evtl dass nuklearWaffen von den Amis auch hier gelagert sind (inoffiziel).

Johannes
10.02.2005, 16:32
Vielleicht waren zu zeiten des kalten Krieges Atomraketen in Deutschland stationiert, aber heute denke Ich gibt es kein Atomwaffen mehr in Deutschland.

Equilibrium
10.02.2005, 16:33
dtld. hat mit sicherheit keine a bomben. jedoch haben die geheimdienste verwendbares material. das wurde mal bestätigt.

burns
10.02.2005, 16:35
selbst wenn auf in deutschland befindlichen us basen a-waffen gelagert werden würden wäre das genaugenommen nicht in deutschland weil us basen gleichzeitig us gebiet sind.

Mixi Z69
10.02.2005, 16:42
Richtig! Also muss das Ding erst gar nicht abgefeuert werden. ;) Ein Zeitzünder reicht! Folglich kann das Teil auch nit abgeschossen werden (Gegenangrif). :komisch:

Kompost
10.02.2005, 16:46
Aber wenn die US-Armee Atomwaffen in Deutschland stationieren haben sie doch vor irgendjemandem hier (in Europa bzw. Reichweite der Rakete) Angst, oder?

Kings Crown
10.02.2005, 17:26
Aber wenn die US-Armee Atomwaffen in Deutschland stationieren haben sie doch vor irgendjemandem hier (in Europa bzw. Reichweite der Rakete) Angst, oder?

Naja vielleicht basiert die Angst noch auf der Zeit des kalten Krieges, dieser USA Russland Konflikt ist zwar abgeschlossen, aber wer weiss, vielleicht handeln die Amis nach dem Motto: Sicher ist Sicher

Snevsied
10.02.2005, 17:26
@Mixi
ich hab das Buch von Tom Clancy gelesen, heißt "Das Echo aller Furcht", solltest du auch mal lesen. Um Längen besser als der Film. Dort hieß auch, das Die Israelis die Bombe verlieren, die wird gefunden nach Amerika transportiert von Arabern!(nicht Neonazis wie im Film), vorher aber von deutschen Ingeniuren zusammengebaut!, und dann stellt es sich am Ende heraus das das Kernmaterial aus Amerika kam.


Deutschland darf glaube ich garnicht keine Atomwaffen besitzen, aber während des Kalten Krieges haben sowohl die Amis als auch die Russen mobile Raketen gehabt. Scud's und amerikanisches Gegenstück. Und das man hier Bunker hat ist denke ich mal verständlich, die Amis wollten nah an den Russen sein aber weit von zu Hause entfernt um wenig selber Schaden zu haben.

Mixi Z69
10.02.2005, 17:44
Soweit ich mich erinnern kann, wurde nach Ende des 2.Weltkrieges ein paar Punkte vereinbart. (Zwischen den Siegermächten und "deutsches Reich") So zB durfte Berlin nicht mehr Hauptstadt sein. (blablabla) . Weiterhin durfte BRD (bzw DDR?) nur Waffen zur Selbstverteidigung besitzen, also nehme ich an, dass BRD desswegen keine Atomwaffen besitzt. Weiss jemand genaueres hierzu?

Lantis
10.02.2005, 19:26
das ist doch schon ewigkeiten her

Mixi Z69
10.02.2005, 19:35
Klar! Ca 60 Jahre! Und trotzdem spührt BRD die Folgen! Aber darum geht es nicht, ich wollte nur sagen, warum wohl BRD keine "Angrifswaffen" hat. Klar, mit 'nem Pazer kann man jemanden angreifen. Aber darum geht es nicht, sondern um Länder angreifen. Und ich nehme an, dass ist der Grund warum BRD keine Atomdinger hat, denn sonst hätte man spätestens in den 80er Jahren in der Branche investiert.

Atomic
10.02.2005, 20:07
Solange wir keine Atomwaffen besitzen sind wir immerhin "unschuldig" ;)
Ich will absolut nix mit all den Atommächten zu tun haben.

Mixi Z69
10.02.2005, 20:17
Klar! ich bin auch froh darüber, dass wir das Zeug nicht haben. Lieber wärs mir wenn keiner sowas hätte. Totale Abrüstung wirds erst geben, wenn eine stärkere Waffe da ist. (?)
Habt ihr von dem Gerücht gehört über die Idee "Genetischer" Bomben oder Kampfstoffe? Kampfstoffe, die die Gene prüfen und alle Menschen töten, ausser denen die "programiert" wurden, deren Rasse/Spezies zu verschonen? Wenn zB in einem Ort orientalische und germanische Typen (z.B.) wohnen würden, dann würde nur die eine Spezies drauf gehen. Fragt mich nicht was mit "Mischungen" ist. Ich wollte von euch wissen, ob ihr was genaueres darüber gehört habt.

