Thema: ArmA Probleme
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.02.2009, 13:41   #3 (permalink)
Krypto
500 Beiträge1000 Beiträge
 
Registriert seit: 09.04.2008
Beiträge: 1.309
Standard

Zitat von Topgun-seby Beitrag anzeigen

Also mein problem sieht wie folgt aus.

Ich habe mir extra nen neuen Rechner zusammen gestellt für arma..

normalerweiße sollte es auf volle pulle laufen, aber es ruckelt...

meine Hardware:

AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core 5000+ 2,60 GHz

4GB ram (vista 32Bit unterstützt ja nur 3)

NVIDIA GeForce 9800 GTX

Armed Assault benutzt leider nur einen Prozessorkern. Und der läuft mit einer Frequenz von 2,6 GHz - nicht gerade üppig.
Deine Graka hat enorme Leistung/Speicher/Geschwindigkeit - muss aber leider auf die Daten vom Prozessor warten.

Die ersten Schritte wären:
- Kann man sich einen besseren (gebrauchten) Prozessor leisten ?
- Unnötige Dienste, die Prozessorleistung kosten, abschalten
- Versuchen, den zweiten Kern besser zu nutzen *
- Gefährlich: Overclocking, nur zu empfehlen, wenn man die übertakteten Teile besser kühlt.

* Als Beispiel kann man den 2. Prozzi schon bei dem Systemstart aktivieren. Und es gibt einen Befehl, wo das Programm danach (Arma-Exe) jede Prozessorleistung für sich beanspruchen darf.

Übrigens, ich kann in meinem Motherboard 8GiB RAM einsetzen und Vista ist das völlig egal.
Arma1 war das einzige Programm, wo es nicht funktioniert hat.
Krypto ist offline   Mit Zitat antworten