Johannes
10.02.2005, 20:33
Ne, davon habe Ich noch nie was gehört, aber wo hast du das denn gehört?

Mixi Z69
10.02.2005, 20:46
Gute Frage. Das möchte ich auch gerne wissen... *denk, denk*

Mixi Z69
10.02.2005, 20:57
Hab mal schnell über Google gesucht. Es geht also um "Ethnische Waffen": Hier klicken (http://www.netlink.de/gen/Zeitung/1999/990122a.htm) und ein Kurzbericht zu dieser Waffe lesen.

:hinzugefügt:

Hier ist noch ein etwas genauerer Bericht zum Thema "Ethnische Waffen" (http://www.netzeitung.de/wissenschaft/258979.html).

Israel war während des Golfkrieges (1) Ziel einiger Scud-Raketen und fürchtet, daß der Irak mit chemischen und biologischen Waffen das Land bedrohen könnte, wenn es zu einem erneuten Krieg kommen sollte. Das Projekt ist offensichtlich am biologischen Institut in Nes Tziyona, der israelischen Forschungseinrichtung zur Entwicklung chemischer und biologischer Waffen, angesiedelt. Die Entwicklung einer solchen ethnisch ausgerichteten Waffe ist besonders schwierig, weil Juden und Araber semitischer Herkunft, also einander genetisch sehr ähnlich sind. Man habe aber bereits erreicht, so ein dort arbeitender Wissenschaftler, ein Merkmal im genetischen Profil bestimmter arabischer Gruppen und insbesondere von Menschen aus dem Irak zu identifizieren.
Schon allein die Möglichkeit, daß ausgerechnet der jüdische Staat eine solche Forschung betreiben könnte, stößt natürlich auf Widersprüche, weil damit Experimente der Nazis fortgeführt werden, die gerade Juden betroffen haben.

burns
10.02.2005, 21:16
von ethnischen kampfmitteln hab ich auch schon gehört, in welchem zusammenhang weiss ich nicht.. jedenfalls find ich´s krank dass überhaupt nach son´n müll geforscht wird.
man denke 60 jahre zurück und stelle sich die dt. vernichtungslager vor, sind im grunde nix anderes gewesen als ethnische waffen aber darüber hat sich (völlig zu recht) die ganze welt aufgeregt.

es wäre bei der immer weiter wachsenden weltbevölkerung zwar mal wieder angebracht ein paar leute auszusortieren aber welche das sind darüber darf niemand entscheiden!

Johannes
10.02.2005, 21:18
ein paar Leute auszusortieren hört sich für mich sehr stark nach Völkermord an. Eigentlich hat ja jeder Mensch das Recht zu leben.

burns
10.02.2005, 21:43
deswegen hab ich im selben satz gesagt das sich eigentlich keiner anmaßen darf darüber zu richten wer diese leute sind ;)

Johannes
10.02.2005, 22:26
Stimmt schon aber ist trotzdem ein bisschen naja... deine Antwort kann auf viele weiße ausgelegt werden.

Mixi Z69
10.02.2005, 22:42
oder auch andersrum.

Kompost
11.02.2005, 10:38
Solange wir keine Atomwaffen besitzen sind wir immerhin "unschuldig" ;)
Ich will absolut nix mit all den Atommächten zu tun haben.

Haben wir aber: USA: Im Falle eines größeren Krieges darf Deutschland Atombomben einsetzen

Die 'Natural Resources Defense Council'-Studie sieht es vor, dass die USA dazu bereit sind, Nuklearwaffen bestimmten europäischen Staaten bereit zu stellen, sollte es zu einem größerem Krieg auf europäischem Territorium kommen.

Unter den möglichen Staaten ist neben der Türkei, Italien, Niederlande und Belgien auch Deutschland dabei. 180 nukleare Waffen würden den Staaten zur Verfügung stehen.

Die Waffen dürfen im Ernstfall von der jeweiligen Luftwaffe des Landes eingesetzt werden.

Quelle (http://shortnews.stern.de/shownews.cfm?id=559256&u_id=320910)

B.T.
11.02.2005, 11:20
Das ist im Prinzip nicht neu. A-Waffen waren schon während das Kalten-Krieges von den Amis in Deutschland stationiert und wären der Luftwaffe im Ernstfall "zur Verfügung" gestanden. Vor ein paar Wochen war ein Artikel im SPIEGEL, daß Tornadopiloten sogar heute noch den Atombombenabwurf über russischen Städten trainieren :stupid: Wenns jemanden interessiert kann ich den Artikel mal abtippen.

Kompost
11.02.2005, 11:32
Joa, mich würde es interessieren aber tu dir keinen Zwang an wenns zu lang ist ;9 Vielleicht gibts den artikel ja auch im i-net